Wie alles Übel in die Welt kam….und was der Teufel, die Riesen und falsche Aliens damit zu tun haben…

Hallo Ihr Lieben !

Ich hoffe es geht Euch allen gut….und Ihr habt Euch bitte nicht all` zu sehr von den Ereignissen der letzten Tage und Wochen (diverse Attentate und Unwetter weltweit) auch negativ mit anstecken lassen.

Es ist grausam, was da draußen (in der Welt) mittlerweile so alles abgeht….und für einen „unvorbereiteten“ Menschen kaum noch verständlich, wenn man die Hintergründe des Geschehens, allenfalls nur erahnen bzw. gar nicht zu ergreifen imstande ist.

Ich weiß, dass viele Menschen auch sehr weit früher schon….kaum dass der Herr Jesus gegangen und diese Welt wieder verlassen hatte (zum Vater zurückgekehrt ist), in dem festen Glauben gelebt haben, sie würden sich in der von ihm zu Lebzeiten beschriebenen „Endzeit“ befinden…und dass seine Wiederkunft unmittelbar bevorstehe.

Jesus aber sagte seinen Jüngern, wann dies alles geschehen würde und dass zuvor der große Abfall (die große Abkehr von Gott) geschehen müsse (2. Thessalonicher 2, 3) und dass in diesen späteren Zeiten, „etliche vom Glauben abfallen werden, indem sie achten auf betrügerische Geister und Lehren von Dämonen“ (1. Timotheus 4,1) und er ermahnte uns auch, dass wir nicht an dieser vergänglichen Welt festhalten, sondern uns einzig darauf konzentrieren sollen, dass wir nicht verloren gehen und nicht den „zweiten“, ewiglichen Tod erleiden müssen.

Es ist müßig, darüber zu spekulieren, wann diese Endzeit nun wirklich begonnen hat….einige meinen, schon 1789 mit französischen Revolution oder 1914 – mit dem ersten Weltkrieg, andere sprechen von 1939 (2.WK) oder auch 1948 – mit der Gründung des Staates Israel (der erfüllten biblischen Prophezeiung)….und wieder andere, geben von 1968 oder gar erst 1986 aus….usw…usw….

Tatsache jedoch ist….und wenn wir der Bibel auch glauben schenken, dass das wichtigste Zeichen und Erkennungsmerkmal derzeit noch aussteht….der öffentliche Auftritt des Antichristen auf der Weltbühne und die Entweihung des dritten und bisher noch nicht wieder erbauten Tempels durch ihn.

Dann jedoch, sind die Tage dieser (alten) Welt gezählt und betragen genau noch 42 Monate (3,5 Jahre)….wobei strenge Überprüfungen der Textstellen ergeben haben, dass diese Zeitangabe wörtlich zu nehmen ist und nicht nach der „1000 Jahre sind ein Tag-Formel“ umgerechnet werden dürfen.

Aber wie dem auch sei, sollten wir immerfort wachsam bleiben und weiterhin beobachten, wie sich die Lage nun weiter entwickelt und höchstwahrscheinlich auch noch sehr zuspitzen wird. Und wenn dann der „Eine“ erscheint und große Wunder vollbringen und mit Israel einen siebenjährigen Friedensvertrag abschließen wird (den er dann auch wieder brechen wird), dann sollte eigentlich auch der „Letzte“ begrifflich und verstandesmäßig erfassen können, was nun die Stunde geschlagen hat.

Seltsamerweise berichtet die Schrift hier etwas völlig anderes, nämlich dass Viele diesem so charismatisch erscheinenden und auftretendem „Menschen?“ blindlings folgen werden und selbst auch viele Gläubige von ihm mitgerissen werden. Ich persönlich kann mir dies überhaupt nicht vorstellen, so man darüber doch genau auch Bescheid weiß, aber angesichts der Tatsache, was wir heute in mittlerweile allen großen Kirchen und ihren Splitter-Glaubensrichtungen, an biblischer Verdrehung und Unterwanderung vorfinden, sollte auch dies nicht sehr verwunderlich sein….denn es besteht ein wörtlich zu nehmender „Himmel-weiter“ Unterschied, zwischen wahrhaften und bibeltreuen Christen und Jenen, welche man eher nur als Namens-Christen bezeichnen kann und bedingt durch die Vorgabe ihrer Konfession, allerlei Unart und völlig anti-christlichen Schabernack treiben….wobei die R.K-Kirche, hier wohl eindeutig die Führungsrolle übernommen zu haben scheint.

Es wird noch (un)lustig werden, soviel ist schon mal sicher….und dass wir darauf, auch nicht ganz unvorbereitet sein sollten, davon soll dieser Beitrag handeln….um uns ein Verständnis dafür zu geben, wie dieser Plan des großen Widersachers im Einzelnen dann auch aussehen könnte.

Ich bin mir völlig bewusst, dass ein Großteil, selbst „hoch-spiritueller?“ Menschen, davon ausgeht, dass es Gut und Böse, in dieser trennenden Form, ansich so gar nicht gibt….und dass Beides, jedem einzelnen Menschen innewohnt und er sich nur für die eine oder andere Seite zu entscheiden und auch die Verantwortung hierfür zu tragen hat.

Aber ist die Sachlage wirklich so einfach ? Oder kommen hier noch andere und weitaus perfidere Aspekte zum Tragen, welche nur sehr selten oder noch gar nicht umfänglich, auch mit hinein berechnet wurden ?

Das heutige Thema ist wirklich sehr komplex und umfangreich….und selbst bei aller Eigenbemühung, kann ich keinesfalls versprechen, dass es auch vollständig wäre, denn die sich daraus ergebenen Konsequenzen, spiegeln sich, ohne Ausnahme, in allen relevanten Lebensbereichen dann auch wieder….es ist also allenfalls ein Anfang….um zu verstehen, wie das Böse und alles Übel in die Welt gekommen ist….und dass kein Mensch, je in der Lage sein wird, es zu bezwingen und wieder alles zum Guten zu richten….denn es ist kein fleischlicher Kampf, der hier schon seit Tausenden von Jahren ausgefochten wird, sondern einzig ein rein „geistiger“, welcher dann nur seine fleischliche Umsetzung erfährt.

Die Bibel berichtet uns sehr genau davon und gibt uns auch Anleitung, wie wichtig es ist, sich mit einer geistigen „Bewaffnung“ zu rüsten, um „weltlich“ überhaupt etwas bewegen und sich dabei auch noch sicher, selbst schützen zu können.

Es ist jedoch mit der Bibel auch nicht ganz so problemlos. Jemand der sich ernsthaft mit der heiligen Schrift auseinandersetzt, wird sicherlich innerhalb kürzester Zeit zu dem Schluss und Ergebnis gelangen, dass er es hier nicht mit „menschlich“ inspiriertem bzw. erdachtem Gedankentum zu tun hat…….und genau dies, stellt auch die eigentliche Problematik dar.

„Denn meine Gedanken, sind nicht eure Gedanken und meine Wege, nicht eure Wege“….so verkündet der Herr es uns in Jesaja 55,8…..

….auf dass wir nun wissen, dass es nicht ganz so einfach zu sein scheint, „Seine“ Gedanken auch nachzuvollziehen bzw. gänzlich ergründen zu können….wir bräuchten hierzu schon so etwas wie ein Wörterbuch „Göttlich-Menschlich“ oder aber, einen geeigneten Dolmetscher, welcher uns seine Gedanken in menschliche Gedanken zu übersetzen imstande ist.

Und diesen Dolmetscher gibt es tatsächlich…..es ist der heilige Geist, mit welchem Jeder völlig kostenlos und ganz frei Haus versorgt (getauft) wird….sobald er seine Verirrtheit erkannt und zur Umkehr entschlossen…..die Vergebung erbeten und sein Leben vertrauensvoll in Jesu Hände übergeben hat…..was danach folgt, ist schlicht der Hammer…….und nichts ist mehr so, wie noch zuvor.

Das allererste bei mir und auch sofort danach, war der stetige innere Drang, Gott besser kennen und verstehen lernen zu wollen…..also der Griff nach der Bibel….und welch` Erstaunen sich da auftat, als ich plötzlich feststellte, dass mir bisher völlig unverständliche Textstellen, in ihrer ganzen Tragweite erschlossen und offen gelegt (offenbart) haben.

Aber nicht nur die Bibel…..auch andere Bücher, wie Goethe`s Faust zum Beispiel, haben nun ihren wahrhaften Inhalt frei gelegt und preisgegeben…..und man konnte diese Verlorenheit und Gottes-Ferne, von einigen unserer größten s.g. Dichter und Denker plötzlich hautnah erfühlen, als ob man körperlich förmlich in ihnen steckte…..Schiller, Lessing, Goethe, was für herzzerreißende Tragödien dahinter stecken…..sie alle haben Gott bis zu ihrem Ende nicht finden können…..

…..nur ausgerechnet Heinrich Heine….der größte Gottes-Spötter, zu seiner Lebzeit, hat am Ende doch noch zu Jesus und somit auch Gott gefunden und alle seine Werke verbrannt, welche Gott gelästert haben und hatte er noch früher noch so gesprochen:….“Gott wird mir verzeihen, denn es ist sein Beruf“…..so tat er am Ende dann doch noch Buße und sprach im Nachwort zu seiner Gedichtsammlung „Romancero“ (30.9.1851):

„Wenn man auf dem Sterbebett liegt, wird man sehr empfindsam und möchte Frieden machen mit Gott und der Welt … Gedichte, die nur halbwegs Anzüglichkeiten gegen Gott enthielten, habe ich mit ängstlichem Eifer verbrannt. Es ist besser, daß die Verse brennen als der Versemacher … Ich bin zu Gott zurückgekehrt wie ein verlorener Sohn, nachdem ich lange bei den Hegelianern die Schweine gehütet habe …“
Kurz vor seinem Lebensende schrieb er noch:
„Zerschlagen ist die alte Leier am Felsen, welcher Christus heißt!
Die Leier, dir zur bösen Feier bewegt ward von einem bösen Geist.
Die Leier, die zum Aufruhr klang,
die Zweifel, Spott und Abfall sang.
Oh Herr, o Herr, ich knie nieder,
vergib, vergib mir meine Lieder!

Es ist schon merkwürdig, aber immer wieder auch sehr bezeichnend, wie einige im Leben, von Gott am weitesten entfernte Menschen, sich genau in ihren letzten Atemzügen, ihm dann doch noch zuwenden und Himmel und Hölle für ernst nehmen….siehe z.B. auch Napoleon u.a.

Schon zu allen Zeiten gab es Menschen die mehr oder weniger „weise Sprüche“ von sich gaben. Aber keine dieser Sprüche können das Gewicht haben von Menschen die am Ende ihres Lebens standen und mit dem Tode rangen.
Selbst wenn sie zu Lebzeiten auf Glauben und Gott nichts gaben oder überheblich etwas sagten – im Angesicht des Todes hört jedes Schauspielern und anderen – und sich selbst!!! – etwas vormachen auf! Spätestens dann bekennen selbst Lügner die Wahrheit!

Hier einmal ein paar Beispiele, der letzten Worte einiger Persönlichkeiten, welche jenes Phänomen belegen:

Voltaire:
Der berühmte Spötter Voltaire hatte ein schreckliches Ende. Seine Krankenschwester sagte: „Für alles Geld der Welt möchte ich keinen Ungläubigen mehr sterben sehen! Er schrie die ganze Nacht um Vergebung!

Nietzsche:
Nietzsche starb in geistiger Umnachtung. Seine letzten 12 Jahre, verbrachte er in totalem Wahnsinn.

Lenin:
Lenin starb ebenfalls in völlig geistiger Umnachtung. Er umklammerte Tisch- und Stuhlbeine und bat sie um Vergebung seiner Sünden.

Jaroslawski (Präsident der internationalen Gottlosenbewegung):
„Bitte verbrennt all meine Bücher. Seht den Heiligen! Er wartet schon lange auf mich; er ist hier.“

Jean-Paul Sartre:
„Ich bin gescheitert“

Charles Churchill (engl. Dichter):
„Was für ein Narr ich war!“ („What a fool I have been!“)

Frank Sinatra (US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer):
„I’m losing” („Ich verliere“)

Aristoteles Onassis (griechische Reeder):
Er galt als reichster Mann der Welt, aber kurz vor seinem Tod erzählte er einem Freund:
„Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter …“

Ein besonders brutaler Marxist in Albanien:
Er gehörte zu den Brutalsten des alten Regimes. Hunderte von Menschen, besonders Christen, hatte er in den Tod geführt. Bevor er starb, sagte dieser Mann zu seiner Tochter:
„Mein Leben ist zu Ende. Ich möchte dir noch eines sagen: Die Christen haben doch recht. Obwohl ich sie immer verfolgt und geschlagen habe, sind sie doch auf der Seite der Wahrheit. Ich bitte dich, lass dich taufen.“

Julian Apostata (römischer Kaiser 361-363 n. Chr.):
Man gab ihm den Namen «der Abtrünnige», weil er vom Christentum. zum Heidentum zurückkehrte. Er warf seine christliche Erziehung über Bord und versuchte als Kaiser den heidnischen Götzendienst wieder einzuführen. Damit erklärte er Gott öffentlich den Krieg. Im Jahr 363 wurde er in einem Feldzug tödlich verwundet. Als es ans Sterben ging, ballte er die Faust gegen den Himmel und rief:

„Nazarener! Du hast doch gesiegt!“

Man kann es natürlich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber es scheint so zu sein, dass Gott sich vielen Sterbenden, hier noch ein letztes Mal zeigt und offenbart, um ihnen eine allerletzte Chance und Möglichkeit zu geben, dem zweiten und ewigem Tode zu entrinnen und Buße zu tun und sich zu Jesus und seinem Opfer für uns alle zu bekennen.

Aber wir wollen hier auch ein weiteres Phänomen etwas näher beleuchten. Es geht um die offensichtlichen und großen Unterschiede, zwischen dem alten und dem neuen Testament.

Hier bekommt man selbst von wahrhaft gläubigen Menschen immer wieder zu hören, dass sie der Meinung sind, dass „der Gott“ des AT`s, nicht auch derselbe Gott des NT`s sein kann….der einerseits so brutal und rachsüchtig vorzugehen imstande ist…und andererseits, wie im NT, die völlige Liebe repräsentiert.

Ich persönlich hatte dazu auch schon mal geschrieben, dass ich unser Gottesverständnis für völlig falsch und verquer dargestellt erachte…..wir alle haben überhaupt kein Problem mit einem uns „liebenden“ Gott…..aber einen dazu auch noch „gerechten“ Gott….da geht das Muffensausen dann aber schon los…..und das Geschreie beginnt, bezüglich maßgeblicher Freiheitsbeschränkung und unerlaubtem Eingriff in unseren „freien Willen“ usw…..

Der Mensch (und da zähle ich mich, mit dazu J ) ist nun einmal dermaßen gepolt, dass er eine „lauwarme“ Lüge, gegenüber der „eiskalten Wahrheit“ bevorzugt.

Wer sonst auch, käme diesbezüglich auf die Idee, so etwas wie ( z.B.) das „Fegefeuer“ (durch die römisch-katholische Kirche) zu „erfinden“…um den Menschen, ihre größte Angst, vor ihrem jenseitigen Schicksal zu nehmen bzw. entsprechend abzumildern….obwohl kein einziges Schriftstück, jemals darüber Zeugnis gegeben, noch je auch gefunden worden ist….

…sondern einzig als „pure“ Erfindung des Menschen – „für“ den Menschen erdacht wurde, um die unangenehme Wahrheit für ihn (den Menschen), nur ja etwas süßer und angenehmer zu gestalten.

….und so verstehen wir auch Vieles von Gottes Eingriffen und Taten nicht….und ganz speziell derer, die im AT festgehaltenen nicht….und beruhigen uns damit, dass dieser Gott namens Jahwe dort, nicht auch derselbe Gott des NT sein kann oder ist.

Dem geneigten Leser hier, dürfte ja mittlerweile bekannt sein, dass ich es mir persönlich zur Aufgabe gemacht habe, nachdem ich, mit der Überprüfung aller anderen Glaubensrichtungen gescheitert bin….bzw. darin keine für mich „befriedigenden“ Antworten gefunden habe, mich der Glaubwürdigkeit des „Buch`s der Bücher“ (der heiligen Schrift) zu widmen….und diese, auf ihren Wahrheitsgehalt und ihre Glaubhaftigkeit zu überprüfen.

Meine Eigenrecherchen, haben mir aber diesbezüglich folgendes Bild vermittelt….es ist sehr wohl „derselbe“ Gott !…..und das NT baut auf das AT auf und die beiden lassen sich absolut auch nicht von einander trennen…..und nur weil wir nicht verständig genug sind, Gottes Handlungsweisen begrifflich ergründen und verstehen zu können, wehren wir uns auch so sehr dagegen.

Der im Anschluss folgende zweiteilige Beitrag (heute erstmal nur Teil 1), könnte u.U. doch sehr behilflich sein, mit diesem Unverständnis etwas aufzuräumen……

….und warum die große Auslöschung (Sinnflut)….Sodom und Gomorrha…..Gottes Befehl an die Juden, zur gesamten Auslöschung von sieben Nationen rund herum um Jerusalem (mit allen Männern, Frauen und selbst allen Kindern) so rigoros von Gott gefordert wurde (jedoch von den Israeliten dann nicht auch ausgeführt)…..und auch, warum es keineswegs Gottes Schuld gewesen ist…..dass sein Volk da diese 40 Jahre lang in der Wüste umherirren musste, sondern allein der Unglaube, Angst und der Vertrauensverlust der Juden selbst daran Schuld zu tragen hatte.

Wobei auch grundlegende Kenner des NT`s wissen, dass auch hierin so einige und für uns Menschen nicht ganz so moralisch vertretbare Strafgerichte beschrieben und vertreten werden.

Aber um wie viel schlimmer, ist dies im AT doch der Fall ?

Wie kann ein liebender Gott denn nur so offensichtlich „grausam“ agieren…..und seinem „angeblich“ so geliebtem Geschöpf gegenüber, so derart radikal handeln ?

Ja….diese Frage….habe auch ich mir, mehr als nur einmal gestellt….aber auch wenn ich so einiges davon nicht verstehen konnte, hatte ich doch nie einen Zweifel daran, dass auch das AT die volle Wahrheit beinhaltet….und es einzig an mir liegt, Gottes Gründe dafür, nicht verstehen zu können…..aber genau dieses, könnte sich heute, auch für Einige von Euch event. schlagartig ändern ? J

In den „letzten Worte“ der Johannes-Offenbarung steht:

„Ich bezeuge allen, die da hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: Wenn jemand etwas hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, die in diesem Buch geschrieben stehen.

Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht“.

Was wäre dass denn für ein angeblich allwissender und allmächtiger Gott….der nicht einmal dafür Sorge tragen könnte, dass sein Wort frei und „unverfälscht“ in die Welt und somit auch allen Menschen zugänglich gemacht werden kann ?

Wofür bräuchten wir Ihn dann überhaupt, wenn Er nicht einmal dazu fähig wäre ?

Nein….nein…..Er hat schon ganz genau dafür gesorgt, dass „nur“ DAS und alleinig von „IHM Eingegebene“, dann schriftlich auch von Menschenhand verfasst, in dieses Buch (in den Kanon) aufgenommen wurde…..und alle gnostischen und nicht aus Ihm (sondern aus Menschenverstand entstanden) abstammenden Gedanken und Schriften, verworfen wurden.

Es hat allein schon Monate gedauert, sich dieses Umstandes gewahr zu werden….bzw. den Wahrheitsgehalt der Überlieferungen zu prüfen….um dabei festzustellen…..dass das schriftlich fixierte Wort, aus Gottes Inspiration heraus, jedoch von Menschen dann aufgeschrieben…..“Nicht“ verfälscht worden ist…..sondern nur von den Religionen….mit ihren Zusätzen und Wegnahmen, gänzlich in irrige Richtungen gelenkt und völlig verdreht worden ist.

Seit ca. 200 Jahren und auch heute in der „Endzeit“ (ich weiß, Viele glauben noch immer nicht daran)…..hat sich diesbezüglich aber tatsächlich auch so einiges in den Neuübersetzungen der Schrift verändert…..

Wer heute z.B. eine s.g. „Volks-Bibel“ kauft…..wird hierbei auch wahrhaft auf die übelsten Abänderungen treffen…..bis hin zu Fäkal-Ausdrücken und in Richtung von satanischem Transhumanismus ausgerichtet, ist dort fast alles anzutreffen, was die ehedem göttlich-heiligen Aussagen, fast ins Gegenteil verkehrt…..also ja nur die Hände weg davon !!!

Aber dieses geschichtliche Aufarbeiten…..und die Beweißkette, dass nur die Religionen „das Wort“ verfälscht haben, ist derart aufwendig an Recherche und letztlich auch den begründeten Beweisen hierfür….das dies ein völlig eigenständiges und sehr umfangreiches Thema für sich selbst ist….und ich damit auch noch nicht ganz am Ende mit bin….aber zu gegebener Zeit dann….werde ich diese Beweislast….dann hier natürlich auch noch und detailliert erklärend aufführen.

….und nur noch mal so nebenbei…..es ist immer wieder so derart erstaunlich, wie Gott doch agiert…..wenn man nur auch, die eigene Geduld bewahrt und die eigene Dringlichkeit, es wirklich und ernsthaft wissen zu wollen, auch immer wieder auf`s Neue betont…..

Und da ich nicht aufgehört habe, immer wieder nachzufragen…..ist passiert….was dann eigentlich immer passiert….ich bekam eine Antwort…..aber diesmal nicht in Form eines Traumes….sondern in Form eines Buches….auf welches Er meine Aufmerksamkeit lenkte. J

…..und dies will ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten…..weil es so grundsätzlich und wesentlich wichtige Aspekte von dem enthält und offen legt….und zu einem sehr klaren VERSTÄNDNIS unserer heutigen Zustände führen kann…..sowie auch zur Klärung zu vieler der biblisch-geschichtlichen Ereignisse beiträgt…..dass förmlich ein nächster Riesen-Schleier…..vom verstandesmäßigen Auge eines offenen Betrachters dieser Umstände hinweg genommen werden könnte.

……aber darüber, kann natürlich nur ein Jeder wieder auch selbst entscheiden bzw. sein Eigenverständnis entscheidet letztlich darüber…. J

Worum es im Folgenden nun ganz speziell geht, wird für einen „Nicht-Gläubigen“, welcher die Bibel immer noch für ein Mythen- und Märchenbuch “a la Grimm“ hält, kaum eine große Relevanz spielen….

….könnte aber selbst für Jene…doch ein gewisses Interesse wecken….zumindest, soweit dieses im „Suchenden“ überhaupt auch noch vorhanden ist…. J

Es richtet sich vielmehr an Jene….welche den entsprechenden Wahrheitsgehalt „der Schrift“ schon erkannt….aber noch so einige Probleme und offene Fragen haben und mit deren Gesamt-Inhalt bzw. mit ihm noch nicht so recht konform gehen können und nach einem Verständnis diesbezüglich suchen.

Wer Gottes-Vertrauen nicht zu würdigen weiß, kehrt ihm damit auch den Rücken zu…..stellt seine Versprechen und seine All-Macht in Frage…..und dann kehrt Gott ihm ebenfalls den Rücken zu….zumindest für eine gewisse Zeit…..bis dieses Vertrauen wiederkehrt und dauerhafte Standfestigkeit erlangt, aber ab dann geht alles…..wirklich „ALLES“…..

Aber wie gesagt, selbst für „Nicht-Gläubige“, könnte es einige interessante, neue Aspekte, in einer spezifisch anderen Sichtweise enthalten, um darüber etwas näher darüber nachzudenken.

Dies waren jetzt nur die einführenden Worte, zudem was ich Euch nun zumuten werde… J

Es ist sehr lang….ich weiß !……aber es ist tatsächlich auch sehr wichtig…..und aufgrund der Länge, werde ich es auch in zwei Teile bzw. in zwei Beiträge aufsplitten…..

….ich hätte auch einfach nur den Link angeben und sagen können….hier schaut mal her….und lest doch bitte selbst…..

……aber auch ich, war von diesem, über 500 Seiten dickem PDF-Buch anfangs etwas abgeschreckt….dass ich auch Jeden verstehen kann, dem es da ebenso ergeht…..anderseits sind gerade die Informationen und Recherche-Ergebnisse im zweiten und dritten Teil des Buches so fundamental wichtig und aufklärend, dass ich mit diesen zwei Beiträgen, eigentlich nur Euer Eigen-Interesse dafür wecken möchte…..sich anschließend mit dem Gesamtwerk selbst noch eingehender zu befassen.

Ich kann allemal nur dazu anraten…..

Im ersten Teil heute, geht es erst einmal nur um die Pläne des Teufels für die Endzeit und auf welchem Wege er sein Ziel zu erreichen versucht (im Buch der dritte Teil)….

…..der zweite und nächste Teil, beleuchtet dann die chronologische Entwicklung und wie es möglich gewesen ist, dass es zu einer Vermischung von menschlicher (göttlicher), mit satanisch-dämonischer DNA gekommen ist…und welche verheerenden Auswirkungen dies letztlich auf die gesamte Menschheit hatte…..heute noch hat bzw. sich in den folgenden Jahren, noch in extremer Form weiterhin zuspitzen und letztlich ihr vernichtendes Finale erreichen wird.

………………………………………………………………………………………

Nachdem seit über 150 Jahren die Evolutionstheorie gepredigt wird, ist der Großteil der Menschheit davon überzeugt, dass der Glaube an den Gott der Bibel veraltet ist. Manche Bezeichnen den Glauben an einen Schöpfergott sogar als Fehler in der Evolution. Um dieses geistliche religiöse Vakuum zu füllen, wandten sich viele den Kräften und Wesen im Kosmos zu. Sie wurden esoterisch, spirituell. Sie verehren die Natur und die kosmischen Kräfte. Zudem glauben viele an ausserirdische Wesen und Zivisilationen, die die Erde besuchen, in UFOs kommen, Menschen entführen und ein genetisches Projekt zur Schaffung von Mischwesen betreiben.

Viele spirituelle Medien bekommen durch Channeling Botschaften von diesen Wesen. Mit den von UFOs Entführten, sind sie der Ansicht, dass bald eine Zeit großer Katastrophen über die Erde kommen wird und die Erde und die Menschen, in der Evolution eine Stufe nach oben steigen werden. Es ist viel von einem Aufstieg ins Licht und in die Liebe die Rede. In sämtlichen Botschaften wird angekündigt, dass sich diese Wesen uns zu erkennen geben würden. Ebenso klingt in einigen Botschaften an, dass die Menschen, die nicht für diesen Prozess bereit sind, von der Erde verschwunden sein werden und nur die spirituell geeigneten Menschen den Aufstiegsprozess mitmachen würden.

Durch zahlose Blockbuster, Serien und Dokumentationen in den Medien, wurde die Grundlage geschaffen, die Existenz solcher Wesen in Betracht zu ziehen. Der kleine Graue (Grey Ausserirdischer) gehört ebenso zur Popkultur wie E. T. und Star Trek. Eigentlich wartet man nur noch darauf, dass eines Tages eine ausserirdische Raumflotte landet. Die UFO-Sichtungen, die sich weltweit ereignen und im TV und auf YouTube zu sehen sind, sollen ein Vorgeschmack darauf sein. Da das Phänomen tatsächlich existiert und schon viele Bildbeweise und auch physische Beweise gesammelt wurden, steht eigentlich ausser Frage. Nur, entspricht dieses Phänomen tatsächlich der Wahrheit, oder ist es eine raffinierte Täuschung?

Das von manchen für veraltet und mystifiziert gehaltene Buch, die Bibel, würde uns erklären, was es damit auf sich hat. Doch wollen wir das hören? Douglas Hamp hat ein Buch dazu geschrieben (übersetzt von Dagmar Schubert). Er erklärt darin den Ursprung der Menscheit, wieso diese Wesen schon einmal auf der Erde waren und sich mit den Menschen genetisch vermischt haben und wieso es wieder geschehen wird. Er erklärt die Zusammenhänge, die von der esoterischen Blickrichtung aus, nicht gesehen werden können. Er erklärt auch, wie wir uns vor diesen „Besuchern“ schützen können, wo sie herkommen und was ihr eigentliches Anliegen ist.

Das Buch wurde auf der Seite www.endzeit-reporter.org in über 30 Teilen von der Seitenbetreiberin Dagmar Schubert veröffentlicht. Hier gehts zu ersten Teil:
http://endzeit-reporter.org/2012/07/14/angriffe-auf-gottes-bild-teil-1/

Ich habe mir die Mühe gemacht und die PDF-Dateien zusammengefügt, so dass man das ganze Buch hier lesen kann:

http://www.blog.de/media/document/corrupting_the_image_douglas_hamp/7079324

Man kann das Buch auch bei Google-Drive herunterladen unter:

https://drive.google.com/file/d/0B2o1QFt-kHR8U3dLaDRDOEVFbkU/view?usp=sharing

(Dagmar Schubert übersetzt vor allem Bücher von amerikanischen Autoren ins Deutsche, die ansonsten wahrscheinlich nie auf Deutsch zu lesen wären. Ich teile nicht alle Ansichten der verschiedenen Autoren, aber das Buch von Douglas Hamp halte ich für empfehlenswert. Hier gilt: Alles prüfen, das Gute behalten.)

……………………………………………………………………………………………………………………

Eine kurze Einführung:

Aufklärung über die Täuschung
Um den Betrug aufzudecken, der sich jetzt auf der ganzen Welt entfaltet, müssen wir zum Anfang zurückkehren; wir müssen zuerst begreifen, wie Adam beschaffen war, als er erschaffen wurde, was er geistlich und genetisch verloren hat und wie das Verderben als Folge seines Ungehorsams dazu geführt hat, dass wir von Gott getrennt sind.

Von dort aus können wir dann bei der Verheißung in die Tiefe gehen und erklären, inwiefern der Samen der Frau Erlösung für den Menschen bringt. Und mit diesem Verständnis werden wir sehen, wie Gott Sein vollkommenes Bild in dem Gläubigen in Form der Neugeburt durch den Samen der Frau wiederherstellt.

Wenn wir die Auswirkungen des Samens der Frau verstanden haben, werden wir uns darauf konzentrieren, wie Satan im Verlauf der Geschichte immer wieder versucht hat, das Bild Gottes zu zerstören (anhand der Bibel und bestätigt in außerbiblischen Schriften) und wie er plant, Gottes Erlösungswerk zu imitieren in Gestalt des „ultmativen Mischlings“ aller Zeiten, den die Bibel als „das Tier“ (Antichrist) bezeichnet.
Satan kommt mit seinem Vorhaben gut voran, und er setzt jetzt seinen Plan mittels Transhumanismus und der „Alien“-Täuschung in die Tat um.

Beides wurde möglich durch die Evolutionstheorie, die in ihrem Kern leugnet, dass es Gott gibt. Diese Gottesleugnung ebnet Satan philosophisch den Weg, die Menschen glauben zu machen, sie würden die nächst höhere Ebene erreichen. Und da der Mensch nun Gott verleugnet, glaubt er, dass er sich weiterentwickeln könne.

Die transhumanistische Bewegung prahlt damit, dass der Mensch sein eigenes Schicksal durch Umkodierung seiner DANN selbst bestimmen kann. Die Transhumanisten trachten danach, die Menschen in Götter zu verwandeln, indem sie ihre eigene Evolution lenken.

Statt zu akzeptieren, dass Gott ursprünglich den Menschen nach Seinem Bild erschaffen hat und der Mensch jetzt gefallen ist, aber (durch Jesus Christus) wiederhergestellt wird zu diesem ursprünglichen, nicht gefallenen Bild, beharren die Transhumanisten darauf, dass der Mensch das von sich aus bewerkstelligen kann.

In der Tat hat der Transhumanist Richard Seed kühn erklärt:
„Wir werden zu Göttern werden, basta !….“
Der Mensch ist bereit dazu, das Bild Gottes, der ihn erschaffen hat, aufzugeben.
Satan wird sich den Wunsch des Menschen, sein eigener Gott zu sein, zunutze machen, indem er ihn dahingehend täuscht, dass er seiner ultimativen Lüge Glauben schenkt, nämlich dass die gefallenen Engel die eigentlichen Schöpfer und Erlöser des Menschen seien.

………………………………………………………………………………………………..

(Anm. von mir: – Den ersten uns bekannten Versuch des Teufels, dem Menschen diese Lüge einreden zu wollen, finden wir in frühester Zeit schon, in Form der sumerischen Keilschrift-Tafeln und der Geschichte von Enki und Enlil….welche die göttliche Schöpfungsgeschichte über die Entstehung des Menschen, für ihre eigenen Zwecke verdreht und umgeschrieben haben….und uns nun weismachen wollten, „sie“, die gefallenen Engel, hätten den Menschen (Lulu) erschaffen und nicht Gott.

Und hierzu benutzten sie auch erstmals ihre „Tarnung“ als Außerirdische….denn welcher Mensch, möchte schon gern Dämonen als seine Schöpfer-Eltern annehmen ? Mit fremden Außerirdischen hingegen, hat er weitaus weniger Probleme und nimmt dies dann gern und bereitwillig auch an…und ist somit auf die erste große Täuschung, schon hereingefallen).

……………………………………………………………………………………

Er (der Teufel) macht das nicht offensichtlich, sondern er täuscht die Menschen mittels der Dämonen, die sich für „Außerirdische“ ausgeben, welche dann die Botschaft verbreiten, dass die Bewohner der Erde sich so weiterentwickeln könnten, dass sie ihnen gleichgestellt seien und somit ebenfalls über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen würden.

Schließlich wird der Samen der Schlange in Erscheinung treten. Es wird ein Mann sein, der noch großartiger als seine Kollegen ist, der unheimliche Dinge vollbringt, an die Macht kommt und zum Antichristen wird.

(Quelle: Douglas Hamp – „Corrupting the Image“, S.23-25 der PDF, übersetzt von Dagmar
Schubert mit ausdrücklicher Genehmigung zur Veröffentlichung)

…………………………………………………………………………………..

Angriffe auf Gottes Bild

Kapitel 12
Die dämonische Verführung


„Es gibt im Universum keinen neutralen Grund und Boden. Jeder Quadratzentimeter, jeder Bruchteil einer Sekunde wird von Gott bestimmt, und Satan spielt dagegen.“ (C.S. Lewis)

Der anerkannte Bibelexperte Walter Martin sagte bei einem Interview im Jahr 1968:
„Zu einem gewissen Zeitpunkt in naher Zukunft werden UFO-Insassen damit anfangen, ausgedehnt mit Menschen zu interagieren. Ihre Botschaft? ‚Wir sind höhere Wesen – viel weiter fortgeschritten als ihr Erdlinge. Schaut euch unsere Technologie an, doch wir sind gekommen, um euch zu helfen und zu führen“.
Walter Martin glaubt nicht an kleine, grüne Männchen von der anderen Seite des Universums. Ich auch nicht, weil die Bibel nirgendwo solche Dinge lehrt. Martin spricht einfach nur von der „Außerirdischen“-Täuschung, das heißt, dass Dämonen sich für „Außerirdische“ ausgeben – „Aliens“, die vorgeben, von einer entfernten Galaxie gekommen zu sein und hier wären, um uns zu helfen. Er spricht dann weiter von der Theologie dieser angeblichen „Außerirdischen“:
„Hier haben wir einen wichtigen Hinweis im Hinblick auf das UFO-Rätsel: Die UFO-Theologie – gewonnen aus den so genannten ’nahen Begegnungen‘ – ist vollkommen entgegengesetzt zum Christentum. In der Welt des Okkultismus und bei den Menschen, die darin involviert sind, ist ständig von Kontakten mit UFOs und deren Insassen die Rede, und die Theologie, die bei den UFO-Kontakten offenbart wurde, ist offenkundig.

Außerirdische (laut jenen, die behaupten, mit ihnen gesprochen zu haben) glauben nicht, dass
Gott ein persönliches Wesen ist. Sie glauben nicht, dass Jesus Christus der einzige Retter und Erlöser ist; und sie glauben auch nicht, dass die Bibel allein Gottes Wort auf dieser Welt ist. Sie glauben nicht an ewige Bestrafung, und sie glauben auch nicht an die körperliche Auferstehung.

Die Reinkarnations-Theorie der Hindus, der Kabbala und der New Age Philosophien gewinnt eine neue Perspektive, wenn sie durch die Augen der Außerirdischen gesehen wird. Sie transformiert sich zu einer planetarischen Reinkarnation, bei der Menschen sich von Planet zu Planet weiterentwickeln, um Vollkommenheit zu erlangen.
Es wäre aus weltlicher Perspektive eine höchst erstaunliche Sache, wenn eine technologisch weit fortgeschrittene Zivilisation auf dieser Erde ankäme und behaupten würde, der Retter der Menschheit und der Schöpfer des Homo sapiens zu sein. Es ist nicht außerhalb des Bereichs des Möglichen, dass sich die ultimative Täuschung mit allen Fanfaren der wissenschaftlichen Realisierung am Ende der Zeitalter als unser angeblicher Erlöser offenbart.

In 2.Thess 2:3-8 wird uns gesagt, dass wenn Satan in menschlicher Gestalt in Erscheinung tritt, er als der Antichrist kommt, der die Menschen mittels Täuschung und Betrug in die Vernichtung führt. All jene, die das Wissen um die Wahrheit von Jesus Christus ablehnen, werden ihm glauben.“
2.Thessalonicher Kapitel 2, Verse 3-8

Lasst euch von niemand in irgendeiner Weise verführen! Denn es muss unbedingt zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Sünde geoffenbart werden, der Sohn des Verderbens, der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt.

Denkt ihr nicht mehr daran, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war? Und ihr wisst ja, was jetzt noch zurückhält, damit er geoffenbart werde zu seiner Zeit. Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon am Wirken, nur muss der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein; und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der HERR verzehren wird durch den Hauch Seines Mundes und den er durch die Erscheinung Seiner Wiederkunft beseitigen wird, …“
Martin schreibt, dass die mächtige Täuschung, von der Paulus hier spricht, in der Tat eines Tages das Erscheinen der so genannten „Aliens“ (Dämonen) auf der Weltbühne ist.
2.Thessalonicher Kapitel 2, Verse 9-11


… ihn, dessen Kommen aufgrund der Wirkung des Satans erfolgt, unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. Darum wird ihnen Gott eine wirksame Kraft der Verführung senden, so dass sie der Lüge glauben, …“

Das Kommen des Gesetzlosen wird von der Macht Satans begleitet. Er wird jedes Machtinstrument benutzen, einschließlich Zeichen, Lügenwunder und jede Art von Üblem, um all jene zu täuschen, die sterben werden; jene, die sich dagegen gesträubt haben, die Wahrheit zu lieben, so dass sie hätten gerettet werden können. Aus diesem Grund wird Gott ihnen eine mächtige Täuschung schicken, so dass sie der Lüge glauben.
Gemäß den Forschern:
Fakt ist, dass viele Bibelforscher von dem Alien-Phänomen glauben, dass es sich bei den so genannten „Außerirdischen“ in Wahrheit um Dämonen handelt, die vorgeben, intelligente Lebewesen von anderen Teilen des Universums zu sein.
Der Autor David Hunt sagt:
„UFOs […] sind eindeutig nicht physisch und scheinen dämonische Manifestationen von einer anderen Dimension zu sein, die darauf aus sind, die Denkweise der Menschen zu verändern.“
Die Bibelforscher John Ankerberg und John Weldon sagen:
„Die Tatsache, dass alle UFO-Phänomene mit der Dämonen-Theorie vereinbar sind, zeigt, dass diese Erklärung die bestmögliche Antwort für die Lösung des UFO-Geheimnisses ist.“
William Goetz schreibt in seinem Buch UFOs Friend, Foe, or Fantasy (UFOS – Freund, Feind oder Phantasie):
„Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der Beweis erbracht ist, dass UFOs dämonisch sind.“
Zu dieser Schlussfolgerung kommt auch Dr. Pierre Guérin, langjähriger Forscher beim Französischen Nationalrat für wissenschaftliche Forschung:
„Das UFO-Verhalten ähnelt mehr der Magie als der Physik, wie wir sie kennen […] Die modernen Ufonauten und die Dämonen vergangener Tage sind wahrscheinlich identisch.“
Selbst der Atheist John Keel kommt in seinem Buch „UFOs: Operation Trojan Horse (UFOs – Operation Trojanisches Pferd) zu dem Schluss, dass das UFO-Phänomen dämonisch ist, und es sich bei den Insassen nicht um Wesen von anderen Planeten handelt:
„Die UFO-Manifestationen scheinen im Großen und Ganzen nur geringe Varianten von uralten dämonologischen Phänomenen zu sein.“

Die Identifikation dieser „Aliens“ als Dämonen leuchtet jedem ein, der die Bibel studiert. In der Tat weist die Studie der gesamten Heiligen Schrift in diese Richtung. Die gefallenen Engel bzw. Dämonen (Söhne Gottes) kamen einmal auf die Erde und richteten ein Chaos an.

Jesus Christus hat gesagt, dass die letzten Tage so sein werden wie die Tage Noahs. Heute sind jedoch die meisten Menschen auf der Welt so von Darwins Evolutionstheorie beeinflusst, dass sie nicht an Gott glauben und mit Sicherheit auch nicht an Dämonen. Dieser Wandel vollzog sich über einige Jahrzehnte schleichend, und jetzt sieht man die Früchte.
Der Newsletter Nr. 1912 von „The Cutting Edge“ (Der Eckstein) listet 6 Punkte auf, wie Menschen von zumindest einem allgemeinen Glauben an Gott oder Jesus Christus zu der Annahme gekommen sind, dass Aliens real sind.

Darin heißt es, dass Menschen, die einmal damit angefangen haben, die Wahrheit über Jesus Christus zu leugnen, aufhören werden, die Bibel zu lesen und das Wort Gottes in ihr Leben zu integrieren. Das bringt sie dann zu dem Glauben, dass die Bibel nur eine Mythen-Sammlung sei, dass es keine übernatürlichen Wesen gäbe und dass nur das real sei, was man mit seinen Sinnen wahrnehmen könne.

Als Nächstes überzeugt Satan solche Menschen davon, dass, wenn etwas funktioniert, es auch wahr sein müsse. Wenn diese Menschen dann in irgendeiner Form dämonischen Kräften ausgesetzt sind, werden sie diese akzeptieren, obwohl sie nicht glauben, dass sie von Dämonen herrühren.

Der Newsletter kommt zu dem Schluss, dass Satan „schrittweise mit ständig steigender Frequenz und Macht an seiner Alien-Täuschung arbeitet. Außerirdische Wesen und UFO-Phänomene beginnen immer häufiger in Erscheinung zu treten, und die Kontakte häufen sich“. Weil diese Menschen nicht mehr an dämonische Wesen glauben, nehmen sie die Lüge generell an, dass die Aliens eine außerirdische Rasse aus einer anderen Welt seien und dass diese andere Welt vermutlich technologisch und spirituell fortgeschrittener sei als der Planet Erde.“

Der Bibellehrer William Frederick schreibt in seinem Buch The Coming Epiphany (Das kommende Dreikönigsfest; 2009), dass es das Ziel der Ufonauten ist, die Menschen dahin zu bringen, dass sie den Antichristen akzeptieren, sie sich endgültig von Gott abwenden und auf das Christentum verzichten. Er sagt:

„Ich glaube, dass sie dazu dienen werden, um viele Menschen dahingehend zu täuschen, dass sie der Lüge glauben, dass die Ufonauten das Leben auf die Erde gebracht hätten. Ich bin auch davon überzeugt, dass der Antichrist mittels großer Zeichen und Wunder, Menschen dazu bringen wird, diese Lüge zu glauben und dass er möglicherweise selbst von sich behaupten wird, der eine Außerirdische zu sein, der das Leben auf die Erde gebracht hat.

 Mit anderen Worten: Er wird von sich behaupten, Gott zu sein. […] Je näher die Wiederkunft von Jesus Christus rückt, umso stärker wird die Täuschung und umso größer deren Akzeptanz.“

 Die Propaganda

In Wahrheit gibt es eine machtvolle Propaganda-Maschinerie, die kontinuierlich daran arbeitet, Menschen dazu zu bringen zu glauben, dass eines Tages die Außerirdischen auf die Erde kommen werden. Diese Maschinerie läuft immer schneller. Die Basis dieser Propaganda bildet die Evolutionstheorie, welche in den modernen Menschen eingepflanzt wurde, damit er die Möglichkeit in Betracht zieht, dass die Außerirdischen sich zeigen könnten.

Die Evolutionstheorie lässt die Menschen glauben, dass, wenn es von Alters her eine Weiterentwicklung gibt, es angesichts der Abermillionen Sterne im Universum einen anderen bewohnbaren Planeten geben muss, der zu der Entwicklung des Lebens auf der Erde beigetragen haben könnte.

Moderne Wissenschaftler, wie Stephen Hawkin, bestätigen diese Ansicht insofern, dass, wenn wir uns weiterentwickelt haben, es nur eine Frage der Zeit sei, bis sich die Außerirdischen zu erkennen geben. Seine Theorie basiert auf Zahlen. Aber er warnt davor, dass die „Aliens“ nicht zwangsläufig nett sein müssen, wenn sie sich zeigen. Er sagt:

„Nach meinen mathematischen Erkenntnissen und aufgrund der ermittelten Zahlen denke ich, dass die Außerirdischen vollkommen rational sind. […] Die wirkliche Herausforderung ist, herauszuarbeiten, wie die Außerirdischen tatsächlich sind.“

Die akademischen Spekulationen im Hinblick auf die Existenz und Ankunft der Außerirdischen werden dann kontinuierlich in den Medien mit ihren betäubenden Spezialeffekten verstärkt. Seit Jahren bringen die Medien aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Botschaft, inwiefern wir diese Außerirdischen erwarten sollen.

Der Klassiker War of the Worlds (Krieg der Welten) von H. G. Wells, der zuerst als Hörspiel im Radio ausgestrahlt wurde, hat Millionen Menschen in Panik versetzt, dass Aliens tatsächlich auf die Erde gekommen wären und danach trachteten, die Menschheit zu vernichten.

Steven Spielbergs von Millionen gesehener Film Close Encounters of the Third Kind (Unheimliche Begegnungen der dritten Art) zeigt einen eher gut gesinnten Alien, einen, der mit friedlichen Absichten auf die Erde gekommen ist, um uns zu helfen und nicht um uns zu vernichten.

Die Litanei der globalen Retter wächst, und die Menschen lieben sie. Superhelden wie Superman, Iron Man, Spider-Man, X-Man sind zu den Helden und Rettern der Erde
geworden. Dank der Vermarktung und des unaufhörlichen Marketings sehen wir mehrmals am Tag Bilder von diesen Helden – weit mehr als dass wir Einspielungen auf Jesus Christus oder die Bibel zu Gesicht bekommen.
„Aliens“ retten die menschliche Rasse

In dem Film Knowing (Wissend) aus dem Jahr 2009, in welchem Nicholas Cage die Hauptrolle spielt, wird ein apokalyptisches Szenario gezeigt, bei welchem die Erde kurz davor ist, von einem Sonnensturm immensen Ausmaßes zerstört zu werden. Den ganzen Film hindurch machen einige ziemlich finster aussehende Individuen Jagd auf einen Jungen und ein Mädchen, welche sie versuchen, davon zu überzeugen, mit ihnen zu kommen, bevor die Erde zerstört wird.

Nicholas Cage, der den Vater des kleinen Jungen spielt, erkennt schließlich, dass es für die Erde keinerlei Hoffnung mehr gibt und dass die letzte Option ist, seinen Sohn mit diesen
Individuen gehen zu lassen. Als er ihn den Aliens übergibt, transformieren sie sich von ihren einfachen (aber finsteren) menschlichen Gestalten in strahlende Lichtwesen, was nur allzu sehr an die Erklärung der Bibel erinnert, dass Satan und seine Dämonen sich in Engel des Lichts verwandeln können.
2.Korinther Kapitel 11, Verse 14-15
Und das ist nicht verwunderlich, denn der Satan selbst verkleidet sich als ein Engel des Lichts. Es ist also nichts Besonderes, wenn auch seine Diener sich verkleiden als Diener der Gerechtigkeit; aber ihr Ende wird ihren Werken entsprechend sein“.
Den ganzen Film hindurch weisen verschiedene Charaktere auf Gott hin und lassen Jesus Christus in einem sehr positiven Licht erscheinen. Jedoch wird die Erde am Ende zerstört, und Gott und Jesus Christus tun absolut nichts für die Menschheit.

Ausgewählte Paare von Jungen und Mädchen (und zwei von jeder Kreatur) werden auf andere Planeten in Sicherheit gebracht, wo sie wieder neu anfangen. Wenn die Aliens nicht die Aufsicht übernommen hätten, wäre die gesamte menschliche Rasse für immer verloren gegangen. In diesem Film wird die gewaltige Botschaft vermittelt, dass Gott und/oder Jesus Christus unfähig sind (oder sich nicht darum kümmern) zu helfen, aber die Aliens tun es, ohne etwas von uns zu fordern.

Sie sind in der Tat die Einzigen, welche die Fortdauer der menschlichen Rasse überwachen. Die letzte Szene zeigt raffiniert, dass es die Aliens waren, die ursprünglich die Menschheit auf der Erde gepflanzt haben, ähnlich wie sie es gerade mit den Kindern auf entfernte Planeten getan haben.

Als Teil dieser Propaganda, welche beabsichtigt, die Gefühle der Zuschauer zu beeinflussen – vielleicht sogar dahingehend, dass sie sich in die Dämonen und/oder deren Nachkommen einfühlen, hat „ABC TV“ im Jahr 2006 einen Film und eine ganze Serie mit dem Titel „Fallen“ (Gefallen) vorgestellt.

Das Konzept dieser Geschichte ist, dass der Prozess, dass Engel, aus den Himmeln gefallen sind, eines Tages mittels eines „Erlösers“, – der eine Mischung aus gefallener Engel und einer menschlichen Mutter ist – eine Rasse, die in dieser Serie „Nephilim“ genannt wird, rückgängig gemacht wird.

In Anbetracht dessen, dass diese „ABC“-Familienserie Fallen jede Woche fast 2 Millionen Zuschauer hatte (laut TV.Guide.com) erkennen wir langsam, dass die Propaganda-Maschinerie in vollem Gange ist. Man könnte die „ABC“-Serie Fallen als Sympathiekundgebung für den Teufel klassifizieren.

Während es richtig ist, dass Luzifer in dieser Serie ein „böser Bursche“ bleibt, lässt man die anderen gefallenen Engel (die biblisch gesehen Dämonen sind und Satans Befehle ausführen) so aussehen, als hätte man ihnen Unrecht getan. Die Serie regt den Zuschauer dazu an, sich zu fragen, ob Gott vielleicht in gewisser Weise unfair ist.

Und was noch bedeutsamer ist: Diese Serie fasziniert und weckt vielleicht sogar in einigen
den Wunsch, auch ein Nephilim (ein Mischwesen) zu sein. Die Gehirnwäsche der Zuschauer besteht darin, dass sie nicht bei dem Gedanken schockiert sind, dass sich gefallene Engel mit dem Samen von Menschen vermischen, und sie wird in dieser Serie meisterhaft ausgeführt.

Und schlussendlich dürfen wir nicht das wichtigste Element von allen übersehen: Es wird ein dämonisch-menschliches Mischwesen sein, welches die gefallenen Engel erlöst und ihnen wieder Zugang zum Himmel verschafft. Könnte das eine Anspielung auf Genesis 3:15 sein, wo es heißt, dass Satans Samen ins Fleisch kommen wird? Könnte es sein, dass der Antichrist deswegen oft „das Tier“ genannt wird, weil er nicht ganz Mensch ist, sondern ein Mischwesen?

Diese und viele andere Fernsehserien und Filme programmieren Menschen darauf, in Zukunft das zu akzeptieren, was heute noch nicht in ihr Konzept passt.

…………………………………………………………………………………

Kapitel 13
Zeugnis über die Rückkehr der gefallenen Engel
„Wir alle wissen, dass UFOs real sind. Das Einzige, was wir uns fragenmüssen, ist, woher sie kommen.“ (Kapitän Edgar D. Mitchell, Apollo 14-Astronaut)
Die Täuschung im Hinblick auf die „Außerirdischen“, die kommen, um angeblich auf die eine oder andere Art den Planeten Erde zu retten, findet sich nicht nur in Filmen und in bekannten Medien, sondern auch in „Augenzeugen“-Berichten. In den letzten 60 Jahren haben Menschen auf der ganzen Welt bezeugt, irgendwelche Arten von unbekannten Objekten gesehen zu haben.

Laut einer im Jahr 2000 von „ABC-News“ durchgeführten Umfrage glauben „fast die Hälfte aller Amerikaner und Millionen Menschen weltweit, dass wir nicht allein sind. […] 40 Millionen Amerikaner sagen, dass sie selbst ein unbekanntes Flugobjekt gesehen hätten oder jemanden kennen, der ein UFO gesehen hat.

Eine wachsende Zahl glaubt, dass sie tatsächliche Begegnungen mit Aliens gehabt hat. Unter diesen Millionen in Amerika und anderswo sind Präsidenten, Wissenschaftler, Astronauten und andere anerkannte Persönlichkeiten, deren Zeugnisse über solche Dinge über jeden Vorwurf erhaben sind. Während wir vielleicht dazu neigen mögen, das Zeugnis des sprichwörtlichen „einfachen Bauern“ nicht ernst zu nehmen, sollten wir da die vielen Aussagen von Leuten solchen Formats wirklich ignorieren?

Zu leugnen, dass da am Himmel etwas vorgeht, ist so, als würde man den Kopf in den Sand stecken. US-Führer Ronald Reagan, der 40. Präsident der Vereinigten Staaten, sagte im Hinblick auf seine Begegnung im Jahr 1974 mit einem unbekannten Flugobjekt zu dem Journalisten Norman C. Miller, der damals Bürochef beim Wall Street Journal war, Folgendes:
„Ich schaute aus dem Flugzeugfenster und sah dieses weiße Licht. Es bewegte sich im Zickzack. Ich ging zu dem Piloten und fragte ihn: ‚Haben Sie schon jemals so etwas gesehen?‘ Er war schockiert und meinte: ‚Nee‘. Und ich sagte zu ihm: ‚Wir werden ihm folgen.‘ Und das taten wir einige Minuten lang. Es war ein helles, weißes Licht. Wir folgten ihm bis nach Bakersfield, und ganz plötzlich schoss es zu unserem größten Erstaunen direkt in den Himmel hinauf. Als ich aus dem Flugzeug stieg, habe ich Nancy alles darüber erzählt.“

Einige Jahre später, als er Präsident war, gab er am 4. Dezember 1985, als er in der Fallston High School in Fallston/Maryland zu Studenten über seine Gespräche mit Generalsekretär Gorbatschow redete, folgenden Kommentar ab:
„Ich konnte nicht umhin, ihm zu sagen, dass er sich einmal vorstellen soll, wie leicht seine Aufgabe bei solchen Treffen wäre, wenn plötzlich diese Welt von irgendeiner anderen Spezies von einem anderen Planeten draußen im Universum bedroht wäre. Wir würden all unsere kleinen Differenzen hier vergessen, die zwischen unseren Ländern bestehen, und wir würden ein für allemal herausfinden, dass wir alle Menschen dieser Erde sind. Nun, ich will damit nicht sagen, dass wir auf irgendeine Alienrasse warten sollen, die auf die Erde herunterkommt und uns bedroht.“
Präsident Reagan machte am 21. September 1987 bei einer UNO-Generalversammlung eine sehr interessante Aussage. Er sagte ganz klar, dass eine außerirdische Macht bereits mitten unter uns sei:
„Mit den momentanen fixen Ideen im Hinblick auf unsere Feindseligkeiten vergessen wir oft, wie sehr doch alle Menschen miteinander verbunden sind. Vielleicht braucht es ja eine von außen kommende universale Bedrohung, damit wir diese gemeinsame Verbindung erkennen. Ich denke hin und wieder, wie schnell unsere weltweiten Differenzen verschwinden würden, wenn wir uns einer Bedrohung von Außerirdischen gegenüber sähen.“

Während seiner Präsidentschaft gab er noch einige solche Kommentare ab, die ganz klar seine Verbindung zur UNO widerspiegelten, die seit 1987 bestand. Im Jahr 1988 machte er folgende Bemerkung:
„Also, ich habe mich oft gefragt, was wäre, wenn alle von uns auf der Welt entdecken würden, dass wir von einer Macht aus dem Weltraum von einem anderen Planeten bedroht wären.“
Ronald Reagan war nicht der einzige Präsident, der solche Dinge sagte. John F. Kennedy machte im Hinblick auf UFOs folgende Aussage:
„Die US-Luftwaffe versichert mir, dass UFOs keine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen.“

Im Jahr 1966 empfahl der (damals noch zukünftige) Präsident Gerald Ford eine offizielle
Untersuchung der UFOs:
„Ich rate dringend zu einem Untersuchungskomitee im Hinblick auf UFO-Phänomene. Ich denke, das sind wir den Menschen schuldig, was die Glaubwürdigkeit in Sachen UFO`s angeht, um ihnen die größtmögliche Erkenntnis zu diesem Thema zu liefern.“

Während Jimmy Carter im Jahr 1976 für das Präsidentenamt kandidierte, gab er zu, dass auch er ein UFO gesehen hatte:
„Ich lache nicht mehr über Leute, die sagen, dass sie UFOs gesehen haben. Ich habe selbst eins gesehen.“
Im Jahr 1965 gestand Senator Barry Goldwater, der Pilot und Brigadegeneral im Ruhestand, ein:
„Ich bin davon überzeugt, dass es im Weltraum Außerirdische gibt und dass sie tatsächlich unseren Planeten besuchen. Sie mögen nicht so aussehen wie wir; aber ich habe das starke Gefühl, dass sie unseren mentalen Fähigkeiten weit voraus sind.“
Sogar General Douglas MacArthur war fest von der Existenz Außerirdischer überzeugt. Am 8. Oktober 1955 erklärte er ausdrücklich:
„Sie sehen sich jetzt einer Welt gegenüber, einer Welt des Wandels. Wir reden in neuen Begriffen wie ‚Nutzbarmachung der kosmischen Energie‘ und ‚ulitimativer Konflikt zwischen der vereinten menschlichen Rasse und den unheimlichen (finsteren) Mächten von irgendeiner anderen planetaren Galaxie‘. Die Nationen der Welt müssen sich vereinen, denn der nächste Krieg wird ein interplanetarischer sein. Die Länder der Welt werden eines Tages eine gemeinsame Front bilden müssen gegen Angriffe von Wesen von anderen Planeten.“
Weltführer Marshall Roesmin Nurjadin, Oberbefehlshaber der indonesischen Luftwaffe,
schrieb in einem Brief vom 5. Mai 1967 an Yusake J. Matsumura:
„Die in Indonesien gesichteten UFOs sind mit denen identisch, die in anderen Ländern gesehen wurden. Manchmal stellen sie für unsere Luftverteidigung ein Problem dar, und hin und wieder sehen wir uns dazu gezwungen, das Feuer gegen sie zu eröffnen.“
Michail Gorbatschow sagte, wie im „Sowjetischen Jugendmagazin“ vom 4. Mai 1990 berichtet wurde:
„Das Phänomen der UFOs existiert, und es muss ernst genommen werden.“

Im Jahr 1994 wurde der ungarische Verteidigungsminister György Keleti in der Népszava Budapest (Ausgabe vom 18. August 1994) zitiert, der auf die Frage: „Haben Sie Angst vor einer UFO-Invasion?“ wie folgt antwortete:
„Wir haben vom Verteidigungsministerium viele Berichte über UFO-Sichtungen rund um Szolnok erhalten, was offensichtlich zeigt, dass sie [die UFOs] sehr gut wissen, wo sie landen müssen und was sie zu tun haben. Es ist in der Tat bemerkenswert, dass die ungarischen Zeitungen und Medien generell die Berichte der Behörden leugnen.“
Astronauten und Wissenschaftler
Es erscheint logisch, dass, wenn irgendjemand Informationen über die Existenz von UFOs hat, es Piloten und Leute von der NASA sein müssen. Im Jahr 1971 machte Kapitän Edgar C. Mitchell, Apollo 14-Astronaut, eine bemerkenswerte Aussage:
„Wir wissen alle, dass UFOs real sind. Alles, was wir uns fragen müssen, ist: Woher kommen sie?“
Sein Zeugnis wird von vielen aus seiner Branche bestätigt. Kolonnel J. Gordon Cooper, Mercury 7-Astronaut, machte im Jahr 1978 in einem Brief an die UNO folgende Aussage:
„Ich glaube, dass diese außerirdischen Flugobjekte und deren Besatzung diesen Planeten von anderen Planeten aus besuchen, die offensichtlich etwas weiter fortgeschritten sind als wir.“
Der Mercury-Astronaut Kapitän Donald Slayton enthüllte im Jahr 1951 bei einem Interview seine Erfahrung:
„Es war beim Testflug eines P-51-Kampfflugzeuges in Minneapolis, als ich dieses Objekt sah. Es war an einem schönen, strahlenden, sonnigen Nachmittag in 3 048 m Höhe. Zuerst dachte ich, es sei ein Papierdrachen, als mir bewusst wurde, dass ein Drachen nicht in einer solchen Höhe fliegen kann.

Als ich näher kam, sah es aus wie ein Wetterballon, grau, etwa 90 cm im Durchmesser. Aber sobald ich hinter dieses seltsame Ding herflog, sah es gar nicht mehr wie ein Ballon aus, sondern wie eine Untertasse, eine Scheibe. Zur selben Zeit merkte ich, dass es sich plötzlich von mir entfernte – es flog mit einer Geschwindigkeit von etwa 483 km/h. Ich verfolgte es eine Weile, und dann stieg es plötzlich auf. Es zog spiralförmig etwa 45° nach oben, beschleunigte und war dann einfach verschwunden.“
Maurice Chatelain, ehemaliger Chef von „NASA Communication Systems“ drückte sich folgendermaßen aus:
„Alle Apollo- und Gemini-Flüge wurden verfolgt, immer auf Distanz; aber manchmal auch in sehr naher Entfernung und zwar von Raumfahrzeugen außerirdischen Ursprungs – fliegende Untertassen oder UFOs, wenn man sie so nennen will. Jedes Mal, wenn es geschah, informierten die Astronauten die Kontroll-Station, von der es dann immer hieß, dass darüber absolutes Schweigen bewahrt werden soll.“
Der Physiker Michio Kaku, Professor für Theoretische Physik an der Universität New York, wurde von „ABC-News“ zitiert, und seine Aussage klingt aufrichtig:
„Meiner Ansicht nach sind sie da draußen. Meine Karriere ist gut etabliert. Meine Lehrbücher werden in allen Hauptstädten der Welt empfohlen. Wenn Sie Physiker werden und etwas über die vereinheitlichte Feldtheorie lernen wollen, dann lesen Sie meine Bücher. Von daher bin ich in einer Position, um sagen zu können: Ja, höchstwahrscheinlich sind sie da draußen und haben uns und eventuell sogar auch unseren Mond besucht.“
Kann man da in Frage stellen, dass da am Himmel etwas vorgeht? Könnte es sich dabei um das handeln, worauf sich Jesus Christus bezog, als Er sagte:
Lukas Kapitel 21, Vers 11b
„Und Schrecken und große Zeichen vom Himmel werden sich einstellen.“

Wir haben zahlreiche Aussagen von außerordentlich glaubwürdigen Zeugen gehört. Die Tatsache, dass Wesen, die wir als Dämonen indentifiziert haben, sich am Firmament manifestieren, ist unbestritten.
Die Frage ist nur: Was haben sie vor?

……………………………………………………………………………….
Kapitel 14
Die vorgetäuschte Entrückung
Es ist nicht nur so, dass die Dämonen (Söhne Gottes) sich am Firmament manifestieren, sondern sie übermitteln vielen Menschen auf der Erde auch Botschaften, die deren wahren Charakter offenbaren. Im Allgemeinen lassen diese Wesen uns wissen, dass die Erde bald durch eine Periode katastrophaler Veränderungen gehen wird.

Die Beschreibungen, die dabei abgegeben werden, entsprechen denen der Bibel im Hinblick auf die 7-jährige Trübsalzeit. Jedoch sind diese so genannten „Aliens“ nichts anderes
als Dämonen, die vorgeben, von irgendeiner anderen Galaxie zu sein. Ihre Botschaften haben einige grundsätzliche Vorstellungen zum Inhalt – wie wir noch sehen werden -, die ein teuflisches Spiegelbild von der Bibel sind:
– Katastrophale Ereignisse werden über die Erde kommen.
– Sie werden uns dabei helfen, diese Ereignisse zu überwinden.
– Sie werden diejenigen von der Erde nehmen, die sich nicht zur
nächsten Ebene weiterentwickeln können oder wollen.
– All jene, die auf der Erde bleiben, werden sich jetzt zur nächsten Ebene
weiterentwickeln.
– Ein Mann aus unserer Mitte wird an die Macht kommen und mit besonderen Kräften und Kenntnissen ausgestattet sein.
Historische Studien haben ergeben, dass die stärksten Zeugentypen, die es gibt, diejenigen sind, die man „Gegenzeugen“ nennt. Ein „Gegenzeuge“ ist der Feind (oder Konkurrent) von jemandem, der gezwungen wird, bestimmte Dinge über diese Person zu sagen, welche überhaupt nicht in seinem Interesse liegen.
Satan hat in gewissem Sinne das Entrückungs-Ereignis durch seine Botschaften, die seine Horde über Jahre hinweg verbreitet, bewiesen. Natürlich sind diese Botschaften gespickt mit Lügen. Dennoch enthalten sie einige wahre Elemente, was ja gerade die große Täuschung ausmacht.

Dass es eine „Evakuierung“ von der Erde geben wird, erfahren wir aus der Heiligen
Schrift:
1.Thessalonicher Kapitel 4, Vers 17
“Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem HERRN, in die Luft, und so werden wir bei dem HERRN sein allezeit“.
Die Wahrheit dieses Verses erweist sich durch die Lügen, die die so genannten „Aliens“ verbreiten. In der Tat bereiten sie die Welt gerade auf das Kommende vor, damit die zurückgelassenen Menschen, wenn es geschieht, nicht unweigerlich die biblische Entrückung als Option in Betracht ziehen.
Der Feind wird zweifellos eine Gegendarstellung dafür parat haben, wenn die Entrückung erfolgt ist; schließlich hat er auch die Bibel gelesen.
„Der Missionswissenschaftler Ralph Winter schätzte Anfang 2001, dass es 680 Millionen wiedergeborene Christen auf der Welt gibt und dass die Wachstumsrate etwa bei 7 % pro Jahr liegt. Das sind etwa 11 % der Weltbevölkerung und 33 % der Gesamtzahl der Christen (basierend auf der von der UNO überschlagenen Weltbevölkerungszahl von 6,301 Milliarden für Mitte 2003).“

Im Jahr 2010 betrug die Weltbevölkerungszahl 6,856 Milliarden, und vorausgesetzt, dass die Steigerungsrate gleich geblieben ist, waren es da 754 Millionen wiedergeborene Jünger Jesu. Sie werden in einem Augenblick von der Erde genommen.
Während die wiedergeborenen Jünger von Jesus Christus nicht hier auf der Erde sein werden, um mitzuerleben, was kommt, können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Dämonen kurz nach der Entrückung der Welt als Retter erscheinen und eine Antwort für das Verschwinden von über 700 Millionen Menschen weltweit liefern werden.

Viele glauben, dass die Aliens/Dämonen sagen werden, dass sie es gewesen wären, die diesen Planeten gepflanzt hätten (dass sie die Schöpfer der Menschen seien) und zurückgekommen wären, um den Menschen in ihrer größten Not zu helfen.
Der Grund, warum die meisten auf der Welt sich nicht sofort nach der Entrückung dem Gott des Himmels und der Erde zuwenden, ist, weil der Feind die Menschen genau für solch ein Ereignis vorprogrammiert hat. Die Entrückung ist ein sicheres Ereignis, von dem Gott ausdrücklich gesagt hat, dass es kommen wird; von daher muss Satan (als der Vater der Lüge) ein Ereignis geplant haben, um die Welt zu täuschen, wenn die Entrückung dann
tatsächlich erfolgt ist.
Johannes Kapitel 8, Vers 44
„Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.“
Manchmal lautet die Botschaft, dass diese Menschen evakuiert würden, um auf einem anderen Planeten neu angesiedelt zu werden. Manchmal sagen die „Aliens“ auch, dass man sich keine Sorgen darüber machen soll, wo diese Menschen hingekommen sind. Und hin und wieder heißt es, dass es die bösen Außerirdischen sein werden, die kommen, um Menschen in ihren Raumschiffen zu entführen.

Diejenigen, die ihnen mutig widerstehen, werden überleben, so wie in dem Film Skyline von 2010 gezeigt, dessen Motto lautete: „Schau NICHT nach oben, denn diejenigen, die ins Licht blicken, werden mitgenommen.“
Jesus Christus sagte aber genau das Gegenteil:
Lukas Kapitel 21, Vers 28
„Wenn aber dies anfängt zu geschehen, so richtet euch auf und erhebt eure Häupter, weil eure Erlösung naht.“
Könnte es sein, dass Satan einen klugen Weg gefunden hat, Menschen dazu zu bringen, genau das Gegenteil davon zu tun?
Ihre Botschaften
Die verschiedenen Botschaften wurden erstmals von dem Forscher Brad Myers zusammengetragen, der viel von diesem Material für den Bestseller Alien Encounters 148(Begegnungen mit Außerirdischen) von Chuck Missler und Mark Eastman zur Verfügung gestellt hat.

Die Studie in deren Buch ist zwar sehr beeindruckend, aber ich wollte nicht einfach nur daraus zitieren, sondern habe die Quellen ausfindig gemacht und selbst den Wahrheitsgehalt jeder Aussage überprüft. In einigen Fällen bekam ich noch weitere unterstützende Beweise von Autoren oder anderen Personen, die in ihrem Buch nicht erwähnt werden.
In ihrem Buch Aliens Among Us (Die Außerirdischen sind unter uns) von Ruth
Montgomery wird beschrieben, was die „Aliens“ sagen:
„Wir kommen in großer Zahl, aber nicht mit der Absicht, der Erde zu schaden, sondern um sie vor Umweltverschmutzung und atomaren Explosionen zu retten.“
Ähnliches schreibt Barbara Marciniak, eine bekannte New Age-Autorin und Medium in ihrem Buch „Boten des neuen Morgens“ über eine Botschaft, von der sie behauptet, dass sie sie von Außerirdischen von der Sternkonstellation Plejaden empfangen hätte:
„Die Menschen, die den Planeten während der Zeit des Erdwandels verlassen, passen hier nicht länger hin, und sie halten gerade die Harmonie der Erde auf. Wenn die Zeit gekommen ist, dass möglicherweise 20 Millionen Menschen gleichzeitig diesen Planeten verlassen, wird es eine gewaltige Bewusstseinsveränderung bei denen geben, die zurückgeblieben sind.“
Es dürfte klar sein, dass Satan und seine Legionen gerade große Vorbereitungen treffen, um eine Gegenerklärung zu haben, wenn die Entrückung geschieht. Barbara Marciniak teilt auch eine „Botschaft“ von den ETs im Hinblick auf eine Erklärung dafür mit, warum Millionen von Menschen von der Erde hinweg genommen werden:
„Wenn Menschen sich nicht ändern – wenn sie den Wertewandel nicht mitmachen und nicht realisieren, dass sie ohne die Erde nicht da sein könnten – dann wird die Erde in ihrer Liebe für ihre eigene Weihung und um eine höhere Frequenz zu erreichen, eine Säuberung herbeiführen, die sie wieder ins Gleichgewicht bringt.

Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass viele Menschen an einem Nachmittag den Planeten verlassen. Vielleicht werden dann alle Übrigen aufzuwachen beginnen im Hinblick darauf, was gerade geschieht.“
Nach der Erklärung für das Verschwinden von Millionen Menschen, welches die Bibel „Entrückung“ nennt, spricht Barbara Marciniak Ereignisse an, die sehr stark den Worten von Jesus Christus von vor fast 2 000 Jahren ähneln, als Er von Kriegen und Kriegsgerüchten sprach und davon, dass sich Nation gegen Nation erheben wird:
„Da wir sehen, wie sich die voraussichtlichen Welten zu formen beginnen, wird es auf diesem Planeten große Veränderungen bei der Menschheit geben. Es wird den Anschein haben, dass sich ein großes Chaos und ein Umbruch zusammenbraut, dass sich Nationen gegenseitig bekämpfen und dass es häufiger Erdbeben gibt.

Es wird den Anschein haben, als würde alles aus den Fugen geraten und nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Es wird so sein, wie ihr manchmal Turbulenzen und Erschütterungen in eurem Leben habt, wenn ihr eure alten Muster ändert und euch zu neuen Energien hinbewegt; die Erde wird sich freischütteln, und es ist eine gewisse Neuausrichtungs- oder Anpassungsperiode zu erwarten.

Es wird auch den Anschein haben, dass Tiere und die Fische von der Erde verschwinden. Die Tiere gehen gerade jetzt in die neue Welt hinüber, die gerade gebildet wird. Sie werden nicht aufhören zu existieren, sie schlüpfen lediglich gerade in die neue Welt und warten darauf, sich dort mit euch zu vereinen.“

Warnungen von Ashtar
Die New Age-Autorin Thelma Terrell behauptet, Botschaften von Ashtar, dem Führer einer „Alien-Konföderation“ (Anm. von mir – die s.g. GFdL = Galaktische Förderation des Lichts) im Hinblick auf die Evakuierung von Millionen Menschen auf dem gesamten Globus bekommen zu haben.

Diejenigen, die mit der Bibel vertraut sind, erkennen sofort, dass Ashtar nichts anderes ist als derselbe Dämon aus der biblischen Zeit (Aschera/Ashtoreth), aber mit einer Botschaft, die der moderne Mensch hören will. In jenen Tagen wurde Ashtar als Gott betrachtet; aber so etwas ist für den größten Teil der Menschheit nicht mehr stilgerecht.

Deshalb ist Ashtar als „Alien“ zurückgekehrt, um die Erdbewohner vor der bevorstehenden
Entrückung zu warnen. Aber natürlich wird der wahre Grund für die Evakuierung von diesem Planeten niemals genannt. Wenn die Entrückung geschieht, wird der dämonische Bereich bereit sein, weil er die Menschen gerade auf dieses Ereignis vorbereitet.

 

Ashtar hat übermittelt:
„Erdveränderungen werden das erste Anzeichen für die Massenevakuierung von diesem Planeten sein.“
Und wegen der bevorstehenden Ereignisse werden die Raumschiffe der „Außerirdischen“ nahe genug herankommen, um Menschen in einem Augenblick von der Erde zu sich emporzunehmen; selbst die Terminologie im Hinblick auf die Entrückung ist der Bibel entliehen:
„Unsere Rettungsraumschiffe werden fähig sein, nahe genug heranzukommen, damit in einem Augenblick die Strahlen treffen, um in einer Momentoperation die Menschen emporzuheben. Überall auf dem Globus, wo es die Ereignisse rechtfertigen, wird die Evakuierungsmethode angewandt werden.

Menschen werden durch die Strahlen unserer kleinen Raumschiffe emporgehoben, sagen wir levitiert (ins Schweben gebracht). Diese kleineren Schiffe werden wie ein Taxi funktionieren und die Personen zu den größeren Raumschiffen bringen, höher hinauf in die Atmosphäre, wo es genügend Raum, Unterkünfte und Vorräte für Millionen Menschen geben wird.“
Die Dämonen, die sich für „Außerirdische“ ausgeben, werden versuchen, die Menschen davon zu überzeugen, dass die „Aliens“ die eigentlichen Retter seien. Wir haben die Manipulation und Konditionierung in Filmen gesehen, und die Menschen werden sich an diese Geschichten erinnern, wenn das Ereignis eintrifft.

Ashtar sagt, dass große Vorbereitungen getroffen würden und viel Sorgfalt darin gelegt würde, um die Menschen zu retten:
„In einem detaillierten Plan, der nahe vor der Vollendung steht, steckt viel Methode und eine große Organisation, um Seelen von diesem Planeten zu entfernen, wenn die katastrophalen Ereignisse eine Rettung erforderlich machen.“
Jedoch wird nicht sehr viel mehr über dieses Ereignis gesagt, nur dass es blitzartig erfolgen wird:
„Die Große Evakuierung wird sehr plötzlich über die Welt kommen. Die Notlage wird so schnell kommen wie ein Blitz am Himmel. Die Evakuierung wird so plötzlich und schnell geschehen, dass es bereits vorbei ist, bevor jemand merkt, dass sie sich ereignet hat.“

Dennoch werden die Dämonen/“Aliens“ immer wieder versichern müssen, dass die Zurückgebliebenen eigentlich die Einzigen seien, die besser daran sind, denn die Außerirdischen würden für „die Kinder aller Zeiten und Rassen“ zurückkommen. Sie werden sagen, dass die Entrückten nicht zu den „Kindern aller Zeiten und Rassen“ gehört hätten:
„Die Phase 1 des Großen Exodus der Seelen von dem Planeten wird in einem Moment stattfinden, wenn vorgegeben ist, dass die Bewohner der Erde in Gefahr sind.


Phase 2 folgt sofort auf die erste. Die zweite Phase ist lebenswichtig, da wir für die Kinder aller Zeiten und Rassen zurückkehren. Das Kind wird nicht die Macht haben zu wählen, weil es keine Erkenntnis besitzt und keine persönliche Verantwortung.“

Einige mögen sich jetzt fragen, warum, wenn solche schrecklichen Ereignisse über die Welt hereinbrechen, dann die anderen nicht genauso hinweggenommen werden. Ashtar sagt, dass sie das nicht persönlich nehmen sollten, da jeder seine Rolle dabei spielen würde:
„Seid weder besorgt noch total verärgert, wenn ihr nicht an dieser zeitweiligen Hinaufnahme der Seelen, die uns ebenfalls dienen, teilhabt. Das bedeutet nur, dass eure Aufgabe in dem Plan anderswo ist. Ihr werdet eure Instruktionen auf andere Weise bekommen.

Seid nicht persönlich beleidigt, wenn ihr nicht auferweckt oder an der ersten Phase unseres Planes teilgenommen habt. Eure Zeit wird später kommen, und diese Instruktionen sind jetzt für euch noch nicht von Belang.“
Ashtar hat diese verdrehte Botschaft mitgeteilt, um Menschen dahingehend zu täuschen, dass die Entrückten noch in der 3. Dimension verbleiben müssten, während die Zurückgelassenen sich danach frei in die 4. Dimension entwickeln könnten.

Die Webseite „Gateway to Oneness“ (Weg zur Einheit) spricht von jemandem namens Cristah, dem Lichtarbeiter, der Botschaften von Ashtar empfängt. Cristah übermittelt Ashtars Botschaften wie folgt:
„Diejenigen, die nicht glauben, werden in der 3. Dimension zurückgelassen“ und „diejenigen, die nicht vom Licht sind, müssen in der 3. Dimension bleiben und lernen.“
Cristah fügt hinzu, dass Ashtar sagt,…“dass über das Schicksal der Erdbewohner individuell entschieden wird.“
Es wird die Vorstellung vermittelt, dass das Verschwinden von Millionen Menschen auf der ganzen Welt dazu dient, dass sie noch in der 3. Dimension verbleiben sollen, während die auf der Erde Zurückgelassenen in die 4. Dimension übergehen. Ashtar lässt seine Botschaften auch noch anderen Kanälen zukommen, um sicherzustellen, dass sie Gehör finden und verbreitet werden.

Johanna Michaelson, eine ehemalige New Agerin, die jetzt Christin ist, schreibt in ihrem Buch „Like Lambs to the Slaughter – Your Child and the Occult“ (Wie Lämmer zur Schlachtbank – Dein Kind und das Okkulte) über den bekannten New Age-Guru John Randolph Price, der ebenfalls Botschaften von Asher (ein anderer Name für Ashtar) empfängt.

Michaelson schreibt, dass es laut John Randolph Price 2 Milliarden Menschen sein könnten, die von dem Planeten Erde vertilgt werden. Das ähnelt sehr den Gerichten, die über die Erde kommen sollen als Gegenstück zu der Evakuierung; dennoch beginnt der Einfluss „wie wir euch gesagt haben“, wenn die Ereignisse zu geschehen anfangen:
„Asher, der Geistführer von John Randolph Price, die geistliche Macht hinter der ‚World Instant Cooperation‘ (Weltmoment der Zusammenarbeit) der New Ager (ein Ereignis vom 31. Dezember 1985, bei dem sich Tausende von Schlichtern gleichzeitig auf den Weltfrieden konzentrierten, in der Hoffnung, eine kritische Masse ins Neue Zeitalter zu führen), sagte ihm, dass während der kommenden Säuberung 2 Milliarden Menschen, die mit dem New Age nicht konform gingen, von der Erdoberfläche ausgelöscht würden.“
Die New Age-Autorin Kay Wheeler, die sich den Namen Ozmana zugelegt hat, beschreibt, wie „Mutter Erde“ um ihr Leben kämpft und sich in einer kritischen Verfassung befindet, von der sie sagt: „Deshalb gibt es die vielen Krisen auf der Welt.“ Sie meint, „dass Mutter Erde um ihr Überleben kämpfen muss und wir, als Lichtbringer ihr dabei helfen können.“
„Die Mutter Erde reinigt sich. Das ist alles, was sie in dieser Zeit zu tun weiß, sich selbst von der Verschmutzung zu säubern, die in ihrem Körper existiert. Aber ihr, als Lichtbringer, könnt eurer Mutter dabei helfen, dass nicht alles Leben auf diesem Planeten zerstört wird.“
Als Teil dieses Säuberungsprozesses werden viele Menschen vom Planeten entfernt, so dass die Erde in die 4. Dimension eintreten kann:
„Die Erdbevölkerung muss dezimiert werden, damit die erforderlichen Veränderungen auf diesem Planeten hervorgebracht werden können und er sich in die 4. Dimension bewegen kann.“
Kay Wheeler sagt, dass diese Veränderungen kommen werden, und „jene, die vorhaben zu bleiben, müssen diese Schwingung haben.“ Der Grund, warum viele den Planeten Erde verlassen werden, sei, weil sie nicht in die 4.Dimension gelangen könnten. Sie sagt, dass man nicht um sie trauern, sondern sich für sie freuen sollte und auch darüber, dass die Wesen auf der Erde dadurch vorankämen:
„Viele dieser Wesen, die zu dieser Zeit die Erde verlassen, werden dann das vollendet haben, wozu sie hergekommen waren. Es ist eine Zeit der großen Freude für sie. Seid über ihren Weggang nicht traurig. Sie gehen nach Hause.

Viele von euch warten darauf, wieder mit ihnen zusammenzusein. […] Viele Wesen müssen weitergehen, weil ihre Gedankenmuster der Vergangenheit angehören. Sie halten an diesen Gedanken fest, was die Erde jedoch aufhält.“
Zusammenfassung und Schlussfolgerung
Die Botschaften von den „Außerirdischen“ und den New Agern sind klar:
Große Erdveränderungen und erdgeschichtliche Katastrophen werden über die Erde kommen. Deswegen werden viele in einem Augenblick von den „Aliens“ von der Erde hinweggenommen bzw. werden in der 3. Dimension bleiben, während alle anderen sich in die 4. Dimension bewegen.
Die Entrückung ist sicher, und Satan hat sich auf dieses Ereignis vorbereitet. Er stimmt die Menschheit mittels Filmen und Botschaften, welche Channelers (Kanäle, Medien) von „Außerirdischen“ über das bevorstehende Ereignis empfangen, darauf ein.

Leider wird für viele die Entrückung kein Ereignis sein, welches sie zu Gott aufblicken lässt, sondern zu den „Aliens“, die sichfür die Retter der Menschheit ausgeben.
Fußnote:

Zum Beispiel haben einige Leute behauptet, dass der HERR Jesus Christus noch nicht einmal als historische Person existiert hätte. Jedoch unabhängig davon, was jemand über Ihn als Gott denkt, ist die Tatsache, dass Er auf dieser Erde lebte, unumstritten.

Der Talmud, dessen Inhalt von Juden, die Jesus Christus nicht als ihren Messias angenommen haben, zusammengetragen und geschrieben wurde, bestätigt, dass Jesus Christus existiert hat. Darüber hinaus heißt es darin, dass Er am Abend des PessachFestes gekreuzigt wurde und dass Er jemand gewesen sei, der Magie betrieben hätte.

Außerdem werden drei wesentliche Dinge über einen Mann zugegeben, den sie eigentlich vergessen wollten:

  1.  ER existierte.
  2.  ER wurde gekreuzigt.
  3.  ER führte übernatürliche Aktionen aus.

Somit liefern uns jene, die versucht haben, Ihn zu ignorieren, drei fundamentale Fakten im Hinblick auf Ihn. Angesichts der Tatsache, dass sie nicht das geringste Interesse an Ihm hatten, können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass ihr Zeugnis wahr ist.

…………………………………………………………………………………………………………….

Kapitel 15
Die kommenden Nephilim
Rufen wir uns Genesis 6:4 wieder ins Gedächtnis:
1.Mose Kapitel 6, Vers 4
“In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch später noch, solange die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen kamen und diese ihnen [Kinder] gebaren. Das sind die Helden, die von jeher berühmte Männer gewesen sind“.
Wir wissen, dass wir uns in den Tagen befinden, die denen von Noah gleichen, weil das, was damals geschah, jetzt wieder passiert.

Genauso wie die gefallenen Engel sich Frauen nahmen und Kinder mit ihnen zeugten,
geschieht dies auch heute. Dämonen, die sich für „Außerirdische“ ausgeben,
nehmen sich Menschen, um Nephilim-Mischwesen zu schaffen, genau wie in
den Tagen Noahs.

Dieses Phänomen wird von zahlreichen Forschern dokumentiert, die mit Tausenden Menschen arbeiten, welche behaupten, dass sie entführt und wegen ihrer Ei- und Samenzellen ausgebeutet worden sind.
Dr. Jacques F. Vallée ist ein bedeutender Wissenschaftler im Hinblick auf die UFO-Studie. Er hat von Berufs wegen eine Menge zur Entwicklung des Internets beigetragen und ist Autor vieler Bücher über Informatik. Darüber hinaus hat er einen großartigen Beitrag im Forschungsbereich „Außerirdische und UFOs“ geleistet.

Im Jahr 1975 lieferte er einige mögliche Gründe, weshalb diese „Wesen“ Menschen entführen, obwohl ihm die eigentliche Ursache verschlossen blieb. Er sagt:

„Um sich zu materialisieren und feste Form anzunehmen, scheinen diese Wesen eine Energiequelle zu benötigen […], etwas Lebendiges […], ein menschliches Medium.

Unsere Wissenschaften haben noch nicht den Punkt erreicht, an dem sie uns irgendeine Arbeitshypothese für diesen Prozess anbieten können. Aber wir können vermuten, dass diese Wesen lebendige Energie benötigen, die sie in physische Form umwandeln können.

Vielleicht ist das der Grund, warum Hunde und andere Tiere in bestimmten Gegenden
verschwinden. Möglicherweise werden die lebenden Zellen dieser Tiere von den Außerirdischen gebraucht, um Formen zu schaffen, die wir sehen und mit unseren begrenzten Sinnesorganen wahrnehmen können.“

In seinem Buch „Dimensionen – Begegnungen mit Außerirdischen von unserem eigenen Planeten“ erwägt er:
„Sind diese Rassen halbmenschlich, so dass sie, um den Kontakt mit uns aufrecht zu erhalten, auf unserem Planeten Kreuzungen mit Männern und Frauen benötigen?“
In seinem Buch „Konfrontationen – Begegnungen mit Außerirdischen und wissenschaftlich erwiesen“ geht er auch auf das feindselige Element bei den Entführungen ein:
„Die ‚medizinischen Untersuchungen‘, denen die Entführten angeblich unterzogen wurden, – oft begleitet von sadistischen sexuellen Manipulationen – erinnern an die mittelalterlichen Geschichten über Begegnungen mit Dämonen.

Im Zusammenhang mit einer hochentwickelten Technik oder Biologie erscheinen sie sinnlos. Ein intelligentes Wesen, das über die wissenschaftlichen Wunder verfügt, die die UFOs anscheinend bergen, könnte diese angeblich wissenschaftlichen Ziele viel schneller und mit weniger Risiken erreicht werden.“
„Die symbolische Demonstration, welche die Entführten gesehen haben, entspricht der Art von Einweihungsritual oder Astralreise, die in [okkulten] Traditionen jeder Kultur eingebettet ist […]. Die Struktur der Entführungsgeschichten entspricht der von okkulten Einweihungsritualen […].


Die UFO-Wesen von heute gehören derselben Manifestationskategorie an wie die [okkulten] Wesen, wie sie in den vergangenen Jahrhunderten beschrieben wurden.“

John Mack:
Der Harvard-Universitätsprofessor für Psychiatrie, John Mack, brachte bei einem Interview mit „NOVA“ zur Sprache, wie er aus klinischer Sicht zu seinen Schlussfolgerungen über die Entführungen von Seiten der so genannten „Außerirdischen“ kam.

Als er mit seinen Forschungen darüber begann, ging er nicht als „Gläubiger“ an die Sache heran, kam aber zu dem Schluss, dass die einzig befriedigende Erklärung für die Erfahrungen, welche diese Menschen gemacht haben, die ist, dass nicht-menschliche Kreaturen oder „Außerirdische“ sie gegen ihren Willen mitgenommen hatten.

Mack ist ein ausgezeichneter Zeuge, weil er keine religiöse Motivation hat. Und sein
guter Ruf steht auf dem Spiel.

Ein so genannter „Gläubiger“ zu werden, was das „Alien“-Entführungsphänomen anbelangt, ist nicht gerade das, was Ivy League-Professoren sich wünschen. Der Dekan von Harvard war so über Macks Forschungen besorgt, dass er ein Komitee von Kollegen zusammenstellte, welches Macks Arbeiten kritisch unter die Lupe nehmen sollte; aber diese Wissenschaftler konnten keinen Fehler finden.

Daraufhin sagten sie, dass Dr. Mack „weiterhin ein Mitglied von hohem Rang der Harvard-Fakultät für Medizin bleibt.“
Somit haben wir ein erstklassiges Zeugnis von einem Mann, der sein Bestes tat, um das Entführungsphänomen zu widerlegen. Er sagt, dass es früher in seiner Vorstellung wenig Raum gab zu akzeptieren oder ernst zu nehmen, dass es „andere“ weltliche Wesen gibt, die physisch auf unsere Welt Einfluss nehmen.

Deshalb arbeitete er hart daran, um eine andere Erklärung außer der Alien-Entführungstheorie zu finden. Beim „NOVA“-Interview sagte er, dass er „nur widerwillig zugegeben hat, dass dies ein wahres Mysterium ist.“

Er meinte auch, dass er alles ihm Mögliche getan hatte, „um andere Ursachen oder sexuellen Missbrauch in Betracht zu ziehen.“

(Alle folgenden Zitate stammen von diesem „NOVA“-Interview):
Dr. Mack hat mit weit über 100 „Erfahrern“ intensiv gearbeitet, mit denen er jeweils ein 2-stündiges vertrauliches Anfangsgespräch hatte. Er sagte, wie beeindruckt er „von der Übereinstimmung ihrer Berichte und von der Aufrichtigkeit war, mit der diese Menschen über ihre Erfahrungen sprachen und von der Gefühlsstärke, die damit verbunden war, von den Selbstzweifeln – von all den Reaktionen, die diese Erfahrungen bei diesen Menschen
ausgelöst hatten.“

Als ehemaliger Skeptiker, was diese Dinge anbelangt, meint er nun, dass es dabei Aspekte gibt, die man zu Recht buchstäblich nehmen sollte:
„Es sind tatsächlich zur selben Zeit, als Leute ihre Entführungserlebnisse hatten, UFOs beobachtet und mit Kameras aufgenommen worden.“
Mack sagte auch, dass er inzwischen ebenso davon überzeugt sei, dass Aliens Kreaturen von einem entfernten Planeten seien und dass er sie nicht für Dämonen hält, wie wir in unserer Studie.

Er glaubt jedoch bei diesen Entführungen an eine spirituelle Dimension:
„Die Menschen, die solche Entführungserfahrungen gemacht haben, wurden tatsächlich während dieser Zeit von anderen vermisst. Als sie zurückkehrten, wiesen ihre Körper Schnittwunden, Geschwüre und Verletzungen auf, die dreieckig geformt waren, was ihren Erfahrungsberichten entspricht, in welchen sie erzählen, was mit ihnen bei operationsähnlichen Eingriffen von Seiten dieser Wesen angestellt wurde.

Das alles hat buchstäblich einen physischen Aspekt und wird von den Entführten mit den entsprechenden Gefühlen erfahren und berichtet, mit oder ohne Hypnose oder Entspannungsübung.


Es handelt sich buchstäblich sowohl bis zu einem gewissen Grad um eine körperliche als auch um eine Art seelisch-geistige Erfahrung, die vielleicht in einer anderen Dimension geschieht und dort ihren Ursprung hat.“

Er sprach auch über die verschiedenen Phänomene, die mit solch einer Begegnung einhergehen. Er erwähnte, dass „ein blaues Licht oder eine Art Energie diese Personen lähmt, egal ob sie zu Hause sind oder gerade Auto fahren. Sie können sich dann nicht mehr bewegen.“


„Sie spüren, dass sie von dort entfernt werden, wo sie sich gerade befinden. Sie schweben durch eine Wand oder aus dem Auto heraus und werden von diesem Lichtstrahl in ein Raumschiff getragen, wo sie einer Anzahl von jetzt bekannten Prozeduren unterzogen werden, wobei diese Wesen sie ständig anstarren.

Dem Körper werden Proben entnommen, er wird geöffnet, und es wird eine vollständige Operation durchgeführt, wobei den Frauen Eier entnommen werden und bei den Männern Sperma, wodurch eine Art Mischwesen geschaffen werden, die sie bei späteren Entführungen zu Gesicht bekommen.“
Er sagte, dass die Entnahme von Eiern und Sperma dazu dient, eine Mischlingsspezies hervorzubringen, die die menschliche Evolution vorantreiben soll:
„Den Entführten wird manchmal mitgeteilt, dass sie beabsichtigen, eine neue Art von Spezies zu schaffen, die sie mit uns zusammenzubringen wollen, damit eine Mischlingsspezies geschaffen wird, welche die Erde bevölkern soll oder dort sein wird, um die Evolution voranzubringen, nachdem die menschliche Rasse zu ihrem Ende gekommen ist, was jetzt der Fall ist.

Dies geschieht durch Zerstörung der Erde als ihren Lebensraum. Diese Art von Spezies wird dann die Erde bewohnen. Es wird ein unangenehmes Zusammentreffen zwischen einer weniger körperlichen Spezies, als wir es sind, und uns geben, weil dieser Evolutionsprozess beabsichtigt ist. […]

Dann wird es nur noch diese Mischwesen geben, von denen uns erzählt wird. Es ist eine Art von Versicherungspolice für den Fall, dass die Erde weiterhin von den auf ihr Lebenden der Ausbeutung unterworfen wird, bis zu dem Punkt, an dem es keine nachhaltige Lebensform für Menschen und anderes Leben, wir wir es jetzt kennen, mehr geben wird.“
Wir müssen dabei beachten, dass unter „Evolution“ verstanden wird, dass der Mensch dazu gebracht wird, den Wunsch zu hegen, durch Veränderung seiner eigenen DNA großartiger zu werden – ein Konzept, das im nächsten Kapitel vorgestellt wird.
Mack brachte auch zur Sprache, dass denen, die sagen, dass sie entführt worden sind, auf Fernsehbildschirmen erdgeschichtliche Katastrophengezeigt wurden. Diese Katastrophen sind von derselben Art, wie wir sie in Filmen zu sehen bekommen, und es handelt sich um dieselben Botschaften, welche die New Age-Kanäle von ihren Geistführern empfangen:
„Auf Fernsehbildschirmen werden diesen Menschen eine Unmenge an Umweltzerstörungs- und Umweltverschmutzungsszenen auf der Erde gezeigt, eine Art nachapokalyptische Darstellung, bei der selbst die Geister aus ihrem Umfeld vertrieben werden, weil sie in derselben materiellen und geistigen Umwelt leben wie wir.

Es werden Schluchten mit zerstörten Bäumen gezeigt; Teile der Erde, die wie weggebrochen aussehen – Teile von der Ost- und Westküste Amerikas. […] Diese Erfahrungen machen die Entführten oft buchstäblich bei vollem Bewusstsein. Sie befinden sich also nicht in einem hypnotischen Zustand oder träumen das alles nur.

Die entführte Person mag sich in ihrem Schlafzimmer befinden, aber sie ist hellwach. Die Wesen zeigen sich. Und sie sind da, und die Erfahrung beginnt. Die Personen erleben sie nicht in einem traumähnlichen Zustand.“
Mack betont, dass jede Theorie, die diese Behauptungen als rein mentale oder psychische Erfahrungen (vom Verstand gesteuert) abtun will, Folgendes erklären muss:
– „Die außergewöhnliche Übereinstimmung der Berichte von Person zu Person, die man nicht einfach durch die Stimulierung der Schläfenlappen bekommt.


– Es gibt keinen gewöhnlichen Hintergrund dafür. Mit anderen Worten, es gibt nichts in ihrer Lebenserfahrung, was das zustande bringen könnte, von dem sie berichten.


– Die physischen Aspekte: Die Schnitte und die anderen Verletzungen an ihrem Körper.


– Die enge Verbindung mit den UFOs, die oft in der Gemeinde beobachtet und von den Medien berichtet wurden. Dies völlig unabhängig von der Person, welche die Entführungserfahrung gemacht hat und die das UFO überhaupt nicht gesehen hat, aber am nächsten Tag im Fernsehen sieht oder in der Zeitung liest, dass ein UFO in der Nähe war, wo sie sich befand, als sie dieses Entführungserlebnis hatte.“

Mack sagte weiter:
„Ich glaubte überhaupt nicht daran, als ich mit dieser Untersuchung begann, und ich kann es jetzt eigentlich noch immer nicht glauben. Ich kann nur das sagen, was ich klinisch herausgefunden habe.

Mit anderen Worten: Ich habe mit Menschen Hunderte von Stunden gearbeitet und habe meine Arbeit so gut ich es vermochte getan. Ich habe zugehört, die Informationen sortiert und alternative Erklärungen in Betracht gezogen. Bei keinem einzigen Entführungsfall hat irgendjemand eine alternative Erklärung gefunden.“
Eine weitere Bestätigung für Mack ist, dass dieses Phänomen nicht nur in den USA auftritt, sondern weltweit. Er sagt, dass so etwas bei den Eingeborenen in Amerika genauso wie bei Menschen in Südafrika, Brasilien und Malaysia vorkommt.

Seine professionelle Untersuchung ist alarmierend und stimmt außerdem noch mit der biblischen Prophetie überein.
David M. Jacobs
Eine weitere Person, die mit der Untersuchung des Entführungsphänomens ihre Karriere aufs Spiel gesetzt hat, ist Dr. David M. Jacobs. Er ist Professor an der Temple University und Autor einiger Bücher. Er hat über 30 Jahre damit zugebracht, die „Alien“-Entführungen zu untersuchen.

Er hat mit über 140 Entführten mehr als 900 Hypnose-Rückführungen durchgeführt. Die
meiste Zeit über war er sehr optimistisch eingestellt, was die Aussicht anbelangte, dass „Außerirdische“ unseren Planeten besuchen könnten.

Kürzlich konnte er jedoch die Puzzle-Teile zusammensetzen und kam zu einem erschreckenden Schluss.

Die „Außerirdischen“ führen nicht nur Experimente durch, sondern verfolgen den Plan, Mischwesen von sich und uns zu schaffen (dasselbe, was Dr. Mack sagt). Dr. Jacobs ist kein Christ, deshalb sind seine Schlussfolgerungen nicht von der Bibel beeinflusst.
Dennoch spiegeln sie das wider, was die Heilige Schrift vorhersagt. Wir dürfen nicht vergessen, dass er wirklich glaubt, dass diese Wesen nicht dämonisch, sondern Besucher aus einer anderen Welt sind.

Was die Heilige Schrift über die Tage Noahs prophezeit, hat er unabhängig von der Bibel
entdeckt – genau wie Dr. Mack.
Interview mit David Jacobs über sein Buch „The Threat“ (Die Bedrohung):
Das Zeugnis von Dr. Jacobs, das er Sean Casteel169 bei einem Interview im Jahr 2003 gab, demonstriert tiefgründig die dämonischen Ereignisse, die sich in unseren Tagen abspielen. Dr. Jacobs teilte mit, dass er in all den Jahren, in denen er das „Alien“-Phänomen untersucht hat, niemals pessimistisch im Hinblick auf die zukünftigen Aussichten gewesen sei, was die „Außerirdischen“ sich erhoffen tun zu können.

Bis dahin, denn jetzt ist er verzweifelt darüber, was er entdeckt hat:
„Ich bin jetzt seit 32 Jahren in die UFO-Forschung involviert, seit etwa 1965, und ich war nie über das Phänomen niedergeschlagen oder deprimiert. Ich war niemals pessimistisch, was das anbelangt. Aber ich muss sagen, dass ich jetzt, nach allem, was ich erfahren habe, sehr, sehr beunruhigt und bestürzt bin über das, was sich sehe.

Das gefällt mir ganz und gar nicht. Ich wünschte, ich hätte es nicht entdeckt. Ich wünschte, ich hätte es nicht herausgefunden. Ich bin deswegen völlig verzweifelt. Es hat mich in einen schrecklichen Besorgniszustand der Unruhe im Hinblick auf die Zukunft versetzt. […] Ich fühle mich nicht mehr wohl. […]

Ich habe mir nie vorstellen können, einmal in eine solche Lage zu geraten.“

(Alle folgenden Zitate von Dr. Jacobs sind von diesem Interview aus dem Jahr 2003)
Er meint, dass die „Aliens“ nicht einfach nur hier sind, um uns zu überprüfen, sondern sie haben ein Programm, das sich in der letzten Phase befindet. Sie wollen eine Mischrasse schaffen, und da das Phänomen weltweit ist, werden alle Menschen dieser Erde zu Bürgern zweiter Klasse.
„Bei diesem Programm geht es letzten Endes nicht darum, Menschen zu entführen. Die Entführungen sind nur Mittel zum Zweck. Dies sollten Sie bedenken. Sie entführen Menschen aus einem ganz bestimmten Grund, um ihr eigentliches Ziel zu erreichen.

Der physische Akt der Menschenentführung, das Entführungsphänomen, ist in Wahrheit nur ein Teil des Programms. […] Also, mit was wir es hier zu tun haben, ist, ein Entführungsprogramm, ein Rassenzüchtungsprogramm, was all die Fortpflanzungsaktivitäten erklärt, die wir sehen und ein Mischwesenzeugungsprogramm.

Das ist der Grund, warum die Entführten die ganze Zeit Mischwesen sehen – als Babys, als Kleinkinder, als Heranwachsende und dann als Erwachsene. Und dann glaube ich, dass dies alles letztendlich zu einem Integrationsprogramm führt, damit diese Mischwesen, die wie Menschen aussehen, in diese Gesellschaft eingegliedert werden“.

………………………………………………………………………………………………………….

(Anm. von mir – „damit diese Mischwesen, die wie Menschen aussehen, in diese Gesellschaft eingegliedert werden.“ – ich persönlich glaube auch, dass dieser Schritt schon längst vollzogen und „erfolgreich“ abgeschlossen und beendet worden ist…..und dass heute Mischwesen herumlaufen, welche von Menschen im Normalfall nicht mehr zu unterscheiden sind, jedoch noch in bestimmten Ausnahme-Stuationen, in ihrem wahren Wesen, trotzdem auch optisch zu erkennen sind….denn dass würde auch absolut so einige meiner ganz eigenen Beobachtungen von Halb-Mensch, Halb-Tierwesen, auf ganze einfache Art erklären können.

Ich bin heute sehr froh, diese „ungewollte“ Gabe, durch meine Entscheidung für den Herrn Jesus, auch wieder losgeworden zu sein. Er hat dieses Übel von mir hinweg genommen….aber wenn man sich….so wie ich es damals getan habe, so intensiv mit dem Okkulten beschäftigt, kommt man irgendwann auch ganz unweigerlich in die Lage und Situation, mit diesen Wesenheiten auch Kontakt zu haben. Letztlich kann dies aber auch ein großer persönlicher Vorteil sein….

….denn ab dato weiß man nun auch selbst ganz genau, dass diese Wesenheiten und Dämonen tatsächlich real existieren…..was gleichermaßen dann zur nächsten Überlegung führt bzw. führen kann…..wenn dies also schon einmal „wahr“ ist….warum dann nicht auch der Rest, vom dem was geschrieben steht ?….

….und tatsächlich, wenn man nur kontinuierlich weiter recherchiert , sucht und forscht, wird einem auch dieser, bisher verschlossene Bereich, in seiner ganzen Fülle gewahr und offenbart und so viele vorherige und subjektive Widersprüche, lösen sich gänzlich auf – und alles ergibt nun auch einen Sinn, welcher einem zuvor, überhaupt nicht zugänglich war).

………………………………………………………………………………………………

….aber nun auch weiter im Interview-Text von Dr. Jacobs:

„Und ich vermute, dass sie hier wahrscheinlich die Kontrolle übernehmen werden, weil sie über eine überlegene Technologie und bessere Kenntnisse über die Vorgänge im gesunden Lebewesen verfügen als wir. Von daher werden wir, glaube ich, eine Art Bürger zweiter Klasse werden.


Nun, ich finde das sehr beunruhigend. […] Ich weiß, dass es Menschen gibt, die das positiv und wunderbar finden, dass sie hier sind, um uns zu helfen. Aber in den Fällen, die ich untersucht habe und das sehr sorgfältig, sehr gründlich und über einen längeren Zeitraum hinweg, habe ich das keinen von den Entführten sagen hören, mit denen ich gesprochen habe.

Wenn diese Menschen über die Zukunft geredet haben, dann erwähnten sie immer nur dieses Integrationsprogramm, mit dem sie konfrontiert wurden und das uns alle betrifft.

Wie Sie wissen, ist das UFO- und Entführungsphänomen sehr, sehr weit verbreitet. Und Menschen auf der ganzen Welt haben Zigtausende, Hunderttausende und vielleicht sogar Millionen UFOs gesehen und das im Laufe der Zeit bis heute, mindestens seit dem 20. Jahrhundert und mit Sicherheit seit 1947.“
Dr. Jacobs bringt noch einen weiteren Aspekt ins Spiel, der uns ganz schön aus der Fassung bringt. Er sagt, dass die „Aliens“, die ja nichts anderes als getarnte Dämonen sind, versuchen, ihre Mischlingszeugungsaktivitäten geheim zu halten:
„Sie wollen uns nicht wissen lassen, was sie gerade machen. Sie wollen nicht, dass wir uns da einmischen. Es ist ein vorsätzliches erfolgreiches Geheimprogramm, das sie unter allen Umständen vor uns verbergen wollen.“
Er meint auch, dass man kein Raketenexperte sein müsse, um zusehen, was geschieht, obwohl er zugeben muss, dass er selbst die Auswirkungen erst erkannt hätte, nachdem er die Puzzle-Teile zusammengefügt hatte:
„Es geschieht weltweit seit 50 Jahren mit Millionen Menschen Tag für Tag – rund um die Uhr. Was haben sie hauptsächlich im Sinn? Was ist ihr Ziel? Wir wissen es eigentlich nicht wirklich.

Aber ich denke, dass es sicher eine hypothetische Antwort auf die UFO-Frage gibt. Ich glaube, dass wir sie gefunden haben […], und von daher denke ich, dass wir einer sehr schweren Zukunft entgegensehen.“
Dann nimmt Jacobs zu dem „Katastrophen-Szenario“ Stellung, „das die Entführten immer und immer wieder erwähnen“ und was er und andere seit Jahren hören. Er bekennt, dass er sich persönlich nicht sicher ist, ob es zu einer Katastrophe kommen wird oder nicht; aber „es findet gerade etwas statt, was die Aliens und die Entführten ‚den Wandel‘ nennen.“

Als Auslöser dafür werden „Katastrophen-Szenarien aller Art“ erwähnt, wozu auch ein
Atomkrieg gehört. Asteroide würden die Erde treffen, und es würde Überflutungen, Seuchen und Hungersnöte und was auch immer geben:
„Es ist eine Art allgemeines Desaster. […] Ich glaube, dass die Details darüber nicht so wichtig sind, sondern vielmehr halte ich die Vorstellung von einer solchen Mega-Katastrophe für das Wichtigste.“
Dr. Jacobs beendete das Interview mit einer schrecklichen Befürchtung, die
er hegt:
„Ich habe mein ganzes Leben als Erwachsener damit zugebracht, mich mit diesem Thema zu befassen. […] Und ich war auch noch niemals so verzweifelt wie jetzt, wo ich glaube, dass wir dahinter gekommen sind, ihm ins Gesicht zu sehen und es erforschen. Und es ist nicht das, was ich erwartet hatte. So etwas hat niemand erwartet.
Wenn wir Dr. Jacobs Hauptpunkte auflisten, erhalten wir folgendes Resultat:
– Menschen werden entführt.
– Es werden ihnen Samen und Eizellen entnommen.
– Diesen Menschen wird gesagt, dass Katastrophen unmittelbar bevorstehen.
– Diese Wesen werden über uns und mitten unter uns sein.
– Sie haben keine guten Absichten mit uns.
Dr. Jacobs glaubt nicht an die Bibel, und dennoch hat er Phänomene entdeckt und dokumentiert, von denen die Bibel prophezeit.

Dr. Mack und Dr. Jacobs haben beide dokumentiert, dass das Entführungsphänomen weltweit
existiert, und dank eines israelischen Reporters wissen wir, dass es auch in Israel vorkommt.

 

Die Riesen kehren nach Israel zurück
Der israelische Schriftsteller und Reporter Barry Chamish hat in seinem Buch „Returns of the Giants“ (Rückkehr der Riesen) darüber geschrieben, wie das fremdartige und ziemlich unerklärliche Phänomen im Jahr 1980 in Israel auftrat. (Alle unten aufgeführten Zitate stammen aus seinem Buch).

Es wird von gut über einem Dutzend „Alien“-Besuchen berichtet, und zahlreiche Araber sprechen sogar davon, Dämonen gesehen zu haben.
Er schreibt:
„Bei den sieben am besten dokumentierten nahen Begegnungen mit Alien-Wesen, die wahrscheinlich mit UFOs zusammenhängen, sind Riesen involviert. Von diesen Riesen wird gesagt, dass sie Beweise für ihr Erscheinen in Form von mit Kohlenstoff durchdrungenen Kreisen, meilenweiten unwahrscheinlich großen Stiefelspuren und vorsätzlichen Kommunikationen mit Zeugen hinterließen.“
Chamish glaubt, dass die Riesen, die diese Personen gesehen haben, mit den biblischen Nephilim, Enakitern und Rephaitern in Verbindung stehen.
Während Chamish auf der Sinai-Halbinsel Dienst bei der israelischen Luftwaffe tat, sahen er und der Zivilist, Adam Reuter, drei Monate lang seltsame Lichter am Firmament. Beide Männer waren darauf trainiert worden, alle Arten von Flugobjekten zu identifizieren und Satelliten zu erkennen.
Chamish erinnert sich:
„Was wir da sahen, war nichts von dem, was wir in unseren Himmelsbeobachtunsschulungen gelernt hatten.“
Von den unerklärlichen Objekten sagt er:
„Es waren hoch fliegende, lautlose Punkte in der oberen Atmosphäre, die in Staffeln flogen, mitten im Flug innehielten, sich zusammenschlossen, sich in verschiedene Richtungen aufteilten und ungewöhnliche Winkel flogen.“
Er sah danach noch weitere Objekte, und nach einiger Zeit der Überprüfung der physischen Beweise und Gespräche mit anderen Zeugen kam Chamish zu dem Schluss, dass dies, was er in Israel gesehen hatte, einzigartig war. Er meinte:
„Die Riesen hatten sich reiflich überlegt, mit den Zeugen in Kontakt zu treten. Sie erlaubten ihnen, ihre Flugkörper zu filmen und hinterließen physische Beweise ihrer Anwesenheit. Tatsächlich unterscheidet sich diese gegenwärtige UFO-Welle von allen anderen auf der Welt. Es gibt einen wahren Überfluss an physischen Beweisen, die die Besucher zurückgelassen haben.“
Eine dieser Zeugen eines „Alien“-Besuchs ist Shosh Yahud, die „erwachte und ein über zwei Meter großes Wesen mit rundem Gesicht in einem silbernen Overall ihr Bett umkreisen sah, als ob es schweben würde.“ Diese Kreatur versicherte ihr, dass sie nicht hier sei, um ihr Schaden zuzufügen, und sie beruhigte sich. Nach ein paar Minuten „schwebte das Wesen durch die Wand nach draußen“.

Sie sagt, dass sie zuerst gedacht hätte, das Ganze wäre ein Traum gewesen, bis sie aus dem Fenster sah und „einen im Durchmesser von 4,50 m großen Kornkreis in ihrem Hof entdeckte, der aus Silicon (= elastischer Kunststoff) und Cadmium (= Schwermetall) bestand.“
Eine andere Zeugin ist Ada, eine medizinisch-elektronische Technikerin aus Kfar Saba, wo einige nicht identifizierbare Flugobjekte mit einer Videokamera aufgenommen worden waren. Im Sommer 1993 ging sie in ihr Schlafzimmer, um am Nachmittag ein Nickerchen zu machen, als sie „ein dreidimensionales Wesen sah, das sich weniger als einen Meter von ihr entfernt befand“.

Sie sagt, dass es groß war und „einen Raumanzug in den Farben Silber und Grün trug. Aus dem Bereich der Taille kamen weiße Strahlen.“ Das Aussenden von Licht erinnert uns an die biblische Warnung:
2.Korinther Kapitel 11, Verse 14-15
Und das ist nicht verwunderlich, denn der Satan selbst verkleidet sich als ein Engel des LICHTS. Es ist also nichts Besonderes, wenn auch seine Diener sich verkleiden als Diener der Gerechtigkeit; aber ihr Ende wird ihren Werken entsprechend sein“.
Um die Bühne für die noch größere Täuschung, die über die Welt kommen wird, vorzubereiten, muss Satan den Menschen weismachen, dass diese Wesen, die da gerade auf die Erde kommen, herrliche, wunderbare Körper hätten.
Der stichhaltigste Beweis dafür, dass gefallene Engel in Israel in Erscheinung treten, kommt aus dem Dorf Yatzitz, etwa 20 km östlich von Rison Letzion.
Chamish berichtet:
„Herzl Casatini, der Dorfsicherheitsbeauftragte und sein Freund, Danny Ezra, unterhielten sich gerade, als sie eine Explosion hörten und spürten, dass Ezras Haus bebte. Herzl öffnete die Tür und stand einer 2,75 m großen Kreatur in metallischen Kleidern gegenüber, deren Gesicht in einem Nebel verborgen war. Er schloss die Tür und verständigte die Polizei.

Als sie kam, entdeckte sie tiefe Stiefelspuren im hart gewordenen Schlamm. Diese Spuren
gingen 35 cm tief in den Boden. Das bedeutet, dass wer auch immer sie hinterlassen hatte, eine ganze Tonne gewogen haben muss. […] Manchmal waren die Abstände zwischen den Abdrücken 3,65 m groß.

(Auf der Internetseite von http://www.douglashamp.com ist ein Bild davon zu sehen.)

Chamish berichtet auch darüber, dass Araber von Begegnungen mit Dämonen erzählt haben.

„Am 14. Oktober fuhr Dr. Harav Ibn Bari, ein Physiker am Hasharon Hospital in Petach Tikveh zusammen mit seinem Cousin Dudi Muhmat mit dem Auto von Beersheva nach Hause. Er sagte:


‚Nachdem ich um 3.30 Uhr die Brücke nach Tel Aviv überquert hatte, sah ich eine seltsame Gestalt auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Wir machten eine Kehrtwendung und hielten das Auto an. Die Gestalt trat aus dem Schatten ins Licht. Er war klein, und sein Körper farbig, hell.

Er hob sein linkes Bein und näherte sich uns mit einer erschreckenden Geschwindigkeit. Er hatte riesige, hervorstehende runde, schwarze Augen. Sie standen mit der weißen Farbe im Kontrast, die sie umgab. Es kam mir so vor, als könnte er meine Gedanken lesen, und ich konnte 6 Sekunden lang meinen Blick nicht von ihm abwenden. Er hob seine rechte Hand, und Muhad drückte auf das Gaspedal und fuhr davon“.

Man kann allgemein sagen, dass die israelischen Juden seit 1993 meistens nahe Begegnungen mit Riesen hatten. Und die UFO-Aktivität hatte immer mit irgendwelchen Ereignissen zu tun, während Araber dieser Region meistens Begegnungen mit grotesken Monstern hatten, wobei UFOs nicht direkt damit in Verbindung standen.

Sowohl die Riesen als auch die Monster sind dazu in der Lage, in dünner Luft zu verschwinden.“
Genauso wie Dr. Mack und Dr. Jacobs prophezeit auch Chamish, dass die Ankunft dieser Wesen schreckliche Folgen haben wird:
„Die biblischen Riesen waren Gottes Feinde, und die Armeen Israels waren die Mittel für deren gänzliche Vernichtung. Es besteht ein berechtigter Grund, die gegenwärtige Wiederkunft der Riesen in Israel mit einem großen Maß an Furcht zu betrachten.“
Bei diesen Wesen scheint es sich um nichts anderes als um die gefallenen Engel (Söhne Gottes) zu handeln, die sich in den Tagen vor der Sintflut die Töchter der Menschen zu Frauen genommen und mit ihnen die Nephilim/Riesen gezeugt hatten.

Die eingehenden Untersuchungen von Dr. Mack und Dr. Jacobs und Chamish haben ergeben, dass die Erfüllung der Daniel-Prophezeiung bereits begonnen hat.
Daniel Kapitel 2, Vers 43
„Dass du aber Eisen mit Tonerde vermengt gesehen hast, bedeutet, dass sie sich zwar mit Menschensamen vermischen, aber doch nicht aneinander haften werden, wie sich ja Eisen mit Ton nicht vermischt.“
Die Vermischung mit dem Samen von Menschen hat also schon angefangen. Sie fliehen, wenn sie den Namen Jesus hören.

(Anm. von mir – auch dies kann ich selbst nur bestens bestätigen….Gottes Schutzrüstung funktioniert 100%ig, gegen jede Art dieser Wesen…zumindest bei all`Jenen, welche diesen Schutz für sich auch angenommen und somit auch in Anspruch genommen haben)
Es gibt noch einen letzten Beweis, dass diese so genannten „Aliens“ in Wahrheit Dämonen sind, die versessen darauf sind, die Anweisungen Satans zu befolgen, um die Menschheit zu vernichten.

 

Es ist eine Tatsache, dass sie flüchten, wenn sie den Namen Jesus hören.

 

Die Alien-Entführungsforscher David Ruffino und Joe Jordan beschreiben in ihrem gemeinsamen Buch „Unholy Communion: The Alien Abduction Phenomenon– Where It Originates – And How It Stops“ (Unheilige Gemeinschaft – Das Alien Entführungsphänomen – Wo es seinen Ursprung hat und wie es aufzuhalten ist), wie real das Phänomen dieser Entführungen ist und dass diese Wesen, die man allgemein „Aliens“ nennt, in Wahrheit Dämonen sind.
Sie haben mehr als 300 Fälle dokumentiert, und viele der Betroffenen, die behaupten, entführt worden zu sein, beraten und motiviert, an Jesus Christus zu glauben.

Nachdem viele Jesus Christus als ihren HERRN und Erlöser angenommen hatten, stellten sie fest, dass diese Entführungen aufhörten. Und wenn dies Wesen wiederkamen, brauchten sie nur den Namen Jesus Christus zu erwähnen, um sie zur Flucht zu veranlassen.
Es steht damit außer Frage, dass diese Wesen dämonisch und keine „Außerirdischen“ von irgendeiner anderen Welt sind und dass sie gerade versuchen, die Welt über die bevorstehende Entrückung der Brautgemeinde zu täuschen, bevor die 7-jährige Trübsalzeit beginnt.
Zu diesem Schluss kommt auch Stephan Yulish in seinem im Jahr 2007 erschienenen Buch „Alien Abductions Stopped by the Name of Jesus Christ“ (Alien-Entführungen durch den Namen Jesus Christus gestoppt). Er sagt:
„Ich glaube nicht, das außerirdische Aliens von einem anderen Planeten oder von einer anderen Galaxie sind, sondern stattdessen gefallene Engel, die hier einen teuflischen Plan umsetzen wollen, der viel unheimlicher ist als eine Invasion von Außerirdischen es je sein könnte.“
Er schreibt weiter:
„Diese außerirdischen gefallenen Engel planen die große Täuschung, bei der sie all jenen, die zurückgelassen wurden, nachdem der Leib Christi während der harpazo (Entrückung) zu Ihm in die Luft hinweggenommen wird, glauben machen wollen, dass alle, die ganz plötzlich verschwunden sind, von UFOs entführt worden seien.“
Yulish ist ebenfalls davon überzeugt, dass die gegenwärtige UFO-“Alien“- Täuschung nichts Neues ist, sondern eine Wiederholung von dem, was in den Tagen Noahs geschah.
Zusammenfassung:
Viele Forscher haben ausgiebige Untersuchungen angestellt. Darunter auch Dr. John Mack von der Harvard University, der bei zahlreichen Gelegenheiten mit über 100 Entführten Gespräche geführt hat.

Wir haben gesehen, dass die Dämonen seit vielen Jahren Frauen Eizellen und Männern
Samenzellen entnehmen. Gemäß dem Zeugnis von einigen Entführten benutzen sie dieses genetische Material, um Mischlingsbabys zu schaffen – eine Mischung zwischen ihnen und den Menschen.
Zu diesem erschreckenden Schluss kommt auch Dr. David Jacobs, der festgestellt hat, dass die „Aliens“ nicht nur mit Menschen herumexperimentieren, sondern dass sie dabei sind, ein spezielles Programm umzusetzen. Er sagt, dass es ihr Ziel sei, eine „Alien“-Mensch-Mischlingsrasse zu züchten, die dann die Kontrolle über den Planeten Erde übernehmen soll.
Somit wären wir wieder bei den Tagen Noahs angelangt. Wieder einmal versuchen Satan und seine Horden durch Vermischung von ihrem Samen mit dem von Menschen das Bild des Menschen zu verderben.

Während die Entführungsfälle im Moment noch zahlenmäßig begrenzt sind, wird eine Zeit
kommen, in der die gefallenen Engel versuchen werden, ihren Samen mit ALLEN Menschen weltweit zu vermischen, was wir im 17. Kapitel sehen werden.
Das Auffälligste ist, dass wir gerade in den Tagen leben, die den Tagen Noahs gleichen. Obwohl die Menschen ihren Alltagsgeschäften nachgehen und denken, alles wäre in Ordnung, gehen sie unweigerlich dem Gericht entgegen, das bald erfolgen wird.

Aufgrund dessen, was da gerade hinter den Kulissen passiert, wird es sehr schnell kommen; die „Söhne Gottes“ sind zurückgekehrt und haben ihr teuflisches Programm wieder aufgenommen, bei dem sie sehen, dass die Töchter der Menschen gut sind und sie diese zu ihren Frauen nehmen, um ihre Eizellen bei der Züchtung von Nephilim zu verwenden.

Wie die vielen Entführten bezeugen, gebrauchen sie menschliche Samen- und Eizellen, um eine neue Rasse (den Posthumanen) zu schaffen. Genau wie es Daniel prophezeit hat, vermischen die Dämonen ihren Samen mit dem von Menschen.

In dem jüdischen Buch über die Riesen haben wir gelesen, dass die Dämonen den Samen von verschiedenen Tieren zur Rassenmischung benutzt haben, um Monster und Riesen zu schaffen.

Könnte das wirklich in unseren Tagen passieren? Fakt ist, dass es bereits begonnen hat …

………………………………………………………………………………………

Auszug aus Kapitel 16

Der Mensch wird sein eigener Gott

„Für jeden, der sich um die Bewahrung der Menschheit sorgt, ist die Zeit gekommen, dieser Entwicklung Aufmerksamkeit zu schenken.“
Die „umfassende Neuplanung“ der Menschheit ist das, was Satan seit Jahrtausenden im Sinn hat. Leon Kass sagt zu Recht, dass für jeden, der sich um die Bewahrung der Menschheit sorgt, die Zeit gekommen ist, dieser Entwicklung Aufmerksamkeit zu schenken.

Was die schnell anwachsende transhumanistische (und posthumanistische) Bewegung im großen Rahmen demonstriert, ist, was der Mensch für seinen eigentlichen Schöpfer empfinden sollte. Sie zeigt generell auf, dass:

  1.  der Mensch keine Ehrfurcht vor Gott hat. Das ist nur eine natürliche Reaktion, wenn Menschen das Gefühl haben, dass Gott durch die Evolutionstheorie widerlegt wurde. Und sie denken dann logischerweise: „Na, wenn es keinen Gott gibt, dann …“
  2.  keine Notwendigkeit besteht, sich Seinem Wort zu unterwerfen. Wenn der Mensch den eigentlichen Autor der Bibel verleugnet, steht er nicht mehr unter der Pflicht, die Aussagen in Seinem Buch zu akzeptieren. Und er sucht auch nicht mehr in der Heiligen Schrift nach Lösungen für die weltlichen Probleme.
  3.  der Glaube, dass der Mensch sich die ganze Zeit über weiterentwickelt hat und die Komplexität des menschlichen Körpers, den Menschen dazu bringt zu denken, seine eigene Evolution voranzutreiben.
  4.  der Mensch den Wunsch hegt, sein eigenes Schicksal zu steuern und seinen Quellcode umzuschreiben, indem er sich mit anderen Lebewesen vermischt.
  5.  der Mensch das Bild Gottes, das in seiner DNA codiert ist, ablehnt, indem er nach seinen eigenen Erkenntnissen seine DNA umschreibt.
  6.  falls der Mensch die Gelegenheit bekommt, er dazu bereit ist, durch diese ultimative Erweiterung zu gehen und dadurch das Bild Gottes vollständig abzulehnen.

Satans nächster Schritt
Um Satans nächste Bemühung zu verstehen und zu erkennen, wie Menschen dazu überredet werden können, solche „Verbesserungen“ mitzumachen, müssen wir ein wenig Rückschau halten.

………………………………………………………………………………………….

(Anm. – diese kurze Rückschau, ist im ersten Teil des Buches, in allen nur möglichen Einzelheiten erklärt und anhand vieler einzelner Beweißketten, vom Autor sehr verständlich dargelegt worden….und wird im Folgebeitrag, dann auch sehr ausführlich aufgeschlüsselt…und führt auch erst dann zum Verständnis dessen, warum Gott schon mehrfach dazu gezwungen wurde, auch solch` gravierende Zerstörungskräfte einzusetzen.

Wer nicht solange warten möchte (auf den Folgebeitrag)….kann sich natürlich gern selbst das gesamte Buch schon einmal vornehmen…. J ….der entsprechende Link hierzu, befindet sich ganz unten, hier am Ende des Beitrages)

……………………………………………………………………………………………..

Wir haben schlüssig dargelegt, dass Satan sehr oft im Verlauf der Geschichte versucht hat, seinen Samen mit dem Menschen zu vermischen. Er hat damit in den Tagen Noahs
begonnen, was zur Folge hatte, dass Gott diese dämonisch-menschlichen Mischwesen (die Nephilim) mit der Sintflut vernichtete (1.Mose Kapitel 6).

Danach verunreinigte Satan das Land Kanaan mit diesen dämonischmenschlichen Hybriden, als die Kinder Israels es erstmals in Besitz nehmen wollten (4.Mose 13:33; 5.Mose 3:11).

Wir haben gesehen, dass Goliath und sein Bruder als die letzten Nephilim vernichtet wurden (2.Sam 21:18-22).

Als Daniel Nebukadnezars Traum auslegte, prophezeite er, dass sich eines Tages zehn Könige mit dem Samen von Menschen vermischen, sie aber nicht aneinander haften werden (Dan 2:43).

Schließlich warnte Jesus Christus davor, dass zur Zeit Seiner Wiederkunft auf die Erde dieselben Zustände herrschen werden wie in den Tagen Noahs (Matth 24:37).

Genauso, wie sich die Dämonen vor der Sintflut mit den Menschen vermischt hatten, so werden sie auch in den Tagen vor Seinem zweiten Kommen auf die Erde ihren Samen mit dem von Menschen vermischen.

Wenn der Grund für die Zerstörung der Welt mittels Sintflut die Vermischung von Dämonen mit Menschen war (was Gottes Herz betrübte, da ihre Gedanken und Taten kontinuierlich böse waren), dann wird ein Hauptgrund für Gottes erneutes Weltgericht wiederum der sein, dass sich Dämonen erneut mit dem Samen von Menschen vermischt haben.
Über die Transgenetik und den Transhumanismus besitzt der Mensch nun die Macht, seine eigene Evolution zu dirigieren. Das Herumbasteln an seinem Code auf genetischer DNA-Ebene ist nicht nur möglich, sondern wird bereits praktiziert.

Seltsame Tiermischwesen werden in Labors gezüchtet, und es werden Experimente mit Menschen und Tieren durchgeführt. Die Menschen dieser Welt werden sicher offen für jede Möglichkeit, sich selbst zu verbessern, sein.

An den vielen Zeugnissen, die wir vorgestellt haben, kann man erkennen, dass der Transhumanismus natürlich nicht das eigentliche Ziel ist, das Satan verfolgt. Die Betonung seines Konzepts liegt auf der Silbe „trans“, was „ein über den Menschen Hinausgehen“ bedeutet.

Die Vermischung von menschlichem mit tierischem Samen ist nur ein Schritt zu etwas viel
Unheimlicherem, was Satan schon sehr lange geplant hat. Und tatsächlich hat er schon mehrfach versucht, es in die Tat umzusetzen.

Dan 2:43 sagt voraus, dass sich solch ein Szenario wieder ereignen wird; und wir haben
gesehen, dass es bereits begonnen hat. Eine Vermischung zwischen Mensch und Tier ist abscheulich; aber darum geht es Satan nicht wirklich.

Die transhumanistischen Aktivitäten sind nur das Sprungbrett für eine noch größere Täuschung.

Wir haben festgestellt, dass der Feind nach der Entrückung der Brautgemeinde eine Gegendarstellung parat haben wird, und die „Aliens“ dafür hinhalten müssen.

Die Bibel lehrt uns, dass ein Mann mit böser Gesinnung an die Macht kommen wird, der die Autorität besitzt, die Wunderzeichen Satans zu tun, um die Welt zu täuschen und sie dazu zu
bringen, sein Zeichen anzunehmen. Könnte die Wissenschaft des Transhumanismus und der Transgenetik beim Aufstieg des Antichristen und dem Malzeichen des Tieres eine Rolle spielen?

Könnte es die Technologie erlauben, dass Satan aus seinem eigenen Samen ein Wesen zeugt, wie in 1.Mose 3:15 vorausgesagt? Satan bereitet sein Endspiel seit vielen Jahrzehnten vor und wird es sehr bald beginnen. Und wie das aussehen wird, das behandeln wir im nächsten Kapitel.

…………………………………………………………………………………………

Das dieses thematisch besser in den zweiten Beitrag passt….beende ich heute an dieser Stelle und denke, es reicht auch von der Länge her als erste Einführung J )….

…bei Wem jedoch starkes Interesse geweckt sein sollte, wie es auch bei mir der Fall war, kann sich natürlich auch eigenständig, mit den weiteren Zusammenhängen beschäftigen und selbst im Buche weiter stöbern…. J

Hier noch einmal die entsprechenden Links:

Es gibt sowohl eine Online-Version, welche in einzelne Kapitel unterteilt ist:

http://endzeit-reporter.org/2012/07/14/angriffe-auf-gottes-bild-teil-1/

…als auch eine Komplett-Version als PDF-Datei, welche von einem ebenfalls interessierten Blogger, zusammengefasst und als vollständig zur Verfügung gestellt wurde:

hhttp://www.blog.de/media/document/corrupting_the_image_douglas_hamp/7079324

……………………………………………………………………………………………………………………

Quellen:

http://blogesta.de/douglas-hamp-corrupting-the-image/

http://www.gottesbotschaft.de/?pg=2008

„Es ist dem Menschen gesetzt einmal zu sterben, danach aber das Gericht!“ (Hebr. 9,27)

Wo werden Sie die Ewigkeit verbringen? Haben Sie schon Frieden mit Gott gemacht?
Ist Jesus Christus schon IHR Heiland geworden, der Sie von Ihren Sünden befreit hat?
Zögern Sie nicht damit – es kann sonst einmal zu spät sein! Oder wollen Sie wie die Persönlichkeiten im ersten Abschnitt sterben? Bitten Sie noch HEUTE Jesus Christus, Ihre Sünden zu vergeben und der Herr Ihres Lebens zu werden!

………………………………………………………………………………………….

 

Soweit für heute…..ich wünsche Euch ein gesegnetes und erholsames Wochenende !

 

…..mit ganz lieben Grüßen an Euch alle……johannes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu “Wie alles Übel in die Welt kam….und was der Teufel, die Riesen und falsche Aliens damit zu tun haben…

  1. hallo mein lieber Seelenbruder 🙂

    erst einmal ein ganz großes WOW…..auch ich kann hier nur Step by Step vorgehen ..so umfangreich sind deine Recherchen und gesammelten Eindrücke hier die sich zum “ Beweis-tum “ erheben ( das was sich bisher beweisen lässt, trotz aller Spötter…)
    Und, müssen wir beide da eigentlich noch schreiben und reden, auch ich bin seit vielen Wochen wie ein Spürhund in diesen Thematiken unterwegs…dazu dann später bei Zeit noch mehr. Beispiel:
    Anm. von mir: – Den ersten uns bekannten Versuch des Teufels, dem Menschen diese Lüge einreden zu wollen, finden wir in frühester Zeit schon, in Form der sumerischen Keilschrift-Tafeln und der Geschichte von Enki und Enlil….welche die göttliche Schöpfungsgeschichte über die Entstehung des Menschen, für ihre eigenen Zwecke verdreht und umgeschrieben haben….und uns nun weismachen wollten, „sie“, die gefallenen Engel, hätten den Menschen (Lulu) erschaffen und nicht Gott.

    Und hierzu benutzten sie auch erstmals ihre „Tarnung“ als Außerirdische….denn welcher Mensch, möchte schon gern Dämonen als seine Schöpfer-Eltern annehmen ? Mit fremden Außerirdischen hingegen, hat er weitaus weniger Probleme und nimmt dies dann gern und bereitwillig auch an…und ist somit auf die erste große Täuschung, schon hereingefallen).

    ……………………………………………………………………………………

    Er (der Teufel) macht das nicht offensichtlich, sondern er täuscht die Menschen mittels der Dämonen, die sich für „Außerirdische“ ausgeben, welche dann die Botschaft verbreiten, dass die Bewohner der Erde sich so weiterentwickeln könnten, dass sie ihnen gleichgestellt seien und somit ebenfalls über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen würden.

    Yeah, hier sind die Protagonisten der Eso Szene und Channelings a la Seth, Hathoren, Plejadier, Sirianer, Santiner u.s.w voll in Aktion getreten und haben ihr “ süßes Verheißungs Szenario Programm “ gestartet um die VOLLENDUNG DER VERBLENDUNG sehr geschickt voran zu treiben !

    nun hierzu gibts noch mehr zu “ ergründen „, auch der Frage nachgehend “ welcher Gott hier seine Finger im Spiel hat „…doch zusammen gefasst triffts hier voll ins Schwarze !!!

    es kann auch bei mir noch seine 2,3 Wochen dauern bis ich alles so zusammen gefasst habe das “ wir uns mal wieder so genial ergänzen “ ohne sogar in den letzten gefühlten 3 Monaten tele miteinander gemacht haben 🙂 – Ich werde wie schon gesagt nur 5 Geschehnisse des AT
    “ näher beleuchten “ mit samt den dazugehörigen Bibelstellen.

    Aber noch etwas: Sprache und Schrift
    wenn es “ geldlich “ bei mir wieder geht dann ist es ein MUSS für uns dieses Buch hier:

    Franz Alt

    Was Jesus wirklich gesagt hat – neu herausgegeben 2016

    Die Botschaft Jesu: Feuer statt Asche!

    Viele Jesus-Worte sind falsch übersetzt. Jesu Muttersprache Aramäisch ist die entscheidende Hilfe zum wirklichen Verständnis seiner einzigartigen, fundamentalen Botschaft. »Weil vor 2.000 Jahren das Aramäische so weit von der Bibel-Sprache Griechisch entfernt war wie heute das Arabische vom Deutschen«, ist uns Jesus sehr widersprüchlich und unverständlich überliefert. In genau der Spur des echten aramäischen Jesus ist dieses Buch ein Appell an alle, die Botschaft Jesu wieder neu lebendig werden zu lassen. Ob gläubig, atheistisch, zweifelnd oder agnostisch: Wer den wahren Jesus kennenlernt, wird auch heute nicht an ihm vorbeikommen.
    »Konnten wir Jesus bisher gar nicht verstehen, weil er Aramäisch sprach? Jesus hat vieles neu gedacht und noch mehr neu gemacht. Doch dieses Neue wurde im Laufe von 2.000 Jahren verschüttet und durch falsche Übersetzungen oder bewusste Fälschungen übertüncht und deshalb unverständlich, ja geradezu pervertiert.«
    »Die zunehmende Leere der Kirchen hängt wesentlich mit der Lehre der Kirchen zusammen. Die heutige kirchliche Lehre aber hat oft mit Jesu Lehre nichts mehr zu tun. Asche statt Feuer!«
    »Den wirklichen Jesus finden wir in seiner Muttersprache. Deshalb sollte das Neue Testament endlich ins Aramäische rückübersetzt und dann in alle Sprachen der Welt neu übertragen werden. Es gilt, das geistige Eigentum Jesu wieder herzustellen. Dazu will dieses Buch anstiften.«

    also gehen wir alle es an…unseren Blick nach vorne gerichtet

    Daniel Kap. 12: 4 “ Was dich betrifft Daniel, halte diese Worte an dich geheim und versiegele das Buch BIS ZUR ZEIT DES ENDES . Viele Menschen werden umherstreifen (durchs Leben gehen) und die WAHRE ERKENNTNIS WIRD ÜBERSTRÖMEN WERDEN “

    Vergleiche Daniel mit Teilen der Offenbarung = 3,5 Zeiten – wildes Tier – Antichrist etc.

    Lg und passt auf euch auf…es wird immer irrer und wirrer da draußen

  2. hallöchen zusammen 🙂

    Johannes du schreibst oben u.a.:

    ….und warum die große Auslöschung (Sinnflut)….Sodom und Gomorrha…..Gottes Befehl an die Juden, zur gesamten Auslöschung von sieben Nationen rund herum um Jerusalem (mit allen Männern, Frauen und selbst allen Kindern) so rigoros von Gott gefordert wurde (jedoch von den Israeliten dann nicht auch ausgeführt)…..und auch, warum es keineswegs Gottes Schuld gewesen ist…..dass sein Volk da diese 40 Jahre lang in der Wüste umherirren musste, sondern allein der Unglaube, Angst und der Vertrauensverlust der Juden selbst daran Schuld zu tragen hatte.

    dies stimmt leider nur “ zum Teil “ denn das “ abmetzeln “ an den versch. Nationen die auf dem Weg “ ins verheißenen Land “ den Israeliten “ im Weg standen „, nein auch “ abkommandierte Juden “ nahmen an diesen Völkermorden teil !!! – ist ALLES nach zu lesen im AT. Und, das die Hebräer sich nun fortan als das Volk Israel bezeichnen durften, entspringt der Tatsache das die Bezeichnung IS-RA-EL von JAKOB abgeleitet wurde auf den Wunsch (Befehl Gottes hin ).
    Hier finden wir einige sehr merkwürdige Kombinationen: IS (Isis…Ägypten) – RA ( RA,RE…Amon RA…Pharaonen Kult – wiederum Ägypten ) – EL ( Elohim, der Gott, die GÖTTER auch in der Mehrzahl bestätigt !!! …wiederum das Ägyptische “ Götter Panoptikum! “
    auch sehr ähnlich dem Babylonischen, Sumerischen (Chaldäer i.d. Bibel genannt) , der Assyrischen Götterwesen…wiederum die Viel-Götterei bei den Griechen, Römern….in den indischen Veden der Epen Ramayana, Mahabarata….die nordischen Götter der heiligen Schrift der Nordvölker in der Edda u.s.w…..
    IS-RA-EL-ITEN = die Eliten von IS – RA ??? – die Eliten der Welt von Heute…ihre Nachkommen im “ schwarzen und blauen Adel “ durch ihre BLUTLINIEN ………

    das gibt auf jeden Fall zu denken ! denn wo wurden hier vor langer Zeit “ mit wem, mit welchen Wesen “ VERBINDUNGEN eingegangen ?

    All die ganzen GÖTTER weltweit, wer sind sie und was “ verbirgt “ sich hinter und mit Ihnen ?
    Dazu auch später mehr…

    lg

  3. DIE GROßE TÄUSCHUNG – The Last Deception
    diese wird durch die ESOTERIK/NEW AGE schon seit langem vorbereitet und sogar die Bibel lässt dies “ anklingen “ und zeigt WER sogar in weit zurück liegenden Zeiten hier auf der Erde
    “ sich in die Menschlichen Dinge einmischte “ ! – Hier zu werde ich die 5 Beispiele anbringen müssen.
    Du schreibst u.a oben auch:

    In der Tat hat der Transhumanist Richard Seed kühn erklärt:
    „Wir werden zu Göttern werden, basta !….“
    Der Mensch ist bereit dazu, das Bild Gottes, der ihn erschaffen hat, aufzugeben.
    Satan wird sich den Wunsch des Menschen, sein eigener Gott zu sein, zunutze machen, indem er ihn dahingehend täuscht, dass er seiner ultimativen Lüge Glauben schenkt, nämlich dass die gefallenen Engel die eigentlichen Schöpfer und Erlöser des Menschen seien.

    ………………………………………………………………………………………………..

    (Anm. von mir: – Den ersten uns bekannten Versuch des Teufels, dem Menschen diese Lüge einreden zu wollen, finden wir in frühester Zeit schon, in Form der sumerischen Keilschrift-Tafeln und der Geschichte von Enki und Enlil….welche die göttliche Schöpfungsgeschichte über die Entstehung des Menschen, für ihre eigenen Zwecke verdreht und umgeschrieben haben….und uns nun weismachen wollten, „sie“, die gefallenen Engel, hätten den Menschen (Lulu) erschaffen und nicht Gott.

    Und hierzu benutzten sie auch erstmals ihre „Tarnung“ als Außerirdische….denn welcher Mensch, möchte schon gern Dämonen als seine Schöpfer-Eltern annehmen ? Mit fremden Außerirdischen hingegen, hat er weitaus weniger Probleme und nimmt dies dann gern und bereitwillig auch an…und ist somit auf die erste große Täuschung, schon hereingefallen).

    ……………………………………………………………………………………

    Er (der Teufel) macht das nicht offensichtlich, sondern er täuscht die Menschen mittels der Dämonen, die sich für „Außerirdische“ ausgeben, welche dann die Botschaft verbreiten, dass die Bewohner der Erde sich so weiterentwickeln könnten, dass sie ihnen gleichgestellt seien und somit ebenfalls über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen würden.

    nochmal : diese Lüge einreden zu wollen, finden wir in frühester Zeit schon, in Form der sumerischen Keilschrift-Tafeln und der Geschichte von Enki und Enlil….welche die göttliche Schöpfungsgeschichte über die Entstehung des Menschen, für ihre eigenen Zwecke verdreht und umgeschrieben haben….und uns nun weismachen wollten, „sie“, die gefallenen Engel, hätten den Menschen (Lulu) erschaffen und nicht Gott.

    Und hierzu benutzten sie auch erstmals ihre „Tarnung“ als Außerirdische….denn welcher Mensch, möchte schon gern Dämonen als seine Schöpfer-Eltern annehmen ? Mit fremden Außerirdischen hingegen, hat er weitaus weniger Probleme und nimmt dies dann gern und bereitwillig auch an…und ist somit auf die erste große Täuschung, schon hereingefallen).

    Für das Zusammenfassen von “ Ereignissen aus der sog. weiten VERGANGENHEIT „, indem Wesen aus den genannten Bereichen hier auf der Erde “ eingegriffen haben oder auch selbst-inszeniert haben “ muss ich wiederum dann die 5 Beispiele (reale Geschehnisse damals ) mit anführen (was mir im Moment aus Zeitgründen noch nicht möglich ist ).

    Aber sehr auffällig IST , verglichen besonders mit den indischen Veden (die Epen) und all den anderen sog. “ heiligen Schriften “ das es sog. Erlebnisse und Erfahrungen zu besonderen Zeiten immer gegeben hat…um eventuell die “ Illusionen der Täuschungen “ über Jahrtausende aufrecht zu erhalten…denn die Verschleierung (Unwahrheiten) müssen so lange wie möglich aufrecht erhalten sein und wenn möglich solange auch durch “ Geheim-haltung/Verschwörung “ am leben erhalten…..was aber nicht ausschließen lässt das ALL DIES IMMER NUR IM GRÖßEREN WELTWEITEM RAHMEN geschieht wenn die ERDE=MENSCHHEIT in einen weiteren großen göttlichen ZYKLUS eintritt auf den “ alle Gefallenen Wesen in den Himmeln und auf Erden “ KEINEN DIREKTEN EINFLUSS HABEN KÖNNEN WEIL DIESER WAHRHAFT GÖTTLICH IST …sie aber über x-fache MANIPULATIONS-TECHNIKEN verfügen ( auch und im besonderen Hoch- Technisch !!! ) um die Verblendungen und Täuschungen aufrecht zu erhalten mit samt IHREM EIGENEN ERSCHEINEN ( sich als “ der GOTT “ oder als ganze Götter Familien sich zu zeigen, zu inszenieren….).
    Und das, genau das, beschreiben die Veden wie auch das AT !!!

    daher ist es auch möglich lernen zu unterscheiden in der Erkenntnis dieser Ereignisse das uns Menschen der WAHRE SCHÖPFER GEIST zeigen will anhand des AT und des NT wie im AT
    all die “ großen göttlichen Shows “ in Wirklichkeit aus der Dunkelheit der luziferischen/satanischen/dämonischen Welt entspringen UND wie im NT ein menschgewordenes wahres göttliches Geistwesen (Jesus Christus ) die Wahrheiten des wahren großen SchöpferGeistes/Gottes wieder auf die Erde brachte inmitten einer damals sehr dunklen und gewalttätigen Welt…damit wir unterscheiden lernen zw. AT und NT was und wie es
    wirklich mit dem VATER/MUTTER Schöpfer-Geist – WAHRHEIT und LIEBE in Verbindung steht…denn eines ist ganz klar: Jesus betete NICHT zu dem GOTT der im AT “ vorgibt “ Gott zu sein. GOTT ist ein GEIST (NT) und Jesus betete zu seinem Vater/Mutter-Geist der LIEBE und Wahrheit….weit fern von dem Gott des AT und seinem “ VERHALTEN, seinem TUN “ , so würde und WIRD sich der wahre SchöpferGott (Vater und Mutter zugleich für alle Lebewesen) NIEMALS “ verhalten „…zornig,wütend,auf Rache aus,ein Völkermordender Auftraggeber !!!
    (egal wie BÖSE die umliegenden Nationen waren…denn ganz bestimmt waren nicht alle Menschen dort lebend “ böse „..Kinder,Jugendliche,Erwachsene !!!…..ein “ Gott “ der seine MACHT nur über diverse BIG SHOWS zu vollbringen in der Lage war….und all diese fanden ganz real in der materiellen Dichte der Erde statt…im damaligen wirklichen Leben der Völker und Nationen. Dieser “ GOTT “ war ganz real materiell “ ver-körpert “ hier anwesend und die Frage ist daher mehr als berechtigt: WOHER KAM DIESER ? Und WOMIT kam dieser hier auf die Erde ? und all seine “ Gefolgsleute “ die diesen anbeteten und alles taten was Jener ihnen “ dik-tierte “ (von Diktator ableitend ).

    Und auch HEUTE gehen bzw. sind WIR alle wieder in eine ganz bestimmte “ Phase “ der Erde und Menschheit eingetreten……..The Show must go on ???

    bis die Tage

    • Ja, mein lieber Helmut,

      ….es gibt kaum einen Punkt, den ich nicht auch voll nachvollziehen könnte, von all`Deinen Überlegungen in dieser Richtung…..es beschäftigt mich doch ganz ebenso……und trotzdem stimmt hierbei noch etwas nicht richtig……wenn das Gefühl etwas völlig anderes vermittelt als der Verstand, werde ich seiz einiger zeit, dann doch auch immer wieder sehr „hellhörig“…..und prüfe es lieber zehnfach erneut ab…..bevor ich mich dann erneut wieder, in die falschen Wege verstricke und verlaufe……

      ….und vieles an vorherigen Unstimmigkeiten, war ich mit dieser Vorgehensweise, bisher auch schon in der Lage, restlos aufzuklären und erkennen zu können…..und umso wichtiger, ist es wahrhaftig auch, diese Ungereimtheiten nicht einfach nur auszublenden und auf sich beruhen zu lassen, dass es uns eben einfach nicht möglich ist, Gottes Gedanken nun vollständig verstehen zu können…..

      ……sondern auch ganz genau und explizit an „Ihn“ selbst…..diese uns und noch so sehr unverständlichen Fragen zu richten und zu stellen…..und Ihm dann auch sehr genau und still zuhören, was er uns darüber dann erzählt und zu sagen hat…..oder uns die entsprechenden Antworten, auf einem seiner vielen Wege und Möglichkeiten dann auch hinführt und uns darauf antwortet und dies verstehen lässt……dass hat Er bisher auch immer so getan…..ohne geringste Ausnahme…..welches auch den großen Unterschied, zwischen „Glauben“ und „Wissen“ ausmacht und darstellt !

      Aber solange wir da auch ernsthaft am Ball bleiben…….wird auch Er bei „Uns“ bleiben…..und Er wird uns Antwort geben und zukommen lassen……und er möchte es auch so…..dass diese Fragen stellen und seine wahre Gesinnung, immer besser und besser verstehen und Ihn dadurch auch viel näher kennenlernen sollen…….

      Ich freu` mich schon und bin gespannt, auf Deine 5 Beispiele……aber wie immer meine Bitte auch….und auch an alle Anderen hier…..es nutzt Niemandem etwas, sich diesbezüglich zu verbiegen…..oder sich selbst genötigt zu fühlen, auf bestimmte Belange nun unbedingt auch recht „zeitnah“ antworten zu müssen/wollen…..wenn man selbst doch noch gar nicht alles zusammengetragen hat, was in diese Themen, jedoch unabdinglich, dann auch mit zum Verständnis, da auch mit hinein gehört……

      ….und wenn es halt noch Wochen dann auch dauert…..auch gar kein Problem…..mir selbst, geht es da ganz ebenso…..nur noch dann auch etwas sagen oder auch einbringen zu wollen….wenn es denn auch wirklich etwas Wichtiges zu sagen gibt…..was sowohl mir….als auch anderen, dann auch wirklich zu Nutze gereichen könnte……also sich bitte, auch nur ja keinen irgendgearteten und eigenen „zeitlichen“ Stress hier selbst auferlegen…. 🙂

      Seid alle ganz lieb und von Herzen gegrüßt……..und ich freue mich schon sehr, auf einige der nächsten und auch sehr spannend anmutenden Ausführungen dann 🙂 ……..johannes

  4. Pingback: Die Nachfahren der Nephilim….gibt es auch heute noch Riesen ? – johannes0702

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s