Bibel vs. Religionen….einleitende Worte…

 

Hallo Ihr Lieben,

 

Ich möchte heute eine neue (inhaltliche) Ära beginnen und schrittweise agierend versuchen, Euch meine Ansichten und welche einschneidenden Erkenntnisse mich dorthin geführt haben, so gut es mir möglich ist, auch erläutern und hoffentlich recht verständlich erklären.

Es ist gewiss kein Geheimnis mehr bzw. Euch verborgen geblieben, dass meine eigene und lange Suche, nach dem Sinn unseres Seins und den hierzu passenden Antworten, mich zum Ende hin….nun auch zur Erforschung und Hinterfragung, unserer alten biblischen Texte geführt hat.

Wie kam dies aber ?……und weshalb nun ausgerechnet die Bibel, auf der Suche nach der „einen“ Wahrheit erforschen wollen ?

Dies hat natürlich, auch eine umfangreiche Vorgeschichte, welche ich Euch…und sozusagen als Vorwort oder Einleitung, zu allen demnächst noch folgenden Gedanken und Beiträgen bzw. den nach und nach dann zu behandelnden Themen zukünftig, erneut noch einmal kurz und stichpunktartig, näher bringen möchte.

Ich bin weitestgehend konfessionslos aufgewachsen und groß worden, obwohl meine Mutter, damals noch streng katholisch erzogen wurde….sie jedoch, je älter (und weiser 🙂 ) sie wurde, anfangs eher nur intuitiv, später dann auch nachweißlich und begründet, mit der katholischen Kirche und ihren eigenen Widersprüchen, sowie auch den gravierenden und non-konformen Auswüchsen ihrer Lehren, im Vergleich mit der „Schrift“ auch immer weniger anfangen konnte, da sie sich einfach „zu“ kontrovers gegenüber standen.

(wird im 1. Folgebeitrag näher beleuchtet und erklärt)

Es hat trotzdem bis ca. 1996 gedauert, als sie sich endlich dazu entschließen konnte, auch ganz offiziell aus der Kirche auszutreten…..und entgegen vielen anders lautenden Berichten, die man schon so gehört hat, auch sehr unproblematisch.

Was ich heute sehr stark bedaure, ist niemals mit ihr darüber Austausch gehalten zu haben, wie sie denn jenseits aller Religionen und Kirchen, nur allein zu Gottes Wort stand und welchen Standpunkt sie hierzu hatte.

Und so waren auch meine Berührungspunkte in der Kindheit und Jugend (in meinen ersten 14 Lebensjahren), einzig auf 2-3 kirchliche Weihnachtskonzerte beschränkt und hierbei auch den Namen von Jesus, schon einige Male vernommen zu haben.

Ich weiß jedoch noch recht genau, dass ich zu diesen Zeitpunkten, jeweils immer ein sehr gutes und innerlich wärmendes Gefühl dabei hatte, als ob….ein zwar unsichtbarer, aber doch sehr lieber Freund anwesend wäre, welcher es gut mit mir und auch allen anderen meint.

In der Pubertätszeit und als ich fast alle meine Mitmenschen bzw. deren unlogische Handlungsweisen, ihr Verhalten und all` die Aggression, die von ihnen ausgingen, dann gänzlich nicht mehr verstanden habe, noch nachvollziehen konnte, kam mir so einige Male wieder, heute würde ich es wohl als eine Eingebung bezeichnen, erneut dieser Herr Jesus in den Sinn…..und auch, dass man ihm irgendwie helfen und zur Seite stehen müsste, wollte man in dieser so kalt erscheinenden und verrohten Welt, etwas verbessern oder eine Erleichterung des hiesigen Lebens erreichen…..nur wie….und was dafür tun ?

Ab der Lehre, war es dann ganz aus, mit solchen Gedanken…..das Hamsterrad, hatte mich förmlich und vollends verschluckt….und man glitt nur noch recht teilnahmslos, immer schön mit im Tritt und Strom der Mainstream-Massen….und dies fast über 25 Jahre hinweg.

Die Frage nach dem allumfassenden Sinn des Sein und von allem anderen, verstummte zwar nie wirklich, trat aber nur noch sehr am Rande auf, denn zu wenig Zeit stand einem zur Verfügung, als dass man sich, damit auch eingehender hätte auseinander setzten oder beschäftigen können.

Es gab zwar auch einige Breaks im Leben, welche einen erneut darüber nachdenken ließen, was man hier überhaupt tut und wozu es eigentlich gut und nütze ist (Bundeswehr mit 24) oder die erste Arbeitslosigkeit nach der Wende (1996)…..war z.B. ein sehr tiefer Sturz damals (die „fälschliche“ Ego-zentrierte Eigenannahme, von Niemandem mehr gebraucht zu werden)…..usw…..erbrachte jedoch, außer einem unendlichen Selbst-Mitleid, weder Verbesserung noch eine vorwärts gerichtete Entwicklung im eigenen Sein, geschweige denn Antworten, auf all die vielen und weiterhin schlummernden Fragen in sich selbst.

Erst ein radikales Todes-Ereignis, vermochte es dann 2005, alle diese ungeklärten Fragen, nun wieder hervorzukramen und diesbezüglich auch ganz gezielt und erneut, nach den entsprechenden Antworten darauf zu suchen und zu forschen.

Jeder, der schon einmal einen Menschen verloren hat und begraben musste, würde im Traum nicht auf die Idee kommen…..und selbst im Nachhinein nicht….dieses als einen Glücksfall zu bezeichnen….und diese Wortwahl, ist gewiss auch nicht sehr „glücklich“ gewählt…..aber mit 10 Jahren Abstand betrachtet….und einem völlig neuen und anderen Verständnis davon, was Leben und Tod wahrhaftig ist….verändert sich auch gewaltig die eigene Perspektive hierzu….sogar überirdisch gewaltig…..und man fragt sich, wo wäre ich wohl heute, wenn dies „nicht“ so und so, zu diesem Zeitpunkt geschehen wäre…..es relativiert sich, ab dieser neuen Erkenntnis doch sehr.

Nun kamen davon ausgelöst, dann die wahren (geistigen) Lehrjahre….und wiederum mit jeder Menge Verwirrung, Verirrung und Täuschung einhergehend. Neue Weltbilder änderten sich fast täglich, weil „Einer“ es immer besser, als der Nächste wusste bzw. wissen wollte….nur führte es zu keinem erkennbaren und vor allem auch befriedigenden Endziel.

Diese Odyssee, habe ich in schon recht ausfühlich in einem meiner ersten Beiträge („Energie ist nicht gleich Energie“) beschrieben,….

https://johannes0702.wordpress.com/2014/03/30/energie-ist-nicht-gleich-energie/

….so dass ich es hier nicht noch einmal groß wiederholen möchte….und letztlich nach dem „abklopfen“ vieler großer Religionen, ohne dabei fündig geworden zu sein oder ein Ergebnis vorweisen zu können…..nun beim letzten noch verbleibenden und wie es bisher scheint, sogar dem „einfachstem“ und auch am besten verständlichstem 🙂 Weg angelangt bin.

Aber so ist der Mensch nunmal……immer dass Komplizierteste zuerst oder als Wahrheit und Weisheit annehmen, nach dem Motto: „Mehr Info`s, bedeutet auch mehr Wahrheit….und das „einfache“ verwerfen oder eben bis ganz zum Schluss aufheben….

….denn wie könnte, nach rein logischen Aspekten, nur ein einziges, wenn auch dickes Buch, ebenso viel Wahrheit in sich aufnehmen wie z.B. die 108 Bücher des Hinduismus oder ebenfalls 108 des Buddhismus. Wer vermutet dahinter (aus meiner heutigen Sicht)…..schon die Absicht, einer lebenslang andauernden Beschäftigungs-Therapie und ein Ablenkungs-Manöver, für alle wahrhaft und wirklich ernsthaft Sinn- und Seins-Suchenden ?

Ich schreibe deshalb „aus meiner Sicht heraus“….weil die relevanten Beweißketten hierfür, von mir noch nicht erbracht wurden….welche einem unglaublichen Umfang besitzen, wie ich schon mehrfach mal sagte…..weshalb dies heute, auch nur als erstes Vorwort angedacht ist, welches alles folgende hierzu, lediglich nur einleiten soll !

Ich hatte versucht und schon damit begonnen….mich dem Thema „Prophezeiungen – Leben wir heute wirklich in der Endzeit ?“….und welche überzeugenden Beweise gibt es hierfür….zu widmen und arbeite auch schon eine Weile daran….

…..aber man kann den vorletzten Schritt, nicht vor dem ersten tun….denn um dies zu verstehen und überhaupt auch nur in Betracht zu ziehen, geschweige denn letztlich auch akzeptieren zu können, bedarf es noch so einiger vorbereitender Informationen, die auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden sollten, um sich eine einigermaßen gefestigte Meinung hierbei machen zu können bzw. diese Erklärungen……natürlich auch wieder verwerfen zu können, so man denn gar keinen Zugang hierzu verspüren sollte

So braucht man sich im Folgenden und mit Allem, was darauf aufbaut, auch gar nicht mehr weiter zu befassen und kann sich Zeit ersparen….ist doch gut mitgedacht….oder ? 🙂

…nein im Ernst….meine Intension, ist einzig die Prüfung und Gegenüberstellung dessen, was im Wortlaut dort schwarz auf weiß geschrieben steht….inkl. eigener Gedankengänge bzw. auch „Diskussions-Möglichkeiten“ über dieses oder jenes…..

…….denn ganz ohne Deutungen, kommt man wohl letztlich nicht herum….zu verschieden und teilweise recht kompliziert, war doch die damalige Sprache zum Zeitpunkt des schriftlichen Erfassens, als dass sie heute für jeden auch, als sehr einfach und allgemeinverständlich bezeichnet werden könnte.

Und trotzdem kann man sich, mit etwas Hilfe, dem doch ganz gut annähern….und z.B. auch viele erstaunenswerte und keinesfalls dort vermutete Informationen…..selbst auf den heutigen wissenschaftlichen Stand bezogen, in dieser Schrift finden und ausgraben….welche trotz einem Alter von über 3000 Jahren, immer noch hoch aktuell erscheinen und lange zuvor dort schon beschrieben stehen.

Ich hoffe, dies wird der Anfang, zu einer sehr interessanten und spannenden Reise, mit garantiert sehr vielen und neuen AHA-Effekten für uns alle…..und nichts anderes soll dies auch sein/werden….als eine „kleine?“ informative Kreuzfahrt, zu den Ursprüngen, all unserer vielen und verschiedenen Wissensquellen….und wie diese miteinander in Verbindung zu bringen sind….oder am Ende, vielleicht auch nicht.

Es soll Niemand hierbei, in seinem eigenen Glauben, verletzt, verurteilt oder gar gerichtet werden, denn dies steht keinem „Menschen“ und natürlich auch mir nicht zu…..sondern vielmehr und allenfalls zur Prüfung bisherigen Wissens, event. zu neuerlicher Anregung und u.U. auch der eigenen „Puzzelstein-Erweiterung“ dienen bzw. aus etwas anderer Perspektive, ein wenig behilflich sein.

Na schau` ma mal….bin schon einigermaßen gespannt auf Eure Reaktionen, nach dem ersten diesbezüglichen Themen-Beitrag dann….. 🙂 ….(folgt in Kürze)…..

 

 

Für heute wünsche ich noch einen gemütlich und in Ruhe ausklingenden 3. Advent….werde mich nun zum Ende des Tages, auch mit `nem schönen heißen Glühwein belohnen & beschenken… 🙂 ……….und ganz liebe Grüße aus Berlin derweil…..…..johannes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s