Die göttliche Liebe !

Hallo liebe Freunde

…….ich bin derzeit noch sehr eingespannt…und muss auch gleich wieder zu einer PC-Reanimierung (BKA-Interpol-Virus), so dass es vor dem WE noch nichts Neues geben wird.

Daher in der Zwischenzeit und für heute ein erster kleiner Gastbeitrag von unserem Helmut.

……………………………………………………………………………………………………..

Die Göttliche Liebe  –  (Teil 1)

–  ein Verstehen lernen wollen in Verbindung mit dem GEIST und HERZEN des MENSCHEN  –

Erläuterungen/Begrifflichkeiten:

Liebes-Bewusstsein – Christus-Bewusstsein – Christusliebe – Bedingungslose Liebe GOTTES-Liebe – Liebes-Energien – Liebe mit ganzem Herzen – selbstlose Liebe  –  die ALL-UMFASSENDE LIEBE

Wie definieren wir Menschen „die Liebe“ ?

Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren[1]) ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegenzubringen in der Lage ist. Der Erwiderung bedarf sie nicht.

Nach engerem und verbreitetem Verständnis ist Liebe ein starkes Gefühl, das mit der Haltung inniger und tiefer Verbundenheit zu einer Person, die den Zweck oder Nutzwert einer zwischenmenschlichen Beziehung übersteigt und sich in der Regel durch eine entgegenkommende tätige Zuwendung zum anderen ausdrückt.

Hierbei wird zunächst nicht unterschieden, ob es sich um eine tiefe Zuneigung innerhalb eines Familienverbundes (Elternliebe, Geschwisterliebe) oder um eine Geistesverwandtschaft handelt (Freundesliebe, Partnerschaft), oder aber um ein körperliches Begehren gegenüber einem anderen Menschen (geschlechtliche Liebe (Libido)).

Dieses Begehren ist eng mit Sexualität verbunden, die jedoch nicht unbedingt auch ausgelebt zu werden braucht (vgl. platonische Liebe).

Ebenso vielschichtig wie die Bedeutungen der Liebe sind die Bedeutungen der Antonyme. Im Hinblick auf die emotionale Anziehung zwischen Personen ist es der Hass. Im Sinne der Abwesenheit von Liebe kann aber auch die Gleichgültigkeit als Antagonismus angesehen werden.

Absoluter Mangel an Liebe führt beim Kind zu Hospitalismus. Im christlichen Verständnis gilt auch die Angst – als der Mangel oder die Abwesenheit von Liebe und Geborgenheit – als Gegensatz der Liebe.

Fehlentwicklungen der Liebesfähigkeit sind im Sinne des „reinen“ Liebesbegriffes das Besitzdenken (Eifersucht) oder verschiedene Formen der freiwilligen Abhängigkeit bzw. Aufgabe der Autonomie bis hin zur Hörigkeit.

Liebe wird häufig als eine auf Freiheit gegründete Beziehung zwischen zwei Personen gesehen, die ihren Wert nicht im Besitz des adressierten Objekts findet, sondern sich im dialogischen Raum zwischen den Liebenden entfaltet.

Die Liebenden erkennen einander in ihrer Existenz wechselseitig an und fördern sich „zueinander strebend“ gegenseitig.

Die abendländische Auffassung von Liebe wird von der Dreiteilung der antiken Terminologie geprägt.

In der Antike wurden drei Begriffe verwendet, die unterschiedliche Formen von Liebe bezeichneten:

Éros – bezeichnet die sinnlich-erotische Liebe, das Begehren des geliebten Objekts, den Wunsch nach Geliebt-Werden, die Leidenschaft;

Philía – bezeichnet die Freundesliebe, Liebe auf Gegenseitigkeit, die gegenseitige Anerkennung und das gegenseitige Verstehen;

Agápe – bezeichnet die selbstlose und fördernde Liebe, auch die Nächsten- und „Feindesliebe“, die das Wohl des Anderen im Blick hat.

Die genauen Bedeutungen und Schwerpunkte der Begriffe haben sich im Laufe der Zeit verändert, sodass – im Gegensatz zum ursprünglich Gemeinten – unter „platonischer Liebe“ heute ein rein seelisch-geistiges Prinzip ohne körperliche Beteiligung und Besitzwunsch verstanden wird, dem das leiblich-erotische Modell von geschlechtlicher Liebe schroff gegenübergestellt wird.

Im Laufe der Zeiten wurden diese Grundformen der Liebe immer wieder differenziert. So bezeichnet man manchmal die spielerisch-sexuelle Liebe als „ludus“, die besitzergreifende Liebe als „mania“ und die auf Vernunftgründen basierende Liebe als „pragma“.

Ein besonderes Liebesverhältnis stellt in theistischen Religionen auch jenes zwischen der erbarmenden Liebe Gottes zu den Menschen und der verehrenden Liebe der Menschen zu Gott dar (Oberbegriff für beides ist Gottesliebe).

In Anlehnung an diese Dreiteilung kann man die Ausprägungen des Phänomens der Liebe in Empfindung, Gefühl und Haltung unterscheiden:

Liebesempfindung

Unter Liebesempfindungen versteht man die primär sinnlichen Liebesgefühle, insbesondere die Verliebtheit und die sexuelle Anziehung.

Sie stehen in der Regel in Verbindung mit den beiden anderen Formen der Liebe, können aber auch durch die Wahrnehmung eines fremden Körpers, das heißt durch visuelle, olfaktorische oder taktile Reize ausgelöst werden oder ganz einfach durch den empfundenen Mangel an einem geliebten Gegenüber.

Die Liebesempfindung steht in enger Verbindung mit der Sexualität, das heißt sexuellen Wünschen, Bedürfnissen und Handlungen (zum Beispiel dem Geschlechtsverkehr, auch bezeichnet als „Liebe machen“).

Liebesgefühle

Unter Liebesgefühlen allgemein versteht man ein komplexes, vielfältiges Spektrum unterschiedlicher Empfindungen und Haltungen gegenüber verschiedenen Arten von möglichen Liebesobjekten, in denen die sinnlich-erotische Komponente nur sekundär von Bedeutung ist.

Sie führen zu einer Hinwendung und Zuwendung zum Anderen, dem Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit geschenkt werden.

Sympathie, Freundschaft, Sorge und emotionale Liebe sind Erscheinungen, in denen Liebesgefühle eine große Rolle spielen.

Ebenso können die kontemplative Liebe (zum Beispiel zur Natur), die aktive sorgende Liebe um den Nächsten (Karitas), die religiöse bzw. mystische Liebe und das Mitleid hierzu gerechnet werden.

Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Liebe

….und deckt sich auch mit Aussagen aus den
ESOTERISCHEN BEREICHEN.

So weit erstmal die Erklärungen aus der Sicht des MENSCHEN.

Um nun UNVOREINGENOMMEN, ja OHNE VOR-UR-TEILE einmal die Bergrifflichkeiten der Liebe aus der Sicht des CHRISTUS anzuschauen und den Wert der Gedanken und Worte in Herz und Geist „zu erfassen“ , ja der dabei entstehenden GEFÜHLE, sollte es doch erwähnenswert sein was allein dazu im sog. NEUEM TESTAMENT, in den sog. „christlich-griechischen Schriften“ dazu gesagt wird.

Jedem Leser steht FREI zu erforschen und zu fühlen wie die GÖTTLICHE ALLUMFASSENDE LIEBE dort beschrieben wird und jeder kann durch Unterscheidungs-vermögen für sich selber erkennen (Prüfet immer wieder) wie die LIEBE LEBT und sich in all den verschiedenen Facetten
darstellt.

Wie die Liebe zur Unterscheidung zu dem GEIST DER WELT gegenüber steht.

Hierzu eine ganz einfache und klare Aussage erstmal aus dem Römerbrief Kapitel 13 vers 10:

„ Die Liebe fügt dem NÄCHSTEN NICHTS BÖSES ZU, daher ist DIE LIEBE DIE ERFÜLLUNG DES GESETZES GOTTES.“

Nun lassen wir einmal „die Kraft der Gedanken und Worte sprechen“ die die LIEBE beschreiben, die sich in ihrer ESSENZ von der NICHT-LIEBE unterscheidet.

1.Brief an die Korinthergemeinde Kap. 13 ab vers 1 beginnend:

„ Wenn ich die Sprachen aller Menschen spräche und sogar die Sprache der Engel kennte, aber ich hätte keine Liebe, dann wäre ich nur ein dröhnender Gong.

Also auch wenn ich göttliche EINGEBUNGEN hätte und alle Geheimnisse GOTTES wüsste, und hätte den Glauben Berge zu versetzen, und ich wäre ohne Liebe dann hätte das alles KEINEN WERT.“

„ Und wenn ich all meinen BESITZ ver-teilen würde und würde sogar den Tod in den Flammen auf mich nehmen, aber habe KEINE LIEBE dann ist alles umsonst,  jedes Bemühen“.

„Wer LIEBT, ist geduldig und gütig und er-eifert sich nicht. Jener Mensch prahlt und spielt sich nicht auf (z.b. in Bezug auf „angebliches Wissen“, m.Anm.)“.

Wer LIEBT verhält sich nicht takt-los und sucht nicht seinen EIGENEN VORTEIL und lässt sich nicht zum Zorn erregen (siehe Resonanzgesetz) – „was ein Mensch sät dass wird er auch ernten“.

Wer LIEBT trägt keinem etwas nach und freut sich nicht über Fehlverhalten anderer Menschen (z.b. Schadenfreude ), sondern freut sich darüber wenn ein Mensch DAS RECHTE TUT.

(denn tief in unserem INNERN haben wir einen „göttlichen Kompaß des Lebens, UNSER GE-WISSEN ).

„WER LIEBT DER GIBT NIEMALS JEMANDEN AUF, IN ALLEM VERTRAUT UND HOFFT DERJENIGE FÜR JEMAND ANDEREN (SEINEN MIT-MENSCHEN)“.

Wer LIEBT erträgt alles in großer GEDULD!

NIEMALS WIRD DIE GÖTTLICHE (UNIVERSELLE) LIEBE VERGEHEN.

DENN UNSER WISSEN VON (ÜBER) GOTT IST STÜCKWERK.
DOCH WENN SICH DIE GANZE WAHRHEIT GOTTES ZEIGEN WIRD DANN IST ES MIT DEM STÜCKWERK VORBEI.“ – Verse 1-9 im Auszug

Und jetzt könnte man die Frage stellen WIE LEBT DIESE WELT UM UNS HERUM die Liebe ?

Seit Jahrtausenden bis HEUTE? – Welche „Früchte/Werke“ zeigen eine göttliche Menschheit ?

Wie habe ICH mein Leben bisher gelebt ? – habe ich DIESE LIEBE ERKANNT und in meinem Leben danach gehandelt ? – ich selber weiß nun das ich in dieser Liebe nur lernen und wachsen kann denn der Rückblick auf viele meiner Jahre zeigt mir „ puhhh da habe ich sooo manches, gar vieles verkehrt verstanden und gelebt“.

Welch einen WELT-SCHMERZ haben wir selber über uns gebracht und wurden auch noch von dunklen Wesenheiten dazu „verleitet, ver-führt“ indem der MENSCH seine GÖTTLICHKEIT verleugnete und sich allerlei GIER und Machtgehabe hingab und sogar so weit ging SICH SELBST ZU BEKÄMPFEN – JA GAR ZU TÖTEN INDEM MAN ANDEREN MIT -MENSCHEN DAS L E B E N NAHM UND IMMER NOCH NIMMT !!!!!

All die Grausamkeiten und Zerstörungen, selbst die „im NAMEN GOTTES“ !!!

„Wir wissen das die GANZE SCHÖPFUNG BIS HEUTE IN SCHMERZEN LIEGT“ (Römerbrief Kap. 8 vers 22).

Und das unser GEIST mit tausenden „Ab-lenkungs-lehren und Philosophien“ bombardiert wird und die Menschen dementsprechend in VERWIRRUNGEN UND IRRLEHREN STÜRZT !

Und so beschreibt die Bibel das WELTEN-System sehr genau und detalliert !

Uud sie beschreibt die Dunkelmächte mit NAMEN und ihren ENERGIEN !!!

Und warum? Weil GOTT nicht will das WIR weiter „im Dunkeln tappen“.

Eine ganz berechtigte Frage ist daher, wenn die Bibel diese Dunkelmächte mit den Namen LUZIFER; SATAN; TEUFEL; DRACHE; SCHLANGE und UR-SCHLANGE bezeichnet (aha, die dunkle astrale Welt die die ESO Szene so gerne mit erwähnt, aber fast nie KENNTLICH MACHT ) und die sog. DÄMONEN, ein SAMMELBEGRIFF DIESER DUNKLEN WESEN-HEITEN DIE EINER HIERARCHIE UNTERSTEHEN.

(kommt einem doch wieder irgendwie bekannt vor, oder ? „Pyramiden-Hierarchie“, Illuminatentum, Reptilienagenda etc ).

So ist die Frage berechtigt:

Warum sollen die MENSCHEN das wissen ???

Doch sobald die Menschen jene Namen dieser WESENHEITEN hören, gehen sie laufen und halten sich die Ohren zu oder ziehen alles ins Lächerliche“.

Die Angst vor der eigenen Courage es nicht mal zu versuchen „ über den eigenen Schatten zu springen“ ??? – über den Tellerrand dieser Welt hinaus zu blicken zu wollen ???

Ist alles was GEGEN DAS LEBEN gerichtet ist, auch gegen GOTT gerichtet ??? –  obwohl GOTT NIEMALS ANGREIFBAR IST !!!

Den SCHÖPFER-GOTT immer wieder FALSCH darzustellen in der Welt. Alles zu ver-drehen und zu ver-schleiern was WIR über IHN doch als seine Schöpfung MENSCH wissen sollten ?

Halte die Menschheit in DAUER-VERWIRRUNG UND ZIEHE AUS IHREN ENERGIEN DEN EIGENEN VORTEIL; DEN NUTZEN um sie weiter (am liebsten immer) zu BE-HERRSCHEN.

Stifte so viel wie möglich UNRUHE; TRENNE UND TEILE DIE WELT
IN DEIN MACHT UND GIERGEFÜGE und nimm den Menschen wenn nötig das LEBEN.

Sei erfinderisch im Schadenstiften, „reize“ die Menschen zu Gewalt, Zerstörungen und KRIEGEN an.

Erschaffe SCHEIN-RELIGIONEN die den AN-SCHEIN von WAHRHEIT ERWECKEN. Erschaffe diese Welt mit deinem KRANKEN GEIST DER VERWIRRUNGEN UND ÄNGSTE!

Und dementsprechend erhält auch eine Aussage von Jesus einen ganz spezifischen WERT.

„ Wer immer zum Schwert (Waffe, Gewalt, auch verbal !) greift wird durch das Schwert selber umkommen (oder die Resonanz darauf er-fahren)“ – Matthäus Kap. 26 vers 52 !

Eng in Verbindung mit der Liebe steht das „menschliche HERZ“. In unserem Sprachgebrauch gibt es zahlreiche „Sprüchlein“ darüber.

So haben in der ESOTERISCHEN Szene auch einige Erkenntnisse darüber einzug gehalten WAS das menschliche HERZ (und im übertragenem Sinne ) alles beinhaltet. Die Forschungsergebnisse des Heart Math Institute aus den USA tragen ebenfalls dazu bei.

Folgende biblische Aussage steht m. Erachtens ÜBER ALLEM:

„ MEHR ALS ALLES SONST WAS ZU BEHÜTEN IST; BEHÜTE DEIN HERZ DENN AUS IHM SIND DIE QUELLEN DES LEBENS“. Sprüche 4 vers 23

„ DENN GOTT SIEHT WIE DEIN HERZ IST“, 1.Samuel 16 vers 7

„ DIENE GOTT MIT UN-GETEILTEM HERZEN“, 1.Chronika 28 vers 9

„ ICH erforsche das HERZ, prüfe die Nieren, um einem jeden Menschen zu geben gemäß seinen WEGEN, gemäß dem FRUCHTERTRAG SEINER HANDLUNGEN“, Jeremia 17 vers 10

„ Denn mit dem HERZEN übt man Glauben zur GERECHTIGKEIT GOTTES“, Römer 10 vers 10

„ mit der GENAUEN ERKENNTNIS SEINER SELBST, so das ihr, die AUGEN EURES HERZENS ERLEUCHTET, erkennen möget, welches die Hoffnung ist zu der ER euch berufen hat, welches der REICHTUM DER HERRLICHKEIT (GEISTIG im ersten Sinne,Anm.von mir) IST DEN ER ALS ERBE FÜR EUCH HINTERLASSEN HAT“, Epheser Brief 1 verse 17,18

Das HERZ wird in der Bibel „ Hunderte male erwähnt“ und daraus ist u.a. zu erkennen das „ da oben jemand unser Herz (der Sitz der Beweggründe im Menschen ) ganz genau kennt.

Die WELT in all ihren Gesellschafts-schichten, das WIRKEN der Menschheit als Ganzes gesehen, wovon die Massen leider alle irregeführt worden sind, das treiben und tun innerhalb dieser aufgewühlten Menschheit, geben ein ZEUGNIS VON SICH SELBST, was besonders durch all die MANIPULATOREN VERSTÄRKT WURDE, was folgende Aussage des CHRISTUS NUR BESTÄTIGT:

„ Dieses Volk (damals die Juden, heute die ganze Welt) EHRT MICH MIT DEN LIPPEN, doch ihr HERZ IST WEIT ENTFERNT VON MIR. VERGEBLICH BRINGEN SIE MIR FORTWÄHREND „ ANBETUNG „ DAR, WEIL SIE ALS LEHREN, MENSCHEN-GEBOTE „LEHREN“, Matthäus 15 verse 8,9

Wer will diesen Worten widersprechen, frage ich mich ? – Welches Geistes Kind sind wir ? Wem habe ich, haben WIR unser Leben zu verdanken ?
Nehmen wir wie KINDER die liebevollen Ratschläge und Hilfen „unserer Eltern an“ ?

Kann man die göttliche Liebe ab-weisen ? – Ja, der FREIE WILLE kann es, doch die KONSEQUENZEN TRÄGT DANN JEDER SELBST.

Der ÜBER-MANGEL AN LIEBE in dieser uns umgebenden Welt bis heute IST der TIEFE FALL der Menschheit und der der dunklen WESENHEITEN.

Wird die Politik, die Wirtschaft, die Medienlandschaft u.s.w. in all ihrem TUN von LIEBE geleitet ??? Ist Liebe ihr MOTIV, ihre „Motivation“ Menschen zu führen ?

Ist Liebe der „Motor des Lebens“ der alles antreibt ?

Oder ist unsere Welt eine Ansammlung von teils ÜBELSTEN EGOMANEN die diesen kranken GEIST nur „widerspiegeln“ ?

In diesem Sinne, ist eine Überprüfung der GÖTTLICHEN AUSSAGEN mehr als lebenswert.

Advertisements

43 Kommentare zu “Die göttliche Liebe !

    • Guten Morgen Herzilein 🙂

      Ich habe mir die gesamte Abhandlung bis tief in die Nacht hinein bzw. bis gestern früh jetzt mal durchgelesen und konnte nur staunen, wie parallel doch sein Leben, mit dem meinen verlief.

      Wo ich früher noch glaubte dass es bestimmt kaum Jemanden gibt, der gleichfalls ein solch chaotisches auf und ab in seiner Werdung erlebt haben könnte, stellt sich nun immer öfter heraus, dass dies fast der Regelfall ist.

      Das erfahren wir jedoch meist erst von den Menschen, dies es selbst schon erkannt haben, und nun darüber berichten, denn vorher ist bei vielen der Stolz noch zu groß, vor anderen auch ehrlich zuzugeben, wie schlecht es ihnen eigentlich geht und wie unglücklich sie sind.

      Und so macht der eine dem anderen etwas vor und sich selbst am meisten, nur um nicht als Einziger, als der große Lebensverlierer dazustehen und merkt nicht, dass sein Gegenüber sich ganz ebenso fühlt, mit den gleichen Ängsten, aber ebenfalls nur eine Maske trägt.

      Wenn die Menschen endlich begreifen könnten, welch` starkes Gemeinschaftsband sich entwickeln ließe und welche Kraft sich bündeln könnte, wenn man endlich erkennt, dass wir alle im gleichen Boot sitzen, würde die große Manipulation recht schnell einfach verpuffen.

      Ansonsten aber echt witzig geschrieben und auch wenn ich nicht mit allen seinen End-Resümees voll übereingehe, so hat er doch die größten Täuschungen in exellenter Weise erfasst und dargelegt. Sehr schön auch, was die Esoterikfallen betrifft (ab. S. 22).

      Auszug:

      „Sämtliche Channelings saugte ich auf wie ein Schwamm, neue Bücher standen bei mir im Regal noch bevor sie überhaupt den Markt erblickten, Zeitenschriften hatte ich alle im Abo, ich besuchte Männerseminare und von russischen Methoden und indischen Gesängen war mir nichts unbekannt.

      Es gab nur noch wenig, was nicht von mir verschont blieb: BSFF, EFT, ETT, MFT, PETA, TAT, Thetahealings und Floatings, Familienaufstellungen, Rückführungen, selbstgesprochene Affirmationen unter Hypnose, damit sie auch an meinem Verstand vorbei, direkt ins Unterbewußtsein gingen, dort wo sie nur wirken und mich umprogrammieren sollten“.

      In der Schrift steht immer wieder „Seid Wachsam“, sprich haltet Euren Geist wach, was tun wir nun aber beim meditieren z.B.?….das genaue Gegenteil, wir schalten den Geist ab und öffnen so Eingänge und Tore, für jeden der da gerade astral und mit welchen Motiven auch immer unterwegs ist.

      „Seid schlau wie die Schlangen….“ heißt es weiter….im großen Stile „Ziel verfehlt“ würde ich sagen, wenn man sich so umschaut…..dachte ja selbst jahrelang den Teufel gezähmt und unter Kontrolle zu haben….doch er war weit cleverer und ließ mich sogar in dem Glauben, obwohl er die Oberkontrolle über mich hatte.

      Als Fazit habe ich bislang schon viele Male, an den verschiedensten Lebensläufen, die sich alle enorm gleichen, erkennen können, dass Gott uns erstmal gewähren und uns richtig austoben lässt, bis wir auch alles durchprobiert haben…..und sich erst dann wieder anbietet, wenn wir fast völlig am Ende und desillusioniert aufgeben wollen, weil nicht zum Erfolg führte.

      Dann jedoch ist er zuverlässig da, um uns aufzufangen, so wir bereit sind, sein Angebot auch annehmen….und aus Glaube, wird nun Gewissheit!!!

      ….ich hab` Dir doch gesagt, wir sind gewiss nicht allein…und sieh mal, er hat 20 Jahre lang daran rumgepuzzelt….also ich finde, da sollten wir mit unseren gerade einmal 7-8 Jähr`chen, also einem guten Drittel der Zeit, sogar noch überaus dankbar für sein!!!

      Sein Fazit ist auch mein Fazit:

      „Vorher bin ich völlig orientierungslos im Dunkeln getappt und musste viel Lehrgeld zahlen
      . Doch es ist alles gut so, wie es ist. Mein Leben ergibt einen Sinn und ich möchte mit niemandem tauschen“.

      ….ich ganz gewiss auch nicht!!! 🙂

      …einen superschönen Tag lieber Freund………lg johannes

      • werter Freund Johannes, liebes Schwesterherz Christa 🙂

        Alles wird sich öffnen “ zur richtigen Zeit “ und jETZT geschieht es. wer Augen hat der sehe, wer Ohren hat der höre und wer ein Herz hat der öffne es .
        Ja Matzes Geschichte könnte auch die von vielen von uns sein 🙂

        bis denne

      • Namaste an Alle. 🙂

        ……..In der Schrift steht immer wieder “Seid Wachsam”, sprich haltet Euren Geist wach, was tun wir nun aber beim meditieren z.B.?….das genaue Gegenteil, wir schalten den Geist ab und öffnen so Eingänge und Tore, für jeden der da gerade astral und mit welchen Motiven auch immer unterwegs ist……..

        Bei diesem Absatz hatte ich ein großes Fragezeichen vor meinem Kopf??????? Da ich jeden Tag meditiere, kam mir das ganze spanisch vor.

        Beim Meditieren begibt man sich in die Ruhe und der Geist wird endlich hellwach und ist hochkonzentriert, diese Konzentration mündetet dann in vollkommener Losgelassenheit, so etwa wie im Auge des Sturms. Und dann kommt das freie Feld des Bewusstseins.
        Nebel, alles ist Nebel, es gibt sonst nichts außer Nebel ….. der Nebel ist mal dichter mal feiner aber alles ist Nebel. Der Nebel nimmt in sich Formen an. Ha….eine menschliche Form, das kann der Nebel, da der Nebel alles kann und alles ist. Er nimmt in sich jede Form an, die es gibt, Formen im Nebel, unzählige Formen und trotzdem ist überall Nebel, nur diese Formen im Nebel sind etwas dichter und drum kann man sie im Nebel wahr nehmen und es löst sich auch einfach wieder auf, da ja alles Nebel ist und im Nebel ist. Nebel ist Bewußtsein – es gibt sonst nicht.

        Liebe Grüße

      • hey stony und alle,

        zur Meditation hatte ich ähnliche Gedanken, ich schalte nicht meinen Geist aus, sondern meinen Verstand, der die ursprünglichen Gedankenblasen aus der Quelle verfälscht.

        Und: Kann ich überhaupt meinen Geist ausschalten? Besonders wenn ich Geist= Energie gleichsetze, oder meinen Geist analog der Dreifaltigkeit Gottes an die oberste Stelle setze, würde ich dann bei Ausschaltung meines Geistes nicht aufhören zu existieren?

        Dein Nebel Beispiel ist ziemlich abgedreht, aber es gefällt mir. 😉

        liebe Grüsse, Dee Dee

      • Dee Dee…….kann ich überhaupt meinen Geist ausschalten……. mit ICH, meinst du wahrscheinlich Dee Dee also dein Ego, ergo deine Persönlichkeit, deinen Menschen hier auf Erden……nein, DU kannst deinen Geist nicht ausschalten aber dein Geist kann Dich ausschalten.

      • Hallo liebe Tula,

        Ich sehe es ähnlich wie Helmut, es gibt ja einerseits die Medi wo DU etwas visualisierst (Selbsthypnose) oder auch die geführte, wo Jemand anderes Dich in den Trance-ähnlichen Zustand versetzt, wobei letztere wohl die Gefährlichere ist, weil Du Dich öffnest und auslieferst (Deinen Geist) und nicht weißt an Wen?

        Warum meditative Praktiken nicht zu Gott führen:

        Es stimmt grundsätzlich, dass wir heute in einer hektischen und ruhelosen Zeit leben. Das zur Ruhe kommen ist dem modernen Menschen größtenteils verloren gegangen.

        Aber eben dieses zur Ruhe kommen vor Gott ist für gläubige Menschen ein wichtiges Element im Glaubensleben. Jedoch haben meditative Techniken andere Ansatzpunkte und unterscheiden sich grundsätzlich vom biblischen Glauben.

        Meditative Techniken sind Wege der Selbsterlösung.

        (und so wohl ohne Gottes Willen, und mit der Energie der“Welt“)

        Der Weg zu Gott, (DER) wie ihn die Bibel beschreibt.

        Mystiker sprechen oft davon dass in der Meditation ihr Selbst sich mit Gott verschmilzt. Oft wird es damit begründet, „dass Gott in uns allen ist“.

        Meditative Techniken sollen zur Selbstfindung führen und somit zur Gottesfindung führen. Die Bibel sagt nirgendwo, dass Gott in uns allen ist.

        (Anm. sie spricht nur vom Same, also Funken des heiligen Geistes, mit Außnahme der Fallwesen)

        Gott ist Gott und der Mensch ein Geschöpf. Gott und Mensch werden sonst auf dieselbe Stufe gestellt.

        „Timotheus, bewahre, was dir anvertraut ist. Halte dich fern von dem gottlosen Geschwätz und den falschen Lehren der sogenannten «Erkenntnis»! Nicht wenige, die sich darauf eingelassen haben, sind vom Weg des Glaubens abgekommen. Die Gnade sei mit euch!“ (1.Timotheus 6,20-21)

        http://www.lichtarbeit.asia/ist-christliche-meditation-ein-weg-zu-gott.html

        Weitere interessante Beiträge zum Thema:

        http://www.lichtarbeit.asia/

        Wenn wir jetzt einmal von der Richtigkeit der biblichen Aussagen ausgehen?…..dann kann eigentlich „keine“ Meditation, gleichzeitig ein Zugang zu Lichtengeln oder gar Gott selbst sein und somit dann wohl auch nicht in seinem Willen……ich bin ja selbst erst noch dran 🙂

        ….aber aus Sicherheitsgründen, halte ich mich dann doch lieber nur noch an Jesus, denn da liege ich immer richtig…lacht…

        Einen wundervollen Abend Dir noch und `nen schönen erholsamen Sonntag!

        lieben Gruß johannes

  1. Liebes Bruderherz Helmut

    für mich gibt es einmal die Liebe aus dem Solarplexus und
    die Liebe aus dem Herzchakra, die „sauber“.ist.

    LG Christa

    • Guten Abend liebe Christa,

      Könntest Du vielleicht die Hauptunterschiede, so wie Du sie siehst und in Deiner eigenen und so kurz und knackig präzisen Art 🙂 ….aber event. doch noch ein wenig näher beschreiben?

      lg johannes

      • Lieber Johannes,
        im Herzchakra ist die bedingungslose Liebe -Liebe-Wertschätzung-Mitgefühl -resonanzfrei
        im Solarplexus die bedingte Liebe nicht resonanzfrei.

        LG Christa

      • Danke Christa,

        Wie immer präzise und auf den Punkt gebracht….sehe exakt genauso…schön!!!!…noch Lust auf ein „kurzes“ Tele-Gespräch?…oder vielleicht lieber am WE?

        lg johannes

      • Zitat achtung-lichtarbeit.de

        Chakren, Chakra-Healing
        Bewertung aus christlicher Sicht

        „Diese Energiezentren im Körper gibt es nicht. Es sei denn, Sie glauben daran und geben ihnen damit Macht. Chakrenarbeit ist ein Weg der Selbsterlösung, bei der man sich selbst Kraft geben oder von anderen geben lassen will. Wir Christen glauben, dass unsere Lebenskraft von Gott kommt und bitten ihn auch immer wieder um Kraft.“

        lg, Dee Dee

  2. Hey mein Lieber 🙂

    Hier mein Lied fürs Wochenende – ein harmonisches Ganzes – My first breath
    (mein erster ATEM)

    so bin nun durch die Türe…………………………………

  3. Hallo Stony 🙂
    .In der Schrift steht immer wieder “Seid Wachsam”, sprich haltet Euren Geist wach, was tun wir nun aber beim meditieren z.B.?….das genaue Gegenteil, wir schalten den Geist ab und öffnen so Eingänge und Tore, für jeden der da gerade astral und mit welchen Motiven auch immer unterwegs ist……..

    Bei diesem Absatz hatte ich ein großes Fragezeichen vor meinem Kopf??????? Da ich jeden Tag meditiere, kam mir das ganze spanisch vor.

    schön das du darüber nachdenkst. Ich sehe hier “ zwei “ Wege der Meditation.
    Der eine ist der wie du selber schreibst, ein “ in sich gehen und die Tiefe deiner gedanken und deines Herzen zu ergründen “ und ich kann mich dabei auch “ mit der Quelle allen Lebens verbinden „. – So erhält die Meditation seinen SINN 🙂

    Der andere Weg ist der, wo ich mich “ gewissen Meditationen, Anleitungen,Übungen, Frequenzen und Schwingungen öffne “ ohne wahrscheinlich zu wissen WER HINTER DEN MEDI ANLEITUNGEN WIRKLICH STECKT und welche Energien ich presentiert bekomme.
    Ich selber denke das es nur ganz ganz wenige gute und hilfreiche Medis gibt.
    Ich erinnere mich noch vermehrt an Stefans Blog und all die Medis in den zurückliegenden Jahren und von einigen auch erlebt worden.
    Und dennoch hat sich in den Jahren,Monaten danach bei einigen (vielen ? ) ein “ Stillstand “ eingestellt, mit allen Hochs und Tiefs, der dann sogar in vielerlei Verwirrungen geführt hat.

    ES IST IMMER DIE FRAGE WOFÜR ÖFFNE ICH MEINEN GEIST UND MEIN HERZ 🙂

    schönen tollen Sam wünsch ich dir noch, Helmut

  4. Hallo Dee Dee 🙂

    zur Meditation hatte ich ähnliche Gedanken, ich schalte nicht meinen Geist aus, sondern meinen Verstand, der die ursprünglichen Gedankenblasen aus der Quelle verfälscht.

    sehr guter Gedanke, gefällt mir. Denn “ würden “ wir unseren GEIST aus-schalten können wären wir auf der Stelle “ tot „, denn nur der GEIST GOTTES; DER QUELLE erhält das Leben.
    Jene UNSICHTBARE ENERGIE-QUELLE die alles am Leben erhält, sogar selbst die “ Dunkelwesen “ .
    schönen Sam dir auch noch, Helmut

    • Dee Dee…Helmut

      Zum Nebelbeispiel …..…..ich erlebe es auch als Leere aber ich finde Nebel ist für das Hirn zugänglicher, verständlicher.
      Ich sehe in der ewigen Leere, Formen entstehen…….sie tauchen auf und vergehen wieder……Menschen Wesen Universen.
      Wo kommen sie her, wo gehen sie hin……ich bin ihnen nachgegangen und habe das Nichts entdeckt 🙂 in dem ich mich beim Eintreten auflösen musste sonst hätt ich nicht dort hin können, wo die Formen herkommen. Die Leere bin somit Ich und…….. es gibt NUR Mich. 😉

      Lieber Helmut, alles andere würd ich nicht als Meditation bezeichnen.

      Schöne Zeit noch ……..

      Namaste

      • Hallo stony, das hast Du gut beschrieben. Leere wird immer negativ besetzt, ist es nicht gerade die Befreiung durch die Leere, ein befreiter Raum, in dem man nichts tun kann oder muss, nur sein Sein erkennen. liebe Grüsse, Dee Dee

    • Hallo Helmut, aber diese Art der Meditation habe ich durch ein alternatives (spirituelles) Konzept gelernt. Du würdest wahrscheinlich sagen, New Age, Esoterik. Und ich stimme zu, für eine andere Art der Medi habe ich mich danach nicht mehr interessiert, denn wenn ich in diesen Raum hineingehe, passiert früher oder später sowieso alles.. alles entsteht und alles löst sich wieder auf, aber ich bin Liebe und vollständige Akzeptanz. Ein sehr befreiendes Erlebnis. Liebe Grüße und guts Nächtle.. Dee Dee

  5. Hey Helmut, mein lieber mir von Gott gesandter Begleiter!!!

    Hör` Dir das mal an:

    Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott
    – von Samuel –

    Ich habe ziemlich vieles in der Lichtarbeit mitgemacht. Ich versuchte Licht an andere Menschen zu schicken und mit Energie zu arbeiten. Ich hatte viele Bekannte, die genau das selbe oder ähnliches machten wie ich.

    Irgendwie haben sich aber keine unserer Ziele erfüllt. Die Welt, die wir besser machen wollten ist schlechter geworden, der Frieden, den wir untereinander haben wollten, hat zu Streit geführt und unser Verstand, den wir weiser machen wollten, ist in Wahrheit fast bis zur Geisteskrankheit schwach geworden.

    Mein Gottesbild war in etwa so, dass ich dachte, ich sei letztendlich selber Gott. Das Gottesbild der Christen hielt ich für antiquiert und ehrlich gesagt für naiv. Ich bemitleidete sie, weil sie an einen persönlichen Vater als Gott glaubten mit einem Sohn Jesus Christus. Ich glaubte auch an Jesus. Aber er war für mich ein Lichtarbeiter, bzw. ein sehr weiser Mann, der es vermochte Energie richtig handzuhaben.

    So war ich einigermaßen verblüfft, als ich diesen persönlichen Vater-Gott plötzlich selber kennenlernen durfte. Er ist mir nicht erschienen oder so, aber an einem bestimmten Punkt in meinem Leben habe ich seine Gegenwart plötzlich wahrgenommen. Er hat sich mir sozusagen offenbart. Das führte dazu, dass ich mich näher mit dem christlichen Glauben beschäftigt habe und dann auch gläubiger Christ wurde. Ich habe mein Leben ganz Jesus Christus anvertraut.

    Mir ist jetzt klar, dass damals nicht die Christen, sondern ich irrte. Gott ist tatsächlich sehr persönlich und ist keine Energiequelle oder so. Als Mensch können wir ihn gar nicht völlig erfassen, aber ich bin jetzt fest davon überzeugt, dass er ein persönliches, liebendes und allmächtiges Wesen ist, dass das alles hier erschaffen hat und der vor 2000 Jahren seinen einzigen Sohn Jesus Christus aus Liebe in die Welt gesandt hat, um den Menschen einen Weg zur Erlösung zu ebnen.

    Zuvor war ihnen das wegen der Sünde nicht möglich. Doch Jesus hat für diese Sünden am Kreuz bezahlt. Und jeder Mensch kann diese Erlösung annehmen, wenn er sich für Jesus Christus entscheidet.

    Mein früheres Gottesbild wurde also krass erschüttert. Inzwischen kann ich es kaum glauben, dass ich früher so dachte wie ich dachte. Es ist eine fiese Falle mit der Lichtarbeit. Ich war auch voll reingetappt. Und ich kann nur hoffen, dass noch mehr Menschen davon umkehren. Dieser Gott, den ich kennenlernen durfte hat einen einzigen Weg für uns bereitgestellt, der zur Erlösung führt. Früher hat mich diese Begrenztheit ziemlich genervt.

    Ich glaubte letztendlich führen alle Wege zu Gott und jeder kommt in den Himmel. Aber ich hatte den freien Willen des Menschen dabei völlig vergessen. Denn es gibt Menschen, die wollen gar nicht in den Himmel. Solche habe ich tatsächlich kennengelernt. Werden die also nun in den Himmel gezwungen?

    Nein, Gott hat uns die Wahl überlassen. Deswegen kann es gar nicht sein, dass jeder Mensch am Ende in den Himmel kommt. Wenn das so wäre, gäbe es keinen freien Willen. Und der eine Weg, den wir haben ist Jesus. Er lebte ein sündloses Leben und war so der einzige, der für unsere Schuld bezahlen konnte. Kein Mensch kann von sich aus zu Gott kommen, da uns die Sünde von ihm trennt.

    Doch der Glaube an denjenigen, der für uns gestorben ist, ist der Weg, der uns aus reiner Gnade doch noch den Weg zu Gott freimacht. Jeder kann diesen Weg wählen, aber niemand wird von Gott gezwungen. Ich hoffe sehr, dass noch so mancher Lichtarbeiter diesen Weg einschlägt.

    Samuel

    http://www.achtung-lichtarbeit.de/bericht16.html

    Wenn ich nicht genau wüsste, dass ich dass nicht selbst geschrieben habe….würde ich Dir Brief und Siegel drauf geben, ich hätte es getan… 🙂

    Ist dass nicht einfach nur himmlisch, wieviel Menschen direkt neben Uns, schon vom göttlichen Odem geküsst wurden?……mein Herz springt nur so vor Freude.

    …und ich danke Dem Vater so sehr, dass Er Dich mir als Begleiter auf diesem unseren Wege zugesandt und an die Seite gestellt hat!!!

    Ich hätte mich sonst jetzt, garantiert wieder völlig zurückgezogen, wie damals und auch diese Plattform, hätte ich garantiert nie angefangen……..denn noch einmal und ganz allein, gegen all` diese Windmühlen da draußen anzutreten, hätte ich mir gewiss nicht ein weiteres Mal angetan…..

    ….es ist so schön dass es Dich gibt……sei liebstens umarmt und gedrückt………dass musste ich heute mal loswerden……..eine geruhsame Nacht, lieber Bruder und wir hören uns morgen denne…..lg johannes

    P.S.

    Liebe Tula,

    Auch Dir meinen innigsten Dank für Deinen Link vorhin. Wirklich eine tolle Ausnahme-Vocalistin….diesen Titel hier, höre ich jetzt schon fast 30 min in Schleife und bekomme immernoch wohlige Schauer dabei:

    Schlaf schön und gute Nacht…..johannes

    • guten morgen liebe Tula 🙂

      wunderschönes Lied, danke schön 🙂 – Diese Musik kann man nur in Ruhe und Stille genießen, ein wirkliches “ hineinhören “ – So ist es immer wieder bei mir, wie eine Art Meditation und viele wohlfühlende “ Bilder “ habe ich dabei schon visualisiert und gefühlt wie Musik “ einen tragen kann „. Gerade in der Musik kann jeder Mensch es selber spüren welche
      “ Frequenzen und Schwingungen “ einen selbst harmonisieren können. Und der Bereich der Musik allein an sich ist schon ein eigenes “ Universum voller Ideen und Möglichkeiten, durch
      BWS und Inspirationen immer wieder neu ERSCHAFFEND “ 🙂
      Leider auch wissend das sich die “ dunkle Seite “ ebenso der Musik als “ Medium bedient „.
      Doch da kann ich inzw. sehr gut unter-scheiden, so hoffe ich.

      hier noch ein schönes Lied zum Sonntagvormittag – hat einen schönen Refrain im Lied:
      “ I see your ghost in the Ethik „, das Lied handelt von Anne Frank (Nazi Zeit ), berührt mich immer wieder, die “ kleine Anne Frank, damals schon ein Licht in einer dunklen Welt gewesen “

      Lg Helmut

      • hier noch ein “ sehr bewegendes Lied “ (Inhalt des textes) von Iona aus Irland
        Ancient Wells

        ich sitz im moment beim Kaffee und bekomme sooo…..eine Gänsehaut 🙂

        tschaulieee

    • moin moin mein lieber 🙂

      da hab ich doch gestern am frühen Abend fast det gleiche gemacht wie du, ha, habe mir mal einige Berichte von ESO-Aussteigern durch gelesen, sehr sehr interessannt 🙂
      Um mal wieder symbolisch zu werden “ der Nebel löst sich immer mehr auf “
      bis heute abend Großer 🙂

  6. oh oh Johannes, das ist das falsche Iona Video, auch wegen der “ Qualität „. Nimms bitte wieder raus. Dies hier meinte ich….


    alle IONA Lieder haben etwas wundervolles “ in sich “ 🙂

    tschööölieee

    • Oje….mir fällt gerade auf, dass ich wahrscheinlich das falsche Video rausgenommen habe, Du meinstes wohl das andere etwas darüber?…..schau mal bitte nach, ob es nun das richtige ist. 🙂

      ….falls nicht, schick` mir den richtigen Link einfach nochmal per Mail.

      …wünsche Dir einen schönen Tag lieber Freund….lg johannes

  7. Grüß dich Dee Dee 🙂

    Chakrenarbeit ist ein Weg der Selbsterlösung, bei der man sich selbst Kraft geben oder von anderen geben lassen will.

    ich denke auch das ich angefangen habe “ zu verstehen und zu unterscheiden “ mit welchen
    Energien ich mich “ verbinden möchte „. Und die Erkenntnis hat dazu geführt das ich mir “ er-bitte “ die göttlichen Energien und Kräfte die VON DER QUELLE AUSGHEN. Um diese BITTE ich nur noch und vermeide dadurch mich mit “ anderen, an-geblich göttlichen “ zu verbinden.
    Selbsterlösung ist für mich eigentlich nicht die richtige Erklärung gewesen, ich nenne es lieber
    Selbst-klärung, ins klare kommen wieder mit mir Innerlich, mit KLARHEIT zu verschaffen über
    “ GOTT und die Welt „.
    Und seine Energien machen tatsächlich FREI 🙂
    Habe inzw. “ viele Irrlehren und Irrwege “ dadurch auflösen können und die gefühle dabei sind überwältigend gut,schön und vertrauensvoll.

    Lg

  8. Wenn man die Wurzel eines Baumes mit Wasser begießt, werden der Stamm und die Zweige ganz natürlich ebenfalls genährt. In ähnlicher Weise dient man der ganzen Welt, wenn man sein Leben Visnu weiht, denn er ist die Überseele eines jeden
    (Srimad-Bhagavatam 8.5.49

  9. grüß euch Christa, Tula, Frieda, Dee Dee und Jojo 🙂

    ich hatte vor kurzer zeit ein wiedermal tolles tele mit Jojo und u.a. ging es in unserem Gespräch darum wie kann Jojo und ich es überhaupt noch jemandem verständlich machen was wir beide erleben/erlebt haben beim Lesen einiger Gedanken in der Bibel bezüglich GOTT/Schöpfer-Liebe-Frieden -Vergebung – die sog. “ fälschliche Erkenntnis “ und einiges mehr. das dies auf Stefans Blog schon schier unmöglich erscheint “ zu erklären “ so versuche ich es für euch mal dazulegen.
    Nehmen wir z.b den GEIST (und dem inneliegenden Bewusst-seins-ebenen) als 1. Ebene des Seins. Das Herz (wohl der Sitz der Gefühle, Beweggründe etc) als 2. Ebene. Die Seele eines jeden Wesens ( und hier explizit der Mensch ) als 3. Ebene. Alle diese 3 Ebenen “ berühren einander in Kraft und Energie, in Wellen, gar in Schwingungen “ und können sich zusammmen in einem Wesen manifestieren. Jedoch ist diese Manifestation und Transformation (Umwandlung, Verwandlung der eigenen Persönlichkeit ) auch zugleich noch eine andere, höhere ? 4. Ebene die mit Worten fast nicht zu erklären ist. SIE IST SEIN und umhüllt alle anderen Ebenen mit einem Liebes-gefühl ohne gleichen 🙂
    Ich denke es ist deshalb nicht “ zu erklären “ weil Mann/Frau es selber nur er-leben, er-fühlen und er-fahren kann. Es ist so ein überwältigendes wohltuendes, klärendes und reinigendes “ Etwas was da IST “ weil es un-sichtbar erlebt wird. Dieses Etwas sprengt alles bisher erlebte in meinem/unserem Leben und ist eine dauerhafte gefühlt erfahrbare Verbindung nach oben.
    Ein spüren und fühlen der WIRKSAMKEIT DES GEISTES DES SCHÖPFERS ALLEN LEBENS.
    Besser kann ich es euch wirklich nicht “ erklären zu versuchen “ 🙂

    alles liebe und gute euch allen weiterhin, Helmut

    • Liebes Bruderherz Helmut 🙂

      „Ebene die mit Worten fast nicht zu erklären ist. SIE IST SEIN und umhüllt alle anderen Ebenen mit einem Liebes-gefühl ohne gleichen 🙂 “

      Ich verstehe dich. Ständiger Aufenthalt im Herzchakra, mit Anbindung an die Quelle.

      LG Christa

      • Ja liebe Christa,

        So in etwa, wäre es in aller Kürze (ist ja Deine Spezialität 🙂 ) zu beschreiben…….Gute Nacht…..ganz liebe Grüße nach Stuttgart……johannes

    • Danke mein lieber Freund,

      Es mag genauso banal klingen……eine 4. Ebene, die sowohl Verstand, Gefühl und Geist in sich trägt und beinhaltet und dann ist da noch dieses 4. Dingens, welche die anderen 3 komplett in sich trägt….wofür es aber noch kein irdisches „Wort“ oder einen „Namen“ gibt…..

      …..für dieses vollständige „Mittendrin“ sein…..in einfach „ALLEM“ was ist….und im „Großen und Ganzen“…..wie also dies, mit uns zur Verfügung stehenden Worten erklären können???

      ……deshalb meinen ja auch so Einige…..Jehova oder auch andere Entitäten, hätten sich uns gekrallt und sich einverleibt……Du…/..Wir…..wissen es jedoch besser….also mach` Dir bitte keine weitere Sorgen darum,……derzeit noch nicht wirklich verstanden zu werden!!!

      Schlaf schön, lieber Bruder……und bis die Tage………lg johannes

  10. Lieber Helmut,
    ich habe mir ehrlich gesagt noch nie einen Kopf gemacht über verschiedene Ebenen oder das Zusammenspiel von Geist, Herz und Seele. Ich denke ganz einfach, ich brauche alle 3 zum SEIN. Mit diesem Deinen Satz SIE IST SEIN triffst Du aber genau den Punkt (so denke ich wenigstens) und damit kann ich sehr wohl etwas anfangen. Soll heißen, dass ich Dich sehr gut verstehen kann.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude und Erkenntnisse im „Richtigen Leben“. Lieben Gruß von Frieda

    • HI liebe Frieda,

      Du verstehst es schon recht gut….es als „SEIN“ ansich zu bezeichnen, kommt dem absolut nahe…..Geist, Herz, Seele & Emotionen…..in einem neuartigen Gemisch zusammen (ohne eine Trennung all`dieser Aspekte)……

      …..wenn Du ähnliches auch schon an/bei Dir selbst erfühlt hast…..ich suche dringend noch Jemanden, der dies auch in richtig gute und vor allem allgemein verständliche Worte fassen kann…..bin leider bisher, auch noch unfähig dazu….(lacht)….

      Eine angenehme Nachtruhe Dir gewünscht……..lg johannes

      • Hallo lieber Johannes,
        für mich ist dieses „Gemisch“ nicht neuartig. Für mich ist das total normal, wie so Vieles, was als völlig neue Erkenntnis hochgejubelt wird.
        Sorry, das lässt sich nicht mal eben in Worte fassen, dazu müsste ich einen ganzen Roman schreiben. Aber ich kann Dir mit einem einzigen Wort weiter helfen: Geborgenheit! Ich fühle mich beschützt.
        Ich wünsche noch einen angenehmen Abend. lg Frieda

      • Danke Dir, liebe Frieda,

        ….schöne, „befreiende“ und verständliche Worte von Dir…..und genau an diesem Roman arbeite ich nun derzeit…..ob es dann auch was hilft…..oder wirklich meine Option & Aufgabe ist???…..woher soll ich dass wissen???… 🙂 ……es sei denn, ich vertraue meinen „Eingaben“?

        ….(lacht)…..na schau` mer einfach mal??? 🙂 …..und schöne Woche Dir noch……lg johannes

    • Hey liebe Tula,

      „Der Verstand ist ein guter Mechanismus, aber er ist kein guter Meister.“

      „Eine spirituelle Seite von Fußball gibt es scheinbar nicht, aus Spiritsicht ist Fußball ein sehr primitiver Sport.“

      Uneingeschränkte Zustimmung meinerseits…(lacht)…. 🙂

      …aber auch ich, kann mich diesem Fieber derzeit kaum entziehen….weil man „Überall“ nur noch darauf stößt…..und „sinnvolle“ Gespräche momentan explizit meidet…..aber diese 4 Wochen „Anpassung“ werd` ich bestimmt auch nochmals überleben !!! 🙂

      …liebe Berliner Grüß`li an Dich……..from johannes

      • Hi liebe Tula,
        im Masterplan Teil IV steht genau beschrieben, wozu der Kult um das runde Leder erschaffen wurde. Ich kann nur immer wieder mit dem Kopf schütteln, wie brav die Menschheit den Masterplan erfüllt. Auch die Geburtsstunde des Genderwahnsinns lässt sich hier nachlesen. Funktioniert prima und wer sich wagt, mal auf aufzumucken, wird vom Toleranzwahn erschlagen.
        Bei Fieber hilft eine kalte Dusche Johannes (grins…) und wieso „Anpassen“? Ich passe lieber „Auf“, dass ich mich nicht anstecke.
        Ich werde heute mal wieder Neuland (für mich) betreten und das Thema Krafttiere unter die Lupe nehmen. Ich habe nämlich entdeckt, dass wir Nachwuchs in unserem Zoo haben. Ein Rotfuchs im Garten kann ja mal vorkommen, aber ein Fuchsbau unter dem Kompost, wo Mutter und Kinder wohnen, gibt mir langsam zu denken. Muss doch mal nachsehen, warum die Füchse sich bei mir häuslich nieder gelassen haben…
        lg Frieda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s