Energie ist nicht gleich Energie…..

Hallo liebe Community,

Vorwort:

Es lässt sich kaum in Worte fassen, wie schwer mir diese nun folgenden Ausführungen fallen, da ich bereits mit sehr gegensätzlicher Resonanz konfrontiert wurde (kleine Vorversuche in meinem Umfeld), im Bestreben dies gut und verständlich zu vermitteln.

Meine Bemühungen sind bisher überwiegend, leider nicht so sehr gelungen und mir wurde teilweise auch eine sofortige Komplett-Verweigerung, teils gar eine leicht aggressive, ablehnende Haltung bezüglich des Themeninhaltes entgegengebracht.

So war ich nun ständig auch am Wanken, ob ich dies nun überhaupt in Angriff nehmen sollte und wenn ja, „wie“ man hier, am besten eine Gliederung angehen sollte, um einen möglichst unvoreingenommen und offenen Dialog zum Thema anregen zu können.

Habe mich jetzt letztlich entschieden, dies in Etappen einzustellen, weil es einerseits viel zu umfassend ist, zweitens fast täglich auch neu ergänzt wird und ich drittens eine Überbelastung vermeiden möchte, so ich selbst doch ein paar Wochen benötigte, dies geistig in seiner ganzen Komplexität einzuordnen.

Diese hier nun vorliegende Fassung, ist mittlerweile auch schon der vierte oder fünfte Anlauf, soll heißen, es war letztlich eine wirklich sehr schwere Geburt.

Ein Verständnis dafür, weshalb es so schwer war bzw. auch, warum ich nun so viel Zeit für die Ausarbeitung dieses schwierigen und überaus komplexen Themas benötigt habe, wird sich dem geneigten Leser, im Verlaufe seiner eigenen Studien, auch der noch folgenden Artikel zum Thema, recht schnell selbst erschließen.

Es ist auch klar vorhersehbar, dass selbst von schon sehr weit entwickelten und aufgeklärten Menschen, von Verweigerung, über Unverständnis, bis Widerspruch oder Protest und im Extremfall vielleicht sogar gezielte Aggressivität zu erwarten sind.

Als jemand, der stets bemüht ist auch anderen Meinungen ein offenes Ohr zu leihen und selbst bei anschließender Nicht-Übereinstimmung, die nötige Toleranz zu üben, und es zu akzeptieren, bitte ich hiermit im Gegenzug um selbiges, was dieses Thema hier betrifft.

Über einen nachfolgenden und offenen Dialog darüber, würde ich mich natürlich sehr freuen.

Diejenigen, welche hierzu jedoch keinen Zugang erhalten bzw. nicht mit dem Inhalt in Resonanz gehen, bitte ich es einfach wieder zu verwerfen, ohne weitere und unnütze Energie in großartige Protestschreiben zu investieren.

Ansonsten sind ein ernst gemeinter Gedankenaustausch in Form eines offenen Dialogs, sowie auch weitere Anregungen, die hierbei noch keine Berücksichtigung gefunden haben, jederzeit sehr willkommen.

Auch mir ergeben sich täglich permanent neue und weitere Aspekte, so dass dies allenfalls als eine erste kleine Arbeitsprobe zu verstehen ist, welche in den kommenden Zeiten, stetig weitere Vervollständigung erfahren wird.

Als Erst-Gedankenansatz zum Verständnis der Problematik, sowie um die „eventuellen“ Auswirkungen auf jeden einzelnen Menschen persönlich zu verdeutlichen, sollte diese Erstaufstellung hoffentlich dennoch ausreichend sein.

Ich werde mich bemühen, den hier vorgetragenen Inhalt (unter der Prämisse Probe und Gegenprobe), so neutral und objektiv wie möglich darzulegen (gilt nicht für die Einführung 😀 )….aber Ihr kennt mich, so ganz „ohne“ Ironie, geht es auf längeren Stecken, dann doch nicht immer so dauerhaft gut bei mir. 😀 Ich hoffe es gelingt mir trotzdem in Maßen?

Zu Beginn noch ein Zitat von Matthias:

„…..dass ich das Wissen, welches mir zur Verfügung steht, einfach anbiete – mehr nicht. Was jemand damit macht, ist seine Sache. Ich bin nicht missionarisch unterwegs“.

In diesem Sinne ist auch bitte folgende Ausführung, als reine Gedankenanregung zu verstehen und auch wenn manchem vielleicht einige Worte, als etwas zu hart gewählt erscheinen, ist dies ausdrücklich dem warnenden Charakter dahinter geschuldet und in keiner Form persönlich aufzufassen

Einführung:

In der Annahme, dass der folgende Text hauptsächlich Menschen erreichen wird, welche schon längerfristig unterwegs sind, auf der Suche nach dem Sein und dem großen Sinn dahinter, möchte ich meine persönliche Entwicklung hier nur in recht groben Zügen anreißen und gehe von bereits einigem erweiterten Vorwissen aus.

Ansonsten sind hierfür bitte die eigenen Recherchemöglichkeiten einzusetzen.

Die Reihenfolge mag vielleicht etwas variieren, aber auf dem mühsamen Selbstfindungsweg, kommt ein jeder Suchende, früher oder später, auch an fast denselben Stationen und Knotenpunkten vorbei.

In meinem Falle, nahm es seinen Anfang 2007, mit den politisch-weltlichen Vorgängen und Hintergründen seinen Anfang und fegte recht schnell einen Vorhang nach dem anderen beiseite, so dass dieses Thema als erstes und recht gut aufgeklärt und abgehakt werden konnte.

In diesen Zusammenhang, gehört natürlich auch schon zwingend die Erkenntnis, einer astralen Einflussnahme auf uns Menschen, die unsere chaotische Weltsituation überhaupt erst verständlich werden lässt. Nach diesem Wissensergebnis, war aber vorerst kurz Ruhepause.

Man fühlte sich eine Zeitlang richtig gut in-form-iert, nannte sich nun ganz neu einen „Erwachten“ und die ersten jonglierten bereits mit dem Wort „Erleuchtung“ herum.

Aber das richtige Chaos sollte erst noch folgen.

Man stieß nun fast täglich, auf unendlich viele und vor allem immer phantastischere Themenbereiche.

Da waren z.B. Atlantis, Lemuria, Hyperborea, Thule, Absetzbewegung, Neu-Schwabenland, , Haunebu , Pyramiden, Zeitreisen, Men in Black, Geomantie, Leylines, Maya, Dogon, David Icke, Credo Mutawa, Orion, Sirius, Aldebaran, Zeta Reticuli, Pleyaden, Greys, Reptos, Sumerer, Mimikry, Lacerta, Sharp Shifting, Blutlinien, schwarzer Adel, Illuminati, Freimaurer…und die Liste ließe sich noch beliebig so fortsetzen.

Auch heute noch, alles sehr spannende Themen, keine Frage und es hat mein Verständnis für viele Zusammenhänge auch sehr erweitert, mich in meiner Selbstsuche, aber leider nicht einen Schritt vorwärts gebracht.

Danach waren dann die Religionen dran: „Kirche, Buddhismus, Reinkarnation, Hinduismus, Veden, Taoismus, Koran, Tora und Kabbala“ miteinander zu vergleichen war ebenso sehr informativ, führte jedoch gleichfalls zu keinem befriedigenden Ergebnis oder gar wahrer Erkenntnis, denn diese waren in sich zu widersprüchlich, um letztlich einen gemeinsamen Konsens herausarbeiten zu können.

Hier kam nun schon der erste Unmut auf und das Gefühl, sich eigentlich ständig nur im Kreise zu drehen und auf der Stelle zu treten. Man hatte jetzt zwar schon Tausende von Informationen gesammelt bzw. einen vermanschten Mix-Brei von irgendwie „allem“ zusammen, jedoch weiterhin nichts wirklich Greifbares.

Wir Menschen sind von unserer wahren Natur aus nun einmal Geistwesen, also musste mehr Info über alles Geistige ran.

Die Beschäftigung mit „Rückführungen, Nahtoderfahrungen, Channeling mit Verstorbenen, Engeln, aufgestiegenen Meistern, der GfdL, Archonten, Hexenmeister (John Todd u.ä.), Schamanismus, holographische Matrix, sowie das überaus verwirrende Dimensions-Chaos boten mir einen sehr unterhaltsamen Zeitvertreib, von einer Problemlösung zur Selbstfindung, jedoch auch hierbei, weiterhin nicht viel in Sicht.

Zumal brachen nun auch immer öfter die ersten paranormalen Ereignisse in meinen Alltag…. “ plötzliche Dimensionswechsel, Bilokation, astrale Angriffe, Fernhören, unerklärliche Zimmergeräusche, halbtransparente Schattenwesen, körperlich verspürte Berührungen, Ohrgeräusche, Kontakt mit erdgebundenen Seelen (aus dem 17./18. Jhrd z.B.) usw….

Das vollständige Eintauchen in den spirituell-esoterischen Bereich war dann nur noch ein kleiner Hüpfer und genau genommen, war ich ja schon lange mittendrin.
Alles ist Energie, alles Frequenz und Schwingung….also wurde man nun ganz schnell mal „Lichtarbeiter“, um den guten kosmischen Jungs im Kampf gegen das Böse, heroisch und hilfreich mit seinem Lichtschwert zur Seite zu stehen…und hier sollte doch nun endlich auch, der richtige Weg zu finden sein?

Man meditierte feste, baute Lichtsäulen aus allerlei bunten Farben, spannte Lichtgitternetze um den Globus, verschickte an Menschen Heilenergien (was ich heute am meisten bereue) und tat noch so einiges andere an lustigen Dingen mit dieser kostenlosen Energie..…..ja was für einer Energie eigentlich???

Ach so ja….mit der göttlichen „natürlich“……da ja alles was Ist, aus Gott ist….und es steht ja auch geschrieben… „im Überfluss soll Euch gegeben werden“….und so hat Gott sicher auch nichts dagegen, wenn ich mir soviel davon nehme, wie ich halt für meine noch anstehenden Energieexperimente brauche….ist doch wunderschön, so ein göttlicher Selbstbedienungsladen für Alle!

Nur seltsam, wo ich mich doch immer auch so schön und regelmäßig selbst damit aufgeladen habe, dass es mir nach einiger Zeit in meinen Gemütsverfassungen immer schlechter und schwankender ging und ich dann intuitiv, auch erstmal alles aussetzte.

Gut, diese ganz extremen Achterbahnzustände normalisierten sich daraufhin wieder, aber von Harmonie und innerer Ausgeglichenheit, war noch bei weitem nicht zu sprechen und auch meine Unzufriedenheit wuchs stetig, weil mich der ganze Esoterik-Dschungel nur immer noch weiter verwirrte und ich mir am Ende unendlich hilflos und völlig alleingelassen vorkam.

Liebe Freunde versuchten zwar noch, mit diversen Tipps und Ratschlägen, mir zur Seite zu stehen, schickten Medi`s oder boten gar geistige Hilfe von diversen Engeln an usw.…..und sie taten dies ganz sicher auch aus Liebe und meinten es wirklich gut mit mir, wollte jedoch erstmal nichts mehr damit am Hut haben, speicherte zwar vieles noch ab, benutzte es jedoch nie mehr, weil sich mittlerweile, auch mein Gefühl, massiv dagegen sträubte.

Und da war ich nun also, nach fast 7 Jahren intensivster Suche und musste als Gesamt-Fazit erkennen „nun sitz ich hier, ich armer Tor und bin so schlau als wie zuvor“!

Ein Punkt, an dem ich nur noch resignierend feststellte, mich wohl damit abfinden zu müssen, hierauf niemals meine Antworten zu erhalten, da unser Verstand wahrscheinlich nicht aufnahmefähig genug hierfür ist und ich akzeptierte es später dann einfach so.

Von einigen Seiten hieß es noch weiterhin unterstützend, gib` nicht auf…Du musst doch „nur“ noch dies auflösen oder das abbauen oder jenes klären…dutzende Blockaden lösen…mit deinen Tausend Ich-Anteilen aussöhnen…Kontakt mit dem niederen und höheren Selbst aufnehmen…Freundschaft mit ihnen schließen…`ne Familienaufstellung machen…endlich `nen guten Lehrer suchen…regelmäßig meditieren…und ans Erden denken…barfuss laufen…Chakren reinigen…mit Himmel und Erde verbinden…Salzbäder machen…dazu noch täglich mein Wirbelwasser…mein Gerstengras…mein Schindeles…und bei Sonnenauf- und Untergang das Sungazing nur ja nicht vergessen……usw…usw…

…..sagt mal, was glauben diese Eso-Fuzzy-Lehrer eigentlich wie lang so ein Tag ist…96 Stunden?…..oder wie hoch die Lebenserwartung eines normalen Menschen, um dies alles noch zu schaffen?….nebenher vielleicht noch arbeiten gehen, Haushalt schmeißen, Einkaufen, Kochen, Kinder versorgen, Freunde treffen, dem Hobby frönen….usw.
…..aber hallo…..geht`s noch???

Nein…nein…nein……..“Stop„…Stop…Stop ….hier war nun endgültig Sense für mich……und dass hierbei nun etwas überhaupt nicht stimmen konnte und ganz und gar verkehrt ablief, boxte mir meine Intuition regelrecht in die Magengrube hinein.

„Ich musste die ganze Zeit irgendwas Wichtiges übersehen haben, nur WAS???“

….und so wollte ich jetzt nur noch diesen einen einzigen wichtigen Punkt für mich klären, welcher mir die ganzen Jahre schon Kopfzerbrechen bereitet hatte.

Nämlich was an einer möglichen und weiteren Manipulation dran sei könnte, welche Astralwesen für unsere Seelen (nach Verlassen unseres Körpers) installiert haben könnten, um sich auch noch dieser zu bemächtigen und uns so, auch geistig weiterhin gefangen zu halten, wie es mehrere alte Quellen beschreiben (u.a. auch die Nag Hammadi Schriftrollen).

Bei meiner Suche zu dem Thema, stolperte ich auch über eine sehr dubiose Eso-Seite und hätte wohl besser daran getan, hierzu meinen Rand zu halten.

Brachte es mir doch, von allen Seiten nur Schelte ein und auch mein stetiges Versichern, dass ich schon recht gut zu filtern und zu unterscheiden verstehe, kam auf der anderen Seite irgendwie gar nicht erst nicht an. Verstopfte Leitung oder so?

Na ja, vielleicht ja heute 😀 ….“Nochmals!!!“…..ich habe mir aus einem einzigen Artikel von dort, nur eine einzige Information gezogen und den Rest verworfen und war seitdem auch nie wieder auf dieser Seite und werde dort auch niiieemals nich` wieder sein. 😀

Ein paar Tage später jedoch und man kann es eigentlich nur eine göttliche Fügung nennen, geschah dann dass, für mich auch heute noch so Unfassbare, was für jeden einzelnen Menschen, bisher noch unvorhersehbare Konsequenzen haben könnte….

….ich schreibe „könnte“, weil ich einerseits selbst noch mittendrin in der Recherche stecke, also beim prüfen und abgleichen bin und wir uns andererseits, dieser Thematik ja erstmal (noch) recht nüchtern und analytisch nähern wollten….

…..doch sollte sich dies am Ende, dann letztlich doch als richtig und zutreffend herausstellen, ist es für jeden Einzelnen von Uns, ganz gewiss wichtig ….u.U. sogar über(s)-Leben(s)-wichtig!!!

Ich habe die ganzen Jahre über gespürt, dass alles eigentlich gar nicht so überaus kompliziert sein kann und auch öfter schon gesagt….“passt mal auf, am Ende ist das Ganze, alles super einfach und klar gestrickt,….und wahrscheinlich so einfach, dass wir da nicht draufkommen konnten….und wir werden dann lachen drüber“….

Dass es aber letztlich, nur ein dreizeiliger Satz sein würde, der das Potenzial hat, 80-90% aller Ungereimtheiten und noch offenen Fragen auf einen Schlag zu entwirren und es auflösen könnte….mit allem hätte ich gerechnet…..nur damit gewiss nicht!

….aber gut, dann lasst uns einfach `mal anfangen….

Das verschwundene Dritte Tor

theoretische Überprüfung einer kosmischen Verschwörung

      Teil 1

                              

                          „Es irrt der Mensch so lang er strebt“….

…..wusste schon Johann Wolfgang von Goethe in einem Dialog zwischen Gott und Teufel (MEPHISTOPHELES) aus seinem Dr. Faustus zu berichten.

Wie nah er damit vielleicht an der Wahrheit lag und inwiefern Goethe selbst, als sich bekennender Illuminat & Freimaurer, über diese Gewissheit, sehr wohl auch schon zu Lebzeiten Bescheid wusste, soll Teil des Inhaltes, der nun in Folge erscheinenden Betrachtungen sein.

Dass alles Existierende, sowohl das Sichtbare als auch das Unsichtbare, als Grundstoff aus reiner Energie besteht, ist heute allgemein bekannt und unumstritten.

Erst seit gut einem Jahrhundert, ist aber eine Energiequelle wiederentdeckt worden, bei der die meisten heutigen Mainstream-Wissenschaftler, mit der Erforschung jener ungewöhnlichen „neuen“ Kraft, erst noch ganz am Anfang stehen.

Vielen Urvölkern war diese Energie jedoch schon lange zuvor bekannt, etwa unter Bezeichnungen wie Chi, Phi, Prana, Orgon, Reiki, Tantra, Od, Lebensenergie usw.

In der Wissenschaft wird sie heute zumeist als Quantenfeldenergie, Freie Energie, Nullpunktenergie, Feldenergie, Bewusstseinsfeldenergie, – oder auch Ätherenergie bezeichnet.

Die indogenen Ur-Stämme arbeiten mit dieser Energie schon seit unzähligen Generationen und nutzen sie z.B. zum Heilen, für rituelle Totenbefragungen, Trancezustände und in früheren Zeiten auch um Regen zu erzeugen oder gar schwere Gegenstände in den Schwebezustand zu versetzen und so über weite Strecken transportieren zu können.

Es ist auch mit recht sicherer Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass es schon lange geheime Erforschungen dieser Energie gibt, die auf einem weit höheren Wissenslevel liegen, als der Öffentlichkeit allgemein bekannt ist und auch schon lange in verschiedensten Bereichen eingesetzt werden und teilweise sogar gegen die eigene Bevölkerung, ja die Menschheit im Ganzen.

Was ist dies aber nun für eine merkwürdige Energie und woher kommt sie?

Die Wissenschaftler sehen sie ganz pragmatisch als die Ur-Energie aus der jede Stofflichkeit hervorgeht, die Esoteriker benennen sie als göttlich-universelle jedoch unpersönliche Schöpfungsenergie, aus der alles ist, was ist, ein Teil der Christen sehen sie als Gottesenergie (es sei denn, sie sind sehr aufmerksame Bibelleser :D), sprechen hierbei aber von einem sehr lebendigen und sehr wohl auch personifiziertem Gott und die Nachfahren der Urvölker, erkennen sie als eine Gabe von ihren verschiedensten angebeteten „Gottheiten“, sprechen sie also gleich mehreren zu.

Nun haben in den letzten drei Jahrzehnten, immer mehr östliche Religionen und Philosophien ihren Weg auch in den Westen gefunden, so dass heute und ganz verstärkt u.a. auch in esoterischen Kreisen, eine kunterbunte Vermischung der verschiedenen Religionen entstanden ist, welche ebenfalls mit dieser Energie und für unterschiedlichste Zwecke und Anwendungen arbeiten.

Und einige Wenige, fragen sich mittlerweile auch, wissen diese neuen und meist nur in Schnellkursen ausgebildeten Heiler nun eigentlich auch genau, was sie da tun?

Immerhin arbeiten sie ja hier mit Energien, deren Quelle sie vielleicht glauben zu kennen, aber mit überzeugender Gewissheit, können sie uns allen „nicht“ dienen.

Mit etwas zu experimentieren und herumzuspielen, was man nicht einmal genau versteht bzw. deren Potenzial sowie auch mögliche Folgen und Konsequenzen noch ansatzweise einschätzbar sind…..gleicht der obligatorischen Metapher, Kleinkindern die Streichhölzer zum spielen zu geben.

Dennoch machen sich die Wenigsten auch wirklich ernsthafte Gedanken hierzu.

Denn was solange schon in Gebrauch ist, wurde ganz sicher auch mal irgendwann und von irgendjemanden auf Herz und Nieren geprüft….so denken sie sich`s wohl und spielen damit weiterhin locker und munter drauflos.

Nun ist ja eines der großen Endziele eines jeden Esoterikers, so erleuchtet wie nur möglich, in die eine oder andere der so zahlreichen Himmelsdimensionen einzufahren oder vielleicht auch ganz gern, noch ein-zwei Ründ`chen hier zu drehen (auf der Erde)…bitte sehr…bitte gleich….darf`s heut` auch ein bis`chen mehr sein?

Aber Spaß kurz beiseite, was wäre wohl, wenn sie ihr Weg am Ende, in ganz andere Gefilde verschlagen würde? Nämlich in solche, die sie ganz sicher niemals freiwillig (auf)suchen, ja sich nicht einmal in deren Nähe getrauen würden, weil es genau jene Bereiche sein „könnten“, die sie doch immer und um jeden Preis so unbedingt vermeiden wollten.

Ja das wär` schon richtig übel und ein wirklich böses Erwachen….in der Tat.

„Aber wehe wehe, wenn ich auf das Ende sehe“ …..bemerkte Wilhelm Busch dereinst so treffend.

Aber (noch) keine Angst bitte, dies ist ja vorerst „nur“ eine kleine Analyse und im allerschlimmsten Fall, sollte es sich denn doch als wahr erweisen, wird auf jeden Fall und zur freiwilligen Benutzung, noch ein sicherer Notausgang angeboten.

Noch kann also Niemand verloren gehen, obwohl es unter Umständen, schon sehr ernst werden „könnte“.

Nun waren wir ja immer noch bei dieser ominösen Energie, die uns freundlicherweise von einem sehr netten Gönner und auch noch so völlig kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Wenn unser lieber Schöpfer sich dafür verantwortlich zeichnet, dann hat er uns doch ganz bestimmt, in seiner „umfangreichen Schrift“ auch etwas dazu hinterlassen und ganz sicher auch eine kleine Anleitung hinterlegt, was für tolle Sachen wir denn damit, nun auch so alles anstellen dürfen.

Und siehe da…..dass hat Er tatsächlich, hab`s doch gewusst…auf Papa ist Verlass!

Aber einen kleinen Moment mal…..dass ist jetzt irgendwie nicht ganz „DAS“ was ich zu hören und lesen erhofft hatte.

Da heißt es doch in den Korinther-Briefen und dies ist jetzt wirklich ein Schlüssel-Satz…..wobei Schlüssel hier durchaus wörtlich genommen werden darf….
…nein….für mich sogar

DER ultimative Master-Key-Generalschlüssel:

„Wir haben aber nicht den Geist des Kosmos (pneuma tou kosmou) empfangen, sondern den Geist Gottes (pneuma tou theou), damit wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind (1.Korinther 2, 12).

….heehh wie jetzt?….bitte nochmal ganz langsam…..Geist heißt heute Energie, das ist mir schon klar, aber seit wann gibt es denn zwei verschiedene Energien?….ist denn nicht „ALLES“ göttliche Energie, weil doch alles was ist, auch aus Gott ist???

…und dann sagst Du mir einfach, dass diese „komische“ KOSMISCHE Energie-Geist-Form gar nicht von Dir gesandt ist ?… sondern von ganz anderer Art ?….und einzig der Zweite (pneuma tou theou), jene ist, den Du uns nun sendest?…..

…..aber von „WEM?“ um Himmels Willen, kommt denn dann dieser kosmische Geist, diese unsere „freie“ kosmische Energie, mit der wir hier auf der Erde, doch alle so viel Spaß haben und gern und reichlich damit herumspielen?

…..aahhh….Moment mal….sag` mir nichts!….ich hab` da schon so `ne dunkle Ahnung……und zwar `ne ganz, ganz „Dunkle“!!!

So, nun werden wir aber wieder etwas sachlicher.

Da gibt es also nun wirklich eine ganz eindeutige Ansage in der Schrift, dass hier zwei verschiedene Energieformen vorliegen und die eine, nämlich genau unsere so schöne „Freie Energie“ (kosmische), nun eben nicht von Gott für uns bereitgestellt wurde.

Stattdessen teilt er uns mit, dass die von „Ihm“ gesandte zweite und andere Energie, einzig jene ist, die für uns Menschen angedacht wurde und schreibt dies auch noch und ganz unmissverständlich nieder, damit wir denn erkennen sollen, welche Dinge nun auch wirklich von Ihm sind….

….was im Gegenschluss bedeutet, dass Dinge, die nicht von der „Seinigen Seite“ stammen, dann ja wohl von jemand Anderem sein müssen?…..

…tja….ich sag`s nicht sehr gern…..aber eine große Auswahl an potenziellen Kandidaten (als Oberverwalter der kosmischen Energie), fällt mir da grad nicht wirklich zu ein.

….und soweit, wie ich unsere Vater/Mutter (Sohn/Tochter) Quelle bisher kenne, welche uns wirklich über alle Maßen liebt und uns auch immer ausreichend mit allem Benötigten versorgt hat, kann ich mir nicht recht vorstellen, dass Er/Sie nun so richtig glücklich mit diesem Zustand ist, dass wir uns unsere Wünsche, nun einfach schnell mal von jemand Anderem erfüllen lassen und Sein Angebot abschlagen und zurückweisen….oder uns gleich gänzlich selbst helfen….(ich brauche Dich nicht mehr Herr (Quelle), ich mache das ab jetzt selbst und sieh zu, dass Du Land gewinnst!).

Na ja gut, unser freier Wille wird halt kompromisslos respektiert, ganz genau so, wie ER uns auch immer versprochen hat…….ein Gott…ein Wort!!!

…..aber viel interessanter, wie ist das nun jetzt wirklich mit diesem anderen unsichtbaren Geschenke-Bringer, der uns heute täglich mit seiner Energie versorgt und unsere Wünsche erfüllt….unsere Heilungen vollzieht?….und den Geldsegen über uns wirft…..und sich uns trotzdem noch nie persönlich vorgestellt hat…..

….er tut ja fast so,………. „als gäbe es ihn gar nicht!“  ….mmhhh….dass hab` ich doch schon mal wo gehört ?

…..und sind diese Dienstleistungen nun auch wirklich alle kostenlos und „Frei“ Haus?…..

….denn da gab es doch früher schon mal so seltsame Gerüchte, dass man ihm am Ende, dann doch noch so eine Kleinigkeit dafür überlassen müsse….wenn ich nur wieder drauf kommen würde, was genau das gleich war? 😀

Gottes Energie ist völlig neutral, da können wir uns mehr als nur sicher sein, die seines Gegenparts, aber ganz bestimmt nicht. Erkennt man schon sehr leicht daran, für welche missbräuchlichen Zwecke man sie ebenfalls einsetzen kann Voodoo, Flüche u. dgl.).

Bittet doch einmal Gott, Euren nervenden Nachbarn vom Blitz parallelisieren zu lassen und ruhig zu stellen.

Der wird Euch aber was husten, seine Kinder anzugreifen und schickt ihn Euch geradewegs retour zurück, in Euern verlängerten Rücken.

Und nun richtet dieselbe Bitte mal an diesen anderen ominösen Energiebringer…..oder besser gesagt, tut dies bitte lieber nicht….denn es wäre die vollständige Trennung zu Eurer Quelle und wenn vielleicht auch nicht ewiglich, mehrere für Äonen aber allemal.

Wir können hier also einen deutlichen Unterschied zwischen einer neutralen Energiequelle (pneuma tou theou = göttlich) und einer nach der jeweiligen Intension (nicht neutral) ausgerichteten Energiequelle (pneuma tou kosmou = kosmisch) ausmachen.

Dies sollte uns zumindest erst einmal zu denken geben und uns eventuell zu weiteren Eigenrecherchen animieren, so es uns nicht auch selbst schon völlig am Anus vorbei geht.

Klar kann auch Er seinen Untergebenen zukommen lassen was sie sich wünschen (hatte er doch Anfangs Gott-gleiche Kraft bzw. die Ermächtigung von Ihm) und vorübergehend vielleicht gar kurzweilige Heilung, dies wird aber nie von langer Dauer sein, denn er benötigt dringend ein Abhängigkeitsverhältnis (siehe auch seine Taktik im Pharmabereich – gefühlte Symptome betäuben, jedoch die Ursache versteckt weiterhin füttern) und vor allem für welchen späteren End-Preis dann noch?

Welche weiteren Aussagen sich ebenfalls noch bezüglich dieser Energie in der Schrift finden lassen und ob sich gar, Jahrhunderte früher auch schon andere mit dieser speziellen Thematik beschäftigt haben…….

…sowie zahlreiche Erfahrungsberichte von Ex-Heilern und Esoterikern mit ihren folgenschweren fast Todes-Folge-Erlebnissen mit dieser Nicht-Gottes-Energie, dann in Kürze, im nächstfolgenden Beitrag…….

…..eine zwischenzeitliche Selbstanalyse und was einem damit schon eigens widerfahren ist, sei bitte einem jedem selbst überlassen.

…..ich persönlich habe jedenfalls keinen Bock mehr drauf, diese Monstergestalten, auch nur noch ein einziges weiteres Mal in mein persönliches Umfeld einzuladen…..

……und nun geht es „GOTT sei Dank“ auch gar nicht mehr….aber jeder hat halt seine eigenen Vorlieben und ich hab` da auch keinerlei Probleme mit!!! 😀

Alles liebe Euch derweil………Gruß johannes

WILLKOMMEN ! …..Esoterik vs. Gott…

Hallo….und Herzlich Willkommen…allen, die es auf diese Seite verschlagen hat!!!

….diese Plattform hier, soll einen ambitionierten Versuch darstellen, esoterisch-spirituelle Bereiche, mit einer eventuellen Übereinstimmung von Gottes Willen & Geboten in Einklang zu bringen bzw. vergleichende oder auch abweichende Aspekte dessen näher zu beleuchten!

Hintergrund dieser Gedanken, sind eine knapp sieben Jahre lange Suche, nach Sinn und Inhalt des Lebens bzw. unserem Sein`s. Dass sehr viele, meiner Mitgeschöpfe (Menschen), vielleicht auch schon, sehr viel länger unterwegs sind, dieses bisher ungelöste Rätsel zu entschlüsseln, ist mir wohl bekannt und klar.

Was meine eigene „Person“ betrifft…wenn man es überhaupt so nennen mag, habe ich mich seit Jahren, in esoterisch- und teilweise gar okkulten Praktiken, ungewollt verfahren, verrannt und völlig verirrt….und bin letztlich dieses falschen Weges auch aufgeklärt worden.

Dies möchte ich jedoch, nicht nur für mich behalten, sondern als eine Gedankenanregung weitergeben, für all Jene, die sich seit Jahren, ebenfalls in der spirituellen Suche befinden, jedoch bisher kaum Erfolge erzielen konnten – oder besser gesagt, nach kurzen Teilerfolgen, immer wieder Rückschläge verkraften und verarbeiten mussten…mit der derzeit noch unerklärlichen Frage, warum dies nun genau so ist.

Ich betone jedoch ausdrücklich, dass dies nur ein „Erklärungsversuch“ sein könnte bzw. vielleicht gar ein sehr logischer ist, dessen Gehalt, aber jeweils ein Jeder selbst einschätzen möge, da es nur „mein-persönlich-gedankliches“ Angebot darstellt, bestimmte Dinge aus etwas anderer Perspektive zu betrachten und mit dem umfangreichem, bisherigen und eigenen Wissen abzugleichen.

Alle Desinteressierten, möchte hiermit ich bitten, diese Seite ohne weitere energetische Aufwendung oder irgend gearteter destruktiver Äußerungen, einfach wieder zu verlassen, denn dies hilft Niemandem von uns weiter und wird hier auch sicher kein Sprachrohr finden.

Konstruktive Stellungnahmen, Kommentare und selbst auch Kritiken oder Anregungen sind jederzeit überaus erwünscht, so lange sie sich im Rahmen dessen bewegen, wie vernunftbegabte und untereinander liebende Wesen, miteinander umgehen sollten.

Meine Intension ist natürlich, vielleicht auch einige neue Gedankenanregende Aspekte mit einzubringen, aber es möge bitte Niemand als Missions- oder überzeugungsgewollte Tätigkeit ansehen, denn der „freie Wille“ eines jeden einzelnen Menschen, ist für mich unantastbar und wird es auch immer bleiben….selbst angesichts der event. einen oder anderen ironischen Äußerung meinerseits, die mir leider, doch auch noch sehr im Blut liegt. 😀

Ansonsten wünschte ich mir einen sehr interessanten Dialog und Erfahrungsaustausch!!!

Die Seite, wird sich im Laufe der nächsten Wochen auch noch etwas im Layout verändern, nur fehlte mir bisher dazu noch die benötigte Ruhe und Zeit.

Weiterführende Artikel zum Thema, erfolgen vorerst einmal in unregelmäßigen Abständen, bis sich dann demnächst, vielleicht auch eine gewisse Gewohnheit in Regel einstellt…..es werden jedoch sehr selten bzw. so gut wie keine tagesaktuellen oder esoterischen Hilfe-Themenbereiche im Angebot dieser Plattform Raum finden…..so zumindest die vorerst initiierte Planung  (man soll ja nie…Nie sagen!)… 😀

Also, dann erstmal……viel Spaß ihr Lieben….und auf dass Ihr hoffentlich, auch ein wenig hiervon, für Euch mitnehmen könnt!!!

Liebe Grüße johannes

Inoffizieller Testversuch !

 Hallo Dee Dee,

 Herzlichen Glückwunsch !

 Sie wurden ausgewählt, für einen ersten kleinen Testballon !!! 😀

Nein im Ernst jetzt…..ich mache gerade erste kleine Testversuche mit wordpress und da mein Kommentar etwas sehr lang geworden ist, wollte ich ihn nicht in dieses schmale Fenster einpressen und die halbe Seite damit blockieren…

 ….und dachte mir, es wäre vielleicht ne gute Gelegenheit, schon mal erste Versuche zu starten (werde ich demnächst dann nämlich brauchen).

 

 Nun aber zu meiner Antwort:

Als erstes möchte ich, was unseren Austausch angeht, gern jedes event. vorhandene ungute Gefühl von Dir nehmen. Habe mich zu keiner Zeit von Dir irgendwie eingeengt oder gar gemaßregelt gefühlt. Also deshalb bitte, nur keine Gedanken….o.k

Vor Jahren hatte ich schon beschlossen, dass sowas für mich nichts bringt.“

Deine Warnung, vor den üblen Einflüssen der Kirche, ist meiner Ansicht mehr als gerechtfertigt. In diesem Punkt bin ich mit Dir völlig einig.

Hier hat in der Vergangenheit wohl ein großer Missbrauch stattgefunden.

Wenn wir heute Worte wie Gott, Bibel oder Religion hören, zieht unser Verstand, ob wir es nun wollen oder nicht, sogleich die Parallele zur Kirche und unser Magen krampft sich seltsam zusammen…..und dass auch aus gutem Grund.

So kurios sich dies jetzt vielleicht anhört, aber ich halte die o.g. drei Begrifflichkeiten, mittlerweile für das absolute Gegenteil im Bezug zur Kirche.

Warum?

1) Gott gab es schon lange vor der Kirche, da sind wir uns wohl alle einig 😀

2) Das Wort Religion gab es schon lange vor der Kirche

Nur wird der Begriff wird völlig missverstanden. Wir assoziieren heute damit ein bestimmtes Glaubensbekenntnis oder eine bestimmte Konfession (lat. confessio, Bekenntnis). Diese Assoziation ist jedoch irreführend.

Religion leitet sich vom lateinischen „religio“ ab, was „Rückbindung“ (zurück zum Ursprung, Rückverbindung mit der Quelle) bedeutet. Es bezieht sich also auf den Umstand, dass wir uns mit irgendetwas etwas rückverbinden müssen.

Eine Verbindung, die wir dereinst aufgegeben haben und es nun unsere Aufgabe ist, uns wieder aufs Neue damit zu verbinden. Das hiermit unser geistiger Ursprung gemeint ist bzw. die Erkenntnis dass wir Geistwesen sind, dürfte wohl auch unbestritten sein.

3) Die heilige Schrift (Bibel NT)

Das s.g. alte Testament bleibe hierbei einmal unberücksichtigt. Es enthält sicher auch viele wahre Aussagen, speziell was die Vorankündigung des Gottessohnes (Jesus) betrifft, jedoch ist im Vergleich zum NT, besonders der Darstellung Gottes darin, anzunehmen dass sich hier später ein „falscher“ Gott mit eingebracht bzw. sich als der „echte“ ausgegeben hat.

Ich verlasse mich hierbei auch auf keine theologischen Interpretationen mehr, bevor ich es nicht selbst und mit meinem jetzigen Wissenstand überprüft habe.

(Übrigens ein Dilemma ansich, da schreien alle laut: verfälscht…verfälscht – und wenn man sie dann um detaillierte Textstellen bittet, welche dies belegen, stellt sich meist schnell heraus, dass sie die Schrift noch nie in ihrer Hand hatten, geschweige denn komplett gelesen haben, aber im Gegenzug groß von Selbstverantwortung übernehmen schwadronieren, sorry…aber da passt für mich was nicht zusammen, aber lassen wir das).

Der früheste Text des Neuen Testaments stammt wohl aus dem Jahr 50. Es ist der Brief des Paulus an die Gemeinde in Thessalonich.

Der Kirchengründungsakt der römisch-katholischen Kirche, ist bis heute selbst unter Theologen sehr umstritten. Offiziell beruft sie sich zwar auf Jesus Christus selbst, aber ich denke, da sind noch nicht alle Wahrheiten geoffenbart worden.

Im Matthäus Evangelium wird zumindest davon gesprochen, das Jesus eine Gemeinde gründete.

„Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen“. (Mt 16, 18)

Wenn ich heute nach rein logischen Aspekten eine Vermutung anstellen sollte, würde ich sagen, dass gewisse damalige Machtelemente, die immer größer anwachsende Zahl von geistigen Glaubensgemeinschaften als eine zu große Gefahr einstuften und große Angst davor hatten, ihren irdischen Machteinfluss und Herrschaftsanspruch über den Menschen zu verlieren und sie einfach alle Gläubigen unter dem Dachverband einer Kirche, durch „feindliche Übernahme“ annektiert und festgesetzt haben.

Somit haben sie sich als Mittler zwischen Mensch und Gott geschoben und hatten innerhalb ihrer neuen „Organisation“, nun wieder die volle Kontrolle über die Menschen, die sie jetzt ganz offiziell und sogar im Namen Gottes völlig frei nach ihren eigenen Zielen und  Intensionen, in jede gewollte Richtung lenken und steuern konnten.

(Würde mich heute auch nicht mehr verwundern, wenn auch die Kirche sich irgendwann als eine GmbH herausstellt… 😀 )

Friedrich Nietsche hat es einmal so ausgedrückt:

„Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat.“

Einige finden gar noch viel härtere Worte, die ich mit heutigem Wissen aber fast vollständig mit unterschreiben kann:

„Der Verrat an Jesus, dem Christus – Die Kirche – keine Jesusnachfolge, sondern ein „totalitärer“ Götzenkult“

Die Kirche verwaltet ein Lügengebäude und ist letztlich verantwortlich für den größten Betrug der Menschheitsgeschichte. Dieser besteht darin, dass sie sich als Stellvertreterin der Sache von Jesus ausgibt, während sie in Wirklichkeit im Gegensatz zu dem Mann aus Nazareth steht.

Die Kirche  ist religionsgeschichtlich eine „synkretistische Mischreligion“. Sie setzt sich aus Elementen antiker Mysterienreligionen, des alttestamentlichen Priestertums, der archaischen „Vielgötterei“ und von voodoo-ähnlichen Blut-Kulten zusammen, in die man auch noch teilweise gefälschte Elemente der Lehre von Jesus von Nazareth mit hinein gewoben hat.

In ihrer Organisationsstruktur übernahm man die Verwaltungseinheiten des Imperium Romanum, und man übertrug den totalen Herrschaftsanspruch römischer Kaiser auf den katholischen Papst und auf die kirchliche Hierarchie.

Zusammenfassend könnte man die Kirche als einen „totalitären“ „Götzenkult“ bezeichnen.

Quelle:

http://www.theologe.de/kirche_verrat-an-jesus-dem-christus.htm

Dazu kommen die Tempel, Kirchen und Prunkbauten, doch Gott wohnt nicht in Kirchen aus Stein.

„Wenn du aber betest, so geh in die Kammer und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir´s vergelten.“ (Matthäus 6, 6)

„Wisset ihr nicht, dass ihr (selbst) Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?“ (1. Korinther 3, 16)

Und der Jünger Stephanus mahnt:

„Aber der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind, wie der Prophet spricht (Jesaja 66, 1-2):

„Der Himmel ist mein Thron und die Erde ist der Schemel meiner Füße; was wollt ihr mir denn für ein Haus bauen`, spricht der HERR, ´oder was ist die Stätte meiner Ruhe? Hat nicht meine Hand das alles gemacht?` Ihr Halsstarrigen, mit verstocktem Herzen und tauben Ohren, ihr widerstrebt allezeit dem Heiligen Geist, wie eure Väter, so auch ihr“ (Apostelgeschichte 7, 48-51).

Unmittelbar nach diesen Worten ließen ihn die Priester umbringen.

Wir sehen also als Fazit, dass die Kirche inkl. ihrer Götzen-Prunkbauten, so ganz und gar nichts mit Gott, Christus, dem religio und selbst mit der heiligen Schrift (NT) zu tun hat. Sie ist das genaue Gegenteil von alledem.

Deswegen ist es mir auch ein unerklärliches Rätsel, wenn selbst von angeblich so aufgeklärten Menschen, immer wieder dass Schlachtwort „Kirche“ eingebracht wird…..wo ich doch aber von Gott, Christus oder der Bibel spreche, von etwas völlig gegensätzlichem.

Hier werden also zwei Dinge in Verbindung gebracht, die nicht das geringste miteinander zu tun haben.

Und wenn wir also das nächste mal die Worte Religion, Gott oder Christus hören, sollten wir uns erinnern, dass die dogmatische Vorstellung, dies hätte etwas mit der Kirche zu tun, uns nur so tief einprogrammiert und eingeimpft wurde, obwohl sie von Anfang an, einzig nur Gottes Insignien geraubt und zu ihren eigenen erklärt hat.

Ich weiß, es ist nicht leicht, aber ohne dieses Umdenken, wie wollen wir der Wahrheit näher kommen, wenn wir immer wieder in diese so völlig falschen Denkstrukturen zurückfallen bzw. uns davon nicht lösen können?

Abschließend noch ein kleiner Versuch einer Definition von Gott (nach meinem derzeitigen Verständnis)…..denn ich lerne diesbezüglich ebenfalls noch dazu… 😀

Gott ist für mich eine eigenständige Persönlichkeit bestehend aus 3 Aspekten (die 3 Aspekte, auch Dreifaltigkeit genannt, gehören untrennbar zu einer einzigen Wesenheit (Gott), welche als Dreieinheit bekannt ist).

Diese Dreieinheit (Gott) mit ihren 3 Aspekten war schon immer da, sie ist das Alpha und Omega….der Anfang und das Ende….denn wenn dem nicht so wäre, müsste es eine weitere Schöpferquelle geben, welche auch Gott erschaffen hat, dem ist wohl aber nicht so.

Die 3 Aspekte Gottes:

1. Gott-Vater als völlig eigenständiger Aspekt

2. Gott-Sohn Christus (Christus – als materielle Inkarnation mit Namen Jesus) Er ist KEINE Schöpfung, sondern gehört seit Anbeginn fest zur Dreieinheit Gottes in der EINEN Gesamt-Wesenheit – Gott.

3. Heiliger Geist (Odem, Atem) und das ausführende Werkzeug (göttliche Energie) aller Schöpfung.

Gott-Vater hat hierbei den Part des theoretischen Planers, der Idee (Designer, Planungs-Ingenieur)

Gott-Sohn ist der ausführende Part für die praktische Umsetzung der Idee (Bauleiter, Überwacher) und somit gesehen der eigentliche Schöpfer von allem, zumindest was die praktische Ausführung angeht (aber immer nur nach der Vorgabe (Auftrag) des theoretischen Planers, dem 1. Aspekt Gottes).

Der 1. Aspekt (Gott-Vater) erschafft nie selbst, er vergibt nur die Aufträge an seinen 2. Aspekt, welcher diese dann ausführt.

Deshalb ist Aspekt 2. auch für alles Erschaffene (sowohl für alle Geistwesen (als Christus), als auch für alle materiellen Wesen (als Christus Jesus) der einzige Ansprechpartner (Vermittler), um auch Gott  erreichen zu können (…im „Namen“ Jesu bitte ich Dich…usw.)

Der dritte Aspekt (Heiliger Geist) ist die ausführende Kraft (die göttliche Energie, jedoch NICHT die kosmische), deren Verwendung ausschließlich dem 1. Aspekt (Gott-Vater) untersteht und nur auf seine Freigabe hin, durch den 2. Aspekt zur Anwendung gebracht werden darf, sobald vom 1. Aspekt die Zustimmung (Freigabe) dafür erteilt wurde.

Deshalb spricht Jesus auch mehrfach davon, dass „Er“ selbst, also von sich aus, gar nicht in der Lage ist zu heilen oder andere Wunder zu wirken, OHNE den Vater….

…..auf deutsch:…ohne seine Zustimmung, kann selbst sein eigener und zu ihm gehörender 2. Aspekt (Christus), gar nichts erschaffen oder wirken.

….sondern nur dann, auf die für bestimmte praktische Umsetzungen (schöpfen) benötigte heilige (göttliche) Energie, vom 3. Aspekt (Heiliger Geist), zugreifen, wenn es auch vom 1. Aspekt genehmigt und abgesegnet wurde.

Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich formulieren können.

„ich bin Dir keine Hilfe, vielleicht keiner momentan.. es ist Dein eigener Weg“.

Das ist es ganz sicher, so wie ein jeder seinen selbst gehen muss…..

„ich habe so vieles in mir, was sich nicht in Worte fassen lässt, vieles muss man auch nicht in Worte fassen“.

Wem sagst Du das?….es ist zuweilen ein regelrechter Ringkampf mit der Suche nach den richtigen und aussagekräftigen Worten… 😀 …

…wenn es nur darum geht, die eigene Anschauung darzulegen, gebe ich Dir vollkommen recht, da muss vieles nicht mehr gesagt werden und es ist einfach nur schön, dass es da ist…..bei ernster drohender Gefahr, erachte ich es jedoch schon als sehr wichtig, ja gar als eine Pflicht, doch wenigstens auch den Versuch zu unternehmen darauf hinzuweisen.

Ob man letztlich auch etwas damit erreicht, steht auf einem anderen Papier….aber dass liegt dann nicht mehr in meinem Ermessen.

 

Ich hoffe, die Lektüre ist für einen Sonntag nicht zu lang geraten…

 

…..und herzlichen Dank für Deine freiwilligeTestteilnahme 😀

 

Einen erholsamen Tag Dir noch….liebe Grüße  johannes