Der schmale und der breite Weg….entscheiden kannst nur Du allein !

Hallo Ihr Lieben…..

…..ich möchte heute einmal, ein ganz persönliches „Zwischen-Fazit“ der Erlebnisse und Erkenntnisse, der letzten vergangenen 2 Jahre anbringen und welche Schlüsse ich daraus ziehen und entnehmen konnte.

Dass natürlich wiederum nur in subjektiver Form (also aus „meiner“ Sicht heraus), dass versteht sich, so denke ich, von selbst…. 🙂

Es ist eine übergreifende und dadurch bedingt, auch nur eine sehr allgemeine Rückschau, in der kleinste Details nicht zum Tragen kommen und allenfalls nur angedeutet werden, weil es aufgrund von Dichte und Menge, sonst auch die Form eines mittel-dicken Buches beinhalten müsste/würde.

Es geht also hierbei und heute nicht um Einzelbereiche und bis ins Kleinste hinein aufgeschlüsselt…..sondern ich trete einmal 10 Schritte zurück….und betrachte es aus der Gesamtübersicht und Vogelperspektive,….zumindest soweit es mein überaus geringer menschlicher Verstand, auch überhaupt in der Lage ist….es zu erfassen und überblicken und verarbeiten zu können… 🙂

Um sich nicht gleich anfangs schon wieder, auch grundsätzlich neu zu verstricken und endlos zu verwurschteln, muss man sich zwingend, auch erst einmal an eine recht pragmatische Linie halten, welche einzig der Hauptproblematik folgt.

Ich denke, den Begriff „Erb-Sünde“, muss ich hier nicht noch einmal näher erläutern oder aufschlüsseln….ein Jeder weiß wohl, was hiermit gemeint ist…..und wehrt sich recht sicher, auch ganz standhaft, gegen eine solche „Pauschal-Verurteilung“ J …..hier die Schuld für die Taten „Anderer“ (Adam, Eva) zu übernehmen….obwohl doch Niemand von uns, etwas dafür kann, was die Beiden damals, so groß fahrlässig und blauäugig, nun im Paradiese Unsägliches verbrochen und angestellt haben…. 🙂

Und doch…..hat es eine solch` riesige Tragweite….deren Auswirkungen, tatsächlich jeder einzelne „Nach-Geborene“, tagtäglich und ihn begleitend, am eigenen Leibe zu spüren bekommt und ein Leben lang, auch mit sich herum zu schleppen hat.

Was passiert war…ist klar…..Adam und Eva waren ungehorsam….glaubten der Schlange (dem Teufel und Verführer) „mehr“ als Gott….fielen dadurch ab (gerieten somit in Trennung von Gott)….und Gott übergab daraufhin dem Teufel die Herrschaft über die Erde und die Menschen, als Fürst und Herr dieser Welt (nicht für immer – jedoch für eine von Gott festgesetzte Übergangs-Zeit).

Was nun aber, ist eigentlich „Sünde“ ?

Wir wissen und verstehen es heute zumeist so, dass alle Verstöße gegen die Gebote und Auflagen Gottes, welche der Mensch ständig und täglich begeht, unter den Tatbestand der Sünde fallen…….wir reden hier also zumeist von „Taten“, welche der Mensch ausführt.

Was jedoch, ist die Ur-Bedeutung des Wortes „Sünde“ ?

Im Griechischen, der Sprache des Neuen Testaments, heisst sündigen soviel wie „das Ziel verfehlen“ – etwa so, wie ein Bogenschütze seinen Pfeil daneben schießt. Dadurch wird die Bedeutung des Wortes Sünde noch schärfer: Sünde bezeichnet verfehltes Leben – ein Leben, das an Gott vorbei gelebt wird.

Das deutsche Wort „Sünde“ ist wahrscheinlich mit dem altdeutschen Wort „Sund“ verwandt:

Das bezeichnet den Meeresgraben zwischen zwei Landstücken (z.B. der Öresund zwischen Dänemark und Schweden). Sünde bezeichnet demnach eine Trennung, eine Entfernung.

Wenn wir das deutsche Wort Sünder gebrauchen, so schwingt darin die Bedeutung mit: Der Mensch lebt von Gott getrennt – wie durch einen großen Graben.

Und hier lässt sich dann auch tatsächlich die Ursache und Begründung finden, was Sünde wirklich ist…..Sünde = Trennung !!!

Trennung vom Schöpfer….und so sind Sünden-Taten….immer auch Taten des Menschen, welche ihn weiter von Gott entfernen….anstatt sich ihm wieder anzunähern bzw. ihn zu suchen.

Ein Sünder trennt sich also stets „selbst“ von Gott und läuft aus freien Willem vor Ihm davon und kann natürlich dann auch nicht von Ihm erwarten, trotzdem wieder freudig in seine Arme geschlossen und von ihm aufgenommen zu werden und für die Ewigkeit bei Ihm zu erwachen….dafür reicht selbst einfache menschliche Logik noch aus. 🙂

Wir können also festhalten…..Adam und Eva, die ersten Menschen….sind tatsächlich auch für diese Trennung (Sünde) von Gott verantwortlich….und dies hatte zur Folge, dass nach ihnen, wirklich jeder einzelne und nach ihnen geborene Mensch, in die Sünde (Trennung) hinein, geboren worden ist.

Wenn also gesagt wird, wir alle werden als „Sünder“ auf der Erde geboren….so müsste die korrekte Bezeichnung heißen….alle geborenen Menschen, nach Adam und Eva, werden und wurden als „Getrennte“ (von Gott) in diese Welt hinein geboren…..

Wenn also Sünde wortwörtlich „Trennung“ bedeutet…..dann bedeutet es auch, wenn geschrieben steht „Alle Menschen sind Sünder“….nicht anderes als…“Alle Menschen sind „Getrennte“….(also von Gott Getrennte)…..

….und dass dem tatsächlich so ist….kann wohl auch Niemand bestreiten… 🙂

Es gibt nicht einen einzigen Menschen (außer dem Herrn Jesus, Gottes eingeborenem Sohn), welcher sich keiner „trennenden“ Tat, gegenüber Gott freisprechen könnte, zumindest wenn er sich selbst gegenüber auch absolut „ehrlich“ verhält…..und so wissen wir nun auch….dass es genau diese unsere Handlungsweisen sind, welche uns von Gott weiter entfernen und was Er uns als Sünden (Trennungen) in seinem Wort betitelt und uns erklärt…..

….und Er auch genau deshalb möchte, dass wir diese Trennung (Sünden) nun endlich aufgeben und auch wieder sein lassen….denn Er will keine Trennung….er will dass wir uns rück-verbinden mit Ihm….

…..aber wie soll dass gehen, wenn wir den Graben der Trennung mit unserem täglichen Tun, weiter und weiter „verbreitern“, anstatt ihn zu schließen….so lange, bis die Abspaltung von Gott dermaßen groß geworden ist, dass der Point of no Return erreicht worden ist ?…..dann ist es aber wirklich und endgültig aus !…..und auch für alle Ewigkeit dann…..wollen wir das wirklich ?

Merken wir uns:….“Wir sind alle „Getrennte“ (auch Sünder genannt – ist absolut dasselbe).

Für manch` Einen, mag diese Formulierung etwas angenehmer und weniger verurteilend erscheinen….entbindet uns jedoch keinesfalls davon….uns jenen Weg zu wählen und darauf hin zu arbeiten, welchen wir dann letztlich auch gehen möchten….es gibt jedoch auch nur zwei…..entweder vollständig „mit“ Gott und in seinem Sinne….oder gänzlich „ohne“ Ihn !!!

Ich hatte in meiner siebenjährigen Erfahrungssuche und alle nur möglichen, spirituellen Bereiche abklappernd…..herum- und ausprobierend, mit sehr vielen und zumindest damals so empfundenen „Gleichgesinnten“ zu tun….habe viele von Ihnen kennen gelernt und gute Gespräche und inspirierenden Austausch und Kommunikation mit ihnen führen dürfen.

Was haben wir für herrliche Sommernächte durchgemacht….und hätten noch Tage, ja gar Wochenlang weiter, über diese und jene Themen erörtern und philosophieren können…..

…..und dann gab es da, aber auch zwei-drei von Ihnen….mit denen ich gleichlautend, auf einen vorzeitigen Endschluss gekommen bin…..es war anfangs auch nur rein intuitiv, von beiden Seiten aus…..

…..und die Komplexität aller bestehenden Möglichkeiten war uns wohl bekannt….und wir waren sehr vertraut mit der Materie aller Eventualitäten…..und doch trieb uns völlig eigens und unabhängig voneinander, dieser eine Gedanke immer wieder um…..

„Diese ungeheuerliche Vielfalt an Möglichkeiten, welche dem Menschen hier und heute zur Verfügung steht……Was, wenn dies alles nur „Täuschung“ ist ?…..denn es ergibt so gar keinen rechten Sinn !…..

Was wenn es letztlich alles, aber sowas von „einfach“ ist, dass selbst kleine Kinder es problemlos verstehen können ?….und es durch diverse Hintergrundabsichten….gezielt und gesteuert, so dermaßen verkompliziert und verschleiert vor uns wird….weil man uns da etwas ganz Wichtiges vorenthalten bzw. uns von fernhalten möchte ?….was wir als Wahrheit, so niemals erfahren sollen ???

Ich weiß heute, dass es auch nicht einen Menschen auf der Welt gibt, welcher nicht mit einem „Loch“ im Herzen geboren wird…..eine der schlimmsten Folgen der „Erb-Trennung“ (Erb-Sünde)….

…..aber machen wir bitte, nun Adam und Eva jetzt keine großen Vorwürfe deswegen….sondern überlegen uns einmal….ein jeder ganz selbst für sich,….wie er sich wohl damals an ihrer statt entschieden hätte ?….hätten „Wir“ denn der Versuchung widerstanden ?…..oder hätten wir gar ebenso gehandelt ?….ob nun aus Neugier oder Unwissenheit, da doch die verbotenen Früchte immer noch am besten schmecken 🙂 ….wenn auch meist dann nur „einmalig“ 😦 …..

Ich denke, es gibt wohl kaum Einen unter uns, der diese Frage, mit einem eindeutigen „Nein“ beantworten könnte….also…NEIN, ich hätte es nicht getan !…..zumal die verheerenden Konsequenzen daraus, auch für sie, so noch nicht für sie ersichtlich und erkennbar waren.

Und eine dieser Haupt-Konsequenzen ist nun einmal, dass jedes Neu-Geborene, bedingt durch die Trennung von Gott (Sündenfall = Trennungsfall), nun auch dieses „Loch“ im Herzen hat und schon seit frühester Kindheit, seine Un-Vollkommenheit zu spüren in der Lage ist.

Diese unglaubliche Sehnsucht nach einem bestimmten „Etwas“….dieses tiefe innere Gefühl, irgendwie nicht ganz „komplett“ zu sein…..diese intuitive Gewissheit, dass da was ganz Entscheidendes und Wichtiges „fehlt“ !……kennt wohl Jeder, auch an sich selbst….

Das sehnsüchtige Verlangen nach innerer Geborgenheit und bedingungsloser Liebe, welche einem doch irgendwie auch zustehen sollte, uns aber trotzdem verwehrt bleibt…..und das Gefühl, dass hier irgendwie alles so komplett falsch läuft….und man nur durch ein Versehen oder den Irrtum eines schläfrigen „Beamten“ hier angelandet sein kann ?

Dies alles…..erzählt uns schon mal sehr viel, von unserer wahren Herkunft….wenn wir nur auch bereit dafür sind bzw. werden, dieser Stimme auch einmal genau zu zuhören……

…..aber darauf, lassen sich leider nur die Allerwenigsten ein….stattdessen versucht man….sich verbissen und mit aller Macht und Kraft, selbst aus diesem Dschungel und Sumpf und einzig durch Eigen-Bemühungen zu retten und da nun wieder heraus zu ziehen…..und scheitert damit jedes Mal erneut und kläglicher und kläglicher…..

…..und dann wird wieder etwas Neues ausprobiert…..und das nächste…..und das nächste….aber am Ergebnis, ändert sich rein gar nichts…..das „Loch“ bleibt offen….die innere Verlorenheit, kehrt immer wieder zu Einem zurück…..

….selbst wenn es zwischenzeitlich Hoch-Wochen oder gar Monate schon gegeben hat…..es ist und will einfach nicht „dauerhaft“ bleiben…..

….und dies ist das wirklich große Problem daran…..aber auch der einzige Vergleichsaspekt den wir haben, in Bezug auf die Nachhaltigkeit, hier auch gezielt unterscheiden zu können…..“welchen“ der Energien ich nun erlaube, auch an mir tätig zu werden ?

…..erlaube ich es lieber „göttlichen“ Energien…..oder erlaube ich es den „kosmischen“ Energien…..da stoßen zwei verschiedene Welten aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten……

….die erst Genannte, ist niemals auch an Bedingungen geknüpft….die Zweitgenannte jedoch immer und in jedem Fall……die erste ein bedingungsloses Geschenk…..die zweite ein bindender Vertrag…..die erste befreit (komplett)…..die zweite versklavt…..die erste gibt Dir „Alles“, was Du tatsächlich auch brauchst……die zweite, alles was Du Dir wünschst (auf bestimmte Zeit)…..aber nimmt sich am Ende, dass „Wertvollste“, was Du je selbst besessen hast……..denn so ist nun mal dann auch der Deal ! (immer schön auch das Kleingedruckte mitlesen ! 🙂 )

Als ich vor etwas über zwei Jahren, dann auch das erste Mal darüber nachdachte….ob es tatsächlich und wahrhaftig so sein kann,…..dass es in der Tat….nur diesen EINEN „schmalen Weg“ geben sollte….und alle anderen…..somit komplette Irrwege sein sollten und gänzlich falsch wären ?……glaubt mir,….ich habe mich überaus standhaft dagegen gewehrt, dies auch nur ansatzweise glauben oder gar annehmen zu können.

Denn dies würde ja gleichfalls dann bedeuten, dass weit über 90% der Menschheit, einzig nur auf Irrwegen unterwegs wären, welche ins reine „Nichts“ bzw. in die ewige Verdammnis führen würde….so wie wir hier und heute alle unterwegs sind ?

Und dass war eine, für mich absolut nicht akzeptable Vorstellung…..und eine ganz Schreckliche noch dazu !

Und so konnte ich dies auch keinesfalls auf sich beruhen lassen…..nein….ich musste es unbedingt und zwingend selbst prüfen…..schlimmer noch….ich „musste“ es „wissen“ ! ….denn es schien mir so unwahrscheinlich, als dass dies nun wirklich auch „wahr“ sein könnte……

…..der erste Gedanke…ein paar Monate später war jener:….“Hätte ich nur je und niemals mit dieser Recherche angefangen……

…..der zweite und weitere 12 Monate später dann….“Gott sei Dank, dass Du genau mit diesen deinen Nachforschungen, damals nun auch wirklich begonnen hast“ !!

Wir konnten also bisher feststellen:….“Der Teufel ist tatsächlich der Herr dieser Welt“….

Gott hat ihm (befristet) die Herrschaft über den Menschen übergeben und uns seinem Joch überlassen. Aber warum hat er so Unfassbares nun getan ?

Ganz einfach…..weil wir es so gewollt haben !…..

…..nun gut, nicht wir persönlich….aber unsere Vorfahren, sprich die ersten beiden Menschen. Und da Gott niemals gegen seine eigenen Gesetze verstoßen kann, noch will oder jemals werden wird (er hat ja versprochen, dass seine Gesetze ewiglich Gültigkeit haben), hat er auch unseren freien Willen beachtet….bzw. den von Adam und Eva….welche dem Teufel (der Schlange), mehr geglaubt haben als Ihm….und hat sich somit zurückgezogen….und das menschliche Spielfeld, seinem Widersacher überlassen.

Nun wissen wir auch….warum ein liebender Gott, „Das alles so zulässt“….und es dies ganze Leid und Elend hier auf der Welt gibt….weil wir selbst uns so entschieden haben und uns (unsere Vorfahren), uns für den Teufel, anstatt für Gott entschieden haben….

….und so brauchen wir uns nicht auch weiterhin darüber zu beschweren, dass wir alle nun auch die Konsequenzen hiervon zu tragen haben.

Ich finde es immer wieder sehr daneben, wenn Menschen sich darüber aufregen, dass Gott dies alles zulässt…..aber wenn man sie dann fragt….glauben sie nicht einmal an Gott !….wie paranormal ist dass denn ?……

…..oder sie glauben nicht an Ihn….“weil“ er dies alles zulässt….denn wenn es ihn wirklich gäbe….so würde er dies nicht tun….soweit geht dann ihre Argumentation, ohne sich auch nur einmal mit den wahren Hintergründen dieser Tatsachen beschäftigt zu haben….Wissen vermitteln zu wollen, ohne Wissen zu haben, geht natürlich immer auch in die Hose…..

Jene solche….sind ja noch um Längen schlimmer als es Adam und Eva waren….sie regen sich darüber auf, dass sie für unsere Trennung von Gott (nicht vergessen, Sünde = Trennung) verantwortlich sind.

Und genau diese Trennung ist auch der Grund dafür, warum nun jeder Mensch, mit diesem großen Loch im Herzen geboren wird. Dieses Loch und diese übergroße Sehnsucht nach irgendetwas, erzeugt bei jedem einzelnen Menschen, deshalb auch den unbändigen Drang, dieses mit irgendwas, wieder zu füllen und zu stopfen, um endlich auch wieder komplett zu sein/zu werden.

Und auch der Teufel weiß genau darum !…..weshalb er uns auch Tausende von Möglichkeiten zur Verfügung stellt, dieses Vakuum provisorisch auszugleichen….inkl. aller und von ihm selbst geschaffenen Religionen….

….ich wiederhole….“ALLER“ Religionen….einschließlich, der sich offiziell als christlich bezeichnenden, welche mit dem wahren Evangelium (dem heiligen geschriebenen Wort Gottes), so gut wie nichts mehr gemein haben.

Aber anstatt sich nun tatsächlich rück-zu-besinnen…..was tut der Mensch stattdessen ?….er nimmt wiederum und erneut, lieber die Gaben den Teufels an, welche ihn wiederum mehr und noch und weiter von Gott entfernen, als es je Adam und Eva gekonnt hätten…..aber regt sich über ihre so schändliche Tat von damals auf….und ist doch selbst, noch 10x schlimmer in seinem Hochmut….bzw. auch seiner Unwissenheit…..

Ich möchte hier ganz gewiss, keinem einzigen religiösen Menschen zu nahe treten oder ihn gar verurteilen….keinen Katholiken, keinen Evangelisten, nicht die Zeugen Jehova`s, keinen Mormonen, Schamanen oder Anhänger, einer der östlich-okkulten Religionen.

Es sind die nettesten und liebsten Menschen darunter, welche man sich nur vorstellen kann…..Menschen, welche aus ethisch-moralischer Sicht, die allerhöchsten Ansprüche erfüllen und täglich, ihren Mitmenschen gegenüber auch authentisch so „leben“ !

Ihr einziges Manko besteht darin, dass sie aus Unwissenheit oder auch eigenem Unglaube heraus, versuchen ihre guten Werke, mit der falschen Kraft und der falschen und mit einer unreinen Energie zu bewerkstelligen….bzw. auch aus eigener Egomanie und Überheblichkeit, der Meinung sind, sie könnten sich und andere „selbst“ befreien und ihr Loch im Herzen, durch eigene Anstrengungen, wieder auffüllen und sich somit selbst heilen.

Dieses Loch jedoch, hat eine einmalige und ganz genau definierte Passform….und nur ein einziges Puzzelteil, findet dort so exakt und absolut psss-gerecht Platz, dass nicht die kleinste Luftlücke dann mehr verbleibt, welche noch Nebenluft ziehen könnte….

…und auf diesem Passstein, steht in großen Lettern der Name Gottes…..und die Bibel hat uns und jedem der an ihn glaubt, seinen Namen offenbart…und sein Name lautet…“Vater“ !…..

….jedoch auch nur für Jene, welche ihn auch als ihren wahren Vater annehmen….und nicht unabsichtlich oder gar absichtlich vor ihm fliehen, ihm nicht den Rücken zukehren und vor ihm das weite suchen…..denn all` Jene hat er verblendet….so dass sie nicht sehen können…..denn sie haben sich freiwillig von ihm abgewandt….

….sondern einzig für Jene, welche ihn wahrhaft suchen….ihn dann mit absoluter Sicherheit auch finden (wenn sie es wirklich ernst meinen)….ihn aufnehmen….und „Ihm“ ab dato die eigenen Lebensgeschicke und die Führung ihres eigenen Lebens anvertrauen und überlassen.

Und dieser schmale Weg, führt einzig und „nur“ über den Sohn…..weder über Gott selbst (der Mensch kann keinen direkten Kontakt mit Gott aufnehmen)….das können übrigens nicht einmal die Engel….auch sie müssen über den Sohn mit Gott in Verbindung treten….und auch nicht über irgend geartete andere religiöse Umwege….im Gegenteil, diese führen einen stets weiter und weiter weg von Gott und der Rettung der eigenen Seele und direkt hinein ins Verderben.

Es ist so einfach, dass es für die Meisten schon „zu“ einfach ist, als dass sie es glauben könnten….was so simpel und einfach ist, kann aus ihrer Sicht heraus, dann auch unmöglich wahr und richtig sein.

Warum nun aber, haben die „wahren“ Christen (ich meine nicht die „nur“ Namens-Christen und sonntäglichen Kirchengänger), also die „wahren Christus-Nachfolger“, welche die Christi Worte „folget mir nach“, tatsächlich auch ernst genommen und befolgt haben, nun eine solche innere Gewissheit und Überzeugung, dass sie zu wahren Kindern Gottes geworden sind ?….uns dass sie tatsächlich in Gottes Familie aufgenommen sind und sich in absolutem Vertrauen fallen lassen können, egal was in der Welt da draußen auch passiert ?

Dies wiederum liegt an dem „Pass-Stein“….dem größten Geschenk auf Erden, welches einem Menschen zuteil werden kann…..denn hat man Gott und seinen Sohn dann wahrhaft angenommen und ihm die Lebens-Lenkung anvertraut und überlassen….so wird man alsbald mit dem heiligen Geist getauft, der ab dato ständig bei und mit Einem ist und ist somit auch in permanentem Kontakt mit dem Sohn…und über ihn, auch mit dem „Vater“……

…..aber noch viel wichtiger für unser diesseitiges Leben (von der jenseitigen Sicherheits-Garantie einmal ganz abgesehen)…..kommt der heilige Geist nicht mit leeren Händen….nein….er bringt „das Geschenk“ aller Geschenke mit sich….den „Pass-Stein“….welcher das ewig klaffende Loch….die ewige Wunde in jedem menschlichen Herzen….vakuumdicht und Tresortürähnlich….ein für allemal abdichtet, schließt und felsenfest versiegelt….und das Loch m Herzen „war“ einmal und ist nicht mehr !!!

Der breite Weg, ist nicht nur „ein“ Weg….es sind Tausende von Wegen und Angeboten, die uns der „Herr dieser Welt“ (der Teufel) hier anbietet und zur Verfügung stellt….und sie führen tatsächlich auch allesamt an das „gleiche“ Ziel…..nämlich immer weiter und weiter weg von Gott….und allesamt auch dorthin….wo eigentlich Keiner von uns wirklich hin wollte…in die ewige Trennung von Gott….im Diesseits….und viel tragischer noch, dann auch im ewigen Jenseits !

„Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden“.

(Matthäus 7, 13-14)

http://der-weg.org/fileadmin/images/Reich_der_Welt_300ppi+cr.jpg

 

Kehret um….und folget mir nach !……

Dies war und ist schon immer die Hauptbotschaft der gesamten heiligen Schrift gewesen…im AT auf vorbereitender Basis….im NT auf ausführender (bzw. ausgeführter) Basis.

Dafür muss man nicht einen Spruch oder Psalm der Bibel je gelesen haben….es so einfach, dass selbst kleine Kinder es verstehen können….man muss es nur tun….und dieses Geschenk auch für sich selbst in Anspruch nehmen….welches Einem hier völlig kostenfrei und frei Haus angeboten wird….ohne Misstrauen oder gar eine Abzocke dahinter zu vermuten…..

….Menschen, mit einem geschlossenen Herzen (nicht zu verwechseln mit ver-schlossenem – ist das genaue Gegenteil), erkennt man….selbst wenn man sie noch gar nicht kennt…..oder gerade erst kurz kennen gelernt hat…..an ihrer Ausstrahlung….ihrer absoluten inneren Ruhe….ihrem unendlichen Langmut und ihrer Geduld in allen Belangen….ihrer förmlich nicht zu erklärenden Angstfreiheit der Welt und gar dem Tod und Teufel gegenüber…..

Sie stehen felsenfest und fundamental (sie haben ein felsenfestes Fundament) in der Brandung der weltlichen Sturmwellen…..weder kippen noch wanken sie….weil ihr Fundament auf „Stein“ und nicht auf Sand gesetzt ist !……

….das einzige Problem hieran ist nur….es gibt leider viel zu Wenige von ihnen… 😦

 

Und was ist nun mit Deinem Loch im Herzen ?……

….dabei bräuchte es doch nur 5 Sekunden….. 🙂

 

….liebe Grüße an Euch alle…..johannes

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

50 Kommentare zu “Der schmale und der breite Weg….entscheiden kannst nur Du allein !

  1. Hallo Joe

    Ich wollte hier eigentlich nie wieder schreiben, aber ich muss es loswerden.

    Ich wollte nach einem Jahr „Abwesenheit“ hier, nur mal kurz etwas nachsehen …… und was springt mich da gleich als erstes an? Dieser Beitrag über „Der schmale und der breite Weg“

    Nein, ich habe den Beitrag nicht vollständig gelesen, mir reichte es schon als ich sah über welches Bild schon wieder oder leider immer noch gesprochen wird. Schon damals vor 3 Jahren hat mich der STACHELDRAHT auf der Mauer zu Gottes Reich „gestört“. Eins verstehe ich nicht. Wenn schon über das Bild „Der breite und der schmale Weg“ geredet wird, diskutiert wird, philosophiert wird, wenn schon dieses Bild zur Grundlage des eigenen Weges genommen wird, warum das oben verlinkte Bild?

    Ich versteh’s nicht , nach drei Jahren immer noch das selbe? Immer noch dieses nachgerichtete Bild? Warum nicht das Bild von Charlotte Reihlen?

    http://www.luziusschneider.com/php/bsweg/deutsch/bswegd.php

    Weil nicht gefällt was da drauf zu sehen ist? Dieses Bild von Charlotte Reihlen hat eine völlig andere Aussage, jedenfalls für mich. Nichts mit Stacheldraht und was das allerschönste ist, …… ist da auch der sooooo gesuchte dritte Weg zu sehen?

    Links der breite Weg.
    Am Himmel hinten links ……. schwarz, Untergang?

    Rechts der schmale Weg. Die Kirche diesmal auf dieser Seite!
    Am Himmel hinten rechts …….. glänzendes Schloss, ein goldener Käfig? Dort soll Gott sein? Das soll Gott sein? Gott hat es „nötig“ so zu glänzen damit wir zu ihm kommen?

    In der Mitte.
    Am Himmel hinten mitte ….. ein heller unscheinbarer heller Fleck. Nur wenn man genau hinschaut, ein kaum zu erkennender heller „Fleck“.

    Der „Weg“ dorthin, eine grüne Wiese und weiter nicht’s. Weder das Eine noch das Andere, weder links noch rechts, weder breiter Weg noch schmaler Weg. Gar kein Weg, nicht’s vorgetrampeltes von Anderen, kein Lärm, nur ich mit mir und meine eigenen Fußabdrücke in das Gras setzend, in Stille auf den Regenbogen zu, in Stille zu diesem hellen „Fleck“.

    Nein, brauchst mir nicht zu antworten ich bin schon wieder weg. ……. ich bin da hinten, jaaa, auf den Weg nach gaaanz da hinten …… zum Regenbogen, hinter den Regenbogen. Ich möchte wissen was dort ist, was bei diesem unscheinbaren hellen „Fleck“ am Himmel ist.

    Veronika

  2. Hallo Johannes 🙂

    auch andere Menschen erkennen inzwischen so einiges mehr was diese uns umgebende Welt betrifft…..Auszug und Themenbesprechung beim neuen Terra X Filmdoku:

    Von düster bis kurios: Mythen rund um die Bibel

    Von
    Milan Aleck
    Aktualisiert am 15. Juni 2016, 15:07 Uhr
    Obwohl sie bereits mehr als tausend Jahre alt ist, bleibt sie stets im Gespräch: Um die Bibel ranken sich dank neuester Forschungen mehr Mythen als jemals zuvor. Doch was ist dran an versteckten Codes und kuriosen, neu entdeckten Texten der „Heiligen Schrift“?

    Jesus, der verheiratete Familienvater

    Der israelische Filmemacher Simcha Jacobovici und der kanadische Religionswissenschaftler Barrie Wilson erschütterten im Jahr 2014 die Gemüter der Kirche: In ihrem Buch „The Lost Gospel“ veröffentlichten sie Untersuchungsergebnisse zu einem alten Manuskript, die ein völlig neues Licht auf das Leben Jesu werfen. Die mehr als 1.500 Jahre alten Dokumente, die sich seit zwei Jahrzehnten im Besitz der British Library befinden, beschreiben Jesus als verheirateten Familienvater.

    Sechs Jahre lang erforschten Jacobovici und Wilson die Schriften und sind sich sicher: Bei diesem Manuskript handelt es sich um ein fünftes Evangelium, das anhand eines eigenen Codes spektakuläre Details zu Jesus Christus offenbart. Demnach soll Gottes Sohn auf Erden tatsächlich mit Maria Magdalena verheiratet gewesen sein und mit ihr zwei Söhne gehabt haben.

    .
    Obwohl diese Theorie ihre Lehren ins Wanken bringt, haben sowohl die evangelische als auch die katholische Kirche nie wirklich Stellung zu den Forschungsergebnissen genommen.

    Ein Papyrus-Fund von 2012, das als das „Evangelium der Frau Jesu“ bekannt wurde, beschäftigte sich ebenfalls mit dem bislang quasi unbekannten Leben von Jesus Christus. Wissenschaftler der Harvard Universität bestätigten 2014 die Echtheit des Fragments.

    Geheim und gefährlich: Verschollene Bücher der Bibel

    Die fünf Bücher Mose sind vermutlich noch jedem ein Begriff. Die zehn Plagen, Moses Auszug aus Ägypten und viele Geschichten mehr finden sich in diesen Teilen der Bibel. Doch was viele nicht wissen: Es gibt noch einen weiteren Teil, das siebente Buch Mose. Entgegen der Erwartung handelt es sich hierbei allerdings nicht um einen verschollenen Teil der Bibel, sondern um geheime wie auch gefährliche Lektüre aus dem Bereich des Okkulten.

    Hierin sollen sich magische Rituale von Moses am Hofe des Pharaos ebenso befinden wie Anleitungen für Zaubertränke und anderes geheimes Wissen. Da das Buch angeblich eine Verbindung zwischen dem Leser und dem Teufel herstellen soll, wird es meist als sehr gefährlich beschrieben.

    Wer es liest, soll zwar auf dunkle Kräfte zugreifen können, dafür aber eines Tages einen hohen Preis zahlen müssen. Das zumindest erzählen sich die älteren Generationen – und natürlich die Anhänger thematisch einschlägiger, verschwörerischer Internetforen.

    In den 1970er-Jahren wurde in Ägypten eine Schrift gefunden, die heute als „Judas-Evangelium“ bekannt ist. Damals vermutete man, dass dies ein geheimes, verschollenes Evangelium der Bibel sein könnte. Nach langjährigen Untersuchungen steht aber fest: Es soll sich vielmehr um eine Art „Gegenbibel“ handeln, die auf eine gnostische Sekte aus dem zweiten Jahrhundert n. Chr. zurückgeht.

    Thomas Söding, Professor für neutestamentliche Exegese an der Ruhr-Universität Bochum, schätzte das „Judas-Evangelium“ 2006 als „religionsgeschichtlich interessant, aber nicht sensationell“ ein. Mit heimlichen Informationen zu Jesus‘ Verrat durch Judas habe das Werk allerdings nichts zu tun.

    So genannte „apokryphe Evangelien“ wie das des Judas tauchen seit Jahrhunderten immer wieder auf. Ob es sich dabei aber tatsächlich um gefährliche Schriften handelt, die zu brisant sind, um offiziell Teil der Bibel zu sein, bleibt weiterhin umstritten.

    Kryptischer Code für historische Ereignisse: die Johannes-Offenbarung

    Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass es in der sogenannten Apokalypse versteckte Botschaften gibt, die auf Naturkatastrophen und andere historische Ereignisse der Zukunft hindeuten. Die geheime Offenbarung des Johannes, das „Buch mit sieben Siegeln“, enthält verworrene Bilder und kryptische Textstellen, die auf den ersten Blick mehr Rätsel aufgeben als sie Lösungen anbieten.

    Doch das Buch soll sich aus unterschiedlichen Codes zusammensetzen, die Feuersbrünsten und grausamen Schlachten des Weltuntergangs konkrete Bezüge zuordnen.

    So lässt sich etwa die Geschichte vom Drachen, der mit der Zahl 666 gekennzeichnet ist und den Teufel verkörpert, anhand hebräischer Zahlschrift entschlüsseln. Jedem hebräischen Buchstaben ist ein bestimmter Zahlenwert zugeteilt. Erforscher der Schriften wollen herausgefunden haben, dass sich hinter der Zahl 666 ein Name verbirgt: Kaiser Nero.

    Dieser ergibt – in Hebräisch geschrieben – in seiner Summe die berühmten satanischen Ziffern und soll, versteckt in der Geschichte des Johannes, für die Grausamkeiten des Römischen Reiches verantwortlich gemacht werden. Solche Codes, die in direkter Verbindung mit Ereignissen der damaligen Zeit stehen sollen, finden sich in der Offenbarung zuhauf.

    Angeblich wurden dem Autor der Apokalypse die Geheimnisse Gottes für das letzte Buch der Bibel übrigens von einem Engel diktiert. Doch bereits die Frage, ob es sich bei Johannes um denselben handelt wie beim Verfasser des Johannes-Evangeliums, lässt sich nicht eindeutig mit „ja“ beantworten.

    Angeblich unterscheiden sich Wortwahl und Satzbau von Evangelium und Offenbarung zu gravierend voneinander, als dass es sich wirklich um dieselbe Person, nämlich einen der zwölf Apostel, handeln könnte. Das ergeben neueste Forschungen von Professor Söding, die er unter anderem im Gespräch mit der ZDF-Sendung „Terra X“ vorgestellt hat.

    und auch ich habe noch viel mehr “ fragwürdigeres und nachdenkliches gefunden“ bezüglich der Bibel und hatte angefangen es in deinem Artikel “ Finde alles heraus…“ Stück für Stück zu erläutern…ich weiss nicht ob du das gelesen hast oder noch nicht…ich für mich habe vieles entschlüsseln können was den sog. WAHRHEITS-GEHALT anbelangt…und eines kannste mir glauben…die Bibel ist nicht ohne……!!! – die zentralen Hauptakteure der Bibel :

    “ Gott “ – (Schein-gott) – der wahre Schöpfer-GEIST – “ Engel-wesen “ (Dämonengötter) –
    Drache/Urschlange-Satan-Teufel-LUZIFER …. ein ganzes Kollektiv an Dunkel-wesenheiten –
    die Menschheit (en ) – ERDE – und Jesus CHRISTUS…ein Mensch gewordenes (inkarniertes) HÖCHSTES durch LIEBE und WAHRHEIT göttliches Wesen das der Menschheit
    LICHT brachte inmitten damaliger und Heutiger “ tiefster geistiger Dunkelheit „……diese LICHT ist die Liebe und die Wahrheit…die viele Menschen NICHT hören wollen oder sehen wollen oder die so unglaublich versüßlicht,rosarot “ angehaucht “ ins esoterische gebracht wird oder im esoterischen völlig zerissen wird, genauso “ halbwahrheit “ ist, wie in so vielen Religionen verbreitet wird.
    Ich persönlich gehe inzw. davon aus das bis zu 90,95 % der sog. “ Lichtarbeiter und Aufgestigenen Meistern “ samt ihren “ lichtvollen alternativen Heilungswegen und Thematiken sowie “ Techniken zur Anwendung “ bewusst erzeugte IRR und SCHEIN-LICHTER sind… auch wenn diese einige Jahre lang “ Heilung suggerieren “ im Verbunden-sein diverser “ Techniken und den dahinter stehenden Wesenheiten „..doch am ende winkt eine ganz große Gefahr der eigenen Seele, des eigenen Seins….vieles hält man daher für “ Wahrheit “ ABER es IST keine Wahrheit sondern sehr gute getarnte, versteckte,irreführende, täuschende LÜGEN.

    Dazu gehören fast alle “ gechannelten und geschriebenen Bücher “ über St.Germain, Sanat Kumara,Dwahal Khul, El Morya, Kuthumi, Serapis Bey, Kryon, Melchisedek, Mutter Maria ! ,
    Sananda ( ein Pseudonym für Jesus Christus ) , Ashtar Sheran ( der mit seiner galaktischen Rettungs-Flotte…ha ha…), Lady Nada,…Hilarion, Seth, die Hathoren (Kenyon) u.s.w.

    In den langen Zeiten der Un-kenntnis und Dunkelheit hieß es auch von Seiten der Religionen immer nur Glauben,glauben,glauben…..nichts zu hinterfragen…und wenn dies jemand tat dann wendete man all die “ Inqisitions Techniken an „……und Heute ist es immer noch so “ ähnlich “ !!!

    Was meinte denn Jesus damit als er sagte : (in ferner Zukunft)
    “ Ihr werdet größere Werke als ich hervor bringen “ ???
    Wer ist mit IHR gemeint und was für WERKE meinte er denn ???
    damit….fängt erst ein ernsthaftes “ erforschen “ an, wenn ein MENSCH ….wissen will…..auf der Suche nach WAHRHEIT und LIEBE ist…..
    Was waren Jesu “ Werke “ damals ? – Sein Leben, seine Lehren, seine Worte und TATEN ?

    Dabei ist es für mich inzw. ganz wichtig geworden, ja erkennbar…ZWISCHEN DEN GESCHRIEBENEN ZEILEN ZU LESEN…….denn es ist nicht alles Licht was in der Bibel geschrieben steht, genauso wie in anderen sog. “ heiligen Schriften “ !!!

    bis denne, Helmut

    • Hey Helmut,

      welch` Zufall doch wieder…..habe seit einigen Tages fast genau dieselben Themen am Wickel und komme vom Lesen nicht weg….aber auch sehr spannende Sachen gefunden…..ich hoffe am WE dann einiges hiervon anbringen zu können……das Verständnis wächst und wächst immer mehr….und auch gut so !!!!

      liebe Grüße dir nd bis später dann…..johannes

      • Hallo Johannes…………ich hab die letzten paar Tagen, durch einen Link eines anderen Users, wieder mal auf Stevens Blog gelesen und geschrieben. Sag mal, wo sind den alle „normalen“ Kommentatoren hin.

        Da ist ja nur mehr eine ganz kleine Gruppe Gleichgesinnter, was ist denn auf dem Blog passiert? Weißt Du dass?

  3. Hallo liebe Tula, Sarah, Helmut und auch alle anderen „stillen“ Mitleser……

    …..ich möchte mich erstmal kurz auch entschuldigen, für diese längere Pausierung meinerseits….ich befinde mich in einer gesamtheitlichen Neu-orientierung, wie ich nun weiterhin mit meiner Gesinnung und auch wirklich Frucht erbringender Arbeit daran, in Zukunft auch neu umzugehen gedenke.

    Nicht ganz unschuldig daran, ist ebenfalls die deutsche Übersetzung eines englischen Autors, welche jedoch, nur in Privat-Initiative auf deutsch „translated“ zur Verfügung steht….und somit auch nicht offiziell, in den gängigen Buchläden erhältlich ist….

    ….jedoch derart brisante und akribisch genauestens recherchierte Tatbestände erörtert und sowohl biblische, wie auch historisch und geschichtlich, außerbiblische Vergleiche miteinander in engen und sehr logischen Bezug bringt, dass sich dadurch, ein gänzlich neues Bild dessen, was und warum es in unserer Welt so übel und grausam zugeht, erklären und beweißbar aufzuzeigen in der Lage ist.

    Allein dies, hat mich die letzten Wochen, selbst auch sehr beschäftigt….und an ein recht neues Verständnis heran geführt, ganz speziell auch meine eigenen Problematiken, mit den den teils grausam anmutenden und strafendem Handeln Gottes umzugehen, wie es im alten Testament und für Viele auch nicht wirklich nachvollziehbar, dort beschrieben steht.

    Ich habe keine Ahnung, ob es überhaupt möglich ist, diesen veränderten „Blickwinkel“ auf die so übel erscheinenden Geschehnisse im AT…..auch einem Nicht-Gläubigen, nahe bringen zu können ?…..da es selbst schon einem Gläubigen schwer fallen dürfte, diese Sichtweise auch teilen zu können……

    …..aber sei`s drum…..es sind allezeit ja auch „nur“ Angebote, welche ich in den Raum und zum eigenen Nachdenken darüber, hier zur Verfügung stellen kann…..und das Prüfen hierbei, was und ob man damit dann selbst auch überhaupt etwas damit anzufangen vermag…..sich wie immer schon, nur jeder selbst auch beantworten kann……

    …..und ich es somit….dann in Kürze hier zumindest auch einmal vorstellen möchte und einbringen möchte….da es mein persönliches Verständnis, über die Umstände hier auf Erden, doch nachhaltig und weitaus verbessernd erkennen lassen hat……was natürlich nicht automatisch zur Folge hat, dass es Euch hierbei ebenso ergehen wird….. 🙂

    Wie gesagt, es stehen demnächst, möglicherweise auch so einige persönliche, mittelgroße Veränderungen bei mir an….was auch einen Standort bzw. Umfeld- und Wohnungswechsel mit beeinhalten kann….und vorbereitend auch sehr viel Zeit und Recherche in Anspruch nimmt.

    Ich danke Euch allen trotzdem sehr, dass Ihr zuweilen immer mal wieder vorbei schaut, asuch wenn Ihr Euch nicht äußert (liebe Sahra, ich dachte mir auch schon ähnliches…..aber warum dann auch etwas schreiben, wenn es nicht wirklich auch meine eigenen Themen und Bezüge sind, wozu ich nun etwas zu sagen hätte….lacht… 🙂 )

    ….und damit wären wir auch schon bei Deiner Frage, liebe Tula…..was denn da auf Steven`s Blog seit einiger Zeit so vor sich geht…..bzw. eher nicht mehr.!….(so wie es früher einmal gewesen ist)……

    …..ich selbst, schaffe es maximal noch, einmal in der Woche kurz dort hinein zu schauen….und nach etwas „Brauchbarem“ für mich Ausschau zu halten……finde jedoch so gut wie nichts mehr, was mir dort Hilfe oder nur als Information, neu oder auch dienlich wäre…..

    …..und ich denke einmal, den früheren Stammlesern, könnte es u.U. ähnlich ergehen, weshalb sie sich der Kommunikation, dann auch ebenso fernhalten…..

    …..und ehrlich gesagt….ich habe auch ganz gewiss nichts gegen niedliche und lustige Tierfilmchen von youtube….oder witzigen Bild`chen, mit mehr oder weniger inhaltlichem Sinngehalt (ab und zu lachen, ist schon auch sehr wichtig 🙂 )……aber letztlich, verlieren sich dort, die früher doch einigermaßen und so tief einsteigenden Inhalte…..selbst wenn es nur s.g. spirituelle und esoterische….und leider selbst auch hin, bis zu okkuten Themata`s gewesen sind….welche dort Ansprache fanden……

    …jedoch heute,….nicht einmal mehr den spirituell angehauchten oder praktizierenden Leuten genügen….um sich daran beteiligen zu wollen……und aus meiner Sicht…..eine sehr große Oberflächlichkeit dort Einzug gehalten hat…..und ein Jeder nur einzig noch, seine eigene Meinung dort kund tut…..allein um sie auch zu verteidigen….aber nicht mehr auch, um auf die anderen irgendgeartet auch einzugehen……

    ….vielmehr kann ich dazu aus meiner Sicht auch gar nicht sagen…….

    ……will jedoch auch gar nicht verschweigen, Ihr kennt mich diesbezüglich und mittlerweile sebst recht gut…..dass natürlich auch mir, diesbezügliche (spirituelle) Themen…..welche sich absolut gegensätzlich und unvereinbar und mit Gottes Wille im Widerspruch befinden, keinen Anklang mehr bei mir zu finden in der Lage sind…..ohne dass ich dies mutwillig so erzeugen wollte…..hier greift ein ganz klarer Automatismus…..

    ….entweder stetig „mit“ Gott….oder gänzlich ohne Ihn…..aber beides zusammen, geht nicht !

    Gott und der „Welt“ (dem Herr`n – bzw. Fürsten der Welt) zu dienen, schließt sich leider vollkommen aus….und hat auch nichts mit fehlender Toleranz zu tun….sondern alleinig mit einem Treue-Beweiß, wessen Kind man nun sein möchte….und welche Person, man als seinen „Vater“ anzunehmen und zu akzeptieren, man sich letztlich dann entschieden hat……

    ….und ob diese eigene Wahl nun vollkommen „betreit“…..oder noch weiter und tiefer versklavt, kann immer nur das eigene Herz am Ende dann auch aufzeigen…..entscheiden, kann sich da nur ein Jeder selbst…..und abwägen, was ihm hier nun besser gereicht und bekommt….. 🙂

    Soweit für heute kurz…..und ganz liebe grüße an Euch alle……der Beitrag mit dem Buch-Tip, in Kürze dann hier……johannes

    P.S.

    Dieser geht dann auch explizit, gleich mit auf das Außerirdischen-Phänomen/Problem mit ein…..welches Du, liebe Tula….in einem Deiner letzten Comments mit eingebracht hattest…

    • Danke lieber Johannes,ja da stimm ich dir zu Johannes,…………. auf Stevens Blog ist nur mehr Primitivismus und Ketzerei übrig geblieben, da wird auf Teufel kommraus auf Themen und Menschen eingehaun, über die sie sich nicht mal annähernd informiert haben. Null Bereitschaft für Selbstreflektion.
      Ich hatte dass nicht erwarten, das innerhalb von einem Jahr, jedweder Anspruch dort fallengelassen wurde. 😦

      Lieben Gruß

      P.S. freu mich schon auf deinen nächsten Beitrag. 🙂

  4. guten morgen ihr lieben 🙂

    kann mich nur anschließen “ Phrasen über Phrasen “ , jeder wirft dort seine “ Bonbons “ in die Menge und jedem sollen sie schmackhaft gemacht werden…lauter Esoterische Geschmacksrichtungen die das Kind im Menschen wiedererwecken wollen zur Selbstreflektion
    in der Erkenntnis mündend immer und immer wieder alle möglichen Themen “ in sich zu erkennen und zu be-handeln „. Und ewig ruft der Arzt………………Und vor allem das “ ausklammern, ausblenden “ von Wirklichkeiten die der Dunkelheit entstammen die für so vieles Grausames in dieser Welt mit-verantwortlich sind, die das Außen im Gesamtsystem (noch) bestimmen…ja ja das “ Böse, ungerechte gibt es ja nicht genau wie das angebliche Gute und Gerechte “ ( tja das hat aber immer mit WAHRHEIT und LIEBE zu tun ).
    Der Großteil der esoterischen Verwirrungen und Irrungen ist so subtil angelegt das viele es gar nicht merken…tja so ähnlich wie es die Religionen schon seit Zeiten vollziehen…halt nur ohne Inquisitionelle Maßnahmen…dafür halt einlullernd und teils hypnotisierend “ wie durch versch. Trance Zustände erzeugt „. –
    Die Welt liegt zu Füßen des Meisters und seinen “ Dienern “ der Täuschungen und Lügen……..

    lg

    • Servus Helmut, mei libbe Jung… 🙂

      „Und vor allem das “ ausklammern, ausblenden “ von Wirklichkeiten die der Dunkelheit entstammen die für so vieles Grausames in dieser Welt mit-verantwortlich sind, die das Außen im Gesamtsystem (noch) bestimmen…ja ja das “ Böse, ungerechte gibt es ja nicht genau wie das angebliche Gute und Gerechte “ ( tja das hat aber immer mit WAHRHEIT und LIEBE zu tun ).

      Die Welt liegt zu Füßen des Meisters und seinen “ Dienern “ der Täuschungen und Lügen……..

      ……………………………………………………………………………………………………………………..

      Das Buch wird Dir, glaube ich ebenfalls sehr gefallen……denn es hat mir regelrecht die Augen aufgetan…..bezüglich meiner….wie auch deiner Überlegungen zu der großen Problematik, wie es im AT beschrieben steht……und warum ein liebender Gott, auch gleichzeitig so etwas tun sollte……ein solch` grausiger und rachsüchtiger Gott überhaupt Derselbe wie im NT sein kann ?

      Aber wenn Er nun ganz gewichtige Gründe dafür vorzuliegen gehabt hätte……um diese für uns, menschlich und ethisch betrachtet….und zu solchen, für uns unverständlichen Taten, geradezu „genötigt“ wurde, um nicht alles vollständig den Bach hinunter gehen zu lassen bzw. das „Projekt Mensch“ auch endgültig „aufgeben“ zu müssen ?

      Ich denke, Du wirst von diesem einzigartigem und neuen Blickwinkel, was sein Handeln im AT angeht, am Ende ebenso überrascht sein, wie ich es bin……und vieles….mir bisher absolut Unverständliche, nun plötzlich ganz offen darlegt…..und ich nun selbst auch der Meinung bin, dass fast alles davon auch unbedingt notwendig gewesen ist……ja ich selbst…..und mich an seine Stelle hinein gefühlt…..wohl ganz ebenso wie Er, an seiner Stelle, gehandelt hätte…..ja schlimmer noch…..sogar hätte andeln müssen !…..den ein Kompromiß, konnte hierbei einfach nicht eingegangen werden……

      ……und so denke ich ebenfalls…..dass es auch Dein Verhältnis zum AT nachhaltig zu verändern in der Lage sein kann…..bzw. endlich auch ein Verständnis, zum „merkwürdigen“ Gottes im alten Testament, beizutragen in der Lage sein kann oder wird……

      Die Woche jetzt, ist noch voller Termine hier……zum WE dann hoffentlich aber…..die Auflösung, einer bisher so grundsätzlich falsch gedeuteten Missverständnisse über Gottes Wesen und Tun im alten Bunde….. 🙂

      Hoffe alles easy und schick auch bei Dir….und ganz doll liebe Grüße nach Wiehl….johannes

      P.S.

      Dein unmittelbarer Nachbar (der Gummersbacher), war vor Kurzem übrigens auch mal wieder eine Woche hier und zu Urlaub in Berlin…..und liebe Grüße auch von Svenne und Tommy !

  5. Hallo lieber Johannes und alle anderen,

    dann melde ich mich als dritter Oberberger , bzw. Oberbergerin hier 🙂

    Ich habe mich sehr gefreut, diese Deine Seite gefunden zu haben, bin durch Steven Black hierhin gelangt. Alle paar Monate schaue ich da vorbei um zu sehen, welche Themen die „spirituelle Szene“ hat. Nur Helmuts´ und Deinen Kommentaren kann ich mich voll und ganz anschließen.

    Mein ganzes Leben war ich ein „Jesus-Freak“, hab ihn immer als meinen Bruder, besten Freund und Vorbild gesehen. Wobei ich mich als kläglich gescheitert sehe…..Meine ersten Erfahrungen mit der Esoterik, knapp 20 Jahre her, waren auch geprägt mit der Liebe zu Jesus. Heute weiß ich vieles für mich besser (es waren Engel-Meditationen….) , ich habe meditiert „bis zum Umfallen“, alle esoterischen Thesen verschlungen , das ganze Programm halt…um dann auf dem Weg mich selbst bis hin zu Gott verloren, habe ihn ausgeschlossen aus meinem Leben, das Schlimmste, das man sich antun kann.

    Ich bin etwas „Blog-schreib-eingerostet“, dies ist seit Jahren der erste Blog, wo ich etwas schreibe.

    Mir war danach, mich von Herzen für diese Seite zu bedanken, habe schon einiges gelesen und finde mich hier wieder. Helmut sagt genau das, was ich auch immer sage: „Liebe und Wahrheit“, und genau DAS ist Gott. „Liebe Gott mit Deinem ganzen Herzen, Deiner ganzen Seele und Deinem ganzen Gemüt“.

    Auf Deine kommende Beschreibung wegen dem alten Testament bin ich schon sehr gespannt. Soweit ich es weiß, waren zu allen Zeiten, in denen Gott eingegriffen hat, immer die Bösesten der Bösen hier auf Erden. (Was einen zu dem Entschluss kommen lassen kann, dass er bald wieder eingreifen muss…) . Die Gefallenen, die sich mit den Menschen gemischt haben. Es gibt auch die These, dass in Wirklichkeit echte Riesen hier waren, also die Kinder der Gefallenen und eben diese von Gott bestraft wurden, weil sie das Verderben und pure Böse waren.

    Für mich weiß ich: Gott ist die pure Liebe, die pure Wahrheit, die pure Gerechtigkeit. Alles, wonach es uns sehnt. Du hast geschrieben, wir alle werden mit einem Loch im Herzen geboren und die Sehnsucht, die uns treibt, ist die Sehnsucht nach Gott, nach zu Hause…. Ja.

    Alles Liebe allen hier, Maren

    • Hallo liebe Maren,

      …..entschuldige bitte, dass die Freischaltung heute etwas gedauert hat….ich war den ganzen Tag unterwegs…..bin vor Kurzem erst wieder zu Hause angekommen…..und auch nur noch „Bett-reif“…..(seit langem mal wieder – auch einiges an körperlicher Arbeit zu verrichten gehabt 🙂 ) und sehr ungewohnt…….aber ich freue mich ebenfalls sehr, über Deine Zeilen und Anmerkungen…..weil ich darin, auch vieles an Gemeinsamkeiten erkennen und sehen kann…..was mein eigenen Weg betrifft und mich übergangsweise stark geprägt. hat….,,

      Hier freue ich mich noch sehr, auch noch, auf einen späteren Austausch mit Dir…….aber mehr dann auch morgen Vormittag dann…..kann heute kaum noch klar formulieren……zu müde….und muss ins Bett nun…….

      …..aber toll, dass Du Dich dazu entschlossen hast…….denn es gibt in meinem Umfeld, auch nur so Wenige, mit denen man über diese Themen auch frei austauschen kann…..ohne nicht sofort, als der „Gott- oder Jesus-Freak“ gebrandmarkt zu werden 🙂 ……gefiel mir aber trotzdem sehr gut , diese, Deine Wortschöpfung…..denn letztlich ist es genau auch korrekt ausgedrückt…..

      denn nicht „ich“ …..bin hier die Nummer 1….oder gar Gott selbst, wie es heute alle so gern sein möchten…..und alle Demut und alles Verständnis, der höheren Wahrheiten von sich ab- und wegwerfen…..Hauptsache, alles Entscheidungsgewalt, verbleibt nur ja bei ihnen…..und bitte auch, ohne dass ihnen da irgendein „mystischer“ Platsch-Quatscher“ aus einem Märchenbuch (Bibel), ihnen da hinein zu reden hätte…….

      ….sehr traurig, aber auch nur zu wahr…..auf Deine anderen Gedanken, dann bitte morgen Vormittag mehr…..ich tippe schon gerade ständig daneben……ist mehr verbessern, als es noch als schreiben zu benennen… 🙂 ……

      ….Eine gesegnete und gute Nacht auch Dir……und bis nachher dann…..wenn die Gedanken, nach dem nächlichen Auftanken, dann auch wieder zu geregelten Ausdrucks-Formen dann imstande sein werden…. 🙂

      ….liebe Grüße Dir…….johannes

      • Guten Morgen liebe Maren,

        …..so, nun sieht der Tag schon wieder sehr viel besser aus (bis auf einen gehörigen Muskelkater)….ja man bewegt sich einfach viel zu wenig… 🙂

        …und auch ein herzlich Willkommen hier…..habe ich gestern in meiner Müdigkeit völlig vergessen.

        Wie ich ja schon andeutete….reagieren heute die meisten Menschen, denen man ein wenig von Jesus und seiner damaligen Mission für die gesamte Menschheit hier auf Erden erzählen möchte, zumeist mit Unglaube und Zweifel oder gleich mit Spott, rigoroser Ablehnung bis hin zu offener Aggressivität.

        Wir können es uns heute nicht mehr vorstellen, aber noch vor 200 Jahren, hat kein Forscher sein Wissenschaftsgebiet von Gottes Wort getrennt, sondern stets im Einklang mit ihm gearbeitet, bis Darwin 1859 und später 1879 dann, mit seinen beiden Werken, der teuflisch inspirierten Evolutionslehre die Weltbühne betrat und alles umkrempelte….und den Ursprung des heute allgemeinen und weit verbreiteten Atheismus zu Grunde legte….Gott somit, von ihm als überflüssig erklärt wurde.

        Hiermit erreichte der große „Abfall“ dann auch seinen Höhepunkt und verbreitete sich wie ein Virus über die gesamte Erde.

        Allein noch 1925, wurde der Lehrer John Scopes in einem Aufsehen erregenden Prozess in Dyton (USA), nach 8 Verhandlungstagen, in dem später weltweit bekannt gewordenen „Affenprozess“ zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er entgegen von Gottes Wort, den Kindern die Evolutionstheorie lehrte (wurde 1960 erstmalig mit Spencer Tracy und Gene Kelly in „Wer den Wind sät…“ auch von Stanley Kramer verfilmt).

        Heute ist genau anders herum…wir alle haben nur noch die Affen-zu Mensch-Theorie in der Schule gelernt und Lehrer welche die Schöpfung lehren, werden heute suspendiert oder bekommen zumindest gehörigen Ärger.

        Ich sagte ja, dass Dein irdisch-geistlicher Werdegang, ist dem Meinen, nicht ganz unähnlich ist. Hatte ebenfalls schon zu Pubertätszeiten einen stillen Ruf empfangen, irgendetwas für Jesus tun zu wollen/müssen, obgleich ich absolut religionslos erzogen wurde….aber spätestens mit der Lehrausbildung dann, hatte die „Welt“ mich mit all´ ihren so „wichtigen“ Belangen, vollzeitlich beschäftigt und in ihrem Würgegriff….und Gott entfernte sich weiter und weiter, bis er letztlich komplett aus meinem Leben verschwunden war.

        Und Du hast recht, dies ist wirklich das Schlimmste, was man sich selbst antun kann….denn ab diesem Zeitpunkt, begann nun auch das große Leiden hier auf Erden (o.k. – es gab natürlich immer wieder auch schöne, jedoch zeitlich begrenzte Momente und Phasen) und sollte sich dann, auch mein halbes Leben lang hinziehen.

        Erst ein tiefer Schicksalsschlag, den meiner Meinung nach, heute so gut wie jeder „Verirrte“ und Manipulierte erst einmal wieder benötigt, wurde erneut der Weckruf zu meiner Rückbesinnung….und leider, wie auch in Deinem Falle, in einer siebenjährigen Verstrickung, in fast jedem Esoterik-Bereich und dem Eintauchen, in jede der großen Weltreligionen.

        Und erst nachdem ich dort, nirgendwo auch nur ansatzweise fündig geworden bin, kam ganz stille, wiederum diese kleine Flüsterstimme: „Hey Du…hast Du da nicht noch was vergessen….“Mich“ bei alledem ganz vergessen und völlig außen vorgelassen ?“…..

        Damit hatte Er natürlich völlig recht…denn “alles“ nur Erdenkliche hatte ich versucht und ausprobiert…jedoch das Einfachste und gleichzeitig auch „Wichtigste“ für einen Menschen überhaupt, dabei permanent ausgeklammert….so einflussreich ist die Manipulation und Steuerung der Gegenkräfte, uns immer wieder in neue Sackgassen hinein zu lenken und zu (ver)führen.

        Das Hauptproblem dabei ist….dass der Mensch die Kraft und Intelligenz der dunklen Mächte so gewaltig unterschätzt und nicht zu glauben bereit ist, dass der „Erden-Fürst“, um so vieles schlauer ist und derart perfide agiert, dass man ihn kaum zu erkennen in der Lage ist….und schon, hat er wieder sein Ziel erreicht und der Mensch stolpert von einem geistigen Gefängnis ins Nächste hinein…und wundert sich, warum es ihm einfach nicht besser gehen will….

        Nachträglich gesehen, bin ich jedoch mittlerweile recht froh, über diese „verschwendeten“ 7 Jahre (wie ich sie oft nannte)….denn so verschwendet waren sie objektiv gar nicht….wie sonst hätte ich heute das Wissen darum und könnte alle diese verlockenden „Angebote“ miteinander vergleichen und unterscheiden….

        ……es hatte wohl schon seinen Sinn, warum der „Herr“ die Leine so lange locker bei mir gehalten und mich suchend umherirrend, von einem Fettnapf in den Nächsten hat tapsen lassen 🙂 ….um mir damit die Eigenerkenntnis zu gestatten, erkennen zu können, dass alle diese verlockenden Wege, am Ende tatsächlich auch alle an dasselbe Ziel führen….nur leider in die völlige Irre und ins totale Verlorensein.

        Umso dankbarer bin ich auch jeden Tag wieder erneut, dass man dieses Labyrinth mit seiner tatkräftigen Hilfe, nun endlich für allezeit auch zu verlassen imstande gewesen ist….und sich ein völlig neues Leben daraus ergeben hat…und nun, „versteht“ man dann erst auch, was Jesus damit meinte, wenn er immer wieder davon sprach, man müsse „wiedergeboren“ werden, um das Himmelreich sehen zu können….

        ….und seitdem stört es mich auch viel weniger…von einigen als „Freak“ angesehen zu werden, der wohl den Knall nicht ganz gehört hat… 🙂

        …mit „Ihm“, dem Herrn Jesus…als Herr, Freund, Bruder und Berater an der Seite, lässt sich dies gut verkraften, selbst wenn es einen innerlich oft auch sehr traurig werden lässt, wenn man diese ringsherum fast nur noch von Ignoranz umgeben ist…so baut Er mich doch, auch immer wieder und neuerlich auf.

        Was dieses Wiedergeboren sein, durch die Taufe mit dem heiligen Geist, dann letztlich geistig sowie auch körperlich mit uns dann anstellt und wie man faktisch völlig verändert und neu (bzw. alt) wieder zurück-verwandelt wird….ist dann auch nochmal sehr präzise und gar auf wissenschaftlicher Ebene, im nächsten Beitrag mit drin…..

        …..mit der „Vermischung“ und den Riesen, welche vielleicht gar kein Mythus sind, sondern real existiert haben könnten und ob dies auch mit Gottes, bisher so schwer verständlichen Taten und Reaktionen in engerem Zusammenhang steht….damit hast Du schon mal einen guten Riecher bewiesen… 🙂 …denn es hat tatsächlich so unglaubliche Ausmaße, wie sich auch mir, bei weitem noch nicht bekannt gewesen sind….

        Nochmals….meinen ganz lieben Dank für Deine so offenen Worte und meine Freude darüber, dass Du hierher gefunden hast….und was Deine Meinung betrifft, kläglich gescheitert zu sein oder versagt zu haben, sehe ich dies etwas anders. Wir alle, die wir den schmalen Weg irgendwann verlassen haben….haben letztlich komplett versagt….

        …..aber das Gute daran ist ja eben, dass man auch jederzeit wieder „umkehren“ und zurückkehren kann, durch das große Opfer von Golgatha und Gott uns, in seiner unendlichen Gnade auch wieder zu sich aufnimmt.

        Dann hält man wahrlich das „Ticket“….“nach Hause“ in Händen….und gibt es auch nie wieder freiwillig her 🙂 ….komme da sonst noch was an irdischen Querelen auf mich zu….

        Soweit erst einmal für heute und am WE dann wieder mehr….

        ….ganz liebe Grüße ins Oberbergische an Dich und auch an Euch alle zusammen……johannes

    • Guten Morgen lieber Johannes,

      Du hast mich heute morgen schon zum Weinen gebracht… die Erinnerung an alles, das Zurückfinden zu IHM, Du hast meine Geschichte erzählt. Vor über einem Jahr haben mein Mann und ich uns endgültig wieder IHM zugewandt, nachdem wir knapp 2 Jahre komplett verloren in uns waren. Alles abgelehnt hatten. Und auch bei mir, meiner Familie war ein Schicksalsschlag der Auslöser des Zurückfindens. Dann diese unendliche Dankbarkeit, die man fühlt, diese unendliche Liebe, die Demut, das Bereuen… alles. Und diese Aufgehobenheit, Geborgenheit. Einfach Er. Und dieser Wunsch SEINEN Willen zu tun, zu leben. Sein Kind zu sein.

      Du hast genau den Punkt getroffen – ja, vielleicht muss man die Abwege manchmal gehen, um wirklich zu erkennen und zu unterscheiden. Und die Verbundenheit ist stärker als jemals zuvor.

      Ich kann Deinen kompletten Text einfach unterschreiben – sehe ich alles haargenauso! Auch die satanische Evolutionstheorie! So auf den Punkt! Ich habe gelesen, geweint und mit dem Kopf genickt. Wie schön.

      Und es ist so, die Menschen wollen nichts von Jesus und Gott hören, obwohl ich auch einige wirklich schöne und von Gott geschenkte Momente erlebt habe. Einfach unterwegs im Bus, an der Bushaltestelle… ein junger Mann.. er sprach von sich aus von Jesus und hatte Sorge, die Gnade schon vertan zu haben.. wow, es war so schön, ihm sagen zu können, dass Jesus ihn liebt. Und was er glauben würde, was Jesus ihm in seiner Not sagen würde. Das sind die Begegnungen, die ich so sehr liebe und schätze. Diese kurzen, intensiven und alles Wichtige einklammernden Begegnungen, wo Gottes Wirken und Wollen spürbar ist.

      Ich muss lachen über uns „Freaks“. Für mich ist es ein positives Wort, es zeigt, man ist nicht wie alle. Man lebt seine Überzeugung. Und uns, die wir in Jesus leben, wird das Denken der Menschen immer unwichtiger, es zählt, was ER will und denkt. Und dabei verlieren wir nicht die Nächstenliebe aus den Augen, im Gegenteil, sie wächst.. ich konnte sie eh noch nie abschütteln, egal, wie erzürnt und enttäuscht ich von den Menschen war.

      Zu den ganzen esoterischen „Lehren“ kann ich Dir auch nur zustimmen. Es geht dort ums pure Ego, um „Ich bin der Größte, Weiteste, Göttlichste, Schlaueste…“ Alles Fallstricke der anderen Seite. Man könnte es auch Egoterik nennen. Das ewige Herumwühlen im eigenen Sud…und immer an der gleichen Stelle rauskommen. Ich weiß noch, als ich in meiner Eso-Zeit zu meiner ältesten Tochter am Telefon gesagt hab: „Du bist Gott“… dann Schweigen am Telefon (meine Tochter ist tiefgläubig) .. und in mir kam der Satz: „Sagte das nicht Satan schon…?“ Aber ich blieb erst mal weiter auf dem Eso-Trip und habe nach einer bestimmten Meditation, wo ich als mein Höheres Selbst (hahahaha) gedacht, jetzt habe ich ja keinen Vater mehr…bin ja alles selber…mich schüttelt´s heute, wenn ich darüber nachdenke.

      Ja, die „Götter“ damals…mehr Gedanken darüber schreibe ich später.

      Nun muss ich leider gleich schon wieder los, könnte noch viel mehr schreiben. Ich sage noch einmal von Herzen Danke!

      Alles Liebe, bis bald, Maren

      P.S. Ich hoffe, der Kommentar landet jetzt als Antwort 🙂

      • Hallo liebe Maren,

        …ich antworte Dir morgen und in Ruhe (zu Hause) dann wieder…..habe heute Vormittag, bevor ich los musste, alle Zeit für den neuen Beitrag gebraucht……aber ich bin ebenfalls an allem, was zur Aufklärung der Unstimmigkeiten im AT konstruktiv mit beitragen kann, sehr interessiert… 🙂

        …..ganz liebe Grüße….johannes

    • Hallo Maren,Johannes und alle anderen lieben Seelen hier 🙂

      ich greif mal kurz auf und fasse zusammen:
      Maren: 1.
      Auf Deine kommende Beschreibung wegen dem alten Testament bin ich schon sehr gespannt. Soweit ich es weiß, waren zu allen Zeiten, in denen Gott eingegriffen hat, immer die Bösesten der Bösen hier auf Erden. (Was einen zu dem Entschluss kommen lassen kann, dass er bald wieder eingreifen muss…) . Die Gefallenen, die sich mit den Menschen gemischt haben. Es gibt auch die These, dass in Wirklichkeit echte Riesen hier waren, also die Kinder der Gefallenen und eben diese von Gott bestraft wurden, weil sie das Verderben und pure Böse waren.

      Johannes: 2.
      …..mit der „Vermischung“ und den Riesen, welche vielleicht gar kein Mythus sind, sondern real existiert haben könnten und ob dies auch mit Gottes, bisher so schwer verständlichen Taten und Reaktionen in engerem Zusammenhang steht….damit hast Du schon mal einen guten Riecher bewiesen…:-) …denn es hat tatsächlich so unglaubliche Ausmaße, wie sich auch mir, bei weitem noch nicht bekannt gewesen sind….

      Maren: 3.
      Zu den ganzen esoterischen „Lehren“ kann ich Dir auch nur zustimmen. Es geht dort ums pure Ego, um „Ich bin der Größte, Weiteste, Göttlichste, Schlaueste…“ Alles Fallstricke der anderen Seite. Man könnte es auch Egoterik nennen. Das ewige Herumwühlen im eigenen Sud…und immer an der gleichen Stelle rauskommen. Ich weiß noch, als ich in meiner Eso-Zeit zu meiner ältesten Tochter am Telefon gesagt hab: „Du bist Gott“… dann Schweigen am Telefon (meine Tochter ist tiefgläubig) .. und in mir kam der Satz: „Sagte das nicht Satan schon…?“ Aber ich blieb erst mal weiter auf dem Eso-Trip und habe nach einer bestimmten Meditation, wo ich als mein Höheres Selbst (hahahaha) gedacht, jetzt habe ich ja keinen Vater mehr…bin ja alles selber…mich schüttelt´s heute, wenn ich darüber nachdenke.

      Ja, die „Götter“ damals…mehr Gedanken darüber schreibe ich später.

      Also erst einmal “ ganz kurz “ erläutert zu 1. und 2.

      die sog. Riesen (Nephilim), Titanen aus dem AT: waren absolute Wirklichkeit ! dazu gleich mehr….
      AT= die Beschreibung der Schöpfung in ihren Erschaffungen und Entwicklungen – ein “ Gott “ = Schöpfer ! und ??? – Adam und Eva angeblich die ersten beiden “ erschaffenen “ Menschen – der Garten Eden (Edin) also eine ländliche Bezeichnung innerhalb der Natur – und eine SCHLANGE die da auftaucht…..doch die ersten Worte beginnend im AT sind:

      Am ANFANG war das WORT = ein ge-dachter Gedanke, der entweder aus-gesprochen oder nieder-geschrieben wurde (wird). Was war das für ein WORT am Anfang? das kann womöglich KEIN Mensch bis heute genau sagen….
      eine interessante Parallele dazu wäre der Gedanke bzw. die Symbolik die man JESUS zuschrieb:
      “ das Wort Gottes „(Wort-führer) oder auch der “ Werk-Meister “ der Schöpfung Erde, quasi die rechte Hand Gottes ( des wahren Schöpfer-Geist-Wesens ).

      Nun zur Szene im Garten Eden: A und E und die Schlange: A und E (und im zweiteren Eva) sagten zu der S. das Gott dies und das ihnen geboten, auferlegt habe…ale Früchte des Garten…AUßER vom “ Baum des Lebens oder auch: vom Baum der ERKENNTNIS von GUT und BÖSE dürften sie NICHT essen weil sonst……und so geschah es ja angeblich dann auch…aus dem “ Paradies “ vertrieben….

      Doch was sagte die Schlange in der 3er Diskusion zu A und E ? – Sollte Gott wirklich zu euch gesagt haben…dies und das….hat Gott damit Recht euch etwas vor-zu-enthalten u.s.w…

      Zumindest erkennt jeder das hier ein “ Schlangen-Wesen “ genau das GEGENTEIL behauptet von dem was “ Gott “ gegenüber A und E behauptet hat !
      Fazit erst einmal: 2 Aussagen von 2 verschiedenen Wesenheiten und dazwischen die 2 Menschen “ mit ihrer Auslegung der gesagten Worte Gottes an Sie beide „…..was ganz klar erkennen lässt das A und E, die Schlange und SOGAR GOTT ? (persönlich) innerhalb der MATERIE anwesend “ gewesen sind, sein müssen „.

      Gott ist ein GEIST (mehrere Aussagen im NT !!! )….kein MENSCH kann je Gott SEHEN und dennoch LEBEN…mehrere Aussagen im AT !!! ( auch die Moses Geschichte am Berg Sinai mit den 10 Geboten/Tafeln ) — eine ganz klare AUSSAGE…KEIN MENSCH kann Gott jemals sehen….und doch beschreiben andere Geschehnisse/Aussagen im AT!!! GENAU DAS GEGENTEIL jener Aussagen !!! – Wie kann das sein ???

      das kann nur dann so sein wenn dieser “ Gott “ auch ganz real physisch innerhalb der MATERIE hier AUF DER ERDE anwesend war, so wie du und ich, wie wir alle jetzt hier sind ! Ein “ Gott “ der ja auch gleichzeitig der SCHÖPFER ALLEN LEBENS SEIN SOLL …..

      Spätestens Jetzt sollten wir alle aufmerken, in uns gehen und uns fragen: Ein GEIST-WESEN, das ALLERHÖCHSTE, der ALL-MÄCHTIGE GEIST UND SCHÖPFER, die QUELLE allen LEBENS…und somit die LEBENS-QUELLE aller WELTEN und Dimensionen, aller STERNENSYSTEME…ALLER PLANETEN…all jenen uns bis heute noch “ unbekannten „, denn die ERDE ist nur ein gaaanz kleiner Planet (Punkt) in diesen so unendlichen Weiten und Welten……der ALLES umfasst und umspannt mit seinem GEIST und seinen ENERGIEN, selbst jenen Energien die wir nicht (noch) kennen…..glauben Wir aller ernstens das JENER GROßE GEIST, nennen wir ihn auch den UR-Schöpfer, der ALL-Geist……sich selbst auf den Weg zur Erde gemacht hat um hier “ ein-zu-greifen “ in die verschiedensten Geschehnisse, dessen Natur-Gesetze (Energien) seit Äonen in Zyklen nach fester Ordnung verlaufen ( die heute noch dem menschlichem DENKEN Grenzen auflegen !!! ) und der dann auch noch eine Reihe von “ Show-Veranstaltungen präsentierte „, so wie viele im AT nach zu lesen sind
      (und da werde ich noch einige von hier einbringen…was eure Punkte zu 1 und 2 untermauern wird )….und ich sage und behaupte “ so etwas hat der WAHRE SCHÖPFER-GEIST “ überhaupt nicht nötig zu tun…das liegt ihm sooo fern….JENEM dem es in der GANZHEIT darum geht das LIEBE und WAHRHEIT alle Welten erfüllen mögen…und wenn dies IRGENDWO (z.b auf der Erde) nicht oder nicht mehr der Fall ist….dann gehen ganz bestimmte ENERGIEN und ENERGIE-WESENHEITEN von IHM aus in Bewegung wieder alles ins Gleich-Gewicht zu bringen….auch wenn es für uns Menschen aus Jahrtausende, Jahrhunderte an “ ZEIT “ benötigt…aber es wird geschehen und geschieht schon…….GOTTES unveränderliche GESETZE und doch in dauerhafter ewiger Bewegung wandelbar und formbar.

      Nun, welcher “ Gott “ ist denn dann im AT und überhaupt hier auf Erden “ aktiv gewesen “ in all seiner “ Macht-Ausübung “ ? – Denn die Bezeichnung Gott ist nur ein TITEL, ein “ starker und mächtiger Gott „.

      ich werde versuchen 5 Beispiele zu bringen aus dem AT (Riesen,Schlangen,Tier/Blut-Opfer Rituale u.a.) die ganz klar und deutlich zeigen hier hat sich damals und “ heute “ jemand zu einem “ GOTT “ erkoren (Schöpfer sein wollen) der Jener in WAHRHEIT GAR NICHT IST !
      Ein gerissener , wahrhaft täuschender BLENDER der auch HEUTE noch über die Erde “ re-giert „, ein schwarzer Magier der 1000Tricks , und eine der neuesten und aber letzten Trickkiste ist die ESOTERIK/NEW AGE Verbreitung. Oder auch genannt die EGOTERIK, hahaha was habe ich gelacht liebe Mara….genauso ist es, denn das erschaffene EGO ist nichts anderes als die UMKEHR DES WAHREN EIGENEN GÖTTLICHEN SELBST.

      bis denne, habe eigentlich so wenig Zeit i.d.l. Wochen….werde aber explizit die oben gen. 5 Beispiele bringen.

      schönes WE euch allen………….Helmut

      • Mein lieber Helmut,

        „Am ANFANG war das WORT = ein ge-dachter Gedanke, der entweder aus-gesprochen oder nieder-geschrieben wurde (wird). Was war das für ein WORT am Anfang? das kann womöglich KEIN Mensch bis heute genau sagen….
        eine interessante Parallele dazu wäre der Gedanke bzw. die Symbolik die man JESUS zuschrieb:

        “ das Wort Gottes „(Wort-führer) oder auch der “ Werk-Meister “ der Schöpfung Erde, quasi die rechte Hand Gottes ( des wahren Schöpfer-Geist-Wesens ).“

        ………………………………………………………………………………………………………………….

        Ja….in dem Punkt kann ich nur sagen, dass Jesus tatsächlich = das Wort ist (griech. Logos= ist !!!

        Jesus (das Wort) war Gott vom Anfang an und er wurde Mensch. Die Bibel sagt in Johannes 1, 1, 14: „

        „Im Anfang war das Wort (Logos), und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit“.

        Ich dachte früher immer, Jesus wäre, so Luzifer, auch eine Schöpfung von Gott….aber dem ist nicht so…..Er war von Anfang an, wo noch nichts war (ebenso wie der heilige Geist auch)….und bevor je ein Engel und geschweige denn die Erde, das Universum oder am Ende der mensch dann geschaffen wurde.

        Er selbst (Jesus) hat die Erde, das Universum, alle Tiere und auch den Menschen erschaffen, in Gottes Auftrag (dem Konstrukteur und Planer) und mit Hilfe des heiligen Geistes.

        Gott = Der Designer und Ingenieur der Schöpfung

        Jesus = der Sohn von Anfang an, ist der mit der Ausführung von Gottes Plan beauftragte

        Der heilige Geist = die Jesus unterstützende Kraft und Energie, um aus Geist auch Fleisch werden zu lassen

        ….auf die anderen Sachen, dann bitte auch morgen in Ruhe mehr…..bin noch unterwegs und habe mir nur kurz mal den Rechner hier geborgt….weil mein Akku empty ist….. 🙂

        Aber suche mal bitte diese 5 Beispiele heraus……bin sehr gespannt, ob sich darauf tatsächlich so keine Antworten, vielleicht doch auch finden lassen……dieses Hinterfragen, ist auch für mich, mit zur wichtigsten Sache bei so einigen Unverständlichkeiten geworden…..und vieles konnte für dadurch schon abschließend auch geklärt werden.

        Mach` Dir ein schönes WE….und wie gesagt, morgen dann nochwas mehr…..vielleicht gibt Dir ja auch der Beitrag von heute, einige Teilantworten bezüglich Gottes Handeln im AT.

        ….sei lieb gegrüßt und bis denne dann erstmal…..johannes

      • Hallo lieber Helmut, lieber Johannes und alle anderen 🙂

        sooo viel wollte ich gar nicht dazu schreiben, nur das bisschen, was ich darüber weiß 🙂 . Ich habe mir am Anfang des Jahres dazu einige Analysen angehört von einem amerikanischen Christ, der sich seit 40 Jahren mit der Bibel beschäftigt. Ausgangspunkt davon ist das Buch Henoch, wo er den Fall der Engel beschreibt. Ich selber habe das Buch Henoch leider noch nicht gelesen, die zeitliche Einschränkung, die man so hat im Leben…

        Soweit es mir im Gedächtnis geblieben ist, haben 200 Engel – die Wächter, Beobachter-Engel- einen Pakt geschlossen, dass sie auf die Erde zu den Menschen gehen und damit bewusst gegen Gottes Willen und Plan gehandelt, weil sie sich für die Frauen interessierten, ihnen die Frauen gefallen haben und sich dann mit ihnen fortgepflanzt, woraus dann die so genannten Nephilim entstanden, das Geschlecht der Riesen. Und diese Riesen hatten keinerlei Liebe in sich, sondern waren Tyrannen, die unter anderem auch die Menschen fraßen, Angst und Schrecken verbreiteten.
        Diese Riesen, Nephilim, hatten eine zweite Zahnreihe und 6 Finger an den Händen.

        Die Legenden und Statuen von den Riesen, seien hiernach keine Legenden, sondern Realitäten, und die Riesenstatuen ein Abbild der Wirklichkeit. Genauso wie die Mischwesen halb „Mensch“ halb Tier, auch eine Mischung aus diesen Wesen und und Tieren.

        Deshalb hat Gott die Sintflut geschickt, weil fast alle Wesen auf der Erde vom Schlechten durchseucht waren. (Meine persönliche These: wäre sonst die Negativität auch im geistigen Bereich so groß geworden, dass sie Überhand genommen hätte – also nicht hier im Materiellen, sondern im Geistigen…?) Wobei nach der Sintflut, ein Enkel von Noah, Nimrod , das Schlechte wieder hier etabliert hat, weil Gott den freien Willen auch nach der Sintflut nicht von den Menschen genommen hat. Das jetzt alles in Kurzform.

        Ich bin gespannt, was Johannes zu dem Thema schreibt, mal sehen, wie weit ich heute mit dem Lesen kommen werde, bin gerade etwas kreativ und bei uns hier kommt ja , oh welch Wunder, auch mal die Sonne raus ..…

        Ich habe auch gelesen, dass der Name Jeshua/ Yeshua zusätzlich übersetzt heißt, weil im Hebräischen jeder Strich noch einmal eine Bedeutung hat: „Der, der kommen wird und den Einäugigen besiegen wird.“ Auch interessant.

        Euch allen einen gesegneten und schönen Sonntag, alles Liebe, Maren

  6. http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/aufruhr-im-erdinneren-das-mysterium-der-riesenblasen.html

    Nicht viel anders als bei der Ultraschalluntersuchung einer Schwangeren, werteten die Forscher auch hier Wellenmuster aus – Erdbebenwellen, die ein Bild des Erdinneren zeichnen. Je nach Art des von ihnen durchlaufenen Materials ändern sie ihre Geschwindigkeit und geben damit Auskunft über tief verborgene Strukturen.

    Bei ihrer Sondierung erkundeten die »Geo-(Gynäko)logen« zwei unterirdische Riesenbabys der ganz besonderen Art: Es handelt sich um extrem heiße und dichte Gesteinsblasen, jede so groß wie ein Kleinplanet. Der Mount Everest erscheint im Vergleich zu ihnen geradezu zwergenhaft. Seismische Wellen werden von diesen gigantischen Beulen deutlich abgebremst. Ein klares Indiz für hohe Temperaturen, so hoch, dass das Gestein teils bereits geschmolzen ist. Dieser kochende, zähe Brei leitet die Wellen nicht so gut, er absorbiert deren Energie und verringert ihr Tempo.

    Den Wissenschaftlern zufolge befinden sich die beiden Blasen in Bewegung. Möglicherweise, so die aktuelle Vermutung, sind sie Bestandteil eines uralten, mächtigen Zyklus. Die irdische Tektonik hält die Kontinentalplatten bekanntlich in fortwährender Bewegung, Plattenränder sind seismisch hochaktive Zonen, so wie der berüchtigte San-Andreas-Graben an der US-Westküste, an dem sich nun wieder genügend Energie für ein verheerendes Erdbeben aufgestaut hat.

    ein uralter ZYKLUS !!! – die ERDE , ein Geschenk “ für das Leben “ 🙂

    • Ja lieber Helmut, die Erde ist absolut perfekt gemacht. 🙂

      Trugbilder – Illusionen

      In einer alten Hindu-Schrift heißt es, dass Gott und ein Weiser namens Narada eines Tages durch eine gewaltige Wüste wandern. Narada fragt Gott:

      O höchster Herr, was ist das Geheimnis des Lebens und der Trugbilder dieser Welt?
      Gott lächelt und schweigt. Sie marschieren weiter.

      Eine kleine Geschichte die ich grad auf Nebadonia gepostet.

      Mein Sohn,

      sagt Gott schließlich,

      die Sonne scheint heute recht heiß, und ich bin durstig. Vor dir befindet sich ein Dorf. Geh hin und hole mir einen Becher Wasser.

      Narada macht sich auf den Weg. Er kommt in das Dorf und klopft an die Tür des ersten Hauses. Eine wunderschöne Frau öffnet die Tür. In dem Augenblick, als Narada in ihre Augen blickt, vergisst er Gottes Befehl und den Grund, warum er in das Dorf gehen sollte. Die Frau bittet Narada in das Haus, wo er von ihrer Familie auf das herzlichste begrüßt wird. Es ist, als ob jeder in diesem freundlichen Haushalt ihn erwartet hätte. Narada wird eingeladen, mit der Familie zu speisen und die Nacht über zu bleiben. Er nimmt freudig an, genießt die Gastfreundschaft der Familie und bewundert insgeheim die Schönheit der jungen Frau.

      Es vergeht eine Woche, dann zwei. Narada beschließt zu bleiben, und schon bald übernimmt er einen Teil der Haushaltspflichten. Nach einem angemessenen Zeitraum bittet er um die Hand der jungen Frau. Die Familie hat nichts anderes erwartet. Alle sind höchst erfreut. Narada und sein junges Weib bleiben im Haus der Familie, wo sie ihm schon bald drei Kinder gebärt, zwei Söhne und eine Tochter. Jahre vergehen. Die Eltern seiner Frau sterben. Narada wird zum Hausherrn. Er eröffnet einen kleinen Laden im Dorf, der sehr gut läuft. Schon bald ist er ein angesehener Bürger der Gemeinde und ein geachtetes Mitglied des Gemeinderats. Narada geht auf diese Weise in den uralten Freuden und Sorgen des Dorfes auf und lebt viele Jahre in Zufriedenheit.

      Eines Abends mitten in der Regenzeit bricht ein gewaltiger Sturm aus, und der Fluss steigt durch die plötzlichen Fluten so sehr an, dass er das Dorf überschwemmt. Narada sammelt seine Familie um sich und führt sie durch die dunkle Nacht auf eine Anhöhe. Aber der Wind bläst mit solcher Gewalt, und die Regenschauer sind so heftig, dass einer von Naradas Söhnen weggerissen wird. Narada will nach dem Jungen greifen und lässt dabei seinen anderen Sohn los. Kurz darauf reißt ihm ein Windstoß seine Tochter aus den Armen, dann verschwindet auch noch sein geliebtes Weib in der donnernden Dunkelheit. Narada jammert hilflos und richtet seine geballte Faust gegen den Himmel. Aber seine Schreie werden von einer haushohen Welle übertönt, die aus den Tiefen der Nacht aufsteigt und ihn kopfüber in den Fluss stürzt. Ihm wird schwarz vor Augen.

      Viele Stunden, vielleicht Tage vergehen. Langsam und unter Schmerzen kommt Narada wieder zu sich. Er muss entdecken, dass er weit flussabwärts auf einer Sandbank gestrandet ist, fast nackt und halbtot. Es ist ein helllichter Tag und der Sturm hat sich gelegt. Nirgends entdeckt er ein Lebenszeichen von seinen Angehörigen oder anderen Lebewesen. Lange Zeit liegt Narada einfach nur auf dem Sand, fast verrückt vor Kummer und Einsamkeit. Trümmer treiben auf dem Fluss an ihm vorüber, und der Wind trägt den Geruch des Todes mit sich. Alles wurde ihm genommen; alle lebensspendenden und kostbaren Dinge sind in den wirbelnden Fluten versunken. Es scheint, dass er nichts tun kann, außer zu weinen.

      Plötzlich hört Narada hinter sich eine Stimme, die ihm das Blut in den Adern stocken lässt.

      Mein Kind, wo ist mein Becher Wasser?,

      fragt diese Stimme.

      Narada dreht sich um und sieht Gott vor sich stehen. Der Fluss verschwindet, und er ist wieder mit Gott allein in der leeren Wüste.

      Wo ist mein Wasser?,

      fragt Gott erneut:

      Ich warte jetzt schon mehrere Minuten.

      Narada wirft sich dem Herrn zu Füßen und fleht um Vergebung.

      Ich habe es vergessen!,

      ruft Narada immer wieder.

      Ich habe vergessen, worum Ihr mich gebeten habt, großer Herr! Vergebt mir!

      Gott lächelt und sagt:

      Verstehst du nun das Geheimnis hinter deinem Leben und den Trugbildern der Welt?

  7. Hallo lieber Johannes,

    was für eine schöne und warme Begrüßung- ich danke herzlich.

    Ich schreibe später mehr, muss gleich zur Arbeit. Wollte dieses Dankeschön aber heute Morgen hier lassen 🙂

    Alles Liebe, Maren

  8. Liebe Maren,

    In Deinem Kommentar von heute…..hast Du fast alle wichtigen und relevanten Punkte, des geschichtlichen Geschehens und Gottes notwendiger Handlungsweise diesbezüglich, schon auch sehr gut auf den Punkt gebracht……

    …..und ja….das Buch Hennoch, spielt hierbei auch eine sehr maßgebliche Rolle……und natürlich auch die Erkenntnis, dass es selbst nach der Sinnflut, dann auch wiederum und erneut geschehen ist…….dass sich die DNA gefallener Engel, ein weiteres Mal, auch mit menschlicher DNA aus der Adams-Linie, in erneute Vermischung geraten ist (die Adels-Linie)….Blaublüter unb dergleichen……und dies Thema, ist auch noch lange nicht fertig, sondern hat gerade einmal, hier auch seinen Anfang erfahren…. 🙂

    Ich hoffe Dein Rückblick, was Deine Umkehr und Wieder-Findung Gottes betrifft….und Dein Weinen darüber, war ein Weinen vor lauter Glück und keineswegs von Kummer. 🙂

    …..ich kenne dies, seit über 2 Jahren nun auch schon, ganz ebenso…..und es ergreift mich jedes Mal auch wieder von Neuem, wenn ich von Menschen höre oder lese, wie diese….durch manchmal fast unfassbare äußere Zustände in ihrem Leben, dann auch wieder zurück zu ihrer wahren „Heimat“, Herkunft und somit auch zu Gottes wahrer Natur gefunden haben.

    ……………………………………………………………………………………………..

    „Dann diese unendliche Dankbarkeit, die man fühlt, diese unendliche Liebe, die Demut, das Bereuen… alles. Und diese Aufgehobenheit, Geborgenheit. Einfach Er. Und dieser Wunsch SEINEN Willen zu tun, zu leben. Sein Kind zu sein“.

    ………………………………………………………………………………………………
    Du sagst es !!!…….weißt Du…..ich wünschte mir manchmal, man könnte nicht nur Worte, sondern auch „Gefühle“ auf einem Stick oder einer Festplatte abspeichern…..und wenn man dann, seine lieben Mitmenschen, so derart leiden und sich abquälen sieht….in ihrem stetigen Bemühen der „Selbsterlösung“ oder durch gute Eigen-Taten und nach dem „Gut-Menschentum“ agierend, an sich selbst arbeiten und mühen sieht,…..
    …….man ihnen einfach diesen Stick in die Hand geben bräuchte und sagen könnte:….“hier,….fühl` doch mal rein….könnte eventuell genau dass sein, wonach Du schon Dein Leben lang gesucht hast“ !

    Ach,…..wenn es doch nur auch so einfach wäre…. 🙂

    Ich kann Deine Freude, über die Begegnung mit dem jungen Mann an der Haltestelle, auch sehr gut nachvollziehen……freue mich selbst immer wieder riesig, über diese leider sehr seltenen Begegnungen in mein Leben und Umfeld hier, wenn dort ein wirklicher Austausch entsteht…..

    ……habe letzte Woche, eine kleine Gruppe der Zeugen Jehovas auf der Straße angetroffen und mich dann fast eine Stunde lang, auch mit ihnen unterhalten……es waren sehr akkurat gekleidete Leute….ein schon etwas älterer Mann….und zwei noch sehr junge Männer und auch zwei wunderschöne junge Mädchen, in etwa gleichen Alters (so 18-21 Jahre)….und so haben wir uns dann ausgetauscht……

    ……es herrschte beiderseitig auch eine völlige Sympathie vor……aber als ich zum Ende des Gespräches hin, dann auch einige kritische Fragen gestellt habe…..bin dabei aber auch sehr vorsichtig vorgegangen……warum zum Beispiel die Z.J. ihre eigene Bibel vertreiben und darin mind. 10 der wichtigsten Textstellen einfach weggelassen und ausradiert worden sind,……haben die 4 jungen Leute immer noch sehr aufmerksam mit zugehört und man konnte deutlich erkennen, dass sie auch darüber sinniert und nachgedacht haben……

    …..der ältere Herr jedoch, seit ab dato versucht, das Gespräch zu beenden…..ganz nett und höflich, aber doch bestimmt, mit einer Zeitmangelbegründung unterfüttert……und ich merkte, dass es ihm gar nicht passte, dass ich hier seine „Jünger“ und Auszubildenden, event. nun zu Eigenüberlegungen anregen könnte, welche im Widerspruch zu ihrer „Wachturm-Dogmatik stehen…..und ich sie geistig „verderben“ könnte, aus seiner Sicht heraus…. 🙂

    Ich habe es dann auch gut sein lassen und mich auch wieder freundlich zurückgezogen……seine letzten Worte (von dem älteren Mann), klingen mir aber immer noch im Ohr…..
    Nein…..wir wollen nicht in den Himmel und werden dort auch nicht hingehen…..Gott wird durch die Wiederkunft seines Sohnes, dem Herrn Jesus, dann hier auf unserer Erde, den Himmel und das neue Paradies schaffen….und deshalb bleiben wir für allezeit auch hier !….und basta (sage ich jetzt mal so, hat er selbst, nicht so mit angefügt 🙂 ).

    Aber man sieht daran, welch` gravierende Barrieren doch zwischen all` den verschiedenen und selbst auch christlich anmutenden und von Menschenhand kreierten Religionen, da so ihre ganz eigenen Auslegungen produziert haben…..anstatt die Schrift so zu nehmen, wie sie auch verstanden werden will….nämlich „wortlich“….und ohne eigene Abweichungen und Selbst-Interpretationen hinzu zu fügen oder Unbequemes einfach zu tilgen und wegzulassen.

    …………………………………………………………………………………………………

    „Ich muss lachen über uns „Freaks“. Für mich ist es ein positives Wort, es zeigt, man ist nicht wie alle. Man lebt seine Überzeugung. Und uns, die wir in Jesus leben, wird das Denken der Menschen immer unwichtiger, es zählt, was ER will und denkt. Und dabei verlieren wir nicht die Nächstenliebe aus den Augen, im Gegenteil, sie wächst.. ich konnte sie eh noch nie abschütteln, egal, wie erzürnt und enttäuscht ich von den Menschen war“.

    ………………………………………………………………………………………………..

    Absolut korrekt……es sind nicht gute (und eigene) Taten, welche uns in der Ewigkeit und nach dem Tode erretten können…..sondern die Errettung steht am Anfang (Buße tun und hin zu Jesus und ihm alles irdische Lenken ab nun auch übergeben/überlassen) und muss als Erstes erfolgen……die wachsende Nächstenliebe und dann noch folgende gute Taten, sind das „Resultat“ dieser Hinwendung und Liebe zu Gott und dem Herrn Jesus……

    ….es ist Gottes verteilte Aufgabe an jeden „wahren“ Christen, der sich wahrhaft zurück zu ihm bekannt hat….und ob man will oder nicht….man kann ab dato auch gar nicht mehr anders….es steckt mit dem Empfangen des heiligen Geistes, förmlich auch ganz automatisch in Einem drin……

    Versuche, als ein Wiedergeborener, nun doch bitte noch einmal, Jemanden zu „hassen“…..

    Du kannst Dir Mühe geben wie Du willst…..es will einfach nicht gelingen…..ist immer auch ein guter Selbsttest, ob man noch auf dem „Pfad“ verblieben ist…..denn auch wenn viele es verneinen….bin jedoch auch der Meinung, man könne sehr wohl auch erneut wieder abfallen…..auch wenn es dazu schon erheblicher Anstrengung und erneuter Sünde (Sünde = wörtlich übersetzt Trennung (von Gott) ) bedarf…..aber auch Wiedergeborene, können einen „Point of no Return“ erreichen, wenn sie sich wiederum extrem abkehren.

    Ach….man…..ich hätte noch so einiges mehr, was ich sagen wollte….muss nun leider aber erstmal los…..einen PC eines Bekannten verarzten……nun ja, was solls…..Fortsetzung folgt dann eben die Woche… 🙂

    Einen schönen sonnigen Restsonntag wünsche ich Dir…..und dann halt bis später erstmal….lieben Gruß Dir……johannes

    P.S.

    Und ja sorry….mei libbe Helmut…..wird dann auch erst etwas später….ob der Tag auf der „neuen Erde“…..dann auch nur 24 Stunden haben wird ?…..Vielleicht können wir darüber, ja noch mal, in einer angesetzten kleinen Konferenz mit Gott in Besprechung gehen ?… 🙂

    • Hallo und guten Morgen lieber Johannes,

      mir fällt es zur Zeit etwas schwer, mich im Internet zu konzentrieren, meine Gedanken in Worte zu fassen, entschuldige bitte die späte Antwort. Danke für Deine lieben und ausführlichen Antworten! Innerlich bin ich nur mit Gott beschäftigt , mit dem Leben gerade, was Er von mir möchte, was überhaupt gerade in der Welt so an seltsamen Dingen vor sich geht. Und das alles verarbeite ich zur Zeit in Kreativität und bin kaum am Computer..

      Mein Weinen war schöner Natur 🙂 . Ausschließlich schöne Erinnerungen und Gefühle, überhaupt habe ich schon einige Male, bevor ich hier überhaupt was geschrieben hatte, geweint, weil es mich so tief berührt hat und ich ähnliche Erfahrungen und Gedanken habe und hatte. … Weinen an sich ist etwas sehr Geheimnisvolles irgendwie. Wieso reagiert der Körper auf manche Empfindungen und Gefühle mit Tränen? Schon sehr faszinierend.

      Danke für die Erklärung über die Zeugen Jehowa. Ich hatte mich in den letzten Monaten ein paar Mal gefragt, was eigentlich deren Glaube ausmacht und unterscheidet. Ich wusste es nicht.

      Das bewusste Hinwenden zu Gott, zu Jesus gibt einem einen Frieden,. eine Freiheit, eine Festung in sich, die mit nichts zu vergleichen ist. Ich kenne durchaus noch Wut und auch Abscheu bei bestimmten Verhaltensweisen, aber selten und auch nur wenn, dann von kurzer Dauer. Ich kann und will das Gefühl der Wut oder Ekel nicht festhalten, es geht nicht und das ist gut so. Ich wende mich ab davon ohne zu verdrängen.

      Das ist das Lustige, viele Menschen meinen, man stehe unter Zwang, wenn man sich nur Gott zuwendet, und genau das Gegenteil ist der Fall! Endlich frei! Auch wenn ich schon immer, mit den bereits genannten Unterbrechungen, an Gott geglaubt und Jesus geliebt habe, so habe ich nie eine so bewusste und starke Beziehung gefühlt wie jetzt. Ohne Ego-Eitelkeiten… Demut, Vertrauen und Dankbarkeit.

      Du sagst:
      „Du sagst es !!!…….weißt Du…..ich wünschte mir manchmal, man könnte nicht nur Worte, sondern auch „Gefühle“ auf einem Stick oder einer Festplatte abspeichern…..und wenn man dann, seine lieben Mitmenschen, so derart leiden und sich abquälen sieht….in ihrem stetigen Bemühen der „Selbsterlösung“ oder durch gute Eigen-Taten und nach dem „Gut-Menschentum“ agierend, an sich selbst arbeiten und mühen sieht,…..
      …….man ihnen einfach diesen Stick in die Hand geben bräuchte und sagen könnte:….“hier,….fühl` doch mal rein….könnte eventuell genau dass sein, wonach Du schon Dein Leben lang gesucht hast“ !“

      … dem kann ich nur zustimmen. Ich war vollkommen am Boden zerstört letztes Jahr, gar nichts ging mehr (wir alle kennen diese Lebenssituationen, wo soviel so lange Zeit an Negativem passiert) und ich habe mich IHM erneut hingegeben, nachdem ich mich abgewendet hatte und Er hat mich gerettet… Er ist da.. was für eine Liebe! Es kann auch niemand nachvollziehen, der es nicht selbst erlebt hat. Mit dem Kopf und Religion kann man das nicht erleben…“Normale“ Menschen hätten nach einer Therapie geschrien in meiner Situation, nach einer Kur, nach Ärzten… ich schrie nach Jesus, nach Gott und er war da…

      Wenn ich länger nicht schreibe, dann wegen Zeit- und Konzentrationsmangel und nicht aus mangelndem Interesse 🙂 Ich fühle mich hier auf Deinem Blog sehr wohl, bin dankbar ihn gefunden zu haben, so eine wunderschöne Wärme und Liebe hier.

      Ach apropos, das wollte ich noch sagen zu der Esoterikszene: viele verlieren vollkommen ihr Mitgefühl durch dieses „Du bist Erschaffer Deiner Realität“…. aus warmen, empathischen, mitfühlenden Menschen werden kalte Egoisten, die sich nur einen Schein der Liebe umhängen. Eine der heftigsten Aussagen , die mir vor drei Jahren (glaube ich) von einer „Hardcore-Esoterikerin“ entgegengeschmissen wurde, als ich schrieb, wie sehr mich das Leid in der Welt schmerzt… „Mir ist es zu wenig, den Weltuntergang zu manifestieren…“ Wow, so kann man Mitgefühl natürlich auch abschaffen….

      Oder das ewige Beschäftigen mit den Themen, die man bearbeiten müsste, am besten noch von 1000nden von Leben…. vollkommen egozentriert. Da ist für andere nicht mehr viel Platz im Leben…

      Nun, lieber Johannes und alle anderen wünsche ich Dir und Euch einen wunderschönen und gesegneten Sonntag , herzliche Grüße, Maren

      • Hallo liebe Maren,

        …………………………………………………………………………………………………………..

        …..“ mir fällt es zur Zeit etwas schwer, mich im Internet zu konzentrieren, meine Gedanken in Worte zu fassen“……
        …………………………………………………………………………………………………………..

        Bitte mach` Dir deswegen absolut keine Sorgen….es kommt mir sogar entgegen…..habe selbst so wenig Zeit momentan, dass es weder für alle noch gewollten Antworten, als auch für weitere und aufschlussreiche neue Informationen ausreicht.

        Ist mal wieder mit Behörden so einiges zu erledigen…..und alle verbleibende freie Zeit, ist dann mit Lesen und Hören, und wenn auch erst abends und kurz vorm Einschlafen möglich…..weitestgehend ausgelastet……und auch Helmut, geht es derweil wohl nicht anders…. 🙂

        Zumal Lesen und dies dann auch zu verstehen und einzuordnen….ins eigene Bild (Puzzle) einzufügen, ebenfalls noch eine gewisse Übergangszeit erfordert….macht zwar auch viel Spaß 🙂 ,..aber kostet natürlich auch Zeit…

        …weshalb auch bitte, absolut keine Entschuldigungen, von Nöten sind, wegen selbst empfundener und event. verspäteter Antworten …..wo es uns allen, doch gleich dabei geht….ich gebe viel lieber eine verspätete, aber dafür aber auch „ausgereifte“, überlegte und wenn möglich auch vollständige Antwort, als hierbei der schnellste oder Erste sein zu wollen/müssen….was dem Gegenüber, letztlich auch nicht wirklich weiterhelfen wird.

        Soll ich Dir mal was verraten…..wenn es mir die Zeit erlaubt, beschäftige ich mich nur noch ausschließlich damit, Gott näher kennen zu lernen….und ER ist mein „erster“ Gedanke nach dem Erwachen und mein „letzter“, vor dem Einschlafen (Anfang & Ende ; Alpha & Omega)…..

        …..hätte mir dass Jemand vor 3 Jahren so prophezeit oder vorhergesagt, ich hätte ihn ganz sicher für verrückt erklärt…. 🙂 . Alles „Irdische“….und damit meine ich tatsächlich „Alles“…..kommt somit auch erst an „zweiter“ Stelle…..

        …..und dass schließt auch jede menschliche Beziehung mit ein…..ob nun Eltern, Partner oder Freunde….wenn man erkannt hat, dass sie vielmehr unsere geistlichen „Geschwister“ sind….und die Rolle der hier „irdischen und leiblichen Eltern“ nur in Gottes Auftrag übernommen haben…..Wir im „Zeitlosen“ jedoch, allesamt vielmehr Brüder und Schwestern sind….und alle auch dieselben Eltern (den Schöpfer) zum Vater haben…..erklärt sich diese persönliche Hierarchie, dann auch wie von selbst.

        Habe gestern nochmals mit dem Buch Hennoch (äthiopische Gesamt-Übersetzung) begonnen (schon erstmalig 2009 gelesen, aber so gar nix davon verstanden….wie auch, ohne den Hilfe des heiligen Geistes 🙂 )…..

        ……und konnte mehrfach auch nicht mehr an mich halten, so ausführlich und wunderschön, wie Gottes Pläne, ihm dort geschildert und aufgezeigt wurden. Ist nochmal ein ganz spannendes und eigenes Thema…..wie nahtlos, sich dieses Buch, dann auch in den biblischen Kanon einpasst, ohne jemals darin auch aufgenommen worden zu sein…..

        …..aber vielleicht hatte Gott dafür auch sehr berechnende Gründe, dies absichtlich nicht zu tun ?…..obwohl Hennoch in der Bibel, ja auch dreimal glaube ich, explizit erwähnt wird und einen absoluten „Sonderstatus“ innehat (Entrückung durch Gott, ohne zuvor auch irdisch gestorben zu sein, also als Lebender noch)…..aber dazu, dann auch später eigens mehr…..

        Aus reiner Freude oder tiefster Anrührung zu Weinen, ist wohl eine der ausgeprägtesten, höchsten und schönsten Emotionen, zu welcher ein Mensch überhaupt in der Lage ist…..und völlig gegensätzlich, mit jenem Weinen, aus dem tiefem Leid und der Verzweiflung heraus….

        …..das Eine überaus konstruktiv und erhoffend und aufbauend…..das andere jedoch völlig destruktiv und letztlich innerlich vernichtend….

        Die Zeugen Jehowas betreffend, gibt es auch noch weitere gewaltige Unterschiede, den Inhalt und die Aussage der Bibel betreffend, sogar ganze Streichungen, aber dass muss auch noch einmal und ganz extra behandelt werden…..

        Du hast sicher selbst schon bemerkt, wie umfangreich das auch alles zusammenhängt…..und man ohne dieses ganze Wissen, dann auch nicht mehr weiter vorwärts kommt….und auch wie viel Zeit aufgebracht werden muss, es im Leben und noch so nebenher nun auch alles zusammen zu trgen…..jedoch auch absolut notwendig, um sich dem „wahren“ Wissen dann auch endlich anzunähern…..

        Und auch bitte nichts gegen diese lieben Menschen, welche den Zeugen Jehowas, den Katholiken, Evangelen, Mormonen, Pfingstlern, Neu-Apostolen, Hinduisten, Buddhisten oder sonstigen Religionen anhängen und ihnen bisher auch bedingungslos vertrauen……ich habe die „besten“ und freundlichsten, die sympathischsten und hilfsbereitesten Menschen unter ihnen finden können……es geht hier keinesfalls darum, diese Menschen irgend geartet auch zu diskreditieren……

        ……sondern vielmehr „einzig“ nur um ihre „Führer“, die ihnen nur Halbwahrheiten zukommen lassen, jedoch die wichtigsten Aspekte dann vorenthalten…..

        …..ich gehe sogar soweit, zu sagen, dass die Neueinsteiger in Freimaurer-Logen (unterste Logen = die blauen Logen), dies aus absolut altruistischen Gründen tun…..um es etwas zu bewirken und auch wahrhaft „Gutes“ für die Menschheit damit zu tun……und erst spätestens dann, ab bzw. über dem 30° erkennen, „WEM“ sie da wahrhaft die ganze Zeit über „gedient“ haben……aber „echte“ Idealisten, kommen erst gar nicht in diese hohen Positionen…..

        …………………………………………………………………………………………………………..

        Dies empfinde ich, als die schönste Gesamt-Aussage von Dir heute:

        „Das bewusste Hinwenden zu Gott, zu Jesus gibt einem einen Frieden,. eine Freiheit, eine Festung in sich, die mit nichts zu vergleichen ist. Ich kenne durchaus noch Wut und auch Abscheu bei bestimmten Verhaltensweisen, aber selten und auch nur wenn, dann von kurzer Dauer. Ich kann und will das Gefühl der Wut oder Ekel nicht festhalten, es geht nicht und das ist gut so. Ich wende mich ab davon ohne zu verdrängen.

        Das ist das Lustige, viele Menschen meinen, man stehe unter Zwang, wenn man sich nur Gott zuwendet, und genau das Gegenteil ist der Fall! Endlich frei! Auch wenn ich schon immer, mit den bereits genannten Unterbrechungen, an Gott geglaubt und Jesus geliebt habe, so habe ich nie eine so bewusste und starke Beziehung gefühlt wie jetzt. Ohne Ego-Eitelkeiten… Demut, Vertrauen und Dankbarkeit.

        Es kann auch niemand nachvollziehen, der es nicht selbst erlebt hat. Mit dem Kopf und Religion kann man das nicht erleben…“Normale“ Menschen hätten nach einer Therapie geschrien in meiner Situation, nach einer Kur, nach Ärzten… ich schrie nach Jesus, nach Gott und er war da…“

        Absolut…..genau „DASS“ ist es !!!…..Amen

        …………………………………………………………………………………………………………….

        Und wenn man es erreichen könnte, anderen tatsächlich auch glaubhaft aufzuzeigen, dass es genau so ist…..und auch wie „einfach“ es letztlich ist….ohne je wieder Tag für Tag an sich selbst „herumzudoktern“ oder dies und jenes noch „auflösen?“ oder an sich arbeiten zu müssen….denn wer dies erstmal an sich selbst erfahren und begreifen konnte, kann am Ende nur noch kopfschüttelnd, über sich selbst lachen bzw. auch weinen…..und auch überhaupt nicht mehr verstehen und nachvollziehen, wie es damals nur dazu kommen konnte, diesen Irrweg, trotzdem auch so lange Zeit, nicht eigens erkannt zu haben.

        ……………………………………………………………………………………………………………

        „Ach apropos, das wollte ich noch sagen zu der Esoterikszene: viele verlieren vollkommen ihr Mitgefühl durch dieses „Du bist Erschaffer Deiner Realität“…. aus warmen, empathischen, mitfühlenden Menschen werden kalte Egoisten, die sich nur einen Schein der Liebe umhängen“.

        …………………………………………………………………………………………………………..

        Auch damit, sind alle meine eigenen Beobachtungen in dieser Richtung bestätigt……aber auch ebenso,, liegt es hierbei nicht, nur an den betreffenden Menschen ansich (auch sie wollen Gutes und sind Gottes Kinder, leider nur extrem von der Gegenseite fehlgeführt)…..sondern an „dem“, worauf sie sich täglich so einlassen und beschäftigen….

        …..und jedem wahren Jesus-Kind, liegt es so dermaßen am Herzen, auch sie wieder zu wecken und aus diesem Teufels-Strudel zu befreien und heraus zu holen…..aber mehr als sein Möglichstes und Bestes dafür zu geben, ist ein Mensch leider auch nicht in der Lage…..und ohne…..der von Gott erbetenen Hilfe hierfür, dann schon erst gar nicht….

        Ich freue mich so sehr, dass Du hier bist und dies alles ganz selbst so erleben durftest, was jedem einzelnen Menschen ebenso offen steht, so er es doch nur annehmen könnte/wollte…..

        Weiß Du, wenn ich mal wieder so einigermaßen desillusionierte Tage habe, lese ich mir Zeugnisse von Menschen durch, welche fast den gleichen Weg, wie Du und ich auch, gegangen sind…..und dann davon berichten, wie sie zu Jesus fanden…..und wie radikal schön und positiv, sich ihr Leben danach dann, auch zum „Besten“ verändert und ausgerichtet hat……

        Falls Du auch einmal einen solchen Trost für Dich brauchen könntest, da gibt es eine wunderschöne Seite…..in denen Esoterik-Aussteiger von ihren Erfahrungen, während ihrer okkulten Praktiken berichten…..dann aber auch darüber, was ihnen im Leben neu und als „Wiedergeborene“ so alles an Wundern und Veränderungen widerfahren ist (sind knapp an die 300 verschiedenen Berichte)……aber Achtung !…..geht meist auch nicht….ohne dabei öfter auch zu weinen….jedoch immer vor Glück und Freude 🙂 …..weshalb es ja auch so „aufbauend“ ist ! 🙂

        http://www.achtung-lichtarbeit.de/bericht1.html

        (auf Stevens Blog, habe ich damals dicke, fette „Schelte“ bekommen, als ich diesen Link dort auch einmal einstellte…..besonders Matthias – ist heute dort nicht mehr präsent – war damals ein große Anstifter und Rädeslführer, vollständig dagegen zu wettern…..einer der hoch-intelligentesten Menschen, die je bei Steven auch zu Gast waren…..aber auch einer der „Gefährlichsten“….was ich leider erst später und an seinem Verhalten dann erkannt habe…..

        ….soll jedoch kein Vorwurf sein…..und er war auch kein geschickter Troll (zumindest glaube ich das noch immer)…..er war wahr eher selbst und zweifelsohne davon überzeugt davon, auch selbst auf der guten und richtigen Linie zu fahren…..)

        …………………………………………………………………………………………………………….

        Für heute soweit erstmal…..und Dir und Euch allen anderen Lieben hier….einen schönen und gesegneten Sonntag noch…..

        …..und nochmals meine Entwarnung, sich bitte niemals genötigt zu fühlen, hier auch auf die Schnelle antworten zu müssen….denn die Eigen-Erfahrung hat gezeigt, dass dabei oft, auch sehr viel Mumpitz herauskommen kann…..

        ……oder es allethalben dann unvollständig ist….und man es müßig, mehrfach nachbessern muss, weil man zu schnell agiert hat…..dann lieber sammeln, selbst wenn es ein-zwei Wochen dauert…..denn auch Antworten wollen am liebsten dann gegeben werden, wenn ihre Zeit dafür gekommen und sie ihre benötigte „Reife“ erlangt haben…. 🙂 ……(den letzten Abschnitt, jetzt aber bitte nicht „zu“ ernst nehmen 🙂 🙂 🙂 )

        ….ich grüße Euch alle von Herzen !……johannes

      • hallo Maren 🙂

        du sagst: Das ist das Lustige, viele Menschen meinen, man stehe unter Zwang, wenn man sich nur Gott zuwendet, und genau das Gegenteil ist der Fall! Endlich frei! Auch wenn ich schon immer, mit den bereits genannten Unterbrechungen, an Gott geglaubt und Jesus geliebt habe, so habe ich nie eine so bewusste und starke Beziehung gefühlt wie jetzt. Ohne Ego-Eitelkeiten… Demut, Vertrauen und Dankbarkeit.

        Ja so ist es, die “ gefühlte innere starke Verbindung nach oben „, wahrhaft wissend..gelebt,gespürt,gefühlt in Herz , Seele und Geist und das manchmal “ unglaubliche “ wie GOTT zu uns in Resonanz geht…….oftmals die “ kleinen Dinge “ im Leben die zu einer sooo großen Einsicht und Erkenntnis führen…ein im Herzen und Geist be-freites neues Leben, jetzt und hier schon möglich (doch noch be-grenzt durch das System Welt) da es “ nichts materielles ist “ sondern transzendent gefühlt in allen Körperzellen !

        Esoterik/Egoterik

        von dir: Ach apropos, das wollte ich noch sagen zu der Esoterikszene: viele verlieren vollkommen ihr Mitgefühl durch dieses „Du bist Erschaffer Deiner Realität“…. aus warmen, empathischen, mitfühlenden Menschen werden kalte Egoisten, die sich nur einen Schein der Liebe umhängen. Eine der heftigsten Aussagen , die mir vor drei Jahren (glaube ich) von einer „Hardcore-Esoterikerin“ entgegengeschmissen wurde, als ich schrieb, wie sehr mich das Leid in der Welt schmerzt… „Mir ist es zu wenig, den Weltuntergang zu manifestieren…“ Wow, so kann man Mitgefühl natürlich auch abschaffen….

        hey genau das fühlte auch ich immer mehr in den letzten,2,3 Jahren…eine gewisse Kälte zum Mitgefühl hin…eher eine eigene EGO Wärme zur Selbstliebe hin und dann Stillstand…wie hatte Jesus die Endzeit noch beschrieben: “ Und wegen der zunehmenden GESETZLOSIGKEIT wird die Liebe der meisten Menschen zueinander ERKALTEN “ !!!

        Oder das ewige Beschäftigen mit den Themen, die man bearbeiten müsste, am besten noch von 1000nden von Leben…. vollkommen egozentriert. Da ist für andere nicht mehr viel Platz im Leben…

        Gernau, 1000mal “ berührt das Thema „, tausend mal ist nichts passiert…..und es hat nicht Zoom gemacht,….;-)

        Lg aus Wiehl

      • Hallo lieber Helmut,

        uiiiiiiii, mich überkommt Gänsehaut überall!! So wahr!! So schön!!

        „Ja so ist es, die “ gefühlte innere starke Verbindung nach oben „, wahrhaft wissend..gelebt,gespürt,gefühlt in Herz , Seele und Geist und das manchmal “ unglaubliche “ wie GOTT zu uns in Resonanz geht…….oftmals die “ kleinen Dinge “ im Leben die zu einer sooo großen Einsicht und Erkenntnis führen…ein im Herzen und Geist be-freites neues Leben, jetzt und hier schon möglich (doch noch be-grenzt durch das System Welt) da es “ nichts materielles ist “ sondern transzendent gefühlt in allen Körperzellen !“

        DANKE für diese fühlbare Inspiration! Ja es sind fast grundsätzlich die kleinen Dinge, über die Er mit uns spricht, wir müssen nur hinhören. Bei mir sind es auch oft Vögel, mit denen er mir etwas zeigt – Zeichen oder Zuversicht gibt.

        Oder ein schönes anderes Beispiel: ich sitze versunken und frage Jesus, frage Gott, ob es wirklich ist mit Ihm, ob ich recht habe, ob ich ein Zeichen bekommen kann…
        Gleichzeitig war mein Mann im Wald und hat Fotos gemacht… er kam wieder mit einem Bild, schade, dass ich es hier nicht zeigen kann. Es war ein Aufkleber auf einem Baum oder Masten (so wie die Atomkraftgegner-Aufkleber) : „Gottes Power? Jesus lebt! Ja bitte!“ Wie wundervoll ist das?!

        Und so viele kleine Dinge, wo Er sich zeigt.. so wundervoll, so intensiv das Leben, so tief!

        Ich hatte auch ein Erlebnis, da hat Jesus mich gerufen, aber ich konnte mich nicht öffnen… ich stand an der Kasse und habe einen Mann vorgelassen. Er war leicht angetrunken, bedankte sich sehr und redete direkt mit mir und zeigte mir seinen Ausweis…er ist am selben Tag wie ich geboren, im selben Ort! … er hatte einen großen, selbst geschnitzten Stock dabei, wie (heißt der Gandalf von Herr der Ringe?) also wie der große Weisshaarige 😀 … dann fing er sofort an zu reden von Jesus….ich hab ihn nach Hause gebracht, er war sehr traurig, dass er es nicht besser hinbekam (auch wegen dem Trinken) und weinte und wir redeten über Jesus und er schenkte mir den Stock…, Ich habe ihn noch, es ist unser „Jesus-Stock“ …. nur damals, vor 2 einhalb Jahren konnte ich es nicht in mich reinlassen, ich wusste, ich werde gerufen, ich konnte nicht….(es gab zu der Zeit immer wieder Hinweise).

        Ja und mit den Esoterikern beobachte ich auch seit ca 2013. War auch oft mein Hadern und meine Diskussion mit ihnen, also denen, die mir nahe standen.
        Es macht kalt, diese „ich, ich, ich“ und „der hat sich das selbst gemacht“ oder das “ wenn ich nicht hingucke, gibt es das auch nicht“ (.. nach dem Motto: wenn der Baum umfällt und ich sehe es nicht, fällt er dann wirklich um? oder „Siehst Du hungernde Kinder? Nein? Dann gibt es sie in Deiner Realität nicht…“)
        Das Schlimme ist, wie sich die Menschen verwandeln und es im Grunde gut gemeint haben..

        Im Kreis drehen… sich immer im Kreis drehen, hier ein Seminar, dort eine Aufstellung, hier eine Blütentherapie usw usw. Bestimmt ist ein Eintauschen von Zeit zu Zeit in bestimmte Dinge gut und richtig, auch um die Sinne zu schärfen, also wenn jemand das nicht von alleine schafft. Aber immer und immer. Ich kenne KEINEN Esoteriker, dem es besser geht als vor Jahren! (Wobei ich dazu sagen muss, mit so vielen habe ich keinen Kontakt mehr – aber es hat sich vorher in den ganzen Jahren auch gezeigt…) Und manche fühlen sich so schal an .. so leer. …

        Danke für die Antwort! Sehr schöne Zeilen 🙂

        So, nun bin ich gerade im Schreibfluß, da kommt hiernach die Antwort an Johannes 😀

        Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag – wir haben ja tatsächlich blauen Himmel… kaum zu glauben, mal sehen wie lange er hält…

        Alles Liebe aus Gummersbach mit Wiehler Vorwahl 😀

        Maren

        Das ist soooo schön: “ ein im Herzen und Geist be-freites neues Leben, jetzt und hier schon möglich (doch noch be-grenzt durch das System Welt) da es “ nichts materielles ist “ sondern transzendent gefühlt in allen Körperzellen !“

      • Guten Morgen lieber Johannes,

        ja, genauso geht es mir auch – es gibt Zeiten, da liest man so viel oder recherchiert Dinge, dann verarbeitet man es, es kommen Zeichen hinzu, die man mitverarbeitet. Und das Leben an sich braucht ja auch seine Zeit 🙂 .

        Und auch mit Gott geht es mir genauso 😀 – man macht nichts ohne an Ihn zu denken, selbst, wenn nicht immer bewusst, so ist Er immer dabei. Man ist in ständiger Kommunikation mit Ihm oder in Gedanken…
        In einem Artikel hattest Du es mal geschrieben: wieso denken die einen ab und zu an Gott, die anderen denken immer an Ihn (also sinngemäß, den genauen Wortlaut weiß ich gerade nicht) … ich musste so lächeln…

        Hast Du das Buch von Henoch als Buch oder aus dem Internet? Ich habe einen Link, wo es mit dabei ist, bin mir aber nicht sicher, ob es die ägyptische Gesamtübersetzung ist, es kommt mir so kurz vor. Das meiste, was ich aus Henochs Buch weiß, habe ich auf Youtube auf englisch gehört, da waren dann Ausschnitte vorgelesen und teilweise gedeutet. Habe selbst nur einen kleinen Teil gelesen, mir waren die Antworten erst mal ausreichend. Jetzt hast Du mich neugierig gemacht 🙂

        Ja, das Weinen… ich weine selten und seit Monaten nur, wenn es um Ihn geht. Auch wenn ich darüber nachdenke, welche Beschimpfungen und Beschuldigungen gegen Ihn ausgestoßen werden. Aber am meisten vor Ergriffenheit, vor Liebe (auch wenn böse Zungen sagen, das sei nur eine Emotion)– von jetzt auf gleich, ohne Vorwarnung… so erging es mir auch beim Lesen von „.. nur 5 Sekunden“… in dem Moment, und jetzt gerade überkommt mich wieder Gänsehaut, als dort stand „Er hält mein Herz“… wow, ich musste sooo weinen! Und es bleibt geheimnisvoll für mich…dass sich das Gefühl in dem Moment so transportiert, dass man es fühlen kann, so weinen muss. …

        Oh ja, das ist sehr wahr! Gerade Menschen, die in einem Glauben sind, sind oft die wärmsten, sympathischsten! Nein, so verstehe ich es auch nicht als Diskredition von ihnen. Ich finde es ganz schlimm, diese Kampagnen gegen diese oder jene oder welche oder das „Auskotzen“ über Menschen mit einem Glauben. Jüngst habe ich mich von einem Freund getrennt… nur Ekeltiraden auf Facebook gegen ALLES und ALLE, die im Glauben ist, immer im Dienste des Humanismus versteht sich, weil die Religionen ja so abartig sind etc. Ich habe mich einige Mal so gestritten mit ihm, weil ich seine Pauschalisierung der Menschen so abstoßend fand! Er selber Atheist oder Agnostiker, widerlich in Aussagen gegen Gott, gegen Jesus, aber auch gegen Menschen, wir sind ja nur Ratten…(dieselbe Menschheit, die er ja angeblich verteidigt mit dem Gewetter gegen Religionen). Es gab noch weitere Streitpunkte, dies war ein Beispiel, wie ich darüber denke, wenn jemand pauschal Menschen ob ihrer Religion oder sonstwas ablehnt und sogar beschimpft. Mir selber wurde übrigens ganz gnädig meine Liebe zu Jesus gestattet.. ich war die einzige, der es gestattet war….alle anderen nur dumpfsinnige Kreaturen, dumm, unempathisch und schwach….schrecklich, was da über die Menschen ausgekübelt wurde. Und in meiner harschen Zeit konnte ich auch „gut gegen was und jemanden wettern wegen bestimmten Glaubenssätzen“ und mir hat es gezeigt, was ich NICHT sein will und bin. Seit ich wieder zu Gott gefunden habe, kam ich mit dieser Freundschaft gar nicht klar, ich habe mich aber über ein Jahr noch weiter gequält, weil ich mich verantwortlich gefühlt hatte – ein älterer Mann, ziemlich krank – sogar geglaubt habe, es sein ein Auftrag…war es vielleicht bis zu einem gewissen Punkt, ich konnte sogar manchmal das Schöne von Gott erzählen, es kam auch erst Resonanz, nur um zwei Sätze weiter zu sagen, was für ein A… Gott ist und dass es ihn sowieso nicht gibt (auch was „Lustiges“ von den Atheisten – Gott, den es nicht gibt, ist der Böse…)

        Dass die Religionsstifter und Oberhäupter auf einem ganz anderen Blatt stehen, steht außer Frage. Die falschen Propheten…

        Und wenn man sich zum ersten Mal die Ziele und die Grundsätze der Freimaurer ansieht, könnte man in der Tat meinen, da ist was Gutes hinter… habe ich vor Jahren und war erst mal irritiert..bzw ganz früher dachte ich ausschließlich gut von ihnen, bevor ich etwas von den ganzen Dingen wusste.

        Ja, das ist wahr, man möchte Jesus´ Liebe jedem zeigen und davon erzählen. Ich bin dazu übergegangen, es nur dort zu tun, wo ich das Gefühl habe, es macht Sinn. Oder ich erzähle von mir, was aber sehr selten vorkommt, schon alleine aus dem Grund, dass ich wenig Kontakte pflege -aber auf meiner Arbeit habe ich viel Kontakt mit Menschen und wenn es sich ergibt, rede ich auch davon. Von meinem Gefühl und davon, dass es Ihn gibt!

        Das Wundervolle ist, dass ich mit meinem Mann so sehr und tief darüber reden kann, wir beide haben alles gleichzeitig durchlebt, wenn auch jeder auf eine andere Art. Und man hier und dort doch auch zarte Blümchen wahrnimmt oder Samen, die man selber auch legen darf…

        Ja das ist ja das Tragische, dass Menschen, die eigentlich warm und voller Liebe sind, gerade das ablegen indem sie sich der Esoterik hingeben…

        Die Seite kenne ich 😀 habe dort auch viele Erfahrungsberichte gelesen, hatte mir sehr gut getan! Man liest viel von sich selbst darin…wie sich die Wege ähneln, schon komisch.. wo doch jeder so anders ist , aber die Wege sind fast identisch, natürlich mit Abweichungen.

        Ja, das glaube ich Dir gern, dass der Link dort auf dem Blog nicht willkommen war 😀 wurde sicherlich schwer durch den Kakao gezogen und Du warst sicherlich ziemlich alleine damit…Soll kein Lästern sein, nur eine Bezeichnung von dem, was ich auf dem Blog wahrnehme. Der Blog könnte heißen: „Ein Fest der Eitelkeiten.“

        Und Gut und Böse gibt es in der Welt ja sowieso nicht…diese Relativierung des Bösen, das ist eins der schlimmsten Übel.

        Matthias, da klingt was in mir, ich erinnere mich nur nicht genau. Habe auch lange Zeit dort gar nicht gelesen, früher auch nur teilweise, geschrieben dort nie, aber manchen Namen sind mir bekannt, so auch Matthias… ich komm noch drauf. .. ist es der, der immer so „weise“ rüberkam mit so einer Art besonderem Ausdruck, irgendwas Vedisches?

        Nun, Du Lieber, wünsche ich Dir einen wunderschönen und gesegneten Tag und allen anderen auch.

        Bis bald, ein herzliches Danke für Deine Zeilen.

        Alles Liebe, Maren

  9. hallo Maren 🙂

    auch ich erlebe dann und wann solche “ Erfahrungen “ wie du, und ich freue mich so sehr wie Du deine “ erlebst „.

    Ich hatte auch ein Erlebnis, da hat Jesus mich gerufen, aber ich konnte mich nicht öffnen… ich stand an der Kasse und habe einen Mann vorgelassen. Er war leicht angetrunken, bedankte sich sehr und redete direkt mit mir und zeigte mir seinen Ausweis…er ist am selben Tag wie ich geboren, im selben Ort! … er hatte einen großen, selbst geschnitzten Stock dabei, wie (heißt der Gandalf von Herr der Ringe?) also wie der große Weisshaarige😀 … dann fing er sofort an zu reden von Jesus….ich hab ihn nach Hause gebracht, er war sehr traurig, dass er es nicht besser hinbekam (auch wegen dem Trinken) und weinte und wir redeten über Jesus und er schenkte mir den Stock…, Ich habe ihn noch, es ist unser „Jesus-Stock“ …. nur damals, vor 2 einhalb Jahren konnte ich es nicht in mich reinlassen, ich wusste, ich werde gerufen, ich konnte nicht….(es gab zu der Zeit immer wieder Hinweise).

    Peng !!! das war so eine wunderbare Erfahrung….und, halte diesen Stock immer in Ehren, dieser könnte eine “ Verbindung “ mit euch sein…vielleicht ( oder du hast es schon gemacht ) solltest du diesen Mann gemeinsam mit deinem Mann “ einfach mal besuchen gehen “ 🙂 🙂

    lg aus dem im Moment sehr heißen Oberbergischen Wiehl (Bielstein)

    • Hallo lieber Helmut,

      nein, das haben wir nicht gemacht und werden es auch nicht tun . eins der Dinge , die ich für mich selbst gelernt habe. Ich weiß seitdem, dass WENN ich ihm noch einmal begegnen soll, dann werde ich es tun. Genauso wie damals 🙂 So sind fast ausschließlich meine Erlebnisse , die durch Gott geführt werden. Das ist mein Teil in der Geschichte.

      Ganz liebe Grüße von einer sehr schreibfaulen Maren an alle Lieben hier

      von einmal über den Berg Helmut 😉 dem bereits wieder abgekühlten Oberberg

  10. grüß dich Johannes 🙂

    Gott – die Söhne Gottes – die Erde – die Menschen

    Nun finden wir im AT ja sehr viele Aussagen zu diesen wichtigen Themen. Die erste wichtige Frage ist WER IST GOTT ( der der im AT sich über alles erhebt )…des weiteren , wie du schon sehr gut anführst WER SIND DIE SÖHNE GOTTES ( hier ist es sehr wichtig zu erkennen wer die “ Gefallenen “ sind….und die MENSCHEN AUF DER ERDE….Wessen SCHÖPFUNG sind sie wirklich ?

    du schreibst: Aus dem Bezug im Buch Hiob und wie der Begriff in der Septuaginta und in den Targumim übersetzt ist, können wir schließen, dass mit dem Begriff „Söhne Gottes“ nur (gute oder böse) Engelwesen gemeint sein können. Die Tatsachen, dass Satan zusammen mit den Söhnen Gottes vor dem Thron Gottes erschien und dass Jesus Christus sich auf den Teufel und dessen Engel bezieht, lässt uns darüber hinaus schlussfolgern, dass im 1.Buch Mose Kapitel 6 von gefallenen Engeln (Dämonen) die Rede ist.

    Wenn der Teufel Engel hat und sie in den Feuersee geworfen werden, dann können es keine guten Engel sein. Somit sind es gefallene Engel, auch bekannt als „Dämonen“.

    Wir dürfen dabei nicht außer Acht lassen, dass die Juden im 1. Jahrhundert n. Chr. ausnahmslos daran geglaubt haben, dass in den Tagen Noahs Dämonen (Söhne Gottes) auf die Erde kamen und Beziehungen mit Frauen eingegangen sind, woraus eine Rasse von Mischlingen – halb Dämon, halb Mensch – hervorgegangen ist.

    Das bedeutet: So wie Jesus Christus (in Seiner körperlichen Fleischwerdung) eine GENETISCHE MISCHUNG von Himmlischem (Heiliger Geist) und Irdischem (Maria) war, dasselbe auch für
    den zweiten Teil des Verses, also für den Samen Satans gelten sollte. Das bedeutet, dass er (und seine Engel) seinen (genetischen) Samen (Gameten) mit einem Menschen vermengt, wobei ein Mischwesen zwischen Dämon und Mensch entsteht. Die Bibel nennt diese Art von Nachkommen „Nephilim“, das bedeutet „die Gefallenen“.

    Neben den apokryphischen, pseudepigraphischen und jüdischen Überlieferungen, welche die Legende der Wächter und der „mächtigen Männer“ beschreiben, die aus der Vereinigung der Engel mit den Menschen entstanden sind, gibt es auch mythologische Beiträge, die Geschichten über „Götter“ erzählen, die Menschen gebrauchten, um Helden oder Halbgötter zu produzieren.

    Als die griechische Septuaginta geschrieben wurde, ist das Wort „Nephilim“ – die Nachkommen der Wächter – halb Mensch, halb Engel – mit „gegenes“, also „Erdgeborene“ übersetzt worden. Derselbe Begriff wurde gebraucht, um die großen Titanen und die anderen legendären Helden zu
    beschreiben, die teils von stellarer und teils von irdischer Herkunft waren, wie Herkules (geboren aus der Verbindung zwischen Zeus und der Sterblichen Alcmena), Archilles (der trojanische Held und Sohn von Thetis und Peleus) und Gilgamesch (das Kind von Lugalbanda und Ninsun, das zu zwei DrittelGott (Engel) und zu einem Drittel Mensch war).

    Diese Halbgötter wurden auch in Texten und Beschreibungen der Idole als Kreaturen – halb Tier, halb Mensch – bezeichnet, wie Zentauren, Chimären, Furien, Satyrn, Gorgonen, Nymphen, Monotauros und andere genetische Abweichungen. Sie alle zeigen an, dass die Wächter nicht nur die menschliche DNA verändert haben, um die Nephilim zu produzieren, sondern auch Tiere, wie es das Buch Henoch bestätigt, wo es im 17. Kapitel heißt, dass sich die gefallenen Engel sowohl an Menschen als auch an Tieren „versündigt“ haben.
    Zentaur = Pferd mit Männeroberkörper
    Chimäre = Mischung aus Löwe, Ziege und Schlange
    Furie = altrömische Rachegöttin
    Satyr = Furchtbarkeitsdämon, derb-lüsterner Bockmensch
    Gorgo = weibliches Ungeheuer mit Schlangenhaaren und versteinerndem Blick
    Nymphe = weibliche Naturgottheit
    Minotauros = Menschenfressendes Ungeheuer auf Kreta mit dem Kopf eines Stieres und dem Leib eines Menschen
    Andere Bücher, wie das Buch der Jubiliäen, ergänzen, dass diese Mischlinge wahrscheinlich aus Mutationen von normalen Menschen und Tieren entstanden sind, deren „Fleisch“ (genetisches Material) durch diese Aktivität „verdorben“ wurde, vorrangig durch Kreuzungen.
    Buch der Jubiliäen Kapitel 5, Verse 1-5:
    „Und es geschah, als die Menschenkinder anfingen, sich zu mehren auf der Oberfläche der Erde und ihnen Töchter geboren wurden, da sahen die Engel Gottes sie in einem Jahre dieser Jubiläen, dass sie schön anzuschauen waren und sie erwählten sich einige aus ihren Weibern und diese gebaren ihnen Kinder, und dies sind die Riesen.

    Und die Gewalttätigkeit nahm zu auf der Erde, und alles Fleisch verderbte seinen Wandel vom Menschen bis zum Vieh und bis zu den Tieren und bis zu den Vögeln und bis zu allem, das auf der Erde wandelte. Sie alle verderbten ihren Wandel und ihre Sitte und begannen, sich gegenseitig zu verschlingen, und die Gewalttätigkeit nahm zu auf der Erde, und alle Gedanken der Erkenntnis aller Menschen waren so böse alle Tage.

    Und Gott sah die Erde, und siehe, sie war verderbt, und alles Fleisch hatte seine Sitte verderbt, und alle handelten böse vor Seinen Augen, alles, was auf der Erde war. Und Er sprach: „ICH will die Menschen vertilgen und alles Fleisch auf der Oberfläche der Erde, die Er geschaffen hat.“ Und Noah allein hatte die Gnade gefunden vor den Augen Gottes.“
    Buch der Jubiläen Kapitel 7, Verse 21-25:
    „Denn aus diesen drei Gründen war die Sintflut über die Erde gekommen, nämlich wegen der Hurerei, in der die Wächter gegen die Vorschriften ihrer Rechtsbefugnis mit den Menschentöchtern gehurt und sich zu Weibern genommen hatten, von allen, die sie sich erwählt; und so machten sie den Anfang der Unreinheit.

    Und sie zeugten Kinder, die Nephilim; und sie waren alle ungleich und fraßen einer den andern, und es tötete Jerbach den Nephil, und Nephil tötete den Eljo, und Eljo die Menschenkinder, und ein Mensch den andern. Und ein jeder wandte sich dazu, Ungerechtigkeiten zu verüben und viel Blut zu vergießen, und die Erde war voll von Ungerechtigkeit. Und dann sündigten sie an Tieren und Vögeln und allem, was sich regt, und was auf der Erde geht.

    Und es wurde viel Blut auf der Erde vergossen, und alle Gedanken und Wünsche der Menschen dachten Eitles und Böses in allen Tagen. Und Gott vertilgte alles von der Oberfläche der Erde; wegen der Bosheit ihres Tuns und wegen des Bluts, das sie mitten auf der Erde vergossen hatten, vertilgte Er alles.“

    Nun, festzuhalten gilt es, das mit dem “ erscheinen der Söhne Gottes die sich die Frauen nahmen “ m. M. nach auch eine bis dahin ? sehr dunkle Energie mitgebracht wurde: Gewalt, Krieg und Zerstörung !
    Und diese ganze Gewalt-Orgie bis hin zur Sintflut und leider auch danach ! ist erkennbar weil sie sich wie ein roter Faden durch das AT zieht. Daher ist es auch bis heute meine berechtigte Frage und Zweifel WER SICH IM AT “ als Gott zeigt “ mit all seinen ANWEISUNGEN etc.

    Für die Israeliten war der Krieg stets etwas von Gott Befohlenes
    Varianten der Rolle Gottes. Links folgen noch dazu………………………………..

  11. Unerfreuliche Bibelstellen
    RELIGION UND WELTANSCHAUUNG
    Wozu diese Seite?
    Ständig schwärmen Vetreter des Christentums davon, was die Bibel doch für ein wunderbares Buch sei. Diese WWW-Seite soll dazu beitragen, die Dinge ein wenig zurechtzurücken.

    Diese Zusammenstellung erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

    Übersicht
    Altes Testament
    Das Massaker des Mose
    Todesstrafe für Wahrsagerei, „Unzuchtverbrechen“ usw.
    Das Gemetzel an den Midianitern
    Pflicht zur Denunziation von Angehörigen
    Die Abschlachtung der Amalektiter
    Die Abschlachtung der Baalspriester
    Neues Testament
    Die endzeitliche Abrechnung

    https://www.ibka.org/artikel/ag02/bibel.html

    Es fällt beim lesen des AT auf (insbesondere der Zug durch die Wüste und das “ einnehmen, erobern “ anderer Völker und Stämme und deren Gebiete ) das GEWALT; KRIEGE und ZERSTÖRUNGEN SAMT PLÜNDERN;RAUBEN UND VERGEWALTIGEN fast alles auf “ Anweisungen und Befehlen Gottes ruht “ – Das kann NICHT SEIN bei einem SCHÖPFER-GOTT/GEIST von dem Jesus sprach

    aus den 10 Geboten : Du SOLLST nicht töten

    im Garten Gethsemane: Jesus sagte zu dem der das Schwert nahm “ Wer zum Schwert greift wird durch das selbe (oder ähnliches ) umkommen oder

    Jeder der Gewalttat liebt ( und tut ) ist für Gott verabscheuungswürdig und noch viele andere Bibelstellen die dies untermauern.

    Die berechtigte Frage lautet : Welcher Gott “ spricht im AT “ ?

    bis die Tage erst einmal

    • Lieber Helmut,

      ….habe morgen gleich drei wichtige Termine…..und alle hintereinander…..lege ich mir gern so zurecht….dadurch ist zwar der ganze Tag auch in vollen Beschlag genommen…..ist mir jedoch lieber, als es einzeln anzugehen,,,,und letztlich 3 komplette Tage dafür aufbringen zu müssen………nur um etwas weniger „täglichen“ Stress hierbei in Kauf zu nehmen…. 🙂

      …..aber sehr gut und interessant Deine Gedanken……sowie auch Deine, Maren !……da möchte ich jedoch lieber und gern in Ruhe agieren…..und nicht mal so eben, zwischen zwei Terminen und in Zeitnot….es gibt noch soo viel darüber zu entdecken und offen zu legen…..und vielleicht dann auch völlig neu zu erkennen und zu begreifen…..da sollten/müssen wir, auch einfach fest am Ball bleiben… 🙂 ….um dies alles, auch in eine menschliche und für uns auch gut verständliche Form zu übersetzen…..

      Ganz liebe Grüße Euch Beiden…..und allen anderen Mitlesern natürlich auch…….johannes

  12. Hallo liebe Maren,

    Du hast absolut recht…..es sind die kleinen und ganz unscheinbaren, alltäglichen Dinge, welche mich immer wieder so sehr faszinieren oder auch anrühren. Seien es Behördenprobleme, welche sich dann zum Guten auflösen, sei es die Verwunderung darüber, wie Gott lenkt und führt und Antworten gibt, ob nun im Traum, durch Dritte, welche man „zufällig?“ 🙂 kennen lernt oder auch die gezielte Führung, zu genau den richtigen Seiten im Netz, wo man diese Antworten findet und natürlich auch in der Natur und in Form, doch etwas unnatürlicher Verhaltensweisen von Tieren dem Menschen gegenüber (Hunde, Vögel, Eichhörnchen usw.).

    Gestern z.B. war ich unterwegs zu einem Freund, als sich ein kleiner Spatz so ca. 10m Meter vor meinen Füßen niederließ und mich anschaute. Als ich dann näher auf ihn zukam, flog er 5-6 m weiter, landete dort erneut und drehte sich wieder zu mir um und wartete, bis ich fast wieder bei ihm war und wiederholte dieselbe Aktion. Das tat er dann noch etwa 5-6 weitere Male und hätte uns Jemand dabei beobachtet, so wäre er wohl unweigerlich zu dem Schluss gekommen, dass wir da beide, gerade „Fange“ miteinander spielen 🙂

    Oder fremde Hunde, die auf einen zukommen und ihn begrüßen und gestreichelt werden wollen, deren Besitzer, sich jedoch sehr verwundert darüber zeigen, weil sie dies, im Normalfall und üblicherweise so gar nicht tun, sondern eher Menschscheu sind…..oder Vögel und Eichhörnchen, welche nicht fliehen, obgleich man sehr nahe an ihnen vorbei läuft bzw. selbst auch kurz vor ihnen stehen bleibt.

    Ich bekomme dabei oft Gänsehaut und es verbreitet sich im Körper ein Gefühl, von unglaublicher Nähe und innerer Verbundenheit, ja fast schon ein beiderseitiges Verständnis (ohne Worte) und ein unglaublich tiefes Vertrauen zueinander, als hätte man es hier eher mit einem zahmen Haustier und nicht mit einem frei Lebenden zu tun. Ich denke, Tiere sind schon mit einem ausgezeichneten Sonar von Gott ausgestattet worden, auch eine menschlich-innere Gesinnung, gut zu erspüren und ihr Verhalten dementsprechend anzupassen.

    ………………………………………………………………………………………………..

    Ich habe dieses „gestern“ !!! am Vormittag schon an-geschrieben….konnte es jedoch nicht auch schon beenden…..und bin zum Abend hin, hier noch einmal zu einer Verkaufsstelle, einem „Nahrungs“-Mittelladen“ gegangen, von Vietnamesen geführt…..welche auch etwas länger geöffnet haben (so eine Art Spätverkauf)…..und ein „Typ“…..vielleicht ein wenig jünger als ich, dort vor dem Laden herum lungerte….und sich dann dort „aufbaute“ und positionierte, ohne etwas zu sagen……

    …….als ich dann in dem Laden war und noch suchte, was ich so noch benötigte für den Abend,….trat er dann auch ein…..und stellte sich vor den Sohn hin, der dort öfter auch aushilft und schwieg und sagte kein Wort……bis Jener….ihn dann ansprach und ihn fragte, ob er ihm denn bei etwas behilflich sein könne ?…….

    Worauf dieser dann plötzlich sagte:….“Möchten Sie mit mir über Gott sprechen“ ?…….

    Und dann wurde mir aber echt mulmig…..ich hatte keine 4 Stunden zuvor…..Deinen Kommentar gelesen….mit Deiner Begegnung und dem „Stock“ usw…..und nun stehe ich hier, selbst an einer Ladenkasse und da fragt Einer den Besitzer und Inhaber, ob er mit ihm über Gott sprechen wolle…..ich konnte es ja kaum glauben…..habe dann aber auch gesehen, dass er schon weitaus mehr, als nur 2-3 Bier getrunken hatte (in seinen schon sehr geröteten Augen)…..und trotzdem, da so ein Gespräch anfangen wollte….ich bin dem dann, aber auch nicht gefolgt….wäre zwar fast noch wieder zweimal zurück gelaufen….habe es aber letztlich dann doch nicht getan, weil es mir doch zu „unpassend“ erschien, betreffs seines „angegangenen“ Zustandes……

    …..bin mir aber auch relativ sicher, dass es sich hierbei, um einen jener Zeugen Jehovas gehandelt hat, welche seit Wochen, hier schon wieder unterwegs und sehr aktiv geworden sind…..aber er war mir wirklich schon zu sehr alkoholisiert, um mit ihm noch einigermaßen vernünftig kommunizieren zu können…..weshalb ich es dann letztlich auch gelassen habe……

    ……aber die Parallele ansich…..an der Kasse getroffen…..angetrunken usw…..war das nun ein „Test ?“….oder was auch immer war DAS ?……ich habe da jedenfalls gestern anders reagiert als Du…..aber sorry…..wollte ja auch noch fast zurück laufen….aber sehe ich ihn noch einmal in einem etwas besserem Zustand….werde ich ihn gewiss auch nochmal darauf ansprechen……aber gestern, es ging dann einfach doch nicht bei mir……

    …….nur geht mir diese Gemeinsamkeit, mit Deiner Begegnung, einfach auch nicht mehr aus dem Sinn……und was dass nun mit meiner Begebenheit für einen Sinn haben könnte ?

    Wahrscheinlich, habe ich mal wieder einen wichtigen „Test“ total vergeigt ?! …..aber wenn Gott so geduldig ist, wie ich ihn bisher kennen gelernt habe…..wird er mir dies hoffentlich auch noch, in seiner so großen und unendlichen Gnade vergeben können !!!….. 🙂

    …………………………………………………………………………………………..

    Und ja, das Buch Hennoch habe ich aus dem Internet. Ich weiß nicht, ob es dieselbe Version ist, welche Du hast ?…..meine ist diese hier:

    http://j-e-kraemer.de/doc/Henoch.pdf

    ……aber es gibt tatsächlich, auch mehrere deutsche Übersetzungen, aus verschiedenen Jahren des letzten Jahrhunderts…….siehe z.B. – „Jüdische Schriften aus griechischer und römischer Zeit“:

    http://texte.guidobaltes.de/JSGRZ.html

    ……………………………………………………………………………………………

    Ich möchte Dir einmal kurz schildern, warum es diesen Blog überhaupt gibt. Ich bin ab ca. 2007/08, als meine Suche dann wieder erneut und ernsthaft begann, ja ebenso voll in der Esoterik-Schiene gelandet und irgendwann um 2009, dann auch auf Steven`s Blog gelandet.

    Habe ab und an dort hinein geschaut, aber nur als stiller Mitleser….und erst sehr viel später (2010/11 herum), mich dann auch erstmals aktiv und mit Kommentaren, dann auch dort eingebracht und beteiligt.

    Wenn ich mir meine damaligen Ansichten und Comment`s heute nachträglich noch einmal betrachte, da gruselt`s mich richtig und ich müsste Steven normalerweise bitten, diesen ganzen Nonsens, den ich da verzapft habe, bitte auch umgehend zu löschen….

    ….aber erstens, kann ich das Niemandem zumuten (nicht einmal Steven  )….und zweitens ist es mir ein gutes Zeugnis davon, wie sich meine Entwicklung zu Gott hin, dann letztlich auch entwickelt und vollzogen hat und es gibt keinen Grund, weshalb ich mich deshalb schämen wollte……Hauptsache auch Entwicklung….und nicht Stillstand !

    Ich habe damals schon sehr darauf geachtet, authentisch sein zu wollen (also auch zu „leben“, was man so alles sagt und schreibt und von sich gibt)….und habe nur das proklamiert, wovon ich innerlich, immer auch voll überzeugt gewesen bin….und tue/“versuche“ dies bis heute noch ebenso, nur aus einer etwas anderen, erweiterten und erneuerten Sichtweise heraus…

    Ich weiß nicht, wie lange Du jetzt Steven`s Blog schon kennst ?……aber in der Zeit, in der ich dort auch fast täglich präsent gewesen bin, wurde dort tatsächlich ein sehr tiefgründiger Austausch geführt (wenn auch über die gänzlich falschen Themen 😦 ) und ich fühlte mich dort, im Gegensatz zu meinem „unverständigen“ Umfeld hier……ähnlich, wie in einer lieben Familie aufgenommen und angekommen.

    Es waren alles hypernette Leute (und sind es ganz gewiss auch heute noch) und meine Sympathie für sie, ging letztlich auch so weit, dass ich sie auch einmal ganz persönlich und Eye in Eye treffen wollte….und auch drei Jahre hintereinander, jeweils im August, in ein Sommercamp-Treffen in der Nähe von Koblenz gefahren bin, um einen ganz persönlichen Austausch mit ihnen abhalten zu können.

    Und es hat sich auch bestätigt…..sie waren alle auch super-nett, wie ich sie aus dem zuvor nur schriftlichen Kontakt kennen gelernt hatte….umsomehr schmerzt es mich deshalb heute auch, mit ansehen zu müssen, welche Wege sie eingeschlagen haben und wie es scheint, davon auch von Keinem mehr aufgehalten werden können.

    Ich stecke förmlich in einem Zwiespalt….denn einerseits heißt es eindeutig, dass ein wiedergeborener Christ, welcher in Gottes Diensten steht, auch die Aufgabe von Gott hat, seine Botschaft (das Evangelium) weiter zu verbreiten bzw. auch die Anleitung zur ewigen Errettung, auf dass Niemand verloren gehe (nicht den zweiten und dann auch ewigen Tod erfahren solle)…..

    …..an anderen Stellen jedoch auch, dass man sich nur auch verständigen bzw. „langmütigen“ und aufmerksam interessierten Menschen widmen solle bzw. keine Perlen vor die….na ja….Du weißt schon….werfen solle……und die Häuser jener rigoros Ablehnenden, auch schnellstens verlassen und sich den Staub von den Kleidern abschütteln möge……

    …………………………………………………………………………………………

    …..und in 2. Korinther 4 Vers 3-4 verkündet uns Gott folgendes:

    „Ist nun unser Evangelium verdeckt, so ist’s in denen, die verloren werden, verdeckt; bei welchen der Gott dieser Welt der Ungläubigen Sinn verblendet hat, daß sie nicht sehen das helle Licht des Evangeliums von der Klarheit Christi, welcher ist das Ebenbild Gottes.“

    …………………………………………………………………………………………..

    ….so….und dies ist nun auch der eigentliche Knackpunkt an der ganzen Sache…..Gott selbst, verblendet also Jene, die Ihn und seinen Sohn, so permanent ablehnen oder Ihn lästern usw. und lässt sie das „Licht“ nicht erkennen und sehen…..

    …..nun erklärt sich hiermit auch endlich, warum es so schwer ist, die Bibel „ohne“ Hilfe des heiligen Geistes, auch „richtig“ deuten, auslegen und verstehen zu können…..sie können es gar nicht….ich konnte es ja auch nicht…..weil dazwischen steht Gott selbst, der es gar nicht erst zulässt….

    Er selbst ist es ja hier, der Jene und nicht an Ihn Glaubende verblendet….ihnen einen Schleier verpasst und sie erblinden lässt (verblendet)…..Er lässt sie weder erkennen noch verstehen und auch gar nicht erst in seine Nähe, sondern wendet sich von ihnen ab……weil „sie“ sich auch von IHM abgewendet haben……

    ….aber was tue ich dann hier überhaupt…???

    Ich versuche „Blinde“ sehend zu machen, auf dass sie erkennen mögen, wo der „breite“ Weg sie hinführen wird…..und rufe sie auf…. umzukehren….und den schmalen Weg zu suchen und einzuschlagen….den einzigen Weg, der sie vor dem zweiten Tode bewahren kann…..und Wer steht mir da im Weg ?…..

    …….Gott höchstselbst !…..Er verblendet sie und ich versuche sie zu „ent-blenden“……agiere ich damit, dann auch nicht absolut „gegen“ Gottes Willen ?……

    ….geschweige denn, dass ich damit auch erfolgreich etwas erreichen könnte ?…..Ich gegen Gott…..oder wie jetzt ?…..Wer wird da wohl gewinnen ?

    Nein….es ist tatsächlich so….Gott sagt uns damit, dass wir……die „Unbelehrbaren“ und „Unbekehrbaren“ laufen lassen sollen…..ihre Häuser nicht mehr aufsuchen, sondern gehen und uns den Staub abschütteln mögen, welchem wir dort ausgesetzt waren…..

    …….und uns nur, um die Langmütigen und wahrhaft auch interessierten unter Jenen kümmern und sich ihrer annehmen sollen….all` ihre Fragen beantworten, soweit es uns irgend möglich ist…..und die Spötter und Leugner, dann auch einfach außen vor zu lassen….zumindest bis zu jenem Tage, an welchem sie selbst, auch auf Dich zukommen und etwaige Antworten von Dir erbitten oder einfordern und ein „wahres“ Interesse zeigen.

    Und so musste dann auch irgendwann kommen, was da kommen musste……meine Trennung von Steven`s Blog….so denn alle meine Versuche kläglich gescheitert sind, wenigstens einige, auch einmal zur Eigen-Überprüfung dieser Belange anzuregen bzw. zu animieren.

    Aber vielleicht ist es ja trotzdem ganz gut, mich in unregelmäßigen Abständen dort weiterhin sporadisch mal einzubringen (ohne eine Erwartungshaltung, versteht sich 🙂 ), denn darüber und auch Dank Helmut`s gelegentlichen Kommentaren dort, hast ja auch Du hierher gefunden….. 🙂

    Ich durfte Gott….nun mittlerweile auch schon um einiges besser kennen lernen….und wenn ich eines heute sagen kann, dann ist es Folgendes:….

    ……Wer ernsthaft Fragen an ihn richtet…..Den prüft Er zuvor zwar eingehend, wie ernst man es nun tatsächlich auch meint…..aber wenn man permanent am Ball bleibt und auch nicht aufgibt oder müde wird….und auch immer im Vertrauen bleibt und jeden Tag auf`s Neue wieder…..bekommt man von Ihm, tatsächlich auch alle Antworten geliefert, auf die eigenen und innerlich so brennensten Fragen……

    ….es probieren einfach nur zu Wenige auch aus, weil sie es einfach nicht glauben können, ohne es überhaupt einmal versucht zu haben….….oder sie sind schon so weit weg und fern von Gott….auf ihrem esoterischem „Selbst-Erlösungs-Trip“ unterwegs…..dass sie sich jegliche Rückanbindung zu Ihm, selbst abgeschnitten und diese auch vollständig gekappt haben.

    Umso erfreuter bin ich auch, dass Ihr Beide…..Du und auch Dein Mann, wieder „zurück“ gefunden habt…..und lasst Euch bitte auch sagen, wie extrem selten es ist, dass dies in einer Partnerschaft, so Zeit- und ebengleich auch funktioniert…..ist wirklich nur sehr, sehr selten !

    Bin immer noch nicht mit allem fertig…..schon wieder mal 🙂 …..mit allem jedoch sehr müde heute nun auch…..aber…..Fortsetzung folgt….. .. 🙂

    …..eine geruhsame und gesegnete Nacht Euch !!!………johannes

    • neuer Versuch : bitte zusammenfügen als ein http://www……………..
      http://www... palimpalim…sgipt….palimpalim…..org/bibel

      dann bitte HINTER ! org ein /bibel setzen und versuchen, ich habe diesen Link jetzt schon über 5 mal versucht zu setzen hier, hmmm ?

      …………………………………………………………………………

      Habe nun erst verstanden, was Du wolltest….also mit palimpalim hat es erstmal nicht funktioniert 🙂 ….aber ich denke Du meintest es so:

      http://www.sgipt.org/sonstig/metaph/bibel/ATkriege.htm

      Bin noch nicht zum Lesen gekommen, habe mir den Text aber für später im Word abgespeichert.

      Einen schönen Sonntag Dir und Euch allen…..liebe Grüße johannes

      ………………………………………………………………………………..

      Inhaltsverzeichnis
      Einführung.
      Geschichte und Wahrheit: Zur Authentizität der Quellen.
      Welche Kriege zählen?
      Gottbefohlene Kriege: Die Abschiebung der Verantwortung an Gott.
      Israel im Dienste der Kriege Jahves.
      Varianten der Rolle Gottes.
      Für die Israeliten war der Krieg stets etwas von Gott Befohlenes.

      • Hey Helmut, lieber Freund,

        Die Inhalts-Thematik ist schon cool und klingt interessant…….allein der Link, führt leider ins „Leere“ (Fehler 404)……und nochmal ganz kurz zur Info……“Wordpress“ lässt in der Grundeinstellung, maximal 2 Links bei Kommentaren zu, bevor moderiert bzw. eine Freigabe dann erfoderlich ist/wird….man kann das irgendwie auch abschalten oder herauf setzen, bis auf 5 oder 6 Links oder so…..da kümmere ich mich mal nächste Woche auch drum…….

        …..aber manchmal spinnt das Programm auch, bei nur „einem“ gesetzten Link…..dass liegt dann aber nicht an mir, sondern einzig an WordPress……und ich selbst verstehe dies auch nicht ganz,….in Extremfällen also, sich dann bitte per Mail, ganz direkt an mich wenden…..und ich kann es dann auch noch nachträglich dort einschieben, wo es auch hingehört…….

        Morgen dann auch noch mehr…….wenn auch der Akku wieder einigermaßen aufgeladen und fit ist……..und ich meine hiermit, meinen ganz eigenen „Akku“, sowie auch den, von meinem Behelfsmaterial (Laptop)….. 🙂

        Ein wundervolles und schönes WE Euch allen….und ganz liebe Grüße an Euch…..johannes

    • Wow, lieber Johannes, das habe ich gerade erst gesehen und gelesen.

      Das ist wirklich wieder ein Mysterium, diese Synchronität. Und genau diese geschehen so, so oft! Seit Monaten bei uns sogar, wenn wir auf die Uhr sehen – 11 Uhr 11, 14 Uhr 14 usw. …
      Wobei es unterschiedliche Arten der Synchronität gibt.

      Ich denke nicht, dass Du einen Test versagt hast. Vielleicht eher bestanden? Durch mein Geschriebenes wärst Du vielleicht in etwas rein geraten, das nicht so gut gewesen wäre? Nur spontane Gedanken von mir. Mein Erlebnis war auch am Tage, und dieser Mensch benötigte in dem Moment auch dringend Trost – dem ich ihm trotz meiner damals fehlenden Öffnung zu Gott zu der Zeit, geben konnte. Ich hielt seine Hand während er weinend von Dingen redete, die ihn schwer belasteten, wie unter anderem der Zustand der Welt, der Tod des Vaters… Nur hat er mir letztendlich viel mehr gegeben als ich ihm… Ich glaube, er selbst gehört zu den Frei-Christen oder wie sie sich nennen, die Jesus folgen und sich in privaten Gruppen treffen – ob sie Versammlungen haben, weiß ich nicht.

      Sehr faszinierend, dass Du am selben Tag dieses Erlebnis hattest. Und Dein Gefühl war bestimmt auch das Richtige, nichts zu tun, denn auch das ist teilweise angebracht. Aber wirklich verrückt das alles und auch sehr spannend, denn es geschieht immer öfter.

      Ich habe übrigens eben beim Lesen Deiner Zeilen ebenfalls eine Synchronität gesehen: Die Perlen nicht vor die Säue werfen, denn sonst würden sie von ihnen zertreten… genau darum habe ich mir diese Woche intensivere Gedanken gemacht! Durch den Freund, den ich „verlassen“ habe. In mir kam immer wieder der Gedanke, warum ich ihm Gott nicht näher bringen konnte, wäre es nicht meine Pflicht gewesen zu bleiben und zu beharren (wobei ich natürlich weiß, dass das vollkommener Blödsinn ist – wer nicht will, der will eben nicht und es nicht an mir, daran zu „arbeiten“)? Meine Selbst-Verurteilung, es nicht besser gemacht zu haben. So ähnlich – ich kann die genauen Gedanken gerade nicht zusammenbringen. Und beim Lesen von Matthäus diese Woche kamen genau diese Zeilen! Und sie haben mir sehr geholfen, ich habe einiges darüber nachgedacht und bin wieder zu dem Schluß gekommen, dass es richtig war mich zu trennen und nicht aus lauter missverstandener Nächstenliebe die Qualen, die sich mittlerweile ergeben haben, weiter zu dulden, zumal es ein Blasphemiker vor dem Herrn ist, dessen Aussprüche ich nicht ertragen kann. Das muss ich mir nicht antun.

      Du hast es jetzt komplettiert mit der Aussage, ihre Häuser nicht aufzusuchen… und sich den Staub von den Kleidern schütteln. Danke mal wieder an Dich!

      Ja, genau die Seite habe ich mit dem Buch von Henoch! Ok, dann habe ich wohl auch das komplette Buch 🙂

      Das mit Stevens´ Blog. Bist Du der , der auch Joe genannt wurde, wenn ich mich recht erinnere? Und ja, dort waren immer sehr liebevolle Menschen unterwegs. Ich habe , nachdem ich Deinen Blog gefunden habe, dort nichts mehr gelesen – denn ich hatte ja gefunden, was ich unbewusst gesucht habe… Ich kenne Stevens´ Blog, lass mich überlegen, seit 2010 oder 2011, geschrieben habe ich dort nie, immer wieder mal dort gelesen. Dort waren alle etwas geerdeter als auf anderen Esoterik-Blogs. Ich war mehr auf dem 2012 Blog aktiv… und auch ich mag meine Dinge heute nicht mehr lesen und sehe es aber genauso wie Du – es ist halt Entwicklung und niemals Stillstand! Übrigens ein so großes Missverständnis gegenüber Gott – Gott sei Stillstand, langweilig, herrisch, einzwängend…nein, ER Ist Entwicklung, lässt sich uns ent-wickeln, leben und lieben. Und immer zu neuen Erkenntnissen kommen, immer Neues offenbarend! Ach, einfach das Schönste, Liebevollste und Lebendigste, das man sich vorstellen und erfühlen kann! Was niemand versteht, der es nicht zulassen will.

      Es gibt so viel zu sagen, so viel zu verstehen und es so unendlich schön, dass man sich hier austauschen kann! Ein Segen, dass Du diesen Blog gemacht hast.

      Danke für Deine lieben Worte und ja, ich bin mir, wir sind uns bewusst, dass das eine Seltenheit ist und sind unendlich dankbar dafür! Auch ein Dankeschön und herzliche Grüße von Karsten, meinem Mann 🙂 . Gott hat uns beide auch damals zusammengeführt…dessen sind wir uns sicher.

      Ich muss nun ein bisschen was tun, möchte gerne ein Lied hier lassen – ich höre ja so gut wie gar nichts mehr, weil man ja um die Industrie und wer dahinter steckt weiß. Nur in ganz seltenen Fällen höre ich noch etwas „Populäres“ aus der Hippiezeit 🙂

      Aber dies ist nicht populär, ich höre in der Regel nur noch zwei Interpreten: Josh Garrels und Josh White… sie singen einem aus der Seele…

      In diesem Sinne seelen- und liebevolle Grüße an alle hier
      Maren

      • ups, es sollte eigentlich von der Playlist das Lied: „sweet peace“ kommen – aber die ganze Playlist ist sowieso schön 😀

        …………………………………………………………………………………..

        Ja, wirklich wunderschön….deshalb soll es nun auch noch seinen „Platz“ bekommem 🙂 :

      • Grüß Dich, liebe Maren,

        Die Sache mit den Synchronizitäten ist wirklich ein spezielles Thema für sich. Ganz speziell mit Helmut, haben wir schon so oft darüber gestaunt, welch „wunderliche“ Dinge da manchmal so geschehen und wie oft wir uns, obwohl teils über Wochen nicht gehört, mit genau deselben Themen beschäftigt haben, ohne uns zuvor darüber auszutauschen.

        Das letzte Beispiel ist keine 2 Tage alt. Ich sammle nun schon über zwei Wochen auch jede Menge filmisches Material, welches in nicht von mir erwarteter Tiefe und Recherche genau dass zusammengetragen hat, was Douglass Hamp in seinem Buch beschreibt.

        Es sind sehr viele kleine Filme dabei nun auch schon gespeichert, konnte jedoch noch nicht alle sichten, aber was ich schon gesehen habe, ist sehr beeindruckend und ich werde ein paar davon demnächst dann auch einstellen.

        Und nun am Mittwoch also, ich war bei einem Freund mit einem schnelleren Netzzugang, als dem meinen, habe ich wieder ein paar youtube-Filmchen herunter geladen und abgespeichert und als ich fertig war, nochmal kurz nach neuen Comments geschaut und musste wiederum lachen und nur den Kopf schütteln dabei.

        Was war geschehen ?

        Unter den etwa 20 Videos, waren auch zwei dabei, welche Helmut an genau demselben Tag und fast auch genau zur selben Zeit, hier unter dem letzten Beitrag „Die neue Toleranz…..“ ebenfalls eingestellt hat.

        Das eine nennt sich „Der Countdouwn hat begonnen…..“ und das Erstellungsdatum auf meiner Festplatte war am 03.08. 17.55 Uhr……und genau diese Video, hat Helmut dann am 03.08. um Punkt 18.10 Uhr dann hier verlinkt (mit nur 15 min. Verzögerung)……mit dem zweiten Video, namens „Sternzeichen der Endzeit…..“verhält es sich genau anders herum….Helmut hat es am 03.08. 17.41 hochgeladen……mein Erstellungsdatum auf der Platte ist der 03.08. 18.28 Uhr (also 47 min. Versatz).

        Wir hatten weder Kontakt miteinander, noch hatte ich seit dem Morgen, wieder auf dem Blog geschaut, erst nach 19.00 Uhr herum. Würde man jetzt eine Züfälligkeitsberechnung anstellen, wie es der Informatiker Werner Gitt oft auch so gern tut, wie groß wäre wohl die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet diese zwei Videos, von zwei Menschen, die sich auch noch sehr gut kennen, an exakt demselben Tage und innerhalb eines Zeitfensters von nur 47 min…….der Eine lädt sie sich runter…..und der andere lädt sie rauf bzw. verlinkt sie……

        Wieder nur ein simpler „Doppel-Zufall“ ?…….nein….nein……daran kann ich mittlerweile nicht mehr glauben….und schon gar nicht, wenn die permanent ansteigende Häufigkeit dieser s.g. Zufälle noch mit einberechnet.

        Ich denke vielmehr, dass es sich hierbei um eine für uns nicht sichtbare Verbindung handeln muss und das Bindeglied der Herr Jesus ist, mit dem alle seine Kinder verbunden sind, welche sich für Ihn entschieden haben und seitdem Teil seines „Leibes“ geworden sind. Und so steuert und lenkt Er uns zuweilen und vielleicht ganz zielgerichtet in solche Synchronitäten hinein…..und gerade auch bei Menschen, welche in Kontakt miteinander stehen, denn wie sonst könnte man sie anders und bei Unbekannten auch erkennen.

        Einerseits macht Er sich vielleicht sogar ein kleines Späß`chen darausund genießt es auch ein wenig und erfreut sich daran, unsere große erwunderung und unser Erstaunen zu beobachten 🙂 …..andererseits jedoch, beweist Er uns damit ebenfalls sehr eindrucksvoll auch seine immerwährende Existenz und All-Anwesenheit und dass Er jederzeit präsent und für uns da und erreichbar ist.

        Er müsste dies bei mr auch gar nicht tun, zumindest nicht aus Gründen irgendwelcher Zweifel….nein ich denke Er tut es aus demselben Grunde, wie jede Mutter und jeder Vater es auch tun…….seinen Kindern auch immer wieder zu zeigen, dass man uneingeschränkt für da ist, dass sie allen ihren Sorgen und Problemen zu ihnen kommen kann und Hilfe von ihnen erhält und letztlich natürlich uauch, um sie spüren zu lassen, wie sehr man von ihnen/Ihm geliebt und niemals im Stich gelassen wird.

        Und ja….dass kann und wird auch Niemand je verstehen, wenn er sich davor verwehrt es auch zuzulassen, weshalb ich auch immer sage….Leute probiert es doch einfach mal aus und entscheidet dann…..was könnt ihr verlieren ?….Nichts!…..aner „Alles“ gewinnen…..den mit Worten, kann man es einfach nicht erklären……nur höchstselbst am eigenen Leib erfühlen und erfahren, in welch` wundervoller Weise sich das Leben dann verändert und fast alle früheren Probleme, sich nach und nach in Luft auflösen…….und man in dieser unbeschreiblichen Dankbarkeit, auch hier auf Erden schon verbringen darf !

        Ich denke übrigens auch, dass Du richtig entschieden hast…..und mir geht es da ganz ebenso, ich kann den Schmerz diese rteilweise derart bösartige Blasphemie der Spötter, ebenso wenig mehr ertragen und drehe mich in solchen Fällen auch nur noch auf dem Hacken um und verlasse eine solche Szenerie sofort und meide diese Orte dann auch.

        Wenn Du seit 2010/11 herum, ebenfalls auf Stevens Blog schon gelesen hast, dann ist dass in etwa zeitgleich wie bei mir…..und ja, neben johannes, bin ich dort von einigen auch in der Kurzform Joe angesprochen worden……anpropos „angesprochen“……dass hat mich dieser Blog damals auch wegen seiner sehr gepflegten Umgangsform und feiner ast schon familliären Athmosphäre. Davon ist leider so gar nichts mehr zu spüren oder übrig geblieben.

        Das stellte letzte Woche auch eine mehrfache Besucherin des jährlichen Sommercamps fest, auf welchem ich ja selbst auch 3 Jahre hintereinander teilgenommen habe. Von all`Jenen, ist aber bis auf ein-zwei gelegentliche Ausnahmen, aber auch Niemand mehr dort präsent. Ich lese dort auch nicht mehr bzw. schaue nur kurz einmal hinein, wenn jemand auf die alten Beiträge, die ich damals für Antworten abboniert hatte eine Benachrichtigungsmail bekomme, in der Hoffnung, vielleicht ein liebes Gesicht der „alten“ früheren Garde dort zu erblicken…..ist aber zumeist nicht der Fall.

        Für Deine lieben Worte danke ich Dir auch aufs Herzlichste ! Ich werde demnächst auch noch einmal etwas näher darauf eingehen, warum ich diesen Blog überhaupt noch weiter auch erhalten habe, auch wenn ich monatlich nur schaffe, max. 2.3 Beiträge einzustellen.

        Für heute erstmal soweit……der Akku gibt mir auch nur noch 20 Minuten……und ein erhölsames und gesegnetes Wochenende Euch allen und auch anz liebe Grüße zurück an Deinen Mann Karsten……es ist so schön zu sehen, dass es solche guten Partnerverbindungen noch gibt, wenn auch nur sehr selten……..johannes

      • Hallo liebe Maren,
        ……………………………………………………………………………………………………………………….

        “ ich höre ja so gut wie gar nichts mehr, weil man ja um die Industrie und wer dahinter steckt weiß. Nur in ganz seltenen Fällen höre ich noch etwas „Populäres“ aus der Hippiezeit……“

        …………………………………………………………………………………………………………………………

        Dieses Thema, hatte ich letztens noch ganz vergessen anzusprechen……und beinhaltet, auch noch eines…..meiner größten Probleme auf dem Weg……

        ……aufgewachsen und die Hoch-Zeit in den 80-gern als Pubertierender miterlebt, hat sich natürlich auch der musikalische Aspekt dieser Zeit, tief verwurzelt und eingebrannt…….nur dass man (ich) damals wenig auf den Text und Inhalt geachtet….und sich diesen Rhytmen frei hingegeben hat.

        Wenn man heute zwar auch genau weiß, welche Ziele mit der okkulten Musik-Industrie oder auch okkulten Hollywood-Industrie erreicht werden sollen…….passiert es mir trotzdem auch immer wieder, dass ich bei diesen Musikstücken, so ich sie denn, nach langer Zeit einmal wieder höre, damit soviel Jugenderinnerungen und Gefühle verbunden sind……dass ich ihren Inhalt, deshalb noch trotzden gern ignoriere…..ach` Mensch…..da war man ja noch jung….und dgl…..

        Man weiß wirklich echt nicht mehr, was man eigentlich noch hören sollte……..Ein Havy Metall Fan war ich zwar noch nie (außer AC/DC als Jugendlicher damals – und dass ist schon schlimm genug), aber auch Disco & Funk-Mucke oder auch Techno später, erfüllt leider genau den gleichen Zweck…..dieses monotone Bumm….bumm….Bass-Gedröhne……ersetzt dabei alle Voraussetzungen und hat denselben Effekt, wie auch schon das Trommeln in der afrikanisch-schamanischen und südamerikanisch-indianischen Tradition……..Trance-ähnliche Zustände herbei zu führen……und sich unbekannten Geistwesen damit zu öffnen…….

        Als Kind und selbst noch als angehender Jugendlicher, habe ich damals oft vor dem Schlafen im Bett gelegen, den Kassettenrecorder auf der Brust. und auf laut gestellt….. und zur MS-Musik, mit dem Kopf auf dem Kissen, immer im Takt, extrem hin und her geschaukelt……..was einen Drogen ähnlichen Zustand erzeugte…..ohne irgendwas eingenommen zu haben……ist mir heute auch erst richtig bewusst geworden, was dies damals von mir bezweckt und gemacht hat………..

        Und auch meine spätere Lieblingsband (Kool & the Gang). oder auch Funk allgemein,..gehört leider ebenso in diese Kathegorie……und hat mit wahrer, harmonischer Musik, ebenso wenig zu tun.

        Wahre Musik, wandelt sich ständig……und da ist nicht monotones dran……siehe Klassik (Bach, Mozart usw.)…….aber dieses sich ständig wiederholende Bumm….Bumm……kann tatsächlich Trance-artige Zustände hervorrufen, wie sie auch bei Meditationen oder Hypnose und absichtlich gewollt dann auch auftreten.

        Der ehem. Groß-Hexenmeister John Todd…….welcher später zu Jesus gefunden und dem Satanismus vollends den Rücken zugekehrt hat, meinte gar, dass man bei diversen Platten oder später dann auch CD`s mit entsprechender Rockmusik, im Laden nicht nur die CD kauft, sondern gleich auch den Dämon „mit“…..welcher dort mit dran haftet…..aufgrund des Inhalts dieser Musikträger…..und bei Büchern a la Harry Potter und auch sonstiger Eso-Literatur, ist es dergleichen.

        ……“Der die „ganze“ Welt verführt hat !!!“……man kann sich dieses immense Ausmaß selbst kaum vorstellen und begreifen, wenn man nicht permanent „aufmerksam“ und wachsam bleibt.

        Es steht mehrfach und immer wieder geschrieben……“Seid wachsam“ !………und nicht……begebt Euch in Trance-ähnliche Zustände (z.B. durch Meditation, Drogen, trommelnde Musik usw.)…..oder lasst Euch durch unbekannte, fremde Wesenheiten lenken, übernehmen und (ver)-führen……..aber genau das geschieht, in diesen Zuständen…….man gibt die eigene Kontrolle vollständig ab……..

        ……und dann reden die s.g. Esoteriker immernoch davon……dass man „Selbst-Verantwortung“ übernehmen müsse…..obwohl sie ihre eigene, an fremde und unbekannte Dämonen-Wesen in ihren Medi`s abgeben……..welch` Widerspruch sie da doch leben !

        Ich weiß…….der folgende Beitrag (fast 2 Stunden) ist sehr lang……aber es lohnt sich, um einmal genau zu begreifen, wie sich diese heute existente „Musik-Kultur ?!……überhaupt erst entwickeln konnte…..und „Wer“ mal wieder erneut dahinter steckt……

        …..liebe Grüße……johannes

        ……………………………………………………………………………………………………………..

        Nachtrag: (12.11 Uhr)

        Nun ist es mir auch passiert, dass ich das falsche Video erwischt habe. Es ist zwar ebenso interessant, aber mir ging es doch eher um die Hintergründe der Entwicklung von Atem-rhytmischer, hin zu motorisch-manipulativer Musik und deren Beeinflussung auf das menschliche Gehirn.

        Dafür ist nachfolgender Beitrag sehr viel besser geeignet, auch im Zusammenhang mit all` den politischen Wendungen seit den 50er Jahren und wie sich dies auch musikalisch wiederspiegelt und unterstützend entwickelt hat bzw. vorsätzlich eingebracht worden ist:

        Rockmusik: Ursprung, Entwicklung und Wirkungsweise

        1. Was ist Rockmusik?
        2. Über 50 Jahre Geschichte der Rockmusik: 1953 – 2005
        3. Zur Botschaft der Rockmusik
        4. Wie wirkt Rockmusik?
        5. Was sagt die Bibel?

        …..und einen schönen Tag Euch allen…..johannes

  13. Hallo und guten Morgen lieber Johannes,

    ja, wir haben uns auch sehr mit der Musikindustrie und wer/was dahinter steckt, beschäftigt und es gab eine Zeit, da waren wir regelrecht schockiert, wem und wie tief man ihnen auf den Leim gegangen ist (hahaha, auf den Leim.. klebrig, anhaftend) . Und es tut fast weh, wenn man die Unbewusstheit aller sieht, wie sie ihre Idole (Götzen) verehren… und welche Ersatzhandlung das ist und wie wirklich , sorry, klein-geistig. Wie kann man Menschen verehren? Man kann Musik mögen/lieben, aber einen Menschen derart vergöttern, wie es geschieht, ist wirklich absurd. Hhhhmmm, warum kann manchmal das, was man meint, nicht wirklich in Worte fassen? Ich habe da einen Komplex an Gedanken und Gefühlen zu, die ich nicht erklären kann. Aber Du weißt, was ich meine, denke ich.

    Die Musik, die ich nun nur noch höre, geht ausschließlich um Gott, und das in wirklich schöne Melodien gebettet. Und gaaaaaanz selten dann auch das andere , ultra-selten- aber erst mittlerweile wieder, aber letztendlich ist es schal, leer. Und man wendet sich auch schnell wieder ab.

    Irgendwer hat auch gesagt, dass , ich glaube in den 30er Jahren, wurden irgendwie die Hertz-Frequenzen verändert, so dass jede Musik einen Negativ-Einfluss hat.

    Die Musikindustrie ist derart kultisch und satanisch mit so vielen Heimtücken! Mittlerweile habe ich es gelernt, damit umzugehen, wie alle, genau wie Du es schreibst, sich den Gefühlen der Jugend oder anderen Gefühlen durch diese Musik hinzugeben, und nicht direkt meine, eingreifen zu „müssen“ und was dazu zu sagen. .. Auch Bono, John Lennon… räusper…wo man früher wirklich Gutes hineininterpretiert hat. Aber mittlerweile sehe ich es etwas gelassener, denn auch Gutes haben sie bewirkt, selbst wenn das Gegenteil gemeint war. Das Schlimmste, außer dem „Rufen der Geister“ ist diese Ikonisierung , diese Anbeterei von Menschen. Diese abgrundtiefe Oberflächlichkeit im Mantel der Bewusstheit.

    Eins der jüngsten Beispiele war der Tod von David Bowie… unglaublich der okkulte Sch…ß! Und alle haben gejubelt und getrauert und sein „Erbe“ – The dark star – Grauenerregend! Wir haben uns im „Sinne der Forschung“ das Video angeguckt und ich kann nur jedem abraten. Danach sitzt man verstört und angeekelt da. Und dann die ganze Zufälle mit Daten, Zeichen usw. Manipulation vom Feinsten!

    Zu Deiner Aussage im ersten Teil: was haben sie zu verlieren? Wenn sie sich an Gott wenden, wenn sie an Jesus glauben. Eine ganze Menge: Stolz, Kontrolle, EGO, Ruhm, Selbstverliebtheit usw. Wenn alles Gute von Gott kommt, wer ist man dann selbst? Nicht der Erschaffer seiner Realität? Nicht der große Meister des Spirituellen? Nicht der ach so bewusste Lichtkrieger? Der Besondere? Owei, so geht das aber nicht 😉

    Ich bin der Meinung, und das kann ja jeder für sich selbst ausmachen, nur, wenn wir uns bewusst Gott hingeben, uns bewusst der Liebe und der Wahrheit hingeben, nur das Gute wollen, (auch mit unseren Stolpersteinen, weil wir eben menschlich sind) , dann erst kann das Gute durch uns fließen, kann Gott in seiner ganzen Liebe in uns sein – bzw. wir in ihm sein und daraus resultiert erst das wahrhaft Gute. Und es kommt von IHM , nicht von uns. Wir sind keine Götter, wir sind aber durchaus spirituelle Wesen, die sich der Liebe Gottes öffnen können. Und seine Liebe leben.

    Demut und Dankbarkeit, immer wieder kommt man an diese Punkte. Sie sind Schlüssel.

    Gestern habe ich etwas wirklich Schönes gehört: was ist Spiritualität? Ist es Meditation, Zeichen, Reisen nach Indien ….? – Spiritualität ist Liebenswürdigkeit, Freude an der Freude anderer, anderen nur Gutes wollen, ehrlich und fair miteinander sein, aufrichtig sein, integer sein – das ist Spiritualität… und das ist was jeder Mensch könnte, wenn er denn wollte…

    Ich will nicht auf anderen rumreiten, nur die gefühlte Entwicklung der Eso-Ego-Szene: Kälte. Das ist das erste Wort, das mir dazu einfällt. Und Überheblichkeit. Mitgefühl wurde abgeschafft. Empathie wurde abgeschafft. So empfinde ich es. Und auch wieder alles im Mantel der Bewusstheit. Man ist ja gerne was Besonderes…

    wie erleichtert ist man in sich drin, wenn man gar nichts Besonderes sein will! Wenn man einfach nur ein einfacher Mensch unter einfachen Menschen sein will? Wenn man „einfach nur“ in SEINER Liebe sein will. Kein Esomeister, kein Heiler, kein Erleuchteter, der als Kronleuchter über anderen erstrahlt, kein Irgendwas. Und ich habe keinen Zweifel, dass es auch Heiler von IHM gibt. Aber die brauchen das Egogefasel nicht und müssen auch kein Seminar besuchen, um heilen zu lernen… das ist dann einfach ihre Aufgabe.

    Habt Ihr alle einen wundervollen Tag in SEINER Liebe,

    Maren

    • Liebe Maren,

      ….was ein Wahnsinns-Kommentar……präziser und punktgenauer geht es nun kaum noch…….bin echt begeistert !!!

      ….antworte Dir morgen in Einzelheiten……bin heute physisch zu ausgelaugt (Renovierung, malern usw.)

      Wahrscheinlich ist es heute schon zu spät dafür, aber ich habe es auch eben erst entdeckt:

      Eine wirklich spannende und sehr seltene Doku strahlt das Hessische Fernsehen heute Abend aus. Ich habe die Info dazu, auf der neu eingerichten Seite, gleich ganz oben als zusätzlichen Button (Reiter) neu erstellt.

      https://johannes0702.wordpress.com/querbeet/comment-page-1/#comment-1986

      Wer zu dieser Zeit noch wach sein sollte……es lohnt sich…..und ist kaum zu glauben, dass es solche „Wahrheits-Perlen“, tatsächlich noch ab und zu im deutschen MS zu sehen gibt…..allerdings zumeist, auch nicht vor allgemein nachtschlafender Zeit……

      Bis morgen also dann (jetzt ist erstmals noch Aufräumen und Pinsel und Rollen auswaschen usw. angesagt 🙂 )……….ganz doll liebe Grüße …….johannes

    • Hey liebe Maren,

      Ich konnte gestern kaum glauben, in welch` eindeutigem und wahrhaften Authenticus Du diese Zusammenhänge selbst schon erkannt und Deinem eigenen Weltbild-Puzzle hinzufügen konntest……so dass mir einzig nur ein stetiges Abnicken beim Lesen Deiner Zeilen noch verfügbar war 🙂 .

      Was große Ent-Täuschung und Verklärung, habe ich selbst erfahren müssen……dass die Meisten meiner früheren Lieblings-Bands und Hollyschutt-Schauspieler, selbst erklärte Satanisten sind und dies auch noch ganz offiziell in diversen Interviews, sogar auch noch zugegeben haben.

      Es hat mich damals auch über alle Maßen schockiert…….und ja….ich wusste zeitweise gar nicht mehr, was ich überhaupt noch problemfrei und biblisch, also regelkonform mit Gott, überhaupt noch anhören können würde……und aus dem Radio…..habe ich mich dann einzig nur noch auf den Klassik-Sender eingepegelt…….oder eben Klassik CD`s konsumiert.

      Ich wäre übrigens auch sehr interessiert daran, welche Musik…..und Du sprichst ja auch von Gottes-konformer Musik, Du jetzt so hörst oder auch guten Gewissens empfehlen kannst !

      Ich kann nun selbst auch wieder alte „Erinnerungs-Stücke“ anhören…….aber nur jene, die nicht absolut, auch offensichtlich erkennbare und Anti-Göttliche Inhalte in sich tragen (wie z.B. Highway to Hell oder Hell Bells u.ä., meiner früher gehörten und von extrem satanisch-okkult geprägten Bands publiziert usw.).

      Nach der Erkenntnis, der global und seit jeher agierenden Welt-Einheits-Regierungen (inkl. der vielen damit verbundenen NGO`s), war dies damals der zweite harte Schlag der Erkenntnis, wie auch alle Medien missbraucht und manipulativ unterwandert worden sind.

      Meine ehem. Lieblings-Schauspieler……meine Lieblings-Bands……sie alle sollten darin ebenfalls „verstrickt“ sein ???…….ich konnte es anfangs auch kaum glauben……aber wenn sie sich, doch auch so offiziell und vor Kameras, höchst eigen dazu geäußert haben, wie könnte man da noch zweifeln ?

      Ob nun die Beatles, inkl. John Lennon, Mick Jagger, Leonardo di Caprio, Amy Winehouse, Madonna, selbst auch Pierce Brosnan und Robin Williams….ebenso auch Rihanna, Lady Gaga, David Bowie und noch so sooo viele Weitere……sich dazu geäußert haben, für ihren Ruhm und Erfolg, einen „Pakt“, mit dem Teufel höchst persönlich, eingegangen zu sein….

      …….es war mir kaum möglich, dieses auch als „wahr“ anzunehmen…….es erklang mir alles, als viel zu weit dahergeholt……bis ich dann eines Tages auch eines „Besseren“ belehrt wurde……und selbst Gestalt- und Formwandler optisch wahrnehmen konnte…..da war ich jedoch noch nicht in und bei Gott…..sondern noch mittendrin in der ESO (Ego)-Szene und habe mich über Gebühr hinaus, mit dieser unvorteilhaften Thematik befasst.

      Und Wer ruft…..der wird auch erhört…..dass funktioniert genau gleich, auch ebenso mit der dunklen Seite…..deshalb wurde uns, neben dem „freien Willen“ von Gott ja auch ein „Gewissen“ mitgegeben, auf dass wir erkennen mögen, was Gut und was Schlecht (Böse) ist.

      Ich getraue mich heute noch kaum, all` diese Texte zu durchforsten und zu übersetzen…..und auf event. Anti-Göttliche Inhalte zu durchsuchen (hatte selbst nur russisch und französisch in der Schule, mein Englisch ist allenfalls autodidaktisch-rudimentär 🙂 )…..und wäre wohl, wiederum mehr als erschreckt, was ich dabei alles noch so entdecken und finden würde.

      Aber „Sade“ und „Kool and the Gang“, kann ich trotzdem nicht komplett loslassen –

      – Da hängt sooo viel an schönen und guten Erinnerungen dran, dass es mir unmöglich erscheint, hiervon loslassen zu müssen…….dann doch lieber eher das Rauchen aufgeben….. 🙂

      Aber wie gesagt, wenn man auf Youtube z.B. einfach mal den Suchbegriff „okkulte Musik-Industrie“ oder auch „okkulte Hollywood-Industrie“ eingibt……es wird Einem nur noch schlecht dabei, was man darunter dann so alles findet……..

      …..und ich will……aber auch ebenso damit sagen, dass nicht jeder Interpret oder auch Schau-Darsteller (Schauspieler)……jederzeit seines Lebens, unter diesem satanischen Einfluss gestanden haben muss oder „hat“……und dass dies, auch nur bestimmte zeitliche Rahmen beeinflusst haben kann…..denn so, wie wir uns selbst auch täglich „weiter“ entwickeln und verändern……..“verständiger“ für bestimmte Dinge und Ansichten werden, verhält es sich natürlich auch mit allen Menschen……nur die Geschwindigkeit ist halt von Person zu Person auch sehr unterschiedlich.

      ………………………………………………………………………………………………………………………………….

      „Zu Deiner Aussage im ersten Teil: was haben sie zu verlieren? Wenn sie sich an Gott wenden, wenn sie an Jesus glauben. Eine ganze Menge: Stolz, Kontrolle, EGO, Ruhm, Selbstverliebtheit usw. Wenn alles Gute von Gott kommt, wer ist man dann selbst? Nicht der Erschaffer seiner Realität? Nicht der große Meister des Spirituellen? Nicht der ach so bewusste Lichtkrieger? Der Besondere? Owei, so geht das aber nicht…….“

      ……………………………………………………………………………………………………………………………………
      Ich muss ehrlich gestehen…..aus dieser Perspektive, habe ich dass so, auch noch nie näher betrachtet…..aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich nie das Gefühl hatte, da wirklich etwas „verloren“ zu haben……im Gegenteil wahrscheinlich……dass was ich „gewonnen“ habe durch Gott und seinen Sohn, hat zehnfach mehr, all` das wegretuschiert, was ich dadurch „angeblich“ verloren hätte…….so dass es dann auch überhaupt nicht mehr fehlt…..oder ein Gefühl dessen erzeugen kann, dass jetzt noch etwas fehlen würde………

      Die „Kälte“ und Anti-Empathie in der Eso-Gemeinde, empfinde ganz ebenso……und meide sie daher auch !…….und warum auch…..muss man nun etwas „Besonderes“ sein……

      Werdet wie die Kinder……spricht der Herr……da gibt es Jene, welche sich erhöhen über andere…..und Jene, die sich in Dankbarkeit und Demut teilweise auch erniedrigen, weil sie wissen, was und WER da der „HÖHERE“ ist……für mich kommt da nur noch Variante zwei in Frage…. 🙂

      Soweit erstmal für heute kurz…….und lass uns das noch Kommende….auch weiterhin in Ruhe und Gelassenheit angehen…….viele liebe Grüße aus Berlin…….johannes

  14. Guten Morgen lieber Johannes,

    zuerst einmal wünsche ich Dir entspanntes Renovieren und dass der Kater des Muskels sich verzieht 😀

    Nun lang es an mir, nur hier zu sitzen und mit dem Kopf zu nicken… ist wieder mal ziemlich genau so, wie wir es auch erlebt haben. Und alles ganz genauso sehen. Übrigens habe ich in meiner Jugend Sade auch rauf und runter gehört, ebenso Cool and the Gang, Barry White, aber auch wieder ganz andere. Und genauso wie Du sagt, es wollte bestimmt nicht jeder mitmachen, sind selber Opfer der Industrie geworden. Wobei es wiederum viel gibt und gab, die mit Hingabe dieses satanische Spiel mitmachen. Wenn man die Bilder von vielen sieht.. da steht es ja schon mittlerweile im Gesicht geschrieben…schlimm teilweise, wenn man sich überlegt, wie die Fans sie lieben und im Gegenzug von ihnen verachtet werden… andere wiederum sind daran zerbrochen …

    Was Du an Gefühlen beschreibst, genauso habe ich das alles bei Karsten erlebt. Ich denke, Ihr habt Euch intensiv mit den „Stars“ beschäftigt, also auch vorher, wer dahinter steckt (damals im Positiven) und die Musik hat einen sehr großen Raum in Eurem Leben eingenommen inklusive der Musiker. Und die Erkenntnisse sind dann zerschmetternd, erst mal. Danach befreiend. Vielleicht ist das auch ein gewisses Männer-Ding , auf keinen Fall abwertend gemeint (!!), oder vielleicht auch nur an mir persönlich, weil ich mich, außer in meiner Jugendzeit ( ach ja, da war ja auch noch Nena 😀 ) nie intensiv mit Stars auseinandergesetzt habe, also nicht ihre Leben, ihre -angeblichen- Motive. Sondern ich fand dann einfach die Musik super und die Musik hat gewisse Stimmungen erzeugt. Ich bin mit Hippie-Songs und Rock´n Roll aufgewachsen durch meine Geschwister und meinen Papa. Ok, bei John Lennon zum Beispiel dann doch was sehr Gutes vermutet habe – aber mich dennoch nie wirklich intensiv damit befasst. Richtig befasst habe ich mich erst, als wir ihnen dann auf die Schliche gekommen sind. Und eins der Befreiungs-Taten von Karsten war, alle Rolling Stones Hefte, gesammelt über Jahre, weg zu schmeißen.

    Ich setzte Links hier rein , wenn das klappt von den Zweien, die ich nur noch höre. Josh Garrels und Josh White. Es gibt ja auch „christliche“ Bands, wo dann aber seltsamerweise der Baphomat die Fingerchen hebt….

    ich weiß nicht, ob Dir die Musik zusagt – ist nochmal ganz anders, obwohl Josh Garrels sehr vielfältig in den Melodien ist. Alles in englisch – bei Bedarf, wenn Du willst, kannst ich Dir auch das ein oder andere Stück übersetzen.

    Klassik kann ich nicht so oft hören, und auch nur manche Stücke, leider. Die finde ich dann außerordentlich genial, aber eben nur ein paar..

    Das mit dem Rauchen hab ich auch noch nicht geschafft… 😀 .. naja, will es auch noch gar nicht… 😀

    Und genau das alles, die satanische Industrie, zieht sich dann durch alles. Die ganze Filmindustrie ist ja nur deshalb überhaupt an den Start gekommen, denke ich, um zu manipulieren, hirnzuwaschen , in bestimmte Richtungen zu schieben, das Denken klauen (wer es sich klauen lässt) und Bilder einzupflanzen, die es gar nicht gibt – siehe Aliens. Wir haben keinen Fernseher mehr seit Jahren. Geht gar nicht. Man sieht es wie einen Film selbst irgendwie, wie einen Horrorfilm – alles, um uns dumm zu machen und uns zu verhöhnen. Und es gibt bestimmt auch noch gute Reportagen, aber das Formal geht nicht mehr, wenn man sich ent-wöhnt hat. Wenn wir dann mal einen Film gucken wollen auf dem Computer, dauert es vom Plan bis zum Gucken dann gerne ein Jahr und länger.

    Owei, die ganze Trick-Kiste… schon der Hammer. Und wie schon genial ausgeklügelt.. über Jahrzehnte die Massen so zu manipulieren- es ist immer wieder auf´s Neue kaum zu fassen…und man sieht so viel, was andere nicht mal ansatzweise in Frage stellen würden, hinzukommend die Voraussagen in Filmen, die Verhöhnung.

    Ich hatte mir vorher auch keine konkreten Gedanken dazu gemacht :
    „Ich muss ehrlich gestehen…..aus dieser Perspektive, habe ich dass so, auch noch nie näher betrachtet…..aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich nie das Gefühl hatte, da wirklich etwas „verloren“ zu haben……im Gegenteil wahrscheinlich……dass was ich „gewonnen“ habe durch Gott und seinen Sohn, hat zehnfach mehr, all` das wegretuschiert, was ich dadurch „angeblich“ verloren hätte…….so dass es dann auch überhaupt nicht mehr fehlt…..oder ein Gefühl dessen erzeugen kann, dass jetzt noch etwas fehlen würde………“

    sie kamen als ich es gelesen hatte vorher von Dir: was haben sie zu verlieren? … da „sah“ ich viele, die auf dem Es(g)o – Trip sind (und nicht alle sind so) , die es so empfinden würden. Oder auch die harten Kämpfer, die alles Gute nur bei sich sehen und nur an sich selbst glauben – müssen nicht zwangsläufig Esoteriker sein.

    Ja, DER Weg… höre gerade gleichzeitig: Home.. my child return to me… hach… soooo schön…

    Nun muss ich gleich leider noch ein bisschen arbeiten gehen … Vielen herzlichen Dank für Deine schönen Antworten!

    Ja gelassen allem entgegensehen… so soll es sein.

    Herzliche Grüße
    Maren

    • Guten Morgen liebe Maren,

      Danke für Deine Genesungswünsche und für die Musik-Tips (Josh Garrels und Josh White) – ich werde mir mal verschiedene Stücke davon anhören. Mein Muskel-Kater ist mittlerweile genauso wieder verschwunden, wie auch die „muskulöse“ Katze meiner Freunde „während“ des Malern`s…..nachdem ich sie ein paar Mal verscheuchen musste, weil sie unbedingt von der schönen und so super-weißen „Alpina“-Milch“ kosten wollte 🙂

      Mit der Musik…..ist das schon wirklich ein recht kompliziertes Dingens…..wenn die Beine im Takt anfangen mitzuwippen, ist schon mal erste Vorsicht geboten…..bei einem monotonen und immer gleich verlaufendem Drumm, der sich auch Trance-ähnlich auswirken kann, vielleicht auch noch leicht zu erkennen…..aber was ist wenn z.B. Klassik mit Rock vermischt daher kommt ?

      Bei der Klassik „alter“ Meister, ist es mir bisher noch nicht passiert, dass ich mich da auch körperlich zum „mitschwingen“ verführt oder angeregt gefühlt hätte, es ist einfach nur entspannend für mich…..bei moderner Klassik (auch ohne Bass), sieht es jedoch auch schon wieder anders aus (Paganini hieß wohl auch nicht ganz umsonst der „Teufelsgeiger“ 🙂 )…..nein mal im Ernst….einige seiner damaligen Landsleute, hielten ihn, er war wohl auch ein sehr eigensinniger und verschrobener Zeitgenosse, tatsächlich für vom Teufel besessen…..können wir heute natürlich nicht mehr überprüfen oder einschätzen.

      Folgendes Beispiel zählt vielleicht sogar mit dazu – aber gefällt mir trotzdem immer noch:

      Wie perfekt ausgeklügelt diese ganze Film- und Musikindustrie ist…..man kann echt froh sein, wenn man dies erstmal durchschaut und erkannt hat. Ich sehe dies heute zumeist nur noch als Beobachter dessen, was mit diesem oder jenem, letztlich beim Rezipienten erreicht werden soll.

      Oh mann….der Akku ist schon wieder alle…..später mehr….und einen superschönen Tag Dir und auch Euch allen…..liebe Grüße…..johannes

      • Oha Johannes,

        DIE Kriterien waren mir gar nicht wirklich bewusst :/ (wenn man anfängt zu wippen) . Uff.

        Ja, die Katzen und Kater gehen immer am schnellsten, wenn man so tut, als seien sie gar nicht da – wenn man einfach weitermacht 🙂
        Von renovieren und umziehen kann ich auch Lieder singen und Bücher schreiben… weiterhin alles Gute!

        Herzliche Grüße
        Maren

  15. hallo ihr lieben 🙂

    das ist meine Musik, mein kleines Universum…für mich ist da alles drinn enthalten…Harmonie,kreativität,inspiration,fließende musikalische Energien in Klang und Schwingungen…traumhaft….ein Beispiel für vieles was ich höre:

    schönes WE euch allen

  16. Hallo lieber Helmut,

    das ist „Ich hau mich hin und flieg weg“ Musik – sehr schön! Danke 🙂
    Dazu fällt mir Mike Oldfield „Songs of distance earth“ ein…könnte ich auch noch mal hören 😀

    Dir und allen auch ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße von einmal über´n Berg

    Maren

  17. hallo Maren 🙂

    ja genau Old Mikefield 😉 bin ich mit “ groß “ geworden und, schön wie du es empfindest, geht mir genauso… „Ich hau mich hin und flieg weg“

    tolle Band aus Italien, hab mit denen schon mal e-mails ausgetauscht

    tschööö Helmut

  18. Danke Helmut,

    da höre ich bei Musse rein. Heute bin ich etwas unmüssig. … stehe auf und was sehe ich? … Wir hätten eigentlich blauen Himmel …

    Herzliche Grüße
    Maren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s