Inoffizieller Testversuch !

 Hallo Dee Dee,

 Herzlichen Glückwunsch !

 Sie wurden ausgewählt, für einen ersten kleinen Testballon !!! 😀

Nein im Ernst jetzt…..ich mache gerade erste kleine Testversuche mit wordpress und da mein Kommentar etwas sehr lang geworden ist, wollte ich ihn nicht in dieses schmale Fenster einpressen und die halbe Seite damit blockieren…

 ….und dachte mir, es wäre vielleicht ne gute Gelegenheit, schon mal erste Versuche zu starten (werde ich demnächst dann nämlich brauchen).

 

 Nun aber zu meiner Antwort:

Als erstes möchte ich, was unseren Austausch angeht, gern jedes event. vorhandene ungute Gefühl von Dir nehmen. Habe mich zu keiner Zeit von Dir irgendwie eingeengt oder gar gemaßregelt gefühlt. Also deshalb bitte, nur keine Gedanken….o.k

Vor Jahren hatte ich schon beschlossen, dass sowas für mich nichts bringt.“

Deine Warnung, vor den üblen Einflüssen der Kirche, ist meiner Ansicht mehr als gerechtfertigt. In diesem Punkt bin ich mit Dir völlig einig.

Hier hat in der Vergangenheit wohl ein großer Missbrauch stattgefunden.

Wenn wir heute Worte wie Gott, Bibel oder Religion hören, zieht unser Verstand, ob wir es nun wollen oder nicht, sogleich die Parallele zur Kirche und unser Magen krampft sich seltsam zusammen…..und dass auch aus gutem Grund.

So kurios sich dies jetzt vielleicht anhört, aber ich halte die o.g. drei Begrifflichkeiten, mittlerweile für das absolute Gegenteil im Bezug zur Kirche.

Warum?

1) Gott gab es schon lange vor der Kirche, da sind wir uns wohl alle einig 😀

2) Das Wort Religion gab es schon lange vor der Kirche

Nur wird der Begriff wird völlig missverstanden. Wir assoziieren heute damit ein bestimmtes Glaubensbekenntnis oder eine bestimmte Konfession (lat. confessio, Bekenntnis). Diese Assoziation ist jedoch irreführend.

Religion leitet sich vom lateinischen „religio“ ab, was „Rückbindung“ (zurück zum Ursprung, Rückverbindung mit der Quelle) bedeutet. Es bezieht sich also auf den Umstand, dass wir uns mit irgendetwas etwas rückverbinden müssen.

Eine Verbindung, die wir dereinst aufgegeben haben und es nun unsere Aufgabe ist, uns wieder aufs Neue damit zu verbinden. Das hiermit unser geistiger Ursprung gemeint ist bzw. die Erkenntnis dass wir Geistwesen sind, dürfte wohl auch unbestritten sein.

3) Die heilige Schrift (Bibel NT)

Das s.g. alte Testament bleibe hierbei einmal unberücksichtigt. Es enthält sicher auch viele wahre Aussagen, speziell was die Vorankündigung des Gottessohnes (Jesus) betrifft, jedoch ist im Vergleich zum NT, besonders der Darstellung Gottes darin, anzunehmen dass sich hier später ein „falscher“ Gott mit eingebracht bzw. sich als der „echte“ ausgegeben hat.

Ich verlasse mich hierbei auch auf keine theologischen Interpretationen mehr, bevor ich es nicht selbst und mit meinem jetzigen Wissenstand überprüft habe.

(Übrigens ein Dilemma ansich, da schreien alle laut: verfälscht…verfälscht – und wenn man sie dann um detaillierte Textstellen bittet, welche dies belegen, stellt sich meist schnell heraus, dass sie die Schrift noch nie in ihrer Hand hatten, geschweige denn komplett gelesen haben, aber im Gegenzug groß von Selbstverantwortung übernehmen schwadronieren, sorry…aber da passt für mich was nicht zusammen, aber lassen wir das).

Der früheste Text des Neuen Testaments stammt wohl aus dem Jahr 50. Es ist der Brief des Paulus an die Gemeinde in Thessalonich.

Der Kirchengründungsakt der römisch-katholischen Kirche, ist bis heute selbst unter Theologen sehr umstritten. Offiziell beruft sie sich zwar auf Jesus Christus selbst, aber ich denke, da sind noch nicht alle Wahrheiten geoffenbart worden.

Im Matthäus Evangelium wird zumindest davon gesprochen, das Jesus eine Gemeinde gründete.

„Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen“. (Mt 16, 18)

Wenn ich heute nach rein logischen Aspekten eine Vermutung anstellen sollte, würde ich sagen, dass gewisse damalige Machtelemente, die immer größer anwachsende Zahl von geistigen Glaubensgemeinschaften als eine zu große Gefahr einstuften und große Angst davor hatten, ihren irdischen Machteinfluss und Herrschaftsanspruch über den Menschen zu verlieren und sie einfach alle Gläubigen unter dem Dachverband einer Kirche, durch „feindliche Übernahme“ annektiert und festgesetzt haben.

Somit haben sie sich als Mittler zwischen Mensch und Gott geschoben und hatten innerhalb ihrer neuen „Organisation“, nun wieder die volle Kontrolle über die Menschen, die sie jetzt ganz offiziell und sogar im Namen Gottes völlig frei nach ihren eigenen Zielen und  Intensionen, in jede gewollte Richtung lenken und steuern konnten.

(Würde mich heute auch nicht mehr verwundern, wenn auch die Kirche sich irgendwann als eine GmbH herausstellt… 😀 )

Friedrich Nietsche hat es einmal so ausgedrückt:

„Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat.“

Einige finden gar noch viel härtere Worte, die ich mit heutigem Wissen aber fast vollständig mit unterschreiben kann:

„Der Verrat an Jesus, dem Christus – Die Kirche – keine Jesusnachfolge, sondern ein „totalitärer“ Götzenkult“

Die Kirche verwaltet ein Lügengebäude und ist letztlich verantwortlich für den größten Betrug der Menschheitsgeschichte. Dieser besteht darin, dass sie sich als Stellvertreterin der Sache von Jesus ausgibt, während sie in Wirklichkeit im Gegensatz zu dem Mann aus Nazareth steht.

Die Kirche  ist religionsgeschichtlich eine „synkretistische Mischreligion“. Sie setzt sich aus Elementen antiker Mysterienreligionen, des alttestamentlichen Priestertums, der archaischen „Vielgötterei“ und von voodoo-ähnlichen Blut-Kulten zusammen, in die man auch noch teilweise gefälschte Elemente der Lehre von Jesus von Nazareth mit hinein gewoben hat.

In ihrer Organisationsstruktur übernahm man die Verwaltungseinheiten des Imperium Romanum, und man übertrug den totalen Herrschaftsanspruch römischer Kaiser auf den katholischen Papst und auf die kirchliche Hierarchie.

Zusammenfassend könnte man die Kirche als einen „totalitären“ „Götzenkult“ bezeichnen.

Quelle:

http://www.theologe.de/kirche_verrat-an-jesus-dem-christus.htm

Dazu kommen die Tempel, Kirchen und Prunkbauten, doch Gott wohnt nicht in Kirchen aus Stein.

„Wenn du aber betest, so geh in die Kammer und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir´s vergelten.“ (Matthäus 6, 6)

„Wisset ihr nicht, dass ihr (selbst) Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?“ (1. Korinther 3, 16)

Und der Jünger Stephanus mahnt:

„Aber der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind, wie der Prophet spricht (Jesaja 66, 1-2):

„Der Himmel ist mein Thron und die Erde ist der Schemel meiner Füße; was wollt ihr mir denn für ein Haus bauen`, spricht der HERR, ´oder was ist die Stätte meiner Ruhe? Hat nicht meine Hand das alles gemacht?` Ihr Halsstarrigen, mit verstocktem Herzen und tauben Ohren, ihr widerstrebt allezeit dem Heiligen Geist, wie eure Väter, so auch ihr“ (Apostelgeschichte 7, 48-51).

Unmittelbar nach diesen Worten ließen ihn die Priester umbringen.

Wir sehen also als Fazit, dass die Kirche inkl. ihrer Götzen-Prunkbauten, so ganz und gar nichts mit Gott, Christus, dem religio und selbst mit der heiligen Schrift (NT) zu tun hat. Sie ist das genaue Gegenteil von alledem.

Deswegen ist es mir auch ein unerklärliches Rätsel, wenn selbst von angeblich so aufgeklärten Menschen, immer wieder dass Schlachtwort „Kirche“ eingebracht wird…..wo ich doch aber von Gott, Christus oder der Bibel spreche, von etwas völlig gegensätzlichem.

Hier werden also zwei Dinge in Verbindung gebracht, die nicht das geringste miteinander zu tun haben.

Und wenn wir also das nächste mal die Worte Religion, Gott oder Christus hören, sollten wir uns erinnern, dass die dogmatische Vorstellung, dies hätte etwas mit der Kirche zu tun, uns nur so tief einprogrammiert und eingeimpft wurde, obwohl sie von Anfang an, einzig nur Gottes Insignien geraubt und zu ihren eigenen erklärt hat.

Ich weiß, es ist nicht leicht, aber ohne dieses Umdenken, wie wollen wir der Wahrheit näher kommen, wenn wir immer wieder in diese so völlig falschen Denkstrukturen zurückfallen bzw. uns davon nicht lösen können?

Abschließend noch ein kleiner Versuch einer Definition von Gott (nach meinem derzeitigen Verständnis)…..denn ich lerne diesbezüglich ebenfalls noch dazu… 😀

Gott ist für mich eine eigenständige Persönlichkeit bestehend aus 3 Aspekten (die 3 Aspekte, auch Dreifaltigkeit genannt, gehören untrennbar zu einer einzigen Wesenheit (Gott), welche als Dreieinheit bekannt ist).

Diese Dreieinheit (Gott) mit ihren 3 Aspekten war schon immer da, sie ist das Alpha und Omega….der Anfang und das Ende….denn wenn dem nicht so wäre, müsste es eine weitere Schöpferquelle geben, welche auch Gott erschaffen hat, dem ist wohl aber nicht so.

Die 3 Aspekte Gottes:

1. Gott-Vater als völlig eigenständiger Aspekt

2. Gott-Sohn Christus (Christus – als materielle Inkarnation mit Namen Jesus) Er ist KEINE Schöpfung, sondern gehört seit Anbeginn fest zur Dreieinheit Gottes in der EINEN Gesamt-Wesenheit – Gott.

3. Heiliger Geist (Odem, Atem) und das ausführende Werkzeug (göttliche Energie) aller Schöpfung.

Gott-Vater hat hierbei den Part des theoretischen Planers, der Idee (Designer, Planungs-Ingenieur)

Gott-Sohn ist der ausführende Part für die praktische Umsetzung der Idee (Bauleiter, Überwacher) und somit gesehen der eigentliche Schöpfer von allem, zumindest was die praktische Ausführung angeht (aber immer nur nach der Vorgabe (Auftrag) des theoretischen Planers, dem 1. Aspekt Gottes).

Der 1. Aspekt (Gott-Vater) erschafft nie selbst, er vergibt nur die Aufträge an seinen 2. Aspekt, welcher diese dann ausführt.

Deshalb ist Aspekt 2. auch für alles Erschaffene (sowohl für alle Geistwesen (als Christus), als auch für alle materiellen Wesen (als Christus Jesus) der einzige Ansprechpartner (Vermittler), um auch Gott  erreichen zu können (…im „Namen“ Jesu bitte ich Dich…usw.)

Der dritte Aspekt (Heiliger Geist) ist die ausführende Kraft (die göttliche Energie, jedoch NICHT die kosmische), deren Verwendung ausschließlich dem 1. Aspekt (Gott-Vater) untersteht und nur auf seine Freigabe hin, durch den 2. Aspekt zur Anwendung gebracht werden darf, sobald vom 1. Aspekt die Zustimmung (Freigabe) dafür erteilt wurde.

Deshalb spricht Jesus auch mehrfach davon, dass „Er“ selbst, also von sich aus, gar nicht in der Lage ist zu heilen oder andere Wunder zu wirken, OHNE den Vater….

…..auf deutsch:…ohne seine Zustimmung, kann selbst sein eigener und zu ihm gehörender 2. Aspekt (Christus), gar nichts erschaffen oder wirken.

….sondern nur dann, auf die für bestimmte praktische Umsetzungen (schöpfen) benötigte heilige (göttliche) Energie, vom 3. Aspekt (Heiliger Geist), zugreifen, wenn es auch vom 1. Aspekt genehmigt und abgesegnet wurde.

Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich formulieren können.

„ich bin Dir keine Hilfe, vielleicht keiner momentan.. es ist Dein eigener Weg“.

Das ist es ganz sicher, so wie ein jeder seinen selbst gehen muss…..

„ich habe so vieles in mir, was sich nicht in Worte fassen lässt, vieles muss man auch nicht in Worte fassen“.

Wem sagst Du das?….es ist zuweilen ein regelrechter Ringkampf mit der Suche nach den richtigen und aussagekräftigen Worten… 😀 …

…wenn es nur darum geht, die eigene Anschauung darzulegen, gebe ich Dir vollkommen recht, da muss vieles nicht mehr gesagt werden und es ist einfach nur schön, dass es da ist…..bei ernster drohender Gefahr, erachte ich es jedoch schon als sehr wichtig, ja gar als eine Pflicht, doch wenigstens auch den Versuch zu unternehmen darauf hinzuweisen.

Ob man letztlich auch etwas damit erreicht, steht auf einem anderen Papier….aber dass liegt dann nicht mehr in meinem Ermessen.

 

Ich hoffe, die Lektüre ist für einen Sonntag nicht zu lang geraten…

 

…..und herzlichen Dank für Deine freiwilligeTestteilnahme 😀

 

Einen erholsamen Tag Dir noch….liebe Grüße  johannes

Advertisements

29 Kommentare zu “Inoffizieller Testversuch !

  1. Lieber Johannes
    mit Gott=Kirche durfte ich mich schon sehr früh auseinandersetzen, bevor ich
    überhaupt irgendetwas wusste von dem was lief.
    Mit deiner Definition „Gott“ und den drei Aspekten habe ich Schwierigkeiten.
    Für mich ist das so nicht stimmig. Für mich ist Gott die Quelle allen Seins und lässt
    sich nicht definieren..

    LG Christa

    • Test, test , test…………1,2,3 bin auch dabei 🙂
      Hallo Johannes und liebes Schwesterherz Christa ,
      Kirche – “ Christenheit “ – Religionen…………..gibt es einen wahren KERN göttlicher Erkenntnisse und “ Mit-teilungen “ ?
      die 3 Aspekte die du anführst beinhalten m.M. nach alle drei im WESEN der GÖTTLICHKEIT
      1 Vater/Mutter 2. der Sohn (die Tochter ) und 3. der hl. Geist, GOTTES WIRKSAME KRAFT; KRÄFTE UND ENERGIEN, in seinem WESENSKERN DIE GÖTTLICHE L I E B E, die in dieser Welt bis heute völlig “ fehl interpretiert wurde, gefühlt und gelebt wurde „.
      Alle Rituale und sonstige “ Christliche Tünscherei “ und sog. Glaubens-bekenntnisse anhand von Dogmen, Gesetzen und “ Regeln “ versperren den Weg zur Liebe Gottes des Schöpfers allen Lebens. Und besonders “ die TATEN; FRÜCHTE UND WERKE DER MENSCHEN “ lassen erkennen, UND ZWAR GANZ EINDEUTIG !!! “ hier sind sehr viele aufm Holzweg “ in die Verirrtheit und Dunkelheit.
      Da jedoch immer mehr Menschen “ am Suchen sind “ weil ihr Herz sie drängt wissen zu wollen
      haben m.M. nach gewisse dunkle Wesenheiten besonders für unsere ZEIT für Schein-lichter gesorgt, die den An-schein vermitteln von allem Möglichen, das zurück zur Quelle führen soll
      um die innere Sehnsucht zu stillen: die Ersatz-Religion ESO/ NEW AGE.
      Doch da kommt ein großer Boomerang noch auf diese Welt zu 😉

      DIE LIEBE ZUM SCHÖPFER SELBST IN ALL SEINEN FACETTEN IST DER E I N Z I G E
      WEG ZURÜCK INS LEBEN 🙂

      bin gespannt Jojo auf deine baldige Ausarbeitung ( reinschauen is ja erlaubt 😉 )
      bis denne

      • Liebes Bruderherz Helmut

        bei dem Satz „DIE LIEBE ZUM SCHÖPFER SELBST IN ALL SEINEN FACETTEN IST DER E I N Z I G E
        WEG ZURÜCK INS LEBEN 🙂
        bin ich an deiner Seite.

        LG Christa

      • Hey mein lieber Freund & Seelenbruder,

        ….Welcome in my little Castle… 😀

        Ich bin sehr froh, dass Du Dich ganz speziell um die verloren gegangenen weiblichen Aspekte in der Schöpfung kümmerst, die mit der Patriarchat-Einführung ausgelöscht wurden……

        ….aber alle auch heute noch nachweislich und schriftlich darin vorhanden, nur eben massiv unterdrückt worden….

        ….wusstet Ihr übrigens, dass der Hase ein „Wiederkäuer“ ist???

        …davon hat mir kein Biologiebuch je berichten können, eine 3000 Jahre alte Bibelfassung jedoch schon….Ihr glaubt es nicht?…..recherchiert oder googelt doch mal danach… 😀

        Schlaf schön, mein lieber Bruder……lg johannes

      • Lieber Johannes,

        ich will ja nicht angeben.Dass Hasen Wiederkäuer sind, wusste
        ich schon als Kind. 🙂 wir hatten nämlich welche 🙂
        Kennst du den Ausdruck „Mümmelmann“?
        LG Christa

      • Guten Abend liebe Christa,

        „…ich will ja nicht angeben.Dass Hasen Wiederkäuer sind, wusste
        ich schon als Kind.“

        Ich denke alle Kinder vom Lande bzw. jene die ein Häs`chen als Haustier hatten wissen dies, nur viele der hoch-studierten Theologen eben nicht und wollen dann gar anhand dessen, die Bibel ins Reich der Märchen verbannen….ich schon mehr als nur peinlich… 😀

        …o.k…ich als Stadtkind hab`s auch nicht gewusst…..war wohl entweder krank an dem Tag oder es stand einfach nicht in unseren Biologiebüchern drin, denn dass hätte ich mir ganz sicher gemerkt, dass ein Hase zwei völlig verschiedene Arten von Kot ausscheidet und die weichere Variante davon wieder aufnimmt und ein zweites Mal verdaut.

        Der nicht von der Hand zu weisende kleine Ekel-Aspekt, hätte sich mir als Kind, bestimmt für immer ins Hirn eingebrannt… 😀

        Ich wünsch` Dir noch einen super-schönen Abend…..ganz liebe Grüße johannes

  2. Grüß Dich, meine liebe Christa,

    Und Herzlich Willkommen !!!…..als ERSTE Kommentatorin, bei meinem First – „Feldversuch“…..mal sehen, ob dass jetzt auch so klappt, wie ich es mir vorstelle?:

    [URL=http://www.pic-upload.de/view-22643239/blumenstrauss-770693.jpg.html][IMG]http://www7.pic-upload.de/23.03.14/fjsbe93jys46.jpg[/IMG][/URL]

    • O.K….dass war`s leider noch nicht werde später noch weiter üben….ist ja alles offiziell, noch „inoffiziell“ 😀

      Dann also erstmal zu Deinem Kommentar;

      „Mit deiner Definition “Gott” und den drei Aspekten habe ich Schwierigkeiten.
      Für mich ist das so nicht stimmig. Für mich ist Gott die Quelle allen Seins und lässt
      sich nicht definieren..“

      Ich habe mit Deiner Definition keine Schwierigkeiten. „Die Quelle allen Seins“…zumindest darüber besteht doch schonmal Einklang…lacht…

      Warum ich die Dreieinheit als Variante bevorzuge (ich schrieb` ja auch, nach meinem derzeitigen Verständnis), liegt darin begründet, dass erstens fast alle anderen Glaubenssysteme von einem „unpersönlichen“ Gott ausgehen bzw. Ihn in vielen esoterischen Kreisen, gar „nur“ zu einer simplen Energiequelle „degradieren“, was mir sehr weh tut und „IHM“ übrigens auch…..und Jeder, der schon einmal Kontakt mit ihm hatte, könnte dies ebenso bestätigen.

      Was seine Aspekte angeht und ob sie nun schon zu 100% auch die End-Erkenntnis sind, da wage selbst ich mich nicht, mich darauf nun schon festzulegen.

      In einem Punkt, bin ich mir jedoch sehr sicher, dass er eine sehr lebendige Persönlichkeit hat bzw. ist (Du müsstest hierfür meine letzten Kontakt-Träume erlebt haben)…..und Er ganz gewiss nicht, wie von der New Age Bewegung behauptet, dort draußen als eine unpersönliche „Energiequalle“ im herumwabert……und die Eso-Szene, sieht es leider größtenteils ebenso!

      Hierbei bekomme ich auch so langsam meine kleinen persönlichen Schwierigkeiten 😀 ….was aber noch lange nicht bedeutet, auch mit Deiner Ansicht oder auch anderen Meinungen dazu, deswegen in wahrhaft ernsthafte Konflikte zu geraten….zwinker…

      Wir haben uns ja nun recht lange schon nicht mehr gehört (und gesehen noch länger nicht)….und so hoffe ich mal, dass es Dir gut geht und alles im rechten Lot bei Dir steht!

      Der erste Testlauf hier und heute, verlief schonmal recht gut soweit, allerdings wird dies zum offiziellen Start, dann auch wieder verschwinden und auch der Name und das Layout der Seite wird sich zuvor noch ändern.

      Als Möglichkeit, einfach mal schnell etwas zu publizieren, ist wordpress auf jeden Fall recht gut geeignet (auch für nicht so HTML-Sachkundige wie mich).

      Und so sag` ich mal bis demnächst, meine liebe Freundin….was auch immer sich in den nächsten Wochen so entwickeln mag?…einen Stillstand, wird es fortan bei mir nicht mehr geben 😀

      Ich drück` Dich ganz lieb…..und beste Grüße aus Berlin…..johannes

    • Hey liebe Tula,

      Freu` mich auch, Dich hier zu sehen……habe mir als Teeny immer gewünscht, gut singen (Frequenzen übertragen) zu können…….aber das Ende vom Lied war, dass ich nur noch meine Lippen mitbewegen durfte……

      …..war zwar der Kleinste damals, hatte aber die größte Brummstimme, die „angeblich“ jede Musikharmonie zerstört hat (natürlich nur nach Aussage meines Musiklehrers – Zeugen dafür gibt es nicht mehr) …….

      ….leider kann man heute Niemanden mehr, nur allein mit West-Gummi-Bär´chen bestechen…….oder vielleicht doch, den Thomas Gottschalk noch??? 😀 …..denn der hat den „Schalk“ ja schon im Namen drin?

      …eine Gute Nacht Dir für heut`, ich brech` den Tag jetzt auch ab 😀 ……..lg johannes

  3. Lieber Johannes,

    dieser 3er Aspekt erinnert mich an die Kirche. Sie mussten ja Jesus irgendwo
    „unterbringen“. Nach vielen vielen Jahren, war ich anlässlich der Trauerfeier
    zum Tod meines Bruders wieder in der Kirche. Von Gott keine Spur, aber von
    Jesus am Kreuz. Weihnachten, Ostern, Pfingsten, immer Jesus. Die Kommunion-Jesus…….usw.
    Bei der Firmung bekommst du ein Kreuz vor die Stirn -Hl. Geist?
    Bei der letzten Ölung bekommst du Kreuz auf den Kopf und unter diie Fusssohlen.
    Deiner „Fantasie“ sind keine Grenzen gesetzt dazu.

    LG Christa und Drücker

    • Ach liebe Christa,

      „dieser 3er Aspekt erinnert mich an die Kirche“

      „Wozu habe ich diesen Comment an Dee Dee den überhaupt geschrieben???“

      ….weil ich diese automatisiert-dogmatische Programmierung, endlich auch einmal ersichtlich darstelen wollte….dieser s.g. 3er-Aspekt kommt „NICHT“ von der Kirche, sondern aus der „Schrift“, die aber auch NULL & NICHTS mit der Kirche zu tun hat!!!

      Weißt Du…..Helmut bechreibt sein Gefühl, mit dem eines „neugeborenen Kindes“….welches seine eingentlich schon sehr wohl bekannte Welt, nun wieder ganz von vorn und einzigartig neu entdeckt.

      Eine sehr gute Beschreibung, wie ich finde und auch voll bestätigen kann, aber da ist noch so viel mehr dahinter…

      Für mich ist es, als ob mir ein „drittes Auge“ geschenkt worden ist……man kann sehr wohl auch mit zwei Augen Texte lesen und dann „intuitiv“ einen Wert dessen vornehmen oder festlegen.

      Nun aber, ist der Text zwar immernoch dergleiche und hat sich nicht verändert…..der Sinn dahinter, aber sehr wohl…..es ist wie ein „Code“ (ein versteckter Text bzw. Sinn, hinter dem Text) für den man nicht einmal, seine Intuition mehr anschalten muss.

      Er ist schon voher alles klar und eindeutig zu erkennen…….man liest die Wahrheit sofort heraus, ohne es intuitiv noch nachprüfen zu müssen, wie noch bisher……dass heißt ….keine Lügen mehr möglich…..weder die eigenen, noch Fremde von außen….

      ….verstehst Du dass in etwa?……ich selbst nämlich immer noch nicht komplett…..es ist einerseits sehr befreiend, aber zugleich auch sehr erschreckend……..Du erkennst jede Lüge auf Anhieb,….wirst aber selbst, bei jeder noch so kleinen „Notlüge“ auch sofort ertappt…..und dass ist „lebensverändernd“, und zwar im ganz großen Stil…..

      ….und dann soll man es auch noch nachvollziehbar erklären……wo die Meisten, schon allein mit diesem Gedanken überhaupt nicht klar kommen…..das nenne ich nun `ne echte „Zwickmühle“…..aber bin mittlerweile bereit, mich auch „zwicken“ zu lassen…….weil es für uns alle zusammen, einfach auch viel zu wichtig ist….

      So denn….meine liebe Christa……bis demnächst…..und hier auf diesem „Sender“……mit neuem Namen, Design & neuen Gedankengängen….bin echt gespannt, was sich demnächst noch so alles Veränderndes bei uns einschleichen wird!!!

      …..einen schönen Sonntag-Abend Dir noch……..liebe Grüße johannes

  4. Hallo Johannes,
    hallo Christa,

    das finde ich mal eine gute Idee … ein eigene Homepage, Johannes.
    Deine Wasserlandschaft gefällt mir sehr gut, auch dein erstes Thema.
    Du weißt ja… ich habe es auch nicht so mit der Kirche.

    Meine Meinung nach bisheriger geschichtlicher Recherche und Zusammenfügen, Puzzle …
    … die kat.hol.ische Kirche (nach Kat.astro.phe Sintflut?) hat in den Religionskriegen, die vielleicht wie bei den Indianer auch Landnahme-Kriege waren, noch mehr Menschen gemetzelt um u.a. die Kat.astro.phe vergessen zu machen = Silbe „hol“ vgl. Alko.hol (kat.hol) und HOL.en / flüchtig. Ihre Anfänge nahm sie demnach erst in AVIG.NON = nicht EWIG (… hier, sondern -> Rom als vorläufiges Ziel) – bauschte das römische Reich auf, um eine lange Geschichte vorzutäuschen.

    Zur 3-Einigkeit später mal etwas. Mit dem falschen himmlischen Vater, der sich eingeschlichen hat, kann ich etwas anfangen, das vermute ich auch und benenne es in meinem Video #http://www.youtube.com/watch?v=uAM9Xiv9dBE&list=UUP0xp6wfXNPMb6JWvATs5EQ

    Also toi toi toi für dein Projekt hier … und regen fruchtbaren Austausch der Gedanken und Einsichten – Liebe Grüße Petra

    • Hey liebe Terramesa,

      Es ist schön, hier liebe alte Freunde zu erblicken, auch wenn es heute vorerst, bisher nur ein Testbetrieb ist …..und einen ganz lieben Gruß auch von Helmut an Dich, mit dem ich bis eben noch an Strippe hing…

      ….und wir gleichgerichtet, vorhin am Thema Indianer ebenso vorbeigeschrammt sind und uns auch einige Gedanken, um die Herkunft „Ihrer“ Götter gemacht haben.

      Im End-Ergebnis dann jedoch, wahrlich „nicht“ auf die ALL-Eine Quelle allen Seins stossen konnten (Fratzen, Teufelsmasken, Trance, Schamanismus usw.)…..und jeder für seine Handlungen, letztendlich auch seinen „Sold“ zu zahlen hat….

      Dabei fiel Helmut die Wortverwandtschaft zwischen „Sold“ und Sold-at-en auf…..und im Folgeschluss, bist Du mir sofort in den Sinn gekommen 😀

      Wie würdest Du dies interpretieren?…..mir würde nur der Bezug „en“ für event. „Enki“ (als falscher Gott) dazu einfallen?….

      Danke Dir sehr für Deine Meldung…..und demnächst dann hoffentlich öfter wieder…

      …liebe Grüße johnnes

      • Hallo Joe,

        so einfach ist das nicht oder doch ?
        En – wie En.ki und En.lil = Essence verbinden mit
        bei En.ki – Essence verbinden mit Erde
        bei En.lil – Essence verbinden mit Schwert

        und wenn du auch mal bei meiner Homepage vorbeigeschaut hast, ist dir vielleicht auch auf dem „alten Bild / Tontafel“
        (Link http://genialecomunikation.blogspot.de/2014/01/ahnungen.html ) das Schwert bei Enlil aufgefallen..Mir erst nachdem ich „lil“ als … Schwert.lilie auch lil als „L.ebens.li. cht aus.l.öschen“ erkannt habe.
        Aber ganz sicher bin ich mir nicht darüber, ob En.lil nicht auch En.ki ist, wie im Indischen: Schöpfer und Zerstörer – alles sind nur Titel: Ea / Beiname Enkis ist interessanter: h.ea.rt
        Ea, ea kommt oft vor – vorallem mit „guter Hirte“ noch in den Masoreten. Oz.ea.n – Ear, hear, clear, near – im Deutschen denke ich manchmal, ob nicht je

        Irgendwo habe ich gelesen, daß jeweils der älteste Sohn den Vater-Aspekt am besten vertritt. In all seiner Herrlichkeit und Güte usw. Darum es auch bei uns Menschen immer wichtig war einen ältesten Sohn zu haben, der das Vaterwerk weiterführt. Das spricht, wenn AN der Gute Erschaffer ist, für En.ki / Ea.

        Das glaube ich:
        Der sich eingeschlichene Vater, oder Macht, z.B. Nannar-Sin, worin schon die Sünde steckt (sin) und Nanna! soll jener erster Gott gewesen sein, der so eifersüchtig ganz allein angebetet werden wollte, und führte ein Volk an der Nase 40 Jahre durch eine Wüste, wofür sie auch etwa 6 Wochen gebraucht hätten.
        Am Ende kam nur noch Einer aus der ersten Generation an, die anderen tötete er, und dieser erzählte die Geschichte (ja der, der die Mutterkraft MO abschnitt SES).

        Deine Wahrnehmung „oft 180°Grad Gegenteil – in bezug Bibel und Propaganda“ stimmt wohl oft.

        LG dir und allen neuen Lesern

      • UPS
        Copyfehler – fehlt das meiste – etwa Mitte des Textes:
        „im Deutschen denke ich manchmal, ob nicht „ja“ sehr ähnlich zu „ea“ ist. Da „ch“ verändern oder auslöschen (griechisch: X) ist, kann ja.ch.we eben das verändern zu „Weh / AU“ sein und/oder das Auslöschen von JA / EA.“

      • Ja liebe Terry,

        Mit „en“ und „EA“ habe ich mich auch sehr lange beschäftigt…..nur hat dass es heute, so gar nichts mehr mit unserer/meiner inneren Quelle zu tun hat, nach der ich so lange forschte und suchte…..ich landete am Ende, immer wieder bei denselben Fallwesen…..

        ….aber dieser Kontakt jetzt, ist komplett anders und nicht ansatzweise vergleichbar mit allem vorherigen…..allein der Gedanke und das Gefühl hierzu, lässt meine Augen-Drüsen in Überfunktion treten…..

        …..und ich hoffe so sehr darauf, dies demnächst wenigstens nur ansatzweise, auch weiter vermitteln zu können….

        …und bis dahin auch alles liebe Dir…..Guß johannes

      • Hallo Joe,

        ich werd mich in Geduld üben …
        wenn du Zeit hast, führ einmal näher aus, wie du dazu gekommen bist, daß
        „ich landete am Ende, immer wieder bei denselben Fallwesen…“

        Vielleicht ist es auch nicht wichtig. Aus indischen spirituellen Quellen hörte ich ähnliches warum Jesus Christus für die Christen so wichtig ist.
        „Du kannst nicht dich direkt an den Allmächtigen wenden, nicht mit Worten oder in Worte gefasste Bitten usw. – du brauchst einen Mittler, wie Jesus Christus, einen einst Fleischgewordenen, wie vielleicht auch deinen Ahnen.“
        Ea, Enki ist für mich deshalb interessant, weil ich die Verwandtschaft spüre, ich also als UrUrenkel von Ea bin (Eierstöcke). Ich weiß nicht wie ihr Männer das fertigbringt 😉

        Liebe Grüße

      • Liebe Terramesa,

        …es ist grad` noch soviel zu erledigen und zu tun….außen…innen…und auch die Startvorbereitungen für diese Plattform…..somit meinen herzigen Dank erstmal, für Deine Geduld 😀 ….und glaub mir, wir werden noch viel Zeit haben, uns über diese ganz spezielle Thematik auszutauschen….

        …wünsche Dir alle erdenklich Gute derweil…..und bis demnächst in diesem Programm… 😀

        …ganz liebe Grüße nach Speyer…..johannes

  5. Hallo lieber Johannes,
    …… und hallo alle „Anderen“ 🙂 ….

    ….. so, so …… hier „treibt“ ihr euch also alle rum. 😀 😀 😀

    Johannes, ……seit ich heute Nachmittag deinen Beitrag hier gelesen habe …… hab ich die ganze Zeit gegrübelt über diese 3 Aspekte und etwas hatte mich da gestört 😦

    Vater …. Sohn ….. Geist …..

    So wie Helmut es schreibst …..

    “ 1 Vater/Mutter 2. der Sohn (die Tochter ) und 3. der hl. Geist, “ ……

    ….. gefällt es mir besser. 😉

    Ich bin auch schon sehr gespannt auf deine „Ausarbeitung“, auf was du da „gestoßen“ bist. 😀

    Wie ich dir schon geschrieben habe, wenn es das ist worüber sich Helmut und ich schon seit Monaten unterhalten und wir uns schon lange „einig“ sind 😀 …….. ich „befürchte“, da wirst du mir nicht viel „Neues“ erzählen. 😀

    Ich bin aber trotzdem neugierig.

    Liebe Grüße, Veronika

    • Hey and Welcome!!! liebe Veronika,

      Ob es nun sehr viel Neues für Dich sein wird, weiß ich auch nicht?…….aber vielleicht einige neue und sehr logische Schlussfolgerungen…….und der M/W-Aspekt Gottes ist sehr wohl vohanden….aber dieses speziellen Themas, hat sich unser Freund Helmut angenommen….

      …..und ist dabei auch, auf sehr interessante und derzeit noch relativ unbekannte Aussagen, bezüglich des weiblichen Geschlechts in den biblischen Aussagen gestoßen.

      Wie ich immer sage,…..glaube nichts, was Du nicht auch selbst, zuvor eigens überpüft hast!

      Und da bin ich selbst schon sehr gespannt drauf……es entwickelt sich so langsam zu einer Gemeinschaftsarbeit….und DAS ist auch gut so!!!!

      …ganz liebe Grüße an Dich…..lg Johannes

  6. Lieber Johannes,
    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, und der Testversuch hat wohl einwandfrei geklappt. 🙂
    Ich bin erst heute dazu gekommen, deinen text zu lesen und ich werde auch noch etwas dazu schreiben. Wollte mir nur auch mal hier melden und erstmal einen wunderbaren Tag wünschen. 🙂
    LG, Dee Dee

    • Hallo liebe/r Dee Dee,

      Schön, Dich hier begrüßen zu dürfen…und ja soweit war es gar nicht so schwer, auch wenn ich viele Einstellungen noch nicht genau kenne, aber das kommt schon noch mit der Zeit. 😀

      Was mein weiteres Studium und die folgenden Recherchen zum Thema angeht, so habe ich mich jetzt doch dafür entschieden, sie ab nächstem Monat, hier über diese separate Plattform einzustellen.

      Nicht falsch verstehen bitte, dies soll jetzt kein Konkurrenz- oder gar Aussteiger-Projekt zu Stefan`s Blog werden, ich würde es eher gern als eine kleine Erweiterung, mit perspektivisch etwas anderer Sichtweise ansehen, gedacht für Menschen die es interessiert und die sich auch ganz offen und Dogma-unbehaftet aus allen vorhandenen Quellen und Möglichkeiten, ein Bild von der Welt und vom Sein zusammenstellen möchten.

      Außerdem ist eine, eben nur mal schnell hochgeladene PDF-Datei, nach spätestens einer Woche wieder vergessen und dann auf ewig im Nirvana verschwunden…und dafür ist es mir einfach viel zu wichtig, zumal auch jede Menge Arbeit und Zeit darin steckt!

      Also bis demnächst dann hoffentlich….hab` Dank für Dein nettes Hallo….und auch Dir noch einen wunderschönen Abend für heute…….liebe Grüße johannes

  7. Guten Morgen Johannes, ich hab grad bei Steven dein Kommentar über den von dir empfundenen Weltschmerz gelesen.

    Ja, der Weltschmerz kommt in Wellen, ich habe auch immer wieder Phasen in denen er mich besucht, ich weiß nicht ob dass mal aufhört.

    Namaste

    Tula

    • Hey liebe Tula,

      Früher war es der Weltschmerz, mehr oder weniger hilflos mit ansehen zu müssen, welches Gräuel diese Welt vorrangig beherrscht ohne nachvollziehbar nur ansatzweise zu verstehen, woher aus dem Menschen dieser unglaubliche Hass entspringt.

      Heute ist es der Schmerz darüber, zwar nun Bescheid zu wissen, aus welchem Geist heraus diese Zwietracht gesäht wurde, aber wiederum sehr hilflos zusehen zu müssen, wie viele Menschen ihn noch fördern und unterstützen.

      Und das allertraurigste daran, sie tun es zumeist gar völlig unbewusst und wissen es nicht einmal – im Gegenteil – sie selbst sehen sich auf der guten Seite und glauben damit anderen zu helfen. Die Liebe ist auch tatsächlich ihre wahre Intension, nur dass sie hierbei schamlos und für übelste Zwecke einer anderen Macht, die sich eindeutig gegen die Menschheit richtet, ausgenutzt und verführend irregeleitet werden.

      Den Versuch, diese große Täuschung nun auch endlich für jeden offen zu legen, habe ich mir nun auf die Fahnen geschrieben und es zu meiner Aufgabe gemacht. Mit welchem Erfolg oder auch nicht, liegt dann zwar nicht mehr in meinem Ermessen, es jedoch zu unterlassen, macht mich unweigerlich mitschuldig und würde, anstatt meiner Liebe zu all meinen Brüdern und Schwestern Ausdruck zu verleihen, nur einer egomanen Gleichgültigkeit entsprechen.

      Ich habe deinen Kommentar zu Matthias vohin auch gesehen…und auch wenn er nicht speziell auf Deine erhofften Belange eingegangen ist, steckt ein solches Wahrheitspotenzial in seinen heutigen Zeilen, dass es mich fast umgehauen hat und mir ungewollt, sehr wohlige Schauer über den ganzen Körper verteilt – verpasst hat.

      Weiß nicht, warum ich ihm dies so nicht zugetraut hätte, wahrscheinlich weil Worte unsere größte moderne Kommunikations-Behinderung darstellen (wer hatte doch gleich diese Sprachverwirrung initiiert? – und bitte sag` jetzt nicht Gott 😀 ….denn DER war es sicher nicht!!!)

      Weißt Du ich glaube letztlich, dass wir Menschen gefühlsbetont, sehr viel näher bei einander liegen als wir es zu erkennen in der Lage sind.

      Als vergleichendes Beispiel, führe ich gern das legendäre Putin-Interview der ARD mit Thomas Roth von 2008 an, wo dieser es „nur“ durch Auslassung (Schnitt) einiger Passagen von Putin`s erreicht hat, den inhaltlichen Sinn seiner Rede um genau 180° ins genaue Gegenteil zu verkehren (des Teufels liebstes Spiel übrigens).

      Und ebenso sind es heute, wahrscheinlich auch nur einige wenige Lügen oder verschwiegene „Auslassungen“, die jedoch völlig Sinn-verkehrend sind…und so man diese nun findet und dann richtig herum wieder glattbügeln kann, eröffnet sich Einem ganz unvermittelt, dass komplette Bild auf die ganze Wahrheit und alle Lügen, liegen nackt und enttarnt vor einem danieder.

      Soweit erstmal zu meiner Hoffnung….die hoffentlich nicht nur ein Traum bleiben wird 😀

      Alles liebe Dir und einen schönen Nachmittag noch……lg johannes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s